Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit



 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.2013, 06:07   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Moralisch wiederbelebte Genossen mit Hungerlohn von
8,50 Euro


Schon ein "Ich will Kanzler werden" zu Beginn seiner Rede reichte SPD-Kandidat Steinbrück, um die Parteitagsdelegierten von den Stühlen zu reißen. Was dann folgte, war nicht weniger kampfeslustig. Hinzu kam ein klares Bekenntnis zu Rot-Grün. Patzer gab es dieses Mal nicht.
Von Robert Kiendl, Radio Bremen, ARD-Hauptstadtstudio, zzt. Augsburg


Das gibt es ganz selten auf Parteitagen: Stehende Ovationen nicht erst am Schluss einer Rede - sondern, dass die Delegierten von ihren Stühlen aufspringen und lautstark applaudieren, obwohl es gerade erst losgegangen ist.
Aber so war es bei Peer Steinbrück, weil der - trotz oder gerade wegen der miesen Umfragewerte - gleich zu Beginn klarstellte: "Ich will Kanzler der Bundesrepublik Deutschland werden."
SPD-Parteitag: Moralisch wiederbelebte Genossen | tagesschau.de
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 15.04.2013, 07:50   #2
MacWombel1957->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 142
MacWombel1957
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Die SPD ist so sozial, wie die CDU/CSU, christlich ist ...
MacWombel1957 ist offline  
Alt 15.04.2013, 09:38   #3
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.273
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Dank der AFD gibt es nun sicher eine Große Koalition... nicht das sich dadurch etwas ändern wird.....
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline  
Alt 15.04.2013, 09:41   #4
Realo
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2012
Beiträge: 280
Realo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

egal wie die wahl ausgeht, es wird ich nichts ändern.....
Realo ist offline  
Alt 15.04.2013, 09:47   #5
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Mein Rat an Steinbrück

"Wovon man nicht sprechen kann, darüber muß man schweigen", so Ludwig Wittgenstein (1889 - 1951)"

Demnächst heisst er nur noch der "Stumme" das wäre schön.....
dieser unsympathische Zeitgenosse
Snickers ist offline  
Alt 15.04.2013, 11:39   #6
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Zitat von MacWombel1957 Beitrag anzeigen
Die SPD ist so sozial, wie die CDU/CSU, christlich ist ...
So isses.

SPD Urgestein Rudolf Dreßler im Interview:
Zitat:
SPD-Slogan ist "nicht nachvollziehbar"

Der Sozialdemokrat Rudolf Dreßler über den Zustand der SPD und die neue Wahlkampf-Panne

Moderation: Gabi Wuttke

Nicht einmal im "angetrunkenen Zustand" könne er sich vorstellen, dass die SPD mit einem Slogan von Leiharbeitsfirmen in den Wahlkampf ziehe, kritisiert der SPD-Sozialpolitiker Rudolf Dreßler. Die Partei müsse "eine Kehrtwendung einleiten", Peer Steinbrück solle den Slogan zurückziehen.
SPD-Slogan ist "nicht nachvollziehbar" - Der Sozialdemokrat Rudolf Dreßler über den | Interview | Deutschlandradio Kultur
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 15.04.2013, 13:50   #7
DickerBear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.11.2007
Beiträge: 646
DickerBear DickerBear DickerBear
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Wie mir scheint haben die alle Ihr Gehirn ausgeschaltet, seit Beginn der Hartz Verarmutsgesetze. Dabei muss auch jemand noch den Schalter weggelegt haben.
Naja mit ca 150 Jahren darf man senil sein. Nur dann sollte man sich auch ins Altersheim zurückziehen. Aber welche Pflegestufe für diese Art von Demenz ???
__

Wer bis zum Hals in der Jauche steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen.
DickerBear ist offline  
Alt 15.04.2013, 13:51   #8
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.184
Hotti
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Die SPD hätte nur eine Chance gehabt. Und zwar mit Hannelore Kraft, als Kanzlerkandidat. Die hatte aber versprochen, nicht nach Berlin zu ziehen. Aber mit ein wenig Überzeugungskraft, hätte man sie vielleicht überreden können. Aber mit Steinbrück geht es nur noch mehr bergab. Und die SPD ist so dämlich das nicht zu erkennen.


PS. Eine kleine Chance hat die SPD noch. Nämlich dann, wenn die Alternative für Deutschland der CDU Stimmen klaut.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline  
Alt 15.04.2013, 13:52   #9
oink oink
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 39
oink oink
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Wer Zwangsbeitraege fuer sein Propagandafernsehen erhebt, der faelscht auch Wahlen - das ist meine feste Ueberzeugung.
oink oink ist offline  
Alt 15.04.2013, 14:00   #10
JohnDoe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 197
JohnDoe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Der Typ ist so zynisch, arrogant und abgehoben.... der merkt es nicht mal.
Den sollte mal ein Lift wieder runterholen, ist ja nicht mehr auszuhalten mit dem.

*kotz*

"Ich will Kaiser von China werden"
JohnDoe ist offline  
Alt 16.04.2013, 07:14   #11
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Zitat von Hotti Beitrag anzeigen
Die SPD hätte nur eine Chance gehabt. Und zwar mit Hannelore Kraft, als Kanzlerkandidat. Die hatte aber versprochen, nicht nach Berlin zu ziehen. Aber mit ein wenig Überzeugungskraft, hätte man sie vielleicht überreden können. Aber mit Steinbrück geht es nur noch mehr bergab. Und die SPD ist so dämlich das nicht zu erkennen.


PS. Eine kleine Chance hat die SPD noch. Nämlich dann, wenn die Alternative für Deutschland der CDU Stimmen klaut.

Laß mich mal überlegen.................

Hannelore Kraft..................... ist das nicht die, die vor der wahl noch versprach das eine Klage beim Bundesverfassungsgericht eingereicht wird, da die regelsätze immer noch nicht nachvoll ziehbar sind ?

Die ist ja eigentlich ein gutes beispiel dafür wie doof die meisten Menschen so sind.
Nach der Wahl ein bishen entäuschung,dann kommt Zeit ins Land , und die Leute vergessen alles, und dann ist sie die Hoffnungsträgerin.

Du gehörst auch zu vergesslichen oder ?

Ach ja, und Renten sollten eigentlich nur aus den Rentenbeiträgen die aktuell zur Verfügung stehen gezahlt werden dürfen.
Also Rentensenkung von um die 35 %.
Wenn das nämlich so laufen würde dann hätten auch die heutigen Rentner und Wähler immer ein Interesse das die heutigen Arbeitnehmer ein ordentliches ArbeitsEntgelt bekommen und auch ordentliche Rentenbeiträge bezahlen können, von dennen ja die heutigen Rentner ihren Lebensunterhalt bestreiten.
Der Ratlose ist offline  
Alt 16.04.2013, 14:02   #12
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.184
Hotti
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen
Laß mich mal überlegen.................

Hannelore Kraft..................... ist das nicht die, die vor der wahl noch versprach das eine Klage beim Bundesverfassungsgericht eingereicht wird, da die regelsätze immer noch nicht nachvoll ziehbar sind ?

Die ist ja eigentlich ein gutes beispiel dafür wie doof die meisten Menschen so sind.
Nach der Wahl ein bishen entäuschung,dann kommt Zeit ins Land , und die Leute vergessen alles, und dann ist sie die Hoffnungsträgerin.

Du gehörst auch zu vergesslichen oder ?

Ach ja, und Renten sollten eigentlich nur aus den Rentenbeiträgen die aktuell zur Verfügung stehen gezahlt werden dürfen.
Also Rentensenkung von um die 35 %.
Wenn das nämlich so laufen würde dann hätten auch die heutigen Rentner und Wähler immer ein Interesse das die heutigen Arbeitnehmer ein ordentliches ArbeitsEntgelt bekommen und auch ordentliche Rentenbeiträge bezahlen können, von dennen ja die heutigen Rentner ihren Lebensunterhalt bestreiten.
Also. Ich bin mit Sicherheit kein Freund von Kraft, und erst recht nicht der SPD. Und ich habe auch ein Interesse, dass jeder einen vernünftigen Lohn bekommt. Ich schrieb lediglich, dass es mit Kraft an der Spitze besser für die SPD laufen würde.

Vielleicht ist da was falsch rüber gekommen.

Aber bei den Renten werden wir uns nie einig.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline  
Alt 16.04.2013, 14:53   #13
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

ALLES was die SPD so dramatisierend beklagt hat sie selbst seinerzeit WISSENTLICH und wissend um die Folgen auf den Weg gebracht.

Oder wer weiß noch wie seinerzeit der SPD-Kanzler feierte "mit der Einrichtung von Harzt IV haben wir den größten Niedriglohnsektor in Europa beschlossen".

Natürlich wußten bereits damals die lieben Genossen genau um alle Folgen und nicht umsonst ist Münterfehring, der liebe Genosse, gleich danach in die größte Zeitarbeitsfirma mit eingestiegen. Eben WEIL die dort zu erwartenden Gewinne exorbitant sein werden und auch wurden.

HALLO ! Aufwachen !
Selbst die Genossen an der Basis scheinen nicht merken zu wollen wie sie seit Jahren von den eigenen Bossen an der Parteispitze verar.. werden.

ICH gehe weiterhin nicht zur Wahl, seit diesem GAU seinerzeit unter Schröder reicht es mir endgültig. Mit allen Parteien. (Von den Grünen will ich gar nicht erst anfangen, - da wird mir nur noch übel.)
Kleeblatt ist offline  
Alt 16.04.2013, 15:08   #14
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.184
Hotti
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen

ICH gehe weiterhin nicht zur Wahl, seit diesem GAU seinerzeit unter Schröder reicht es mir endgültig. Mit allen Parteien. (Von den Grünen will ich gar nicht erst anfangen, - da wird mir nur noch übel.)
Ich habe seit Hartz nur noch links gewählt, aber dieses Jahr überlege ich auch, nicht wählen zu gehen. Man wird von allen nur verarxxxt.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline  
Alt 16.04.2013, 15:11   #15
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Zitat:
Ich habe seit Hartz nur noch links gewählt, aber dieses Jahr überlege ich auch, nicht wählen zu gehen. Man wird von allen nur verarxxxt.
Aber dann werden die stummen Stimmen der Nichtwähler, auf alle Parteien verteilt!

Wähle doch die AFD...........dann fehlen den großen Parteien diese Stimnmen!
Stänkern heisst das Zauberwort!
Snickers ist offline  
Alt 16.04.2013, 15:14   #16
Realo
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2012
Beiträge: 280
Realo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

tolle idee... und wenn die protestwähler von AFD der FDP und evtl. noch ein paar grünen die stimmen wegnehmen gibts ne groko..... ist bestimmt in Deinem Interese? oder....
Realo ist offline  
Alt 16.04.2013, 15:17   #17
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Zitat von Snickers Beitrag anzeigen
Aber dann werden die stummen Stimmen der Nichtwähler, auf alle Parteien verteilt!

Wähle doch die AFD...........dann fehlen den großen Parteien diese Stimnmen!
Stänkern heisst das Zauberwort!
Wo hast du denn DAS her ? Stammtisch ?
Dieser Schmarrn wird auch nicht dadurch wahrer indem man ihn weiter verbreitet.
Kleeblatt ist offline  
Alt 16.04.2013, 15:20   #18
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

[QUOTE=Hotti;1375674]
Zitat:
Also. Ich bin mit Sicherheit kein Freund von Kraft,
Aha !
Zitat:
und erst recht nicht der SPD.
Aha!
Zitat:
Ich schrieb lediglich, dass es mit Kraft an der Spitze besser für die SPD laufen würde.
s.o. ????? Wer hier einen Widerspruch findet darf ihn ganz behalten.
Kleeblatt ist offline  
Alt 16.04.2013, 15:37   #19
Optierer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2013
Beiträge: 183
Optierer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetzung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Zitat von Hotti
[..]aber dieses Jahr überlege ich auch, nicht wählen zu gehen.
Das ist dein gutes Recht. Solange aber andernorts auf dieser Kugel Menschen, die wählen wollen, gefoltert und/oder gemeuchelt werden, halte ich es für keine besonders originelle Idee, sein Wahlrecht einfach wegzuwerfen.

Gerade bei der Bundestagswahl finden sich auf dem Stimmzettel doch immer eher harmlose Alternativen - und damit meine ich ganz ausdrücklich weder extrem rechts noch extrem links -, bei denen man seine Kreuzchen machen kann, wenn man den so genannten etablierten Parteien nichts (mehr) zutraut.
Optierer ist offline  
Alt 16.04.2013, 16:08   #20
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetzung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

[QUOTE]
Zitat von Optierer Beitrag anzeigen
Das ist dein gutes Recht.
RECHT ! Aber eben keine Pflicht wie seinerzeit in der DDR.

Zitat:
Solange aber andernorts auf dieser Kugel Menschen, die wählen wollen, gefoltert und/oder gemeuchelt werden, halte ich es für keine besonders originelle Idee, sein Wahlrecht einfach wegzuwerfen.
Was ist der kausale Zusammenhang zwischen beiden ?

Zitat:
Gerade bei der Bundestagswahl finden sich auf dem Stimmzettel doch immer eher harmlose Alternativen - und damit meine ich ganz ausdrücklich weder extrem rechts noch extrem links -, bei denen man seine Kreuzchen machen kann, wenn man den so genannten etablierten Parteien nichts (mehr) zutraut.
Weshalb sollte /muß jemand seine Stimme an z.B. einen Karnickelzüchterverein verschwenden ?
Inwieweit hat DAS etwas mit deinen o.g. Aussagen zu tun ?

Ich sage dir mal was dabei FÜR die etablierten Parteien herauskommt.

1. Die "Wahlbeteiligung" ist hoch und DAMIT legitimieren die sich u.a.
2. Durch diese "hohe" Wahlbeteiligung wird das Ausland auf die Stimmung in D eben NICHT aufmerksam.
3. Durch eine "künstliche" hohe Wahlbeteiligung kann unsere Kanzlerette wieder säuseln "mit den Stimmen des deutschen Volkes gewählt worden zu sein" wie man sich das bereits einmal anhören durfte und was mich fast zum K... brachte.

Bis vor ca. 20 Jahren wurde am Wahltag IMMER die Wahlbeteiligung genannt.
Das man bei einer Wahlbeteiligung von z.B. 53 % kackfrech alle daraus resultierenden Prozente zu den theoretischen 100 % künstlich hochrechnet, ist bereits eine Sauerei für sich.

Man SOLLTE so ehrlich sein und eben genau DIESE 53 % zugrunde legen und DANN gehen nämlich den Leuten die Augen darüber auf wieviel "Zuspruch" und "Legitimation" zum Regieren die jeweiligen Parteien wirklich haben.
Bei 46 % - aber eine Wahlbeteiligung von 53 % ANSTATT der theoretischen 100 % kommt eben NICHT 46 % heraus, sondern knapp die Hälfte.
WAS würde das Ausland DANN wohl sagen ?

Was DAS dann mit "Legitimation zur Regierung von der Mehrheit des deutschen Volkes" zu tun hat, darf sich mal Jeder denken.

Versteht ihr eigentlich die Tricks gar nicht ? Fallt ihr auf jede dämliche Aussage immer noch herein ?

Das ist NOCH besser als die offizielle Arbeitslosenstatistik.
Kleeblatt ist offline  
Alt 16.04.2013, 16:17   #21
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Ohne Wahl ändert sich auch nichts.
Vielleicht sollte man mal ein Volksabstimmung zur Wiedereinführung der Monarchie starten.
Dann müssen wir uns mit dem ganzen Kram wie Wahlen und Parteien nicht mehr auseinandersetzen.
Wir brauchen nicht mehr nachdenken und haben den Kopf endlich frei.
Der Kaiser denkt.Der Kaiser lenkt.

Hip Hip Kaiser Gutti der I.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 16.04.2013, 16:48   #22
Nowottny
 
Registriert seit: 14.09.2012
Beiträge: 938
Nowottny
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetzung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
WAS würde das Ausland DANN wohl sagen ?

Was DAS dann mit "Legitimation zur Regierung von der Mehrheit des deutschen Volkes" zu tun hat, darf sich mal Jeder denken.
Beim Lotto können auch nur diejenigen gewinnen, die mitspielen. Ist bei Wahlen ganz genauso.

Wenn Du glaubst, die Kavallerie kommt aus London oder Moskau angeritten um Deinen Hintern vor Hartz-IV zu retten, hast Du echt den Schuss nicht mehr gehört.
Nowottny ist offline  
Alt 16.04.2013, 18:33   #23
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Die alte Mär vom beschimpfen der Leute die nicht wählen wollen.

irgendwie scheinen da alle nur etwas zu vergessen.

Als erstes hat jeder in diesem Land einen Anspruch darauf das alles Verfassungskonform abläuft.
Das steht aber im krassen Widerspruch zu den Leuten die schon seit jahrzehnten immer wieder die anderen aufgefordert hatte wählen zu gehen.
Was genau haben diese Leute (die leider auch die Masse darstellen) da also genau gemacht.
sie haben permanent den anderen folgendes zugerufen:
"Kommt zur Wahl,unserer Wahlrecht ist zwar grundgesetzwidrig und damit unrecht, aber wir Exkrementn ja sowieso auf das GG."

Diese allzuklugen Leute, die haben nicht gesagt " Das ist Unrecht, an so etwas nehme ich nicht teil, ich fordere ein grundgesetzkonformes Wahlrecht."

Nein , sie fühlen sich auch noch moralisch überlegen , diese Neckermänner.
Im Grunde genommen sind diese Leute Feinde unserer Demokratie.
Sie haben schön die Täter rechtswidrig mit einer scheinlegimentation versehen die alles bei uns demontiert haben.
Damit ist eigentlich Hartz IV und der Niedergang der Gesellschaft eine angemessene und gerechte Entwicklung.
Der Ratlose ist offline  
Alt 17.04.2013, 07:47   #24
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

Kleeblatt
Zitat:
Wo hast du denn DAS her ? Stammtisch ?
Dieser Schmarrn wird auch nicht dadurch wahrer indem man ihn weiter verbreitet.


Mir ist egal was Du machst oder nicht.

Zitat:
Nichtwählen ? Aber mit System!
Zitat:
Die Wahlergebnisse sind ebenfalls nicht realistisch im Sinne des Wählerwillens. Beispiel:
Angenommen die Wahlbeteiligung liegt bei 50 % und eine Partei erhält 40 % der Stimmen, dann verfällt sie in einen Freudenrausch, weil sie mit einem „überwältigenden Ergebnis, das von den Bürgern entgegen gebrachte Vertrauen“ feiert. Tatsächlich haben aber nur 20 % der Wahlberechtigten für diese Partei gestimmt! Oder anders ausgedrückt eine Minderheit, die von der Gruppe der Nichtwähler weit übertroffen wird.
Nichtwähler - Warnglocke.de
Snickers ist offline  
Alt 17.04.2013, 08:39   #25
theota
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von theota
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: RH-WD, NRW
Beiträge: 1.019
theota theota theota theota
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: spd Fortsetztung vom Märchen der sozialen Gerechtigkeit

da es sich anscheinend immer noch nicht herumgesprochen hat, dass Nicht-Wähler den Etablierten = SPD, CDU, FDP, Grünen in die Hand spielen, also diese indirekt dann doch wählen, hier nochmal der link:

Wer nicht wählt, wählt die Großen

Ungültig wählen / sich der Stimme enthalten

inkl. Anleitung, wie man richtig ungültig wählt = die Wahlbeteiligung hochhält und den Etablierten damit signalisiert: wir sind nicht zu faul zum wählen, wir hätten euch gewählt, wenn ihr denn eine vertretbare Politik machen würdet

1952 hat das schon mal ganz gut geklappt...:

Zitat:
Gegenbeispiel: Saarland 1952

Nur in den seltensten Einzelfällen ist in der Abgabe ungültiger Stimmen eindeutig Protest erkennbar: Bei der Landtagswahl im Saarland 1952 waren 24,5 % der Stimmen ungültig. Die hohe Zahl der ungültigen Stimmen erklärt sich mit dem Verbot der Demokratischen Partei Saar (DPS), die eine Wiedervereinigung des Saarlandes mit Deutschland forderte.
ich hätte nichts gegen eine Wiederholung - es müssten sich nur genug Leute einig sein, am 22.9. d.J. ungültig zu wählen, damit eine möglichst hohe %-Zahl an ungültigen Stimmen zusammenkommt, die dann sicherlich eine Signalwirkung an "die da oben" hätte
__

Liebe Grüße, theota - Rechtsberatung machen Andere; ich gebe nur meine Erfahrungen und meine Meinung zu bedenken - "...denn nur, wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären..." (frei nach F.Nietzsche) - Dekadent ist, ...
... wenn man meint, in einer Welt der Globalisierung auf deutschem Boden nur deutsch sprechen zu müssen... (frei nach theota)

theota ist offline  
 

Stichwortsuche
fortsetztung, gerechtigkeit, märchen, sozialen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heute ist der "Welttag der sozialen Gerechtigkeit" BiancaBerlin Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 2 21.02.2012 18:19
HH Video - zur sozialen Gerechtigkeit - passt überall ... wolliohne Linke und Hartz IV 6 09.05.2011 10:39
Anlässlich des internationalen Tags der sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar ... rayuell Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 18.02.2011 21:10
Ein Märchen WillyV Erfolgreiche Gegenwehr 0 03.11.2009 11:04
Eine Frage der sozialen Gerechtigkeit, Frankfurter Rundschau Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 28.10.2008 23:22


Es ist jetzt 08:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland