Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.01.2013, 10:11   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Merkel vermeidet Streit mit Cameron

Wir haben es schon immer gewusst-geliefert wird H5 für alle Europäer!

Offener Streit in Davos nach Camerons EU-Rede? Keine Spur. Zwar gab es erneut Kritik an Camerons Position, doch die Bundeskanzlerin wählte beim Weltwirtschaftsforum eine andere Strategie: Merkel ging auf den Briten zu – vor allem beim Thema Wettbewerbsfähigkeit und dem Ruf nach Reformen…
Immer wieder forderte Merkel in ihrer Rede, Europas Unternehmen wettbewerbsfähiger zu machen, um auf dem Weltmarkt zu bestehen.
Quelle 1: SWR
Quelle 2: Rede von Bundeskanzlerin Merkel beim Jahrestreffen 2013 des World Economic Forum Zitat aus dieser Rede: „Ich stelle mir das so vor – und darüber sprechen wir jetzt in der Europäischen Union –, dass wir analog zum Fiskalpakt einen Pakt für Wettbewerbsfähigkeit beschließen, in dem die Nationalstaaten Abkommen und Verträge mit der EU-Kommission schließen, in denen sie sich jeweils verpflichten, Elemente der Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, die in diesen Ländern noch nicht dem notwendigen Stand der Wettbewerbsfähigkeit entsprechen. Dabei wird es oft um Dinge wie Lohnzusatzkosten, Lohnstückkosten, Forschungsausgaben, Infrastrukturen und Effizienz der Verwaltungen gehen – also um Dinge, die in nationaler Hoheit der Mitgliedstaaten der Europäischen Union liegen. Das heißt also, die nationalen Parlamente müssten solche Verträge legitimieren. Diese Verträge müssen dann verbindlich sein, sodass wir feststellen können, inwieweit sich im Euroraum die Wettbewerbsfähigkeit verbessert.“
Anmerkung unseres Leser J.K.: Die jüngsten Ergüsse von Merkel auf dem Weltwirtschaftsforum am Donnerstag in Davos verlangen geradezu nach einer angemessenen Würdigung.
Man fragt sich in welcher bizarren Gedankenwelt Merkel lebt? In Davos hat Merkel genau das geliefert was die versammelten Vertreter des Finanz- und Industriekapitals hören wollten und weitere wirtschaftliche Reformen in Europa gefordert. Es gefriert einen das Blut in den Adern, wenn Merkel einen EU-Pakt für Wettbewerbsfähigkeit vorschlägt. Jeder Mitgliedstaat soll sich darin verpflichten seine Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Was das heißt hat die Bundesregierung, die EU-Kommission und der IWF am Beispiel Griechenlands bereits drastisch demonstriert: Massenarbeitslosigkeit, brutales Sozial- und Lohndumping, Privatisierung aller öffentlichen Güter, die noch nicht den Profitinteressen privater Investoren überantwortet wurden, eine soziale Polarisierung und Verelendung noch nicht gekannten Ausmaßes. Das soll also die Zukunft Europas nach Merkels Vorstellungen sein?
Wie sollen zudem verbindliche, durch die EU-Kommission vorgegebene Verpflichtungen zu Lohnzusatzkosten und Lohnstückkosten in den einzelnen Ländern durchgesetzt werden? Das könnte nur gegen den massiven Widerstand der Gewerkschaften erreicht werden. Eine Entmachtung oder Zerschlagung der organisierten Arbeitnehmerschaft wäre dann eine notwendige Voraussetzung. Die Festsetzung einer Lohnstückkostenobergrenze durch den Bundestag wäre außerdem ein Eingriff in die im Grundgesetz verankerte Tarifautonomie. Wie soll das gehen? Wie stellt sich Merkel das vor?
Das einzige politische Credo Merkels scheint nur noch die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit zu sein. Diesem soll alles geopfert werden. Ich frage mich wie kann sich ein Mensch nur so tief in die absurde neoliberale Ideologie verstricken?
Auch die Aufmachung des Spiegel-Artikels ist ein schönes Beispiel an Manipulation. Demnach hat Merkel primär eine Regulierung der Finanzindustrie und die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit gefordert. Ihre zentrale Forderung nach dem drücken der Lohnstückkosten ist aber das genaue Gegenteil.
An einem Punkt, da bleibt einem allerdings nur noch die Luft weg. Das ist eine geradezu groteske Verdrehung der Realität:
“Im Augenblick ist unser deutsches Wachstum fast ausschließlich binnengetrieben. Wir haben alles getan, um den Binnenkonsum zu erhöhen”, sagte Merkel.
Die Wettbewerbsfähigkeit sei das zentrale Thema für die Zukunft. Nur so könne der Wohlstand gehalten und noch weiter entwickelt werden. Es dürfe dabei nicht so weit kommen, dass etwa die Lohnstückkosten in der Europäischen Union sich auf einem Mittelmaß einpendelten.
Um den Wettbewerb zu fördern, müssten die Nationalstaaten Verträge mit der EU-Kommission schließen. Ziel müsse es sein, Zugang zu globalen Märkten zu ermöglichen.
Auch die Mobilität der Arbeitskräfte müsse in Richtung eines gemeinsamen Arbeitsmarktes erhöht werden. Die deutschen Überschüsse in der Leistungsbilanz seien auch Zeichen der guten Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft.
Teilweise entstünden die Ungleichgewichte bei den Leistungsbilanzen durch die Unterschiede bei den Lohnstückkosten. Wenn man dort den Durchschnitt der europäischen Länder anstrebe, verlören die EU und Deutschland ihre Wettbewerbsfähigkeit, warnte Merkel. “Das kann nicht das Ziel unserer Bemühungen sein.”
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 25.01.2013, 20:18   #2
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel vermeidet Streit mit Cameron

Vielleicht weiß sie daß er Recht hat.
Mörkel will Deuropa und da gibt es nun Welche die das nicht wollen.
hemmi ist offline  
Alt 25.01.2013, 21:24   #3
Darkstoll
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden AW: Merkel vermeidet Streit mit Cameron

Hier was über das Merkel:

IM Erika - YouTube

Angela Merkel - Honeckers Rache. - YouTube

mal was zum lachen in dieser ... Zeit
 
Alt 25.01.2013, 21:45   #4
mrx02xx
 
Registriert seit: 20.09.2012
Beiträge: 250
mrx02xx mrx02xx
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel vermeidet Streit mit Cameron

Im Wahljahr verlangt Merkel, dass man sie achtet und hultigt.
Da darf es auf keinen Fall zu irgendwelchen öffentlichen Krisen innerhalb Europas kommen.
Weder geplänkel noch gezänkel... Alles muß Friede, Freude und Eierkuchen sein.
Wir bekommen also so wenig wie Möglich irgendwas von Griechenland und Co mit.
Europa und Krise - Iwo? Gibt es nicht und das ist unausweichlich und nicht zu diskutieren.
Also haben sich Merkel und Co ganz lieb...
Was für eine Harmonie...

Klingt komisch, ist aber so....
mrx02xx ist offline  
Alt 25.01.2013, 21:50   #5
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel vermeidet Streit mit Cameron

Dann sollte sie ihrem Kriegshetzer Truthahn mal abziehen:
"Eine Politik des Rosinenpickens wird aber nicht funktionieren"
Wenn die Deutschen glauben, die Briten beschimpfen zu dürfen, sollten sie so frei sein, sich an Dresden zu erinnern.
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline  
Alt 25.01.2013, 22:27   #6
Darkstoll
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel vermeidet Streit mit Cameron

@mrx02xx: deshalb bezeichne ich die Nachrichten auch gerne als Märchenstunde.

@roterhusar: damit meinst du wohl das hier:
Dresden - Warum?
Wie viele Menschen damals starben, ist bis heute umstritten. Die Zahlen schwankten zwischen 15.000 und einer halben Million.
Wobei ich 15.000 für eine nicht realistische Zahl halte.
Wobei man das Gefühl bekommt, dass wenn es gerade um Deutsche Opfer geht, die Zahlen gerne stark nach unten tendieren.
Gerne wird dabei auch die Nazikeule ausgepackt.
Aber die Alliierten haben ja keine Kriegsverbrechen begangen.
Noch so ein Märchen...
 
Alt 25.01.2013, 22:39   #7
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel vermeidet Streit mit Cameron

Ich wollte gar keine Historikerdebatte inszenieren, jeder einzelne tote Soldat ist einer zuviel, sondern nur darauf hinweisen, dass Deutschland zur Zeit mit dem Feuer spielt. Die Leute müssen sich entscheiden, ob sie wegen dieser Sekretpolitik diesen Höllenbrand mitmachen wollen.
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline  
Alt 25.01.2013, 23:29   #8
Darkstoll
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel vermeidet Streit mit Cameron

zurück von der "Heute Show"

Zitat:
jeder einzelne tote Soldat ist einer zuviel
Da stimme ich dir auch zu, allerdings waren es keine Soldaten sondern Zivilisten. Krieg ist und bleibt für alle Beteiligten ein schreckliches Ereignis.
Zum Thema Merkel: Eine Marionette der Hochfinanz. Es wird Zeit das dieses etwas (Merkel) aus ihrem Amt entfernt wird.
 
Alt 25.01.2013, 23:38   #9
XxMikexX
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von XxMikexX
 
Registriert seit: 11.02.2012
Beiträge: 2.849
XxMikexX
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel vermeidet Streit mit Cameron

Natürlich meidet sie das, sie wird ja nicht umsonst Teflon-Kanzlerin genannt.

Das ist klug, muß man eingestehen.

Sie hat Ziele (NWO) und sie weiß nicht was Cameron will, ist es nur Wahlkampf oder mehr?

Also nach ihrem Förderer taktieren: Aussitzen und Abwarten, manchmal gar nicht so dumm.


(Damit keine Mißverständnisse aufkommen, ich bin absolut kein Fan von Merkel, sondern eher das Gegenteil)
XxMikexX ist offline  
Alt 26.01.2013, 17:44   #10
Yorda->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.01.2013
Ort: RP
Beiträge: 65
Yorda
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel vermeidet Streit mit Cameron

Ich kann nur empfehlen sich mal über die "London City" zu informieren. Die Suchmaschinenen Ihrer Wahl sollten helfen. Die London City ist quasi ein Staat im Staat, in dem die ganzen Finanzeliten agieren. Und Cameron fühlt sich genau diesen verpflichtet. Ekelhaft.
Yorda ist offline  
Alt 26.01.2013, 21:34   #11
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel vermeidet Streit mit Cameron

Zitat von Yorda Beitrag anzeigen
Ich kann nur empfehlen sich mal über die "London City" zu informieren. Die Suchmaschinenen Ihrer Wahl sollten helfen. Die London City ist quasi ein Staat im Staat, in dem die ganzen Finanzeliten agieren. Und Cameron fühlt sich genau diesen verpflichtet. Ekelhaft.
Die "City of London" finanziert die Toreys, die Hand die einen füttert beisst man nicht.
Mörkel wird halt eben von den Energiekonzernen gesponsort, die Hand die einen füttert.........
hemmi ist offline  
 

Stichwortsuche
cameron, merkel, streit, vermeidet

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Cameron stellt Großbritannien ins Abseits / Derwid - King of Camerlot Janis Archiv - News Diskussionen Tagespresse 20 11.12.2011 18:10
Cameron will Randalierern Sozialhilfe streichen elo237 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 19 13.08.2011 21:00
England: Cameron will Demokratie umgehen... mirco Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 12.08.2011 15:54
Der Ein-Euro-Streit Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 23.09.2010 20:17
Streit um KdU en Jordi KDU - Miete / Untermiete 6 28.10.2008 23:38


Es ist jetzt 09:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland