Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Mitzeichnen Wohnen muss bezahlbar sein


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.2012, 09:01   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Mitzeichnen Wohnen muss bezahlbar sein

400 Euro für ein winziges WG-Zimmer? Seit einem Jahr auf Wohnungssuche und 50 Bewerber/innen bei jeder Besichtigung? Die Miete verschlingt das halbe Einkommen? In vielen Städten ist das mittlerweile üblich. Drastisch steigende Mieten verdrängen Menschen aus ihrem Stadtteil und zerstören den sozialen Zusammenhalt. Insbesondere Student/innen, Familien und Renter/innen finden keinen bezahlbaren Wohnraum mehr.
Bund und Länder müssen endlich eingreifen. Eine erste Initiative kommt jetzt aus Hamburg: Bürgermeister Olaf Scholz will über den Bundesrat ein Gesetz vorlegen, das Steigerungen der Mietpreise begrenzt. Mit einem Appell verlangen wir, dass Bund und Länder das Gesetz annehmen - und es deutlich verschärfen. Sobald wir 50.000 Unterschriften beisammen haben, wollen wir sie Scholz und Bundesbauminister Ramsauer überreichen.
www.compact.de
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 21.12.2012, 09:39   #2
Ausgestossener->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.11.2012
Beiträge: 360
Ausgestossener Ausgestossener
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mitzeichnen Wohnen muss bezahlbar sein

Gerade dieser Hartz IV-Befürworter aus Hamburg regt sich -allerdings wohl nur künstlich- darüber auf, dass es kaum noch bezahlbaren Wohnraum gibt.
Und was macht er mit den Hartz IV-Beziehern in Hamburg bzgl. der Kosten der Unterkunft? Da könnte er doch sagen:
"JEDE Kosten der Unterkunft gelten ab sofort als angemessen, wenn diese nicht exorbitant nach oben abweichen."
Nö, macht er aber nicht!

Sind ja bald Bundestagswahlen. Da will die SPD ja gerne wieder als "sozial" gelten.
Nach der Wahl kommt dann wieder das SPD-Münteferische-Gesetz, sinngemäß: "Es ist unfair die SPD mit dem zu messen, was sie vor der Wahl versprochen hat und nach der Wahl nicht mehr einhalten wird."
Ausgestossener ist offline  
 

Stichwortsuche
bezahlbar, mitzeichnen, wohnen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
muss sachpfändung kostendeckend sein? hutzelmann77 Schulden 17 13.01.2012 11:22
Muss EGV unterschrieben sein?? Oh Mann Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 17.02.2011 14:57
Muss ich bei der Arbeitsagentur gemeldet sein? mrXcat Allgemeine Fragen 9 26.05.2010 19:38
Fachaufsichtbeschwerde, es muss sein marty Allgemeine Fragen 18 31.07.2008 18:55
steht ein umzug an, wenn mein kind ins betreute wohnen muss? yasmina KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 2 01.04.2006 13:58


Es ist jetzt 17:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland