Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.12.2012, 15:55   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Debatte über Armut in Deutschland Ja, Armut ist politisch gewollt

Debatte über Armut in Deutschland Ja, Armut ist politisch gewollt

Von Katrin Brand, WDR, ARD-Hauptstadtstudio
"Armut ist politisch gewollt", hat die Nationale Armutskonferenz heute behauptet. Ein starker Satz, eine kalkulierte Provokation, aber stimmt es auch?
Armut ist zunächst einmal Definitionssache. Als armutsgefährdet gilt, wer weniger als 60 Prozent des Durchschnittseinkommens zur Verfügung hat, also derzeit weniger als 950 Euro. Jeder Student ist demnach arm. Er wird sich aber nicht so fühlen, weil er hoffen kann, nach dem Studium gut zu verdienen.
Kommentar: Ja, Armut ist politisch gewollt | tagesschau.de

Hartz-IV-Gesetze Mehr als 70 Milliarden Euro für Aufstocker

Menschen in mehr als 1,2 Millionen Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaften haben im vergangenen Jahr aufgestockt, also ergänzende Leistungen erhalten. Seit dem Hartz-IV-Start wurden nach Angaben der Bundesregierung mehr als 70 Milliarden Euro für "Aufstocker" ausgegeben. [mehr]

Mindestelohn ist unabdingbar:
EU-Kommissar: "Mindestlöhne sind unabdingbar" | tagesschau.de
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 22.12.2012, 19:33   #2
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Debatte über Armut in Deutschland Ja, Armut ist politisch gewollt

Natürlich ist das politisch so gewollt und bewusst herbeigeführt. Sonst würde man ja gegensteuern und nicht weiter in diese Richtung wirtschaften.

Man könnte auch fragen:
Ist der Papst katholisch?
 
Alt 22.12.2012, 19:39   #3
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Debatte über Armut in Deutschland Ja, Armut ist politisch gewollt

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Debatte über Armut in Deutschland Ja, Armut ist politisch gewollt

Von Katrin Brand, WDR, ARD-Hauptstadtstudio
"Armut ist politisch gewollt", hat die Nationale Armutskonferenz heute behauptet. Ein starker Satz, eine kalkulierte Provokation, aber stimmt es auch?
Armut ist zunächst einmal Definitionssache. Als armutsgefährdet gilt, wer weniger als 60 Prozent des Durchschnittseinkommens zur Verfügung hat, also derzeit weniger als 950 Euro. Jeder Student ist demnach arm. Er wird sich aber nicht so fühlen, weil er hoffen kann, nach dem Studium gut zu verdienen.
Kommentar: Ja, Armut ist politisch gewollt | tagesschau.de

Hartz-IV-Gesetze Mehr als 70 Milliarden Euro für Aufstocker

Menschen in mehr als 1,2 Millionen Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaften haben im vergangenen Jahr aufgestockt, also ergänzende Leistungen erhalten. Seit dem Hartz-IV-Start wurden nach Angaben der Bundesregierung mehr als 70 Milliarden Euro für "Aufstocker" ausgegeben. [mehr]

Mindestelohn ist unabdingbar:
EU-Kommissar: "Mindestlöhne sind unabdingbar" | tagesschau.de
Keine Mindestlöhne, sondern reguläre lohnsteuer- und sv-beitragspflichtige Tariflohnsysteme, die mindestens die Lebenshaltungskosten abdecken müssen und zusätzlich dem Leistungsprinzip zu folgen haben.
jockel ist offline  
Alt 23.12.2012, 07:54   #4
igelchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 409
igelchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Debatte über Armut in Deutschland Ja, Armut ist politisch gewollt

Zitat:
Danach wurden im vergangenen Jahr an mehr als 1,21 Millionen Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaften mit sogenannten Aufstockern 10,73 Milliarden Euro ausgezahlt. Das seien durchschnittlich 737 Euro monatlich."
.....
was nicht so ganz ersichtlich ist (aus siehe oben)
ist das die zahl der "augstockenden" BEDARFSgemeinschaften oder sind die in den bedarfsgemeinschaften
lebenden menschen
schon eingerechnet?
falls nicht,
muß die anzahl der menschen (kinder,partner,anders gestaltete gemeinschaften)
erschütternd hoch sein.
bei 1,21 millionen " aufstockenden"bedarfsgemeinschaften
wären das
kleingerechnet schon 2,4 millionen menschen.
igelchen ist offline  
 

Stichwortsuche
armut, debatte, deutschland, gewollt, politisch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Politisch gewollt,Europa setzt auf schauerliche Strategien" wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 20 10.04.2011 11:49
Armut ist politisch gewollt, innen- und außenpolitischer Kontext wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 17.10.2010 13:02
Deutsche Armut oder Armut in Deutschland Zollstock Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 07.05.2010 15:42
Ist Armut gewollt? benlisa33 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 20 18.05.2009 17:08


Es ist jetzt 08:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland