Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2012, 17:02   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Klagen bei NRW-Sozialgerichten ab Januar auch online möglich




Bürger in NRW können ihre Klagen bei den Sozialgerichten demnächst auch online einreichen. Ab Januar 2013 ist das bei allen acht NRW-Sozialgerichten in Aachen, Detmold, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Gelsenkirchen, Köln und Münster - sowie beim Landessozialgericht in Essen möglich.

Das teilte das Justizministerium am Donnerstag (08.11.2012) in Düsseldorf mit. Ein Sprecher betonte, der übliche Weg der schriftlichen Klage, etwa bei Problemen mit Krankenkassen oder Versicherern, bleibe bestehen. Gibt es umfangreiche Dokumente, müssen diese nach einer Onlineklage noch per Post nachgeschickt werden.

Klagen bei NRW-Sozialgerichten ab Januar auch online möglich - Info kompakt - WDR.de

Auf gehts!
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 08.11.2012, 17:09   #2
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 21.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.802
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Klagen bei NRW-Sozialgerichten ab Januar auch online möglich

Hallo wolliohne,

erst mal danke:icon_hug. für den recht informativen Artikel:daumenhoc:
Es müßte ja dann auch möglich sein, umfangreiche Gutachten und andere schriftliche Beweise, bei denen einem durch die entstehenden Druckkosten buchstäblich das Genick gebrochen werden kann, per Mail an das Sozialgericht schicken zu können.

meint ladydi12
__

In Anlehnung an Charlie Hebdo und andere:
Ich mag zwar verdammen, was Sie sagen, aber ich werde mein Leben dafür geben, das Sie es sagen dürfen.

Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.
ARGE- Dreisatz: Warum? Wo steht das? Können Sie mir das schriftlich geben?
Petition Arbeitslosengeld II - Ablehnung des Neunten Gesetzes zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - Rechtsvereinfachung vom 19.04.2016
Forengesetze:
§1 keine EGV unterschreiben (danke an gelibeh ;))
§2 Möglichst nicht alleine zu ARGE und Co gehen, sondern stets mit Begleitung.
§3 mit ARGE und Co möglichst nur schriftlich verkehren
§4 Bei ablehnendem Bescheid: Widerspruch und Klage

Statt einem Danke für meine Beiträge dürft ihr mir auch gerne ein paar positive Renommee-Punkte in meinem Profil da lassen. Das geht, in dem ihr auf das Ordenssymbol in meinem Profil klickt
ladydi12 ist offline  
Alt 08.11.2012, 17:38   #3
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Klagen bei NRW-Sozialgerichten ab Januar auch online möglich

Hessen führt als erstes Bundesland die Online-Klage ein

06.11.2012 | 12:27 Uhr 2012-11-06T12:27:08+0100
Die hessischen Sozialgerichte führen als erste Gerichtsbarkeit in Deutschland die Online-Klage ein. Das Pilotprojekt am Sozialgericht in Darmstadt sei so erfolgreich gewesen, dass der elektronische Rechtsverkehr in der hessischen Sozialgerichtsbarkeit jetzt flächendeckend eingeführt werde, sagte Justizstaatssekretär Rudolf Kriszeleit am Dienstag in Kassel.
Kassel (dapd). Die hessischen Sozialgerichte führen als erste Gerichtsbarkeit in Deutschland die Online-Klage ein. Das Pilotprojekt am Sozialgericht in Darmstadt sei so erfolgreich gewesen, dass der elektronische Rechtsverkehr in der hessischen Sozialgerichtsbarkeit jetzt flächendeckend eingeführt werde, sagte Justizstaatssekretär Rudolf Kriszeleit am Dienstag bei der Richterwoche des Bundessozialgerichts in Kassel. Hessen sei damit Vorreiter in Deutschland.
Durch die neuen Möglichkeiten, online zu klagen, werde der Verwaltungsaufwand der Gerichte reduziert und mehr Bürgerservice erreicht, betonte Kriszeleit. Bürgernähe und Effizienz müssten kein Widerspruch sein. "Mit intelligenten Lösungen können wir in Zeiten knapper Kassen sparen und zugleich bürgerfreundlich sein."

dapd

Hessen führt als erstes Bundesland die Online-Klage ein | WAZ.de
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
 

Stichwortsuche
januar, klagen, nrwsozialgerichten, online

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Möglich wäre zu klagen lt. SPD und Grüne verona Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 27.10.2010 12:51
Eine frechheit sowas (EingliederungsVERTRAG) Klagen Klagen Klagen ! aufgewecktes Schaf Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 18 28.04.2010 23:29
Ab Januar 08 Kommunal-Kombilohn für Langzeitarbeitslose möglich Cementwut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 28.12.2007 10:33
Klagen an Sozialgerichten sollen erschwert werden Hartzbeat Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 3 22.11.2007 21:11
ab Januar auch in Österreich Schmarasit Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 12.11.2007 22:04


Es ist jetzt 23:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland