Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.04.2013, 08:33   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Nach BBC-Interview: Online-Petition will britischen Minister am Existenzminimum sehen

Nach BBC-Interview Online-Petition will britischen Minister am Existenzminimum sehen Er komme mit 53 Pfund pro Woche aus, behauptete Arbeitsminister Smith im Radio. Damit wollte er das Sparpaket der Regierung verteidigen. Im Internet nehmen Hunderttausende den Politiker beim Wort: Er soll seiner Behauptung Taten folgen lassen. Von Karin Janker mehr...
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 04.04.2013, 09:26   #2
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nach BBC-Interview Online-Petition will britischen Minister am Existenzminimum se

Wenn man leichtfertig das Maul aufreißt...


Ich stelle mir gerade vor, wie der gesamte Bundestag für ein Jahr auf den Hartz IV-Regelsatz zurückgestuft wird - vielleicht mit 2 € extra am Tag als Aufwandspauschale für ihren Job als Parlamentarier. Natürlich würde nach einem halben Jahr die KDU nur noch im angemessenen Rahmen übernommen. Und wer mit jemandem zusammenlebt, kriegt natürlich gar nichts mehr, auch Krankenversicherungsbeiträge werden nicht mehr gezahlt. Dafür ist der Lebenspartner zuständig, der natürlich auch seine gesamten finanziellen Verhältnisse offenlegen muß. Ortsabwesenheit wird nur in Ausnahmefällen und nur kurzfristig genehmigt.

Man wird ja noch träumen dürfen.
 
Alt 04.04.2013, 13:14   #3
wolliohne
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Sondernwesletter v H.Thome den wir selbstverständlich gerne unterstützen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute gibt es einen
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute gibt es einen Sondernewsletter, diesen erstelle ich anlässlich der massiven Kürzungen im Sozialbereich in Großbritannien. Dort finden drastische Einschnitte in der Sozialhilfe und weiteren Sicherheitssystemen statt. Die Süddeutsche Zeitung hat das passend auf den Punkt gebracht „Reich gegen Arm“. Hier mal eine Zusammenfassung: Großbritannien: Sparpaket der Regierung verändert das Land - Politik - Süddeutsche.de
Dazu noch ein ergänzender Artikel aus Heise: 30.000 Kältetote in Großbritannien, hier zu finden: 30.000 Kältetote in Großbritannien | Telepolis

Grund meines Newsletters ist folgender:
Am Montag sind nun verschiedene Kürzungen im Sozialsystem in Kraft getreten. Der britische Arbeitsminister Iain Duncan Smith meinte in einem Interview gegenüber dem Radiosender BBC, das wäre doch alles nicht so schlimm „wenn er müsste, er könne von dem Budget leben, mit dem jetzt Sozialhilfeempfänger auskommen müssen“.

Diese Antwort bringt den konservativen Politiker nun unter Zugzwang, es gibt in Großbritannien dazu eine Petition, die den Arbeitsminister auffordert, tatsächlich ein Jahr lang auf 97 Prozent seiner Beamtenbezüge verzichten und allen zu beweisen das er das wirklich kann. Über 400.000 haben die Petition schon unterschrieben.
Ich finde die Initiative cool und denke wir können diese von Deutschland aus unproblematisch unterstützen mit dem etwas eingedeutschten Slogan „Ein Jahr Hartz 4 für Arbeitsmister Iain Duncan Smith“ und möchte euch dazu aufrufen euch an der Petition zu beteiligen und diese in euren Netzwerken bekannt zu machen.

Das ist mal Solidarität praktisch.

Alle weiteren info‘s hier:
BBC-Interview: Online-Petition gegen britischen Minister - Politik - Süddeutsche.de
http://www.change.org/en-GB/petition...e-on-53-a-week

Ich danke allen u n d beteiligt euch!

Mit besten und kollegialen Grüßen

Ps. ich fürchte nach der BT Wahl im Sept.ist ein Zahltag der Besonderen Art für uns alle!
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 04.04.2013, 13:30   #4
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nach BBC-Interview: Online-Petition will britischen Minister am Existenzminimum s

Das gönne ich dem Minister - daher:
Zitat:
Signed

with 413,669 supporters
Ich habe den Macher einfach mitgeteilt, dass die darauf achten sollen, dass er seine Mahlzeiten und Getränke auch von den 53 Pfund die Woche selber zahlt und das der Kühlschrank leer sein sollte .

Ich wollte gerade noch einmal meine Rechtschreibung überprüfen aber da gehen etwa 300 - 400 Unterzeichnungen pro Minute ein und ich kann leider nicht so weit zurück, um meinen Text zu finden .
FrankyBoy ist offline  
Alt 04.04.2013, 13:55   #5
JulieOcean
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JulieOcean
 
Registriert seit: 12.12.2012
Beiträge: 962
JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nach BBC-Interview: Online-Petition will britischen Minister am Existenzminimum s

Interessant, wie viele Menschen aktiv geworden sind.

Allerdings dürfte ein Jahr am Existenzminmum Minister Smith nicht all zu viel ausmachen, außer vielleicht ein bisschen Gejammer seinerseits.

Sein Bankguthaben ist sicher hoch genug um Eventualitäten abzufangen. Und ein Jahr ist ja irgendwann auch mal vorbei. Das hat er anderen Sozialhilfeempfängern voraus...
JulieOcean ist offline  
Alt 04.04.2013, 14:05   #6
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nach BBC-Interview: Online-Petition will britischen Minister am Existenzminimum s

Dieser Finanzminister stand letzte Woche vor der Downingstreet Nr. 11 und bekam nicht mal den unteren Knopf seines Sakkos zu - dem schadet eine Diät garantiert nicht .
FrankyBoy ist offline  
Alt 04.04.2013, 22:56   #7
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 21.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.802
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nach BBC-Interview: Online-Petition will britischen Minister am Existenzminimum s

Hallo in die Runde,

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Das gönne ich dem Minister - daher: Ich habe den Macher einfach mitgeteilt, dass die darauf achten sollen, dass er seine Mahlzeiten und Getränke auch von den 53 Pfund die Woche selber zahlt und das der Kühlschrank leer sein sollte .

Ich wollte gerade noch einmal meine Rechtschreibung überprüfen aber da gehen etwa 300 - 400 Unterzeichnungen pro Minute ein und ich kann leider nicht so weit zurück, um meinen Text zu finden .
für mich gilt das gleiche und ich habe ebenfalls brav mitgezeichnet. Als Begründung habe ich reingeschrieben, daß ich arm und arbeitslos bin.

meint ladydi12
__

In Anlehnung an Charlie Hebdo und andere:
Ich mag zwar verdammen, was Sie sagen, aber ich werde mein Leben dafür geben, das Sie es sagen dürfen.

Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.
ARGE- Dreisatz: Warum? Wo steht das? Können Sie mir das schriftlich geben?
Petition Arbeitslosengeld II - Ablehnung des Neunten Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - Rechtsvereinfachung vom 19.04.2016
Forengesetze:
§1 keine EGV unterschreiben (danke an gelibeh ;))
§2 Möglichst nicht alleine zu ARGE und Co gehen, sondern stets mit Begleitung.
§3 mit ARGE und Co möglichst nur schriftlich verkehren
§4 Bei ablehnendem Bescheid: Widerspruch und Klage

Statt einem Danke für meine Beiträge dürft ihr mir auch gerne ein paar positive Renommee-Punkte in meinem Profil da lassen. Das geht, in dem ihr auf das Ordenssymbol in meinem Profil klickt
ladydi12 ist offline  
Alt 05.04.2013, 08:46   #8
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nach BBC-Interview: Online-Petition will britischen Minister am Existenzminimum s

Zitat:
67,305 NEEDED
http://www.change.org/en-GB/petition...e-on-53-a-week

Zitat:
This petition calls for Iain Duncan Smith, the current Work and Pensions Secretary, to prove his claim of being able to live on £7.57 a day, or £53 a week.
 
Alt 05.04.2013, 21:06   #9
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nach BBC-Interview: Online-Petition will britischen Minister am Existenzminimum s

Der hat jetzt schon heimliche Vorräte angelegt.
hemmi ist offline  
Alt 06.04.2013, 09:35   #10
flandry
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Optionskommune: dort
Beiträge: 1.216
flandry flandry flandry
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nach BBC-Interview: Online-Petition will britischen Minister am Existenzminimum s

So eine Online-Petition kann man über Deutscher Bundestag oder VIEL sinnvoller über andere Netzwerke einreichen.
Wenn alle Bundestags- und Landtagsabgeordneten daran teilnehmen würde das WESENTLICH zur Verringerung des Haushaltsdefizits beitragen.
flandry ist offline  
Alt 06.04.2013, 20:42   #11
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nach BBC-Interview: Online-Petition will britischen Minister am Existenzminimum s

Da werden sich einige von Kontinent überlegen, auf die Insel rüberzumachen, wenn er das schaffen sollte.
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline  
 

Stichwortsuche
bbcinterview, britischen, existenzminimum, minister, onlinepetition

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
online-petition PetraW ALG II 1 28.03.2010 11:59
Online-Petition: Verhindern Sie die geplante GEZ-Gebührenerhöhung! wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 05.01.2010 13:56
Online-Petition gegen Anrechnung Kindergeld Lena-1 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 10.12.2009 15:18
Online Petition zeichnen Phil Phob ALG II 1 05.08.2009 08:38
Online-Petition zur Arbeitslosenstatistik Hanfeld Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 1 09.07.2007 10:24


Es ist jetzt 23:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland