Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2013, 08:10   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard 10 Jahre Agenda - geheime Pläne zur Durchsetzung von Niedriglohn /// eine Gegendarste

=============================================================
Der Kollege Frieder Claus hat einem Skript 10 Jahre Agenda 2010 auseinandergepflückt. „Große Umwälzungen brauchen gute Vorlaufzeiten und durchdachte Strategien. Am Beispiel der Hartzreformen wird dies dargestellt vom Lambsdorffpapier über die Lissabonstrategie bis zu den Bertelsmannclubs handverlesener Kommissionen Gleichdenkender ohne demokratische Beteiligung. Im Rückblick werden die Ergebnisse und Auswirkungen kritisch dargestellt - großteils in schnell erfassbaren Schaubildern. Fazit: ein Massenverarmungsprogramm zur Durchsetzung von Niedriglöhnen“ so eine Kurzzusammenfassung. Jeder der die jetzigen sozialen und politischen Verhältnisse besser verstehen will, sollte sich das Skript in Ruhe durch arbeiten. Das Skript ist hier zu finden: http://www.harald-thome.de/media/fil...le-Fr-chte.pdf
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 20.03.2013, 08:40   #2
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 10 Jahre Agenda - geheime Pläne zur Durchsetzung von Niedriglohn /// eine Gegenda

Zitat:
14.3.03

„Reformrede“ Schröders
o
„Es gibt kein Recht auf Faulheit in unserer Gesells
chaft
o
„Wir werden Leistungen des Staates kürzen, Eigenver
antwortung fördern und mehr
Eigenleistung von jedem Einzelnen abfordern müssen“
o
„Niemandem aber wird künftig gestattet sein, sich z
u Lasten der Gemeinschaft
zurückzulehnen
o
„Wer arbeiten kann, aber nicht will, der kann nicht
mit Solidarität rechnen
Alle 4 Punkte werden auch in der Rede des HauptAbtL
eiters Dr. Bühler der Dt. Arbeitsfront 1940
benannt.
Die Deutschen Arbeitsfront (DAF) wurde am 10.5.1933
durch die Übernahme der freien
Gewerkschaften, ihres Vermögens und unter Abschaffu
ng des Streikrechts gegründet und sämtliche
Angestellten- und Arbeiterverbände angebunden
Es gab einmal eine Eiszeit, und auch eine Eisenzeit. Wir leben derzeit aktuell in der Fäkalienzeit.
Die Menschen werden geknechtet, gedemütigt, vernichtet durch Entrechtung auf ein lebenswertes Leben.

Wir haben für alles was nicht verwertbar ist Abstellgleise. Kinderheime, Altenheime, Tierheime, Obachlosenheime....und das sind noch die Glücklichen, die anderen vegetieren unter Brücken und auf der Straße dahin.

Bis dahin ist es ein ganz kleiner Schritt.

Wir werden mit Verblödungssendungen und Nachrichten gegen ein ander ausgespielt. Wir werden getrennt, zersplittert, zerbrochen. So kann man uns am besten ungefährlich halten.

Damals wurden die Arbeitslosen ins Gas geschickt heute heisst die Vernichtungswaffe Hartz4 und Sanktionen.
Ich bin dafür das sich die JC`und die SB´sowie die Regierung öffentlich dazu bekennen!

Ich erwarte Uniformen und Orden, für jeden menschlich vernichteten Hartzler eine Kerbe in den Schreibtisch geritzt!

Wir leben in einem großen ....! Arbeit ....., nur gibt es kaum welche und schon gar nicht für Alle!

Schade das die Mitglieder der RAF damals den falschen Weg eingeschlagen haben. Sie kamen aus guten Häusern, waren bestens ausgebildet und hatten das Spiel durchschaut. Nur Gewalt ist keine Lösung.

Wie gut hätten sie sich auf der politischer Bühne einbringen können........schade.
Snickers ist offline  
Alt 20.03.2013, 19:25   #3
wolliohne
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 10 Jahre Agenda - geheime Pläne zur Durchsetzung von Niedriglohn /// eine Gegenda

Hm,ich stelle mir schon seit langem die Frage:

was macht eigentlich der Verfassungsschutz ausser die Linke zu überwachen?

er
sollte die Verfassungsmässigkeit der Jobcenter überprüfen !

oder ist er so blind (oder involviert) wie bei der NSU u.v.a.?
schützt und unterstützt er die Neoliberalen Täter der Bundesregierung sowie spd fdp grüne ?

Hier ist mit dem JC (eher Strafcenter) neben der Mainstream Presse eine neue Macht in Deutschland entstanden die ständig die Verfassung/GG (Menschenrechte) aushebeln.
diese neue rechtsprechende Gewalt.(eher Strafbehörde) ist allerdings in der deutschen Verfassung nicht vorgesehen.

Die JC sind ihren Namen nicht wert, denn sie verwalten und sanktionieren die Betroffenen, Menschenrechte werden hier mit Füssen getreten-Beispiele gibt es genug.
Und wer glaubt durch die JC einen Job zu bekommen von dem er Leben bzw.überleben kann der irrt gewaltig.
Vorrang haben Drangsalierungen,Zwang zur Unterschrift einer EGV (was zusätzlich gesetzteswidrig ist) unter der Überschrift der Mitwirkung ist das Vorlegen sämtlicher Dokumente inkl. Kontoauszüge (Hosen runter) verpflichtend.

Was unternimmt eigentlich der deutsche Gerichts-Juristenapparat und das Bundesverfassungsgericht
gegen die ständigen Menschenrechtsverletzungen und Sanktionen bis hin zur Obdachlosigkeit und Verhungern?
Während die Täter und Macher der Agenda 2010 weiterhin unbeirrt Beifall klatschen und die Demokratie sowie das deutsche Strafrecht aushöhlen bzw.
missbrauchen

„Das angebliche Jobwunder der Agenda-Politik ist ein Scheinwunder.
Es beruht auf der massiven Umverteilung sicherer Vollzeitjobs in viele kleine, prekäre Billigjobs“, und einer „peinlichen Schönfärberei

Im Jahre 2002 lebten in Deutschland gerade einmal 2,8 Millionen Menschen auf Sozialhilfeniveau, während es 2010 bereits 7,6 Millionen Menschen waren, die von Altersgrundsicherung, Kinderzuschlag oder Hartz IV und somit auf Sozialhilfeniveau leben mussten.


Trotz rückgängiger (und getürkter) Arbeitslosenquoten befinde sich die Armutsrisikoquote in Deutschland mit 15,2 Prozent auf einem historischen Höchststand.

Die Regelsätze in Hartz IV sind Armutssätze.

Das sogenannte Bildungs- und Teilhabepaket für die Kinder ist im Wesentlichen wirkungslos, und schwerstvermittelbare Langzeitarbeitslose bleiben zunehmend ohne Perspektiven.“

Zitat Jürgen Borchert Sozialrichter: Dass wir eine Abkehr von den Grundsätzen der Sozialen Marktwirtschaft haben, macht die Einkommens- und Vermögensverteilung deutlich. Eine hauchdünne Oberschicht besitzt mehr als die Hälfte aller Einkommen und Vermögen, die untere Hälfte der Gesellschaft hat nichts - das spricht den Grundsätzen des Sozialstaates Hohn und beschädigt das Fundament der Demokratie. Hierfür ist insbesondere die Agenda 2010 verantwortlich, mit der die Leiharbeit entfesselt und ihr dann - über die Sanktionsinstrumente von Hartz IV - die Arbeitnehmer zugetrieben wurden, die um jeden Preis und für jeden Preis Arbeit annehmen müssen.

Wenn Menschen zwei oder drei Jobs brauchen, um überleben zu können, dient die Wirtschaft nicht mehr den Menschen, sondern läuft es umgekehrt. Arbeit verliert ihre Würde. Der Exportweltmeister Deutschland betreibt Lohndumping - und das ist ein Problem nicht nur für uns, sondern auch für unsere Handelspartner weltweit. Dass wir dieses Modell, das die Eurokrise mit verursacht hat, nun den gebeutelten Ländern als Therapie vorschlagen, ist ein Stück aus dem Tollhaus des Finanzkapitalismus.

Sie haben die Überprüfung der Hartz-IV-Regelsätze vor dem Verfassungsgericht durchgesetzt. Sind die Fehler nun behoben?

Nein. Dass erneut schwere methodische Fehler gemacht wurden, hat der Gesetzgeber ja sogar in §10 des Regelbedarfsermittlungsgesetzes zugegeben. Ein Novum der Rechtsgeschichte!
Man formuliert eine Art Schutzschrift an das Verfassungsgericht, mit der Bitte, für eine Übergangszeit quasi Gnade vor Recht ergehen zu lassen“.

Fortsetzung folgt...
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 20.03.2013, 20:11   #4
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.255
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 10 Jahre Agenda - geheime Pläne zur Durchsetzung von Niedriglohn /// eine Gegenda

In einer sozialen Marktwirtschaft muss sich jede Arbeit lohnen. Das haben wir wohl wirklich nicht mehr.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline  
 

Stichwortsuche
agenda, durchsetzung, gegendarste, geheime, jahre, niedriglohn, or or or, pläne

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zehn Jahre Hartz - Agenda Aufstieg oder Agenda Armut? Daddel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 40 06.03.2013 18:48
O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010 zuteuer Linke und Hartz IV 71 16.11.2012 21:59
Oskar Lafontaine: “10 Jahre Agenda 2010: Eine kritische Bestandsaufnahme” Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 12 18.09.2012 19:39
Ethische Legitimität und die Durchsetzung von Interessen druide65 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 09.01.2011 01:16


Es ist jetzt 23:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland