Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Sachbearbeiter zweigt 145.000 Euro ab



 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.10.2012, 19:07   #1
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Sachbearbeiter zweigt 145.000 Euro ab

Zitat:
Gerrit C. arbeitete in der Wohngeldabteilung eines Bezirksamts in Hamburg. Er soll sich Fälle ausgedacht und das Geld auf seine eigenen Konten überwiesen haben. Nun steht er vor Gericht.

Wohngeld wird eigentlich an einkommensschwache Bürger als Mietzuschuss gezahlt. In diesem Fall war aber, jedenfalls in seinen eigenen Augen, ein ehemaliger Sachbearbeiter der Wohngeldabteilung des Bezirksamts Eimsbüttel am bedürftigsten.

Gerrit C. (42) soll die Mietzuschüsse für 31 "Wohngeldberechtigte", die es nicht gab und deren Namen frei erfunden waren, auf seine Konten bei der Hamburger Sparkasse und der Deutschen Bank in Hamburg und Berlin überwiesen haben, insgesamt 145.320 Euro. Seit gestern muss sich Gerrit C. deshalb vor einem Schöffengericht des Amtsgerichts Hamburg Mitte verantworten. Der Vorwurf: schwere Untreue.


Frei erfundene, meist nordische Namen

Das Geld floss in der Zeit von Juli 2007 bis August 2008 auf die Konten des ehemaligen Sachbearbeiters. Alle fiktiven Fälle wurden von Gerrit C. am Computer bearbeitet. Das ist durch das Passwort belegt, das jeder Sachbearbeiter eingeben muss, wenn er einen der Fälle aufruft.
Hamburg: Sachbearbeiter zweigt 145.000 Euro ab - Nachrichten Regionales - Hamburg - DIE WELT
Hartzeola ist offline  
Alt 31.10.2012, 19:13   #2
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Sachbearbeiter zweigt 145.000 Euro ab

Ach, das sind doch nur Einzelfälle. Da würde ich jetzt nicht gleich alle SB über einen Kamm scheren. Das reicht doch schon, wenn man es mit dem "Hartz4 Klientel" so macht.

Wieso aber nordische Namen? Wollte er, sollte er erwischt werden, nicht noch obendrein als Nazi gebrandmarkt werden falls er arabische Namen wählt?
 
Alt 31.10.2012, 19:17   #3
Henrik55
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 980
Henrik55 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Sachbearbeiter zweigt 145.000 Euro ab

Das sind doch nur Peanuts im Vergleich zu den Summen welche wohl unter der Hand fließen, wenn es um die Versorgung der Träger mit Menschenmaterial geht.
Henrik55 ist offline  
Alt 31.10.2012, 19:18   #4
Piccolo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2010
Ort: hier
Beiträge: 1.587
Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo Piccolo
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Sachbearbeiter zweigt 145.000 Euro ab

wer neben dem zuckertopf sitzt langt auch hinein.
ein altes sprichwort mit hohem wahrheitsgehalt.
__

ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von herrn ralph boes, seinem ansinnen, seinem auftreten und seinem verhalten in den öffentlichen medien und foren.


"das grass wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. "
(afrikanisches sprichwort)

Piccolo ist offline  
Alt 01.11.2012, 11:01   #5
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Sachbearbeiter zweigt 145.000 Euro ab

Erstaunlich, dass ein einzelner solch Coup mehrfach landen kann.
Es gab mal Zeiten, da existierte (mindestens) das Vieraugen-Prinzip.
Tja, wenn die Vorgesetzten/Behörden es den Typen so leicht machen, wundert es keinen.
xyz345 ist offline  
Alt 05.11.2012, 18:11   #6
Hartzeola
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Sachbearbeiter zweigt 145.000 Euro ab

Zitat:
Wohngeld veruntreut: Dreieinhalb Jahre Haft

Wegen schwerer Untreue und Computerbetrugs hat das Amtsgericht Hamburg am Montag einen ehemaligen Mitarbeiter des Bezirksamtes Eimsbüttel zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Der Angeklagte soll Wohngeldzahlungen in Höhe von etwa 145.000 Euro auf seine eigenen Bankkonten angewiesen haben, wie NDR 90,3 berichtete.


Angeklagter betont Unschuld

"Ich kann nichts gestehen, was ich nicht getan habe." Mit diesen Worten beteuerte der Angeklagte in seinem letzten Wort noch einmal seine Unschuld. Weitere Angaben machte er nicht. Doch Staatsanwalt und Schöffengericht sind davon überzeugt, dass der 42-Jährige seine Befugnisse als Sachbearbeiter der Wohnungsabteilung missbrauchte, um sich in ingesamt 31 Fällen Wohngeldzahlungen auf seine Konten zu überwiesen.
Wohngeld veruntreut: Dreieinhalb Jahre Haft | NDR.de - Regional - Hamburg
Hartzeola ist offline  
Alt 06.11.2012, 01:17   #7
DLGI
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.09.2012
Ort: nirgendwo
Beiträge: 44
DLGI
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Sachbearbeiter zweigt 145.000 Euro ab

Zitat:
Obwohl die Beweislage erdrückend ist, wollte der Angeklagte, der in seiner Freizeit gerne Musik macht, vor Gericht nicht "singen". – "Mein Mandant bestreitet die Tat und wird weiter dazu keine Angaben machen", so der Anwalt des Angeklagten

alle beide sind dumm

Zitat:
durch das Passwort belegt
dumm ist er ja aber daran sieht man auch wie dumm die anderen sind die ihn seinen job machen liessen.... wo ist das geld?
wie dumm wie dumm die dumm die dumm



DLGI
DLGI ist offline  
Alt 06.11.2012, 03:36   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Sachbearbeiter zweigt 145.000 Euro ab

Wie sicher sind Paßwörter?

Da frag ich mich eher ob man nicht mitbekommt, daß es 3 Konten auf den eigenen Namen gibt...
gast_ ist offline  
Alt 06.11.2012, 07:38   #9
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Sachbearbeiter zweigt 145.000 Euro ab

Zitat von xyz345 Beitrag anzeigen
Erstaunlich, dass ein einzelner solch Coup mehrfach landen kann.
Es gab mal Zeiten, da existierte (mindestens) das Vieraugen-Prinzip.
Tja, wenn die Vorgesetzten/Behörden es den Typen so leicht machen, wundert es keinen.
Und ich hatte am 1. schon vier mal kein Geld auf dem Konto wegen einer angeblichen Vistaprüfung
 
 

Stichwortsuche
euro, sachbearbeiter, zweigt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sachbearbeiter ablehnen thorschroeer Allgemeine Fragen 12 03.03.2011 20:53
Probleme mit sachbearbeiter zecke88 U 25 4 02.03.2011 19:06
Sachbearbeiter wechseln? trammel Allgemeine Fragen 8 24.08.2010 10:36
wechsel sachbearbeiter ofra AfA /Jobcenter / Optionskommunen 9 14.08.2007 04:08
Ein- Euro Job Sachbearbeiter Lusjena Ein Euro Job / Mini Job 4 13.02.2007 16:20


Es ist jetzt 21:42 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland