Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2012, 09:43   #1
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Berlin: Tausende demonstrieren gegen Residenzpflicht

RBB-Abendschau vom 13.10.2012
Tausende demonstrieren gegen Residenzpflicht

Mit einem Protestzug durch Berlin haben am Samstag Tausende Menschen auf die prekäre Lage von Flüchtlingen in Deutschland aufmerksam gemacht. Dabei forderten sie die Abschaffung der Residenzpflicht, nach der Flüchtlinge die ihnen zugewiesene Region nicht verlassen dürfen. Zudem sprachen sie sich für schnellere Asylverfahren aus. Nach Angaben der Organisatoren war es die bundesweit erste gemeinsame Demonstration von Flüchtlingen.

RBB Abendschau 13.10.2012:
Rund 3000 Menschen demonstrieren gegen Residenzpflicht
RBB Abendschau 13.10.2012: Rund 3000 Menschen demonstrieren gegen Residenzpflicht - YouTube

https://www.rbb-online.de/nachrichte...ht_Berlin.html
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 14.10.2012, 09:50   #2
Minimina
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 2.020
Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlin: Tausende demonstrieren gegen Residenzpflicht

Ich denke das Thema läßt die Emotionen aufkochen, ganz unabhänig von der Forderung nach Gerechtigkeit oder Menschlichkeit.

LG MM
Minimina ist offline  
Alt 14.10.2012, 10:10   #3
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlin: Tausende demonstrieren gegen Residenzpflicht

hall ethos,

ich drück ihnen die Daumen! Damit helfen sie so manchem ALGII Beziehern mehr als einige wahrhaben wollen. Sie kamen mal hierher um frei zu sein, und fanden sich in einem Wust aus unverständlichen Paragraphen und Gesetzen wieder die sie genauso unfrei machten wie in den Ländern aus denen sie mal flüchten mussten. Das darf so nicht sein!

LG von Barbara
 
Alt 14.10.2012, 12:05   #4
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlin: Tausende demonstrieren gegen Residenzpflicht

Zitat von Piedro Beitrag anzeigen
ohne die situation beschönigen oder rechtfertigen zu wollen: was viele hinter sich haben ist für uns kaum vorstellbar. das mit der teutonischen bürokratie zu vergleichen ist zynisch.
Deine Aussage ist richtig UND auch falsch.
Außerdem wird hier nichts miteinander "verglichen".
Es wird nur darauf HINGEWIESEN das es ein ähnlich gelagertes Problem gibt. Darf man doch, - oder ?

Ich würde sagen, - was Menschen erlebt haben bzw. erleben und inwieweit sie das dauerhaft belastet ect. hängt nicht davon ab aus welchem Land sie kommen und welcher Art ihre Probleme waren / sind.

Desweiteren verweigere ich prinzipiell diese unsinnigen Vergleiche die gerne und öfters gemacht werden.
Was unterscheidet eine jahrelang gequälte und / oder sexuell mißbrauchte Frau in D oder z.B. Nigeria ? Oder eine solche die von mehreren Russen nach dem krieg als junges Mädchen vergewaltigt worden ist ?

Welcher davon geht es denn "besser" mit dem Erlebten ?

Was unterscheidet einen ehemaligen Kindersoldaten in Afrika z.B. von einem kleinen Hitlerjungen dem man damals eine waffe in die Hand drückte mit der Forderung alles zu erschießen was sich gegenüber bewegt, der rechts und links von sich seine Klassenkameraden zerfetzen sah ?

Wann wurde das jemals wie aufgearbeitet ? WER gab diesen menschen auch nur ansatzweise Unterstützung ? Bis heute Schweigen.
Und, - sieht unsere nette und ach so heile europäische Welt denn wirklich so großartig aus für alle Kinder, für alle Bürger ?

Man kann nicht immer vergleichen, - aber DAS gilt für alle Seiten.
Unterm Strich bleibt die Aufforderung JEDEM zu helfen, - auch die Schatten im eigenen Land zu sehen gehört dazu.
Kleeblatt ist offline  
Alt 14.10.2012, 12:26   #5
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlin: Tausende demonstrieren gegen Residenzpflicht

Danke kleeblatt,

Hier haben es einige so an sich alles von mir geschriebene als "Vergleich" hinzustellen.

Und an deine Adresse Piedro,

ich bin schon sehr lange im Forum, einige Alt User kennen Teile meiner Vita. Ich war schon in mehr Kriesenherden dieser Welt als du dir träumen lässt. Ich weiß was Not, Tod und Folter bedeutet....

Ich weiß aber auch was Repression bedeutet. Die findet nun mal hier in D-Land statt, grad gegenüber Asylsuchenden.

LG von Barbara
 
Alt 25.10.2012, 13:13   #6
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlin: Tausende demonstrieren gegen Residenzpflicht

Unbegrenzter Hungerstreik - Erklärung der Geflüchteten in Berlin - REFUGEE TENT ACTION - Bundesweiter Flüchtlingsstreik


Zitat:
Protest von Asylsuchenden Flüchtlinge treten vor Brandenburger Tor in Hungerstreik
Von Maria Fiedler
Auf Pappunterlagen und ihren Rucksäcken sitzen die Flüchtlinge am Brandenburger Tor. Foto: Maria Fiedler
Auf Pappunterlagen und ihren Rucksäcken sitzen die Flüchtlinge am Brandenburger Tor. - Foto: Maria Fiedler

Update Erst haben sie einen 600 Kilometer langen Protestmarsch hinter sich gebracht, nun protestieren sie vor dem Brandenburger Tor: Mit einem Hungerstreik wollen mehrere Flüchtlinge auf die prekäre Situation von Asylsuchenden aufmerksam machen.

Knapp 20 Flüchtlinge sind es, die am Donnerstagvormittag auf ihren Pappunterlagen und Rucksäcken vor dem Brandenburger Tor sitzen. Nach eigenen Angaben sind sie in den Hungerstreik getreten. Am Mittwochabend waren es noch rund 70 Asylbewerber, die sich auf dem Pariser Platz versammelt und ein Zelt aufgeschlagen hatten. Sie waren vor drei Wochen nach einem 600 Kilometer langen Protestmarsch aus Würzburg in Berlin eingetroffen.

„Wir sehen keine weitere politische Möglichkeit, als in den unbegrenzten Hungerstreik zutreten, um der deutschen Politik vor Augen zu führen, zu welchen Konsequenzen ihre Gesetze führen“, heißt es in einer am Mittwoch im Internetveröffentlichten Erklärung.
....
"Tagesspiegel Berlin vom 25.Oktober 2012"

Flüchtlingscamp: Hungerstreik in Berlin - SPIEGEL ONLINE - Politik
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 25.10.2012, 16:03   #7
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlin: Tausende demonstrieren gegen Residenzpflicht

Wir wissen was Hunger bedeutet. Und dann noch das Zelt abgebaut bekommen ist knüppelhart. Viel Wärme und Kraft!
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline  
Alt 25.10.2012, 18:15   #8
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlin: Tausende demonstrieren gegen Residenzpflicht

ich drücke ihnen alle Daumen, das durchzustehen. Wenigstens ein stetes Lagerfeuer und viel Zuspruch. Soviel Mut gehört belohnt!
 
 

Stichwortsuche
berlin, demonstrieren, residenzpflicht, tausende

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tausende Jugendliche demonstrieren in Madrid gegen Arbeitslosigkeit Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 07.04.2011 21:57
Berlin: 2000 demonstrieren gegen Hartz-IV Waschbär Archiv - News Diskussionen Tagespresse 27 19.10.2010 09:47
Tausende demonstrieren gegen Sparpaket yellowgirl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 255 17.06.2010 10:45
Tausende Menschen demonstrieren gegen Hartz IV wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 43 10.11.2008 13:49


Es ist jetzt 22:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland