Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Die Talk-Republik“ – Köpfe, Konzepte Kritiker



 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2013, 16:32   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Die Talk-Republik“ – Köpfe, Konzepte Kritiker

Studierende der Universität Koblenz – Landau nehmen die Talk-Landschaft im deutschen Fernsehen unter die Lupe – Das Politikvermittlungs-Potential von Polit-Talks wird meist nicht ausgeschöpft – Analyse von 22 Talk-Formaten
Es wird ununterbrochen geredet auf Deutschlands TV-Kanälen, oder besser: getalked. Kein Abend, an dem nicht auf irgendeinem Programm eine Runde von Politikern, Wirtschafts-Vertretern, Experten oder Betroffenen, garniert mit TV-prominenten Journalisten zusammenkommt, um die aktuelle Lage Deutschlands und der Welt zu verhandeln. Die hohe Schlagzahl der Gesprächsrunden, eine gefühlte Talk-Inflation, scheint die Zuschauer schier zu überrollen, inszenierte Unterhaltung im Rahmen zugewiesener Meinungs-Rollen verdrängt meist die argumentativ unterlegte Analyse. Studierende der Universität Landau haben sich im Sommersemester 2012 intensiv mit dem Genre der Talkshow unter dem Aspekt der Politikvermittlung beschäftigt. Entstanden ist eine Dokumentation mit genauen Beobachtungen und detaillierte Analysen von 22 sehr unterschiedlichen Talk-Formaten. Die Studierenden kommen in ihren Analysen, die sich auf das gesamte Talk-Angebot beziehen, zu ähnlichen Ergebnissen wie der ARD-Programmbeirat in seiner internen Untersuchung von Mitte 2012: zuviel Gleichförmigkeit bei Köpfen und Konzepten, zuwenig Tiefe bei der Präsentation der Argumente, kurz: zuviel Show und zuwenig Substanz.
Quelle: talk-republik
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 09.01.2013, 16:48   #2
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Talk-Republik“ – Köpfe, Konzepte Kritiker

Das diese "Talks" auf dem Niveau von Koch-Shows bzw. Musikantenstadl laufen wissen die meisten Bürger schon lange.
Das man darüber eine Studie machen mußte, - naja.
Aber immerhin bestätigt diese den "Eindruck" und die Meinung der Mehrzahl der Bürger.

Und nun ?
Werden endlich mal die drei o.g. Dinge ersatzlos gestrichen bzw. auf Sonderkanäle ausgelagert ?

O.k. Man wird ja wohl noch träumen dürfen.

Wie immer in D, - Problem erkannt und weiter so als Fazit.
Kleeblatt ist offline  
Alt 09.01.2013, 19:08   #3
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Talk-Republik“ – Köpfe, Konzepte Kritiker

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
...zuviel Gleichförmigkeit bei Köpfen und Konzepten, zuwenig Tiefe bei der Präsentation der Argumente, kurz: zuviel Show und zuwenig Substanz.
Talkshow?
Für mich liest sich das nach Bundestag.
 
Alt 09.01.2013, 20:31   #4
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Talk-Republik“ – Köpfe, Konzepte Kritiker

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
zuwenig Tiefe bei der Präsentation der Argumente, kurz: zuviel Show und zuwenig Substanz.
wow

da kommen die eierköppe aus koblenz-landau zur gleichen erkenntnis wie der programmrat der ard ??

bei eine talkshow(quatschrunde)tiefe und substanz zu erwarten, ist vergleichbar wie bei der formel 1, umweltschutz und sparsamkeit zu erwarten.

interessanter wäre die fragestellung gewesen, was politiker heutzutage tun würden wenn sie sich nicht in diversen shows den hintern plattsitzen würden ?
und was würden uns die sender denn stattdessen vorsetzen ??

insgesamt eine völlig vergeigte und überflüssige studie, die schon von der falschen erwartungshaltung und somit der falschen fragestellung beginnt.

übrigens, wurde mit der ausbreitung dieser "käseformate" politische informationssendungen, bei denen sich wie zb bei "monitor-nachgefragt" die zuschauer beteiligen konnten, auf mingröße eingedampft.

wo kommt den der ör noch seinem bildungsauftrag nach, wo wird denn noch politsche bildung vermittelt ???

schön, dass wir mal darüber "getalkt" haben
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 09.01.2013, 20:41   #5
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Talk-Republik“ – Köpfe, Konzepte Kritiker

Koblenz - Landau da könnte man schon gehässig werden, tu ich aber nicht!
Solange es Zuschauer gibt wird der Quatsch auch gesendet, wenns mal interessant wird haut der/die Moderator/in dazwischen.
Antworten auf gestellte Fragen gibts selten, meistens werden Statements abgegeben und bis zum Ende der Sendung wiederholt.
Also reine Zeitverschwendung!
hemmi ist offline  
Alt 11.01.2013, 18:30   #6
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Talk-Republik“ – Köpfe, Konzepte Kritiker

Hat Georg Schramm doch schon x-fach gut erklärt.... "öffentlich-rechtliche Bedürfnisanstalten"

siehe:

Die emotionale pissrinne - YouTube
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
 

Stichwortsuche
konzepte, kritiker, köpfe, talkrepublik“

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dauergäste im Talk-TV: Prof. Dr. Blablabla Regelsatzkämpfer Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 15.02.2012 08:41
Hofierte Arbeitnehmer: Der neue Wettbewerb um die Köpfe wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 25.03.2011 08:30
Die führenden Köpfe bei den Koalitionsverhandlungen: Westerwelle, Merkel, Seehofer ( Avensis Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.10.2009 15:38
Kanzlerinnen-Talk zum Abgewöhnen _____________ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 12.06.2009 15:11
Grundeinkommen - Bürgergeld - Finanzierungen - Konzepte Marcel ...Grundeinkommen 10 17.03.2007 00:50


Es ist jetzt 19:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland