Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.02.2013, 07:33   #1
Minimina
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 2.020
Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Rückgabe von "Diebesgut" - Ökonomisierung der Familienpolitik

Eigentlich müsste ich den gesamten Artikel quoten, weil zu 100% meine Gedanken zusammenfasst, die ich mir seit über zwanzig Jahren selber gemacht habe.

Zitat:
„Rückgabe von Diebesgut“

200 Milliarden. Darin ist zum Beispiel das Kindergeld dann enthalten, das mit 40 Milliarden zu Buche schlägt. Dabei lässt man in ausdauernder Regelmäßigkeit unter den Tisch fallen, dass diese 40 Milliarden zu nahezu zwei Dritteln aus nichts anderem bestehen als aus unrechtmäßig zu viel eingezogenen Steuern, mit denen man das Existenzminimum von Kindern besteuert und das Geld anschließend wieder an die Eltern zurückgeben muss. „Rückgabe von Diebesgut“ nennt der Sozialrichter Jürgen Borchert dies folgerichtig.
Die Ökonomisierung der Familienpolitik - The European

Und wenn ich die Gedanken aus dem Artikel mal konsequent weiterverfolge, brauche ich keine Glaskugel mehr um die Zukunft vorherzusagen

LG MM
Minimina ist offline  
Alt 22.02.2013, 08:11   #2
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rückgabe von "Diebesgut" - Ökonomisierung der Familienpolitik

Wir wissen jetzt schon seit vielen Jahren das zb. der Frühe Unterrichtsanfang Kontraproduktiv ist .....der Biorhythmus ist so angelegt das erst ab ich glaube ca. 10 Uhr die beste Aufnahmefähigkeit besteht.
Wir haben unsere Kinder an den wünschen der Wirtschaft angepasst ....Eltern müssen früh raus also muss schule auch so früh beginnen .

Würde die Schule doch erst um 9 Uhr beginnen - Wie eine Stunde die Welt verändern könnte - Leben - Süddeutsche.de
 
Alt 22.02.2013, 08:31   #3
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rückgabe von "Diebesgut" - Ökonomisierung der Familienpolitik

Kinder sind doch nur noch ein wirtschaftliches Gut. Familien werden bewußt zerschlagen, es reicht meist kein einzelner Elternteil mehr aus um die Familie zu ernähren!

Also zweit und dritt Job oder beide müssen arbeiten, wozu dann Kinder in diese Welt setzen?
Damit sie in Rentenkassen einzahlen und selber nie in den Genuss von Rente kommen? Rentenbeiträge, eine andere Form der Steuer.

So leid es mir tut ich würde heute keine Kinder mehr in die Welt setzten. Eine Welt mit Geiz ist geil Mentalität............die von Kinderarbeit lebt.......

Ich muß das mal heraussuchen, aber mir hatte die Arge damals gesagt, das meine 15 jährige Tochter kein recht auf eine weitere Schulbidung hat, die Mittlere Reife ist ausreichend.
Mädchen müssen von da ab an Arbeiten des Jobcenters annehmen. Ich weiß noch wie sie damals bitterlich weinte.....und sie war und ist ein Kind was sich alles erkämpfen muß beim lernen. Jetzt hat sie ihr Fachabitur und lernt Steuerfachangestellte, danach macht sie ihren Finanzwirt.
Ich hatte damals meine Krebserkrankung und war ziemlich angeschlagen.........wieviele Eltern aber können sich nicht dagegen wehren!
Snickers ist offline  
Alt 22.02.2013, 08:43   #4
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rückgabe von "Diebesgut" - Ökonomisierung der Familienpolitik

Nachtrag

darauf hatte sich die SB bezogen

Zitat:
U25

Hilfebedürftige Hartz IV Antragsteller, die zwar das 15. Lebensjahr, nicht jedoch das 25. Lebensjahr vollendet haben, müssen von der ARGE sofort in eine Arbeit, eine Ausbildung oder Arbeitsgelegenheit vermittelt werden.
Und da sind weiterführende Schulen nicht vorgesehen.

Zumutbarkeit der Arbeit beim Hartz IV Bezug
Snickers ist offline  
Alt 22.02.2013, 08:46   #5
Steamhammer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: Im besten Stadtviertel
Beiträge: 1.505
Steamhammer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rückgabe von "Diebesgut" - Ökonomisierung der Familienpolitik

Aus Prinzip schon sollte man nicht mehr arbeiten gehen, für die Wirtschaft.
Steamhammer ist offline  
Alt 22.02.2013, 12:12   #6
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.727
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rückgabe von "Diebesgut" - Ökonomisierung der Familienpolitik

mich erinnert das fatal an die Zeiten, als "unnützes Leben" offen ausgesprochen wurde...und vernichtet wurde...

auweia...wir sollten uns wirklich warm anziehen und aufpassen..unglaublich aufpassen...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist gerade online  
Alt 22.02.2013, 12:34   #7
wohnHaft
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rückgabe von "Diebesgut" - Ökonomisierung der Familienpolitik

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
mich erinnert das fatal an die Zeiten, als "unnützes Leben" offen ausgesprochen wurde...und vernichtet wurde...
Vernichtet wird "unnützes Leben", nur eleganter als damals und heute wird nicht offen gesagt "unnützes Leben", heute wird offen gesagt "es ist kein Geld da", womit impliziert wird, für welche Menschen angeblich kein Geld da sei ...

Warum ist Psychologie kein Schulfach?
Sicherlich aus vielerlei Gründen, aber vielleicht auch, weil man nur mit Psychologie faschistoide Strukturen bereits dann detektieren kann, wenn oberflächlich noch nichts drauf hindeutet und alles noch Zufälle und unglückliche Verstrickungen sein könnten. Mit Psychologie kann man die Muster erkennen.
Aber Untertanen sollen nichts erkennen und was an den Schulen gelehrt wird, legen Bildungspolitiker fest ... DOOOKTOOOREN

MfG
 
Alt 22.02.2013, 13:27   #8
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Rückgabe von "Diebesgut" - Ökonomisierung der Familienpolitik

Zitat von wohnHaft Beitrag anzeigen
Vernichtet wird "unnützes Leben", nur eleganter als damals und heute wird nicht offen gesagt "unnützes Leben", heute wird offen gesagt "es ist kein Geld da", womit impliziert wird, für welche Menschen angeblich kein Geld da sei ...

Warum ist Psychologie kein Schulfach?
Sicherlich aus vielerlei Gründen, aber vielleicht auch, weil man nur mit Psychologie faschistoide Strukturen bereits dann detektieren kann, wenn oberflächlich noch nichts drauf hindeutet und alles noch Zufälle und unglückliche Verstrickungen sein könnten. Mit Psychologie kann man die Muster erkennen.
Aber Untertanen sollen nichts erkennen und was an den Schulen gelehrt wird, legen Bildungspolitiker fest ... DOOOKTOOOREN

MfG
Da brauchst Du doch kein Psychologie.

Wie sagte "Deep Throat" im Watergateskandal: "Verfolgt den Weg des Geldes.........."?

und das ist hier genauso. Die Gauner sitzen da, wo das Geld hinfließt.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline  
 

Stichwortsuche
diebesgut, familienpolitik, rückgabe, Ökonomisierung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
JW: "Hartz-Wahnsinn" | "Bilanz der Schikanen" - ein Gespräch mit Martin Behrsing ethos07 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 24 31.12.2012 04:35
Antragstellern steht "Bestätigungsstempel" zu - "Hartz IV-Initiative" droht mit Klage Janis Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 04.08.2012 13:30
JC gibt "Hausarrest" obwohl kein Leistungsanspruch - Wann beginnt die "Stallpflicht"? Genius23 ALG II 21 07.07.2012 22:45
"Krach schlagen"-Block in der "Wir haben es satt"-Demo am 22. Januar in Berlin Martin Behrsing AGENTURSCHLUSS/Aktionen 121 06.06.2011 08:22
Historische "Ballastexistenzen" und heutige "Hartz IV"- 'Bezieher' ('Täter') - steh Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 02.04.2010 16:54


Es ist jetzt 11:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland