Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2012, 11:06   #1
Hartzarus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Hartzarus
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 166
Hartzarus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Razzia bei der Hypo-Vereinsbank

Wo bringe ich jetzt meine Millionen hin?

Zitat:
Mehr als 120 Millionen Euro soll die Hypo-Vereinsbank (HVB) bei Aktienhandelsgeschäften am Fiskus vorbei geschleust haben. Steuerfahnder und Staatsanwälte durchsuchten die HVB-Zentrale in München.
Verdacht auf Steuerhinterziehung: Razzia bei der Hypo-Vereinsbank - Banken - Unternehmen - Handelsblatt
Hartzarus ist offline  
Alt 29.11.2012, 11:40   #2
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Razzia bei der Hypo-Vereinsbank

Die HypoVereinsbanken mit ihren Hauptgeschäftszweig Innobilien- und Investment- oder Rohstoffhandel sind ebenso wenig vertrauenswürdig wie die Deutsche, die Dresdner, die Commerz- und erst recht nicht die Targo Bank (Ex-Citibank).

Das sind diejenigen Banken, die den großen Reibach mit den Immobilien-Leergeschäften betrieben und förderten. Diese Banken stehen unter dem systemischen Rettungsschutz der Murks-Regierung.

Eine dreckige System-Pfote wäscht die andere. Und die Staatsanwaltschaft hat bei den Ermittlungen gefälligst alle Augen zuzudrücken, inklusive der Hühneraugen.

Wieviel erfolgreiche Steuerfahnder wird man jetzt in Bayern frühpensionieren müssen, weil sie zu gut gegen systemische Banken ermittelten?

Der hessische Ex-Ministerpräsdident Koch machte es vor wie man Steuerfahnder kaltstellt und der Bundesfinanzminister Schäuble dealt für großkupferte Steuerhinterzieher mit den Schweizer Steuerhinterziehungsbanken.

Schön, daß der Bundesrat vorerst diesem Schweizer-Banken-Treiben noch nicht zustimmte. Nicht weil es unseriös und steuerlich ungerecht wäre, sondern weil Otto Normalbürger einen noch zu guten Einblick in diese dreckigen Systembankengeschäfte hat. Man braucht eine harmlosere Verpackung, die nicht so in der Öffentlichkeit auffällt.

Der Bundesbürger hat in manchen Dingen, sofern er aufpaßt, viel zu hohe Verfassungsfreiheiten, die man im entziehen muß, weil sie die dubiosen Geschäftspraktiken privatwirtschaftender Unternehmen stören.

Also gilt der Vorzug der angeblichen Freiheit nicht dem Bundesbürger, sondern die vielbeschworene grenzenlose Freiheit zielt ausschließlich nur darauf ab, vom Bürger unkontrolliert mit dem zusammengerafften Kapital, Profit und Macht ungeschoren Drecksgeschäfte nach noch mehr Kapital, Profit und Macht ohne jegliche öffentliche Kontrollen machen zu können.

Wem nutzen da noch die Luftnummern Reise-, Meinungs-, Versammlungsfreiheit für den Pöbel, wenn nur die Geschäfts- und Spekulationsfreiheit der Unternehmen die tragende Säule in dieser Gesellschaft als das Wichtigste ist.

Also ist und war auch immer die bundesdeutsche Demokratie eine Luftnummer. Die deutsche Einheit ist eine Luftnummer und überhaupt nicht erstrebenswert, weil sie nur auf Kolonialisierung durch privatwirtschaftlich geprägte Unternehmen ausgelegt ist.

Und da bemüht man immer noch zur Abschreckung vorm Sozialismus die Mauertoten, die Stasi und andere Sozialismusdrohungen, um die bürgerliche Unternehmerunterdrückungs-"demokratie" in angeblicher Reinstkultur lobpreisen zu können?

Was besseres als den Kapitalismus gäbe es nicht!!!!

Welchen Banken soll der deutsche Bundesbürger denn noch in diesen Krisen- und Bankenspekulantenzeiten vertrauen?

Ich würde sagen, dort wo die Sparer gleichzeitig genossenschaftliche Teilhaber sind und sich mit einer Genossenschaftseinlage einmieten.

Bei allen anderen bundesdeutschen und internationalen Banken wird der Bürger angeschmiert, abgezockt und mit steigenden Gebühren bombardiert - von den Bankenkrediten, Dispokrediten und dem Nebengeschäft Restschuldversicherung ganz zu schweigen.

Mir ist ein realer Guthabenzins auf Spareinlagen von 0,75% lieber als ein spekulativer Anlagezins zwischen 2,5 bis 4% und erst recht die Wucherdispozinsen.

Auch Bankgeschäfte sollten nachhaltig sein. Die schnelle Mark nutzt niemanden, sondern nur den spekulierenden Bankern mit ihrer Bonigier.

"Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?" - Mackie Messer - aus der Dreigroschenoper

Drei Groschenoper - Moritat - Mack the Knife - MACKIE MESSER von Wolfgang Linsmaier - YouTube

Zocken bis der Staat hilft!

Selbst der Sparkassen-S-Finanzgruppe kann man nicht über den Weg trauen.

ZDF 11.7.2011: WISO - Die Bank gewinnt immer - Von Krise, Kunden und Krediten
jockel ist offline  
 

Stichwortsuche
hypovereinsbank, razzia

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Proceed Inkasso durch Hypo Vereinsbank Knutman Schulden 11 21.09.2011 03:28
Hartz-IV: Razzia bei Familien mathias74 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 26.11.2010 16:21
Pleitebank Hypo Real Estate erhält weiter 3 Milliarden € edy Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 0 10.11.2009 14:57
Hypo Real Estate - Desaster für das Finanzministerium Woodruff Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 4 08.07.2009 10:39
Harzt 4 für Hypo und Co. wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 01.10.2008 20:28


Es ist jetzt 01:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland