Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2013, 14:32   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard UNO warnt vor sozialen Unruhen in Europa


  1. Die Vereinten Nationen sehen wegen der schweren wirtschaftlichen Rezession in vielen europäischen Ländern offenbar ein erhöhtes Risiko sozialer Unruhen. Dies sei Ergebnis einer Analyse der Arbeitsmarktexperten der Uno, die an diesem Montag vorgestellt werde, berichtet der „Spiegel“.
    Die zu den Vereinten Nationen gehörende Internationale Arbeitsorganisation (ILO) gehe davon aus, dass das Risiko vor allem in Ländern wie Zypern, Griechenland, Portugal und Italien stark gestiegen sei. In Deutschland, Finnland und Belgien hingegen sei es hingegen gesunken. Die ILO messe das Risiko mit einem speziellen Indikator, der derzeit um zwölf Prozentpunkte höher liege als vor Ausbruch der Finanzkrise. (…)
    Die ILO mache vor allem die Sparpolitik, die den Krisenländern verordnet wurde, für den Anstieg der Arbeitslosigkeit in der EU auf inzwischen 26 Millionen Menschen verantwortlich. Die Euro-Staaten hätten zu viel Wert darauf gelegt, ihre Haushalte zu sanieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Die ILO schlage vor, bei der künftigen Krisenpolitik mehr Rücksicht auf Arbeitsplätze zu nehmen. Konkret fordere sie etwa eine Beschäftigungsgarantie für junge Leute.
    Quelle: faz
  2. Deutschland profitiert von der Verarmung der EU-Peripherie
    Was bei der Diskussion über der deutschen EU-Politik auch von deren Kritikern immer übersehen wird.
    Die Kritik an der deutschen EU-Politik wird lauter. Längst sind es nicht mehr nur wütende Demonstranten in Griechenland, Portugal und Spanien, die mit Anti-Merkel-Parolen auf die Straße gehen. In Italien gehört Kritik an der Rolle Deutschlands längst zum guten Ton quer durch alle politischen Kreise. Das bekam Merkel sogar während ihres Osterurlaubs in Italien zu spüren.
    Der Präsident der Region Kampanien Stefano Caldoro, wo die Bundeskanzlerin ihren Kurzurlaub verbrachte, schickte Merkel eine Videobotschaft mit einer vernichtenden Kritik an der deutschen Europapolitik und erzürnte damit die FAZ, die darin nur einen weiteren Beweis für eine “antideutsche Stimmung in Europa” sah. Dabei trat Caldoro eher als nachdenklicher Beobachter auf:
    “Ich beginne mit dieser Betrachtung, um der Kanzlerin Merkel meine Begrüßung zu entbieten. (…) Ischia ist außerordentlich. Jedoch möchte ich der Kanzlerin Merkel auch sagen, sie sollte z. B. einige schwierige Viertel unserer Region zur Kenntnis nehmen – obwohl ich sie dazu nicht direkt einladen kann –, wo die jungen Arbeitslosen in Kampanien zu Ihrem Deutschland in einem Verhältnis von zehn zu eins stehen, einem Arbeitslosen in Deutschland entsprechen zehn Arbeitslose in Kampanien. Oder ich würde sie gern einladen, unsere Krisengebiete zu besuchen, weil diese Krise Konkurs und Schließung von Unternehmen, Schließung von Baustellen verursacht, mit Auswirkungen auf das Sozialwesen. Wir sind an der Grenze des Bruchs der Gesellschaft. Können wir uns dieses Doppel-Europa erlauben? Sollen wir ein antideutsches Gefühl nähren? Nein, wir müssen diese Gefühle bekämpfen. Aber die Kanzlerin Merkel sollte darüber nachdenken, dass es ein stärkeres Land gibt, das heute aus der Krise der anderen Vorteile zieht.
    Quelle: Telepolis
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 08.04.2013, 15:05   #2
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Uno warnt vor sozialen Unruhen in Europa

Die UNO hat zwar grundsätzlich Recht mit ihren Ausführungen - auf das Kernproblem - dass verzinste Schuldgeldsystem, wird leider nicht eingegangen.

Zitat:
World debt comparison

The global debt clock
Our interactive overview of government debt across the planet World debt comparison: The global debt clock | The Economist
Derzeit beträgt also die Verschuldung aller Länder weltweit, schon über 50,3 Bio. $ und die Frage ist, wem schulden diese Länder eigentlich das Geld, denn Handelsbeziehungen mit anderen Teilen des Universums führen wir ja nicht - die Gläubiger befinden sich demnach also alle auf dem Planeten Erde.

Wie das Schuldgeldsystem funktioniert, ist hier sehr anschaulich, in 3 Minuten erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=QT5ZbSyz2gk

Wir haben also Krebswucherungen im Geldsystem aber die Behandlung sieht so aus, dass die Randgruppen mit wenig Schuldgeld erst einmal trocken gelegt werden, damit die Geldströme der Superreichen gesichert sind - eine dämlichere Methode gibt es gar nicht!

Alle müssen sparen, damit die Geldelite ihre Zinsen und Dividenden erhalten und gleichzeitig brauchen wir Wachstum, dass aber nur noch da oben ankommt - da ist gerade Krise, nirgends wo anders.
FrankyBoy ist offline  
Alt 08.04.2013, 15:27   #3
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Uno warnt vor sozialen Unruhen in Europa

..... und Italien ist natürlich völlig ohne eigenes Zutun in diese Situation geraten?

Größenwahn (darunter verstehe ich völlige Überschätzung der eigenen Möglichkeiten, ohne jede Rücksicht auf die Realität) wird ungern von erfolgreicheren Nachbarn finanziert.

Natürlich ärgert sich der Bankrotteur, wenn er einen Goldesel nicht anzapfen kann.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline  
Alt 08.04.2013, 16:10   #4
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Uno warnt vor sozialen Unruhen in Europa

Ob Italien, Griechenland, Spanien oder Portugal - die haben tatsächlich ganz leicht über ihre Verhältnisse gelebt und Deutschland ganz massiv darunter - die über die Jahre hinweg entstandenen Ungleichgewichte bezüglich der Inflation, ist das größte diesbezügliche Problem - die Wucherungen sind aber das noch größere Problem.

mehr dazu:
"Europa im Abgrund" Die Eurokrise - Prof. Dr. H. Flassbeck 07.03.2012 - YouTube

Und sehr gut, hier erklärt: http://www.margritkennedy.de/media/p...diewelt_22.pdf
FrankyBoy ist offline  
Alt 08.04.2013, 17:48   #5
JohnDoe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 197
JohnDoe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Uno warnt vor sozialen Unruhen in Europa

.... deshalb ja auch die fleißigen Vorbereitungen gegen den Angriff des prekären Gesocks!

Bundeswehrübungen gegen den Mob, Häuserkampf in "Plattenburghausen", Drohnen, Sonderschichten in der Rüstungsindustrie...
JohnDoe ist offline  
Alt 08.04.2013, 20:54   #6
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Uno warnt vor sozialen Unruhen in Europa

Awwa doch net in Daitschland.
hemmi ist offline  
Alt 09.04.2013, 05:03   #7
mirco->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.11.2009
Ort: NRW
Beiträge: 258
mirco
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: UNO warnt vor sozialen Unruhen in Europa

Ist ja nix neues...
Aber bis sich hier bei uns was bewegt ist es sicher schon zu spät.
Vielleicht hat der Wut Atlas doch recht...

Schweizer Armee bereitet sich auf Unruhen in Europa vor | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

Die Schweiz rechnet wegen der Euro-Krise mit gewalttätigen Unruhen in Europa und will daher die Verteidigung an den Landesgrenzen verstärken. Bei Manövern wird bereits für den Ernstfall von Unruhen, Demonstrationen und Flüchtlingsströmen geübt.

Der schweizerische Verteidigungsminister Ueli Maurer sagte dem Sonntag zufolge auf einer Tagung: „Ich schließe nicht aus, dass wir in den nächsten Jahren die Armee brauchen.“
Das Verteidigungsdepartement VBS teilt Maurers Ansichten. Die Euro-Krise verschärfe das Gewaltpotenzial. In Spanien, Griechenland und Italien drohen Massenarbeitslosigkeit und die Radikalisierung der Bevölkerung.
Weil die Schweiz ein Übergreifen möglicher Unruhen auf ihr Gebiet fürchtet, wird aufgerüstet: 100.000 Soldaten, 5 Milliarden Militärbudget und der Kampfjet Gripen sind zur Verteidigung der Eidgenossen eingeplant. Gegen potentielle Unruhen, Demonstrationen und Flüchtlingsströmen aus den umliegenden europäischen Nachbarländern, haben die 2000 höchsten Offiziere mit dem Manöver „Stabilo Due“ schon einmal vorgesorgt.
__

Es gibt keine Passagiere auf dem Raumschiff Erde, jeder gehört zur Besatzung
mirco ist offline  
Alt 09.04.2013, 08:26   #8
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: UNO warnt vor sozialen Unruhen in Europa

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Die zu den Vereinten Nationen gehörende Internationale Arbeitsorganisation (ILO) gehe davon aus, dass das Risiko vor allem in Ländern wie Zypern, Griechenland, Portugal und Italien stark gestiegen sei. In Deutschland, Finnland und Belgien hingegen sei es hingegen gesunken.
Wer hätte das gedacht.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 09.04.2013, 11:23   #9
DeppvomDienst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.09.2011
Ort: Arm-aber-sexy-Hausen
Beiträge: 958
DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst DeppvomDienst
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: UNO warnt vor sozialen Unruhen in Europa

In Deutschland ist man selbst dann nicht aufgestanden, als systematisch mehrere Millionen Juden vernichtet wurden, davon hat angeblich niemand etwas gewusst, auch von den willkürlichen Verhaftungen und massiven Übergriffen auf jüdische Personen und Geschäfte... das hat natürlich niemand mitbekommen, auch nicht, als diese Menschen grundlos und gewaltsam aus ihren Wohnungen gezerrt wurden.
Das fand man 5 Minuten lang schockierend und skandalös, danach hat Hausfrau weitergebügelt und Hausmann sich wieder seiner Zeitung gewidmet.
Was interessieren einem die anderen? So lautet das Motto auch noch heute.

Ich hab beim deutschen Volk absolut keine Hoffnung, denn dieses ist Obrigkeitshörig und gefügig bis zum Untergang. Lieber duckt sich der Deutsche weg, als dass er auch nur einmal für seine Prinzipien einstehen würde.

Die paar Wenigen, die Widerstand leisten, können nichts ausrichten und der Rest sieht eben zu und hofft, dass er/sie selbst nicht irgendwann betroffen ist.

Aus dem Grund kann ich es mir sehr gut vorstellen, dass das Risiko für soziale Unruhen in Deutschland gesunken ist... bekommt doch eh keiner seinen fetten Hintern aus dem Sofa gehoben. Und wenn, dann regen sie sich auf, weil mal wieder irgend eine Sau durchs Dorf getrieben wird, dafür haben wir ja vielfältige Themen, allzeit beliebt sind Nazis, Kinderschänder und natürlich Hartz-IV-Hetzparolen. Seit Jahren das Gleiche, Nichtigkeiten werden zu monströsen Nachrichten aufgeblasen und der Deutsche regt sich auf.

Die wirklich wichtigen Probleme, die werden unter den Teppich gekehrt, da gibts hier und da sporadisch mal die ein oder andere News und das wars.

Ich persönlich setze in dieses Land keinerlei Hoffnung mehr, der Deutsche war damals lernresistent und ignorant, er ist heute genauso lernresistent und ignorant.

PS:
Was der Deutsche gut kann, ist aufschreien, sobald er selbst betroffen ist. Aber dann ist es in den meisten Fällen zu spät und jegliche Unterstützung bricht sukzessive weg, so dass er/sie mehr oder weniger komplett ausgeliefert ist.
Aber kein Wunder, wir werden in diese Richtung von klein auf erzogen und manipuliert, verängstigt und indoktriniert. Das beginnt bereits im Kindergarten.
__

Meine Postings stellen keine Rechtsberatung dar, sondern spiegeln lediglich meine Meinung wieder.
Ich schäme mich dafür, ein Bürger Deutschlands, repräsentiert von diesen ReGIERenden, zu sein!
DeppvomDienst ist offline  
 

Stichwortsuche
europa, sozialen, unruhen, warnt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warnung vor sozialen Unruhen in Eurozone wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 01.11.2011 17:38
Bundesregierung rechnet mit sozialen Unruhen wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 30.06.2009 17:50
DGB-Chef warnt vor sozialen Unruhen in Deutschland wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 119 29.06.2009 10:04
NRW,Linke ruft zu sozialen Unruhen in Deutschland auf wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 28.04.2009 20:14
Britischer Inlandsgeheimdienst warnt vor sozialen Unruhen in Europa wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 22 12.01.2009 12:33


Es ist jetzt 02:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland