QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > > -> Wohin verschwindet unser Geld? (Video)


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2009, 09:52   #1
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen Wohin verschwindet unser Geld? (Video)

Wohin verschwindet unser Geld?


Weltweit explodieren die Staatsschulden, ganze Länder gehen bankrott. Die Vereinigten Staaten, England aber auch Deutschland und andere Länder versuchen hektisch, mit neuen Schulden das Ende von Banken und ganzen Wirtschaftszweigen zu verhindern. Doch wo kommt das Geld dafür her? Wie kann ein ganzer Staat auf Pump leben? Rezession, Inflation, Hyperinflation, Depression - was heißt das überhaupt?

Klick - Video - Wohin verschwindet unser Geld?
 
Alt 31.05.2009, 18:40   #2
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wohin verschwindet unser Geld? (Video)

Zitat von Muci Beitrag anzeigen
Wohin verschwindet unser Geld?


Weltweit explodieren die Staatsschulden, ganze Länder gehen bankrott. Die Vereinigten Staaten, England aber auch Deutschland und andere Länder versuchen hektisch, mit neuen Schulden das Ende von Banken und ganzen Wirtschaftszweigen zu verhindern. Doch wo kommt das Geld dafür her? Wie kann ein ganzer Staat auf Pump leben? Rezession, Inflation, Hyperinflation, Depression - was heißt das überhaupt?

Klick - Video - Wohin verschwindet unser Geld?
Hier auch nochmal als PDF-Datei als Broschüre zum Runterladen:


Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Wohin verschwindet unser Geld.pdf (1,45 MB, 510x aufgerufen)
 
Alt 01.06.2009, 15:44   #3
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.183
Hotti
Standard AW: Wohin verschwindet unser Geld? (Video)

Der optimaler Finanzkreislauf:

Es ist August, eine kleine Stadt an der Riviera, Hauptsaison, aber es regnet, die Stadt ist leer. Alle haben Schulden und leben auf Kredit. Zum Glück betritt einer der noch reichen Russen eines der Hotels:

· Der Russe will ein Zimmer, legt 500 Euro auf den Tisch und geht, um sich das Zimmer ansehen.
· Der Hotelchef nimmt das Geld und rennt zum Metzger, um seine Schulden zu begleichen.
· Dieser nimmt die Banknote und rennt zum Schweinezüchter, um seine Schulden zu regulieren.
· Dieser nimmt die 500 Euro und rennt zum Futterlieferanten, um seine Schulden zu reduzieren.
· Dieser nimmt das Geld und gibt es der *****, bei der er laufend auf Kredit war (Krise).
· Die ***** nimmt das Geld und rennt zum Hotelchef, um ihre Schulden für das Stundenzimmer zu regulieren.

Genau in diesem Moment kommt der Russe zurück, sagt, das Zimmer gefalle ihm nicht, nimmt seine 500 Euro zurück und verlässt die Stadt.

Niemand hat etwas verdient, aber die ganze Stadt hat keine Schulden mehr und schaut plötzlich wieder völlig optimistisch in die Zukunft!


Hab ich frisch geklaut
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline  
Alt 27.06.2009, 08:28   #4
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wohin verschwindet unser Geld? (Video)

Nochmal nach oben hole. Ist ja aktueller denn je.
 
Alt 27.06.2009, 09:47   #5
Hamburger
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Hamburger
 
Registriert seit: 25.06.2009
Beiträge: 5
Hamburger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wohin verschwindet unser Geld? (Video)

da hab ich auch ne geschichte zum geld :-)

"Es waren einmal zehn Männer, die jeden Tag miteinander zum Essen
gingen. Die Rechnung für alle zusammen betrug jeden Tag genau 100
Euro. Die Gäste zahlten ihre Rechnung wie wir unsere Steuern, und das
sah ungefähr so aus:

Vier Gäste (die Ärmsten) zahlten nichts. Der Fünfte zahlte einen
Euro. Der Sechste drei Euro. Der Siebte sieben Euro. Der Achte zwölf
Euro. Der Neunte 18 Euro. Der Zehnte (der Reichste) zahlte 59 Euro.

Das ging eine ganze Zeitlang gut. Jeden Tag kamen sie zum Essen und
alle waren zufrieden. Bis der Wirt Unruhe in das Arrangement brachte,
indem er vorschlug, den Preis für das Essen um 20 Euro zu reduzieren
- wie nett von ihm!

Jetzt kostete das Essen für alle zehn Männer nur noch 80 Euro. Aber
die Gruppe wollte unbedingt weiter so zahlen, wie sie besteuert
werden.
Dabei änderte sich für die ersten vier nichts, sie aßen weiterhin
umsonst. Wie sah es aber mit den restlichen sechs aus? Wie konnten
sie 20 Euro Ersparnis so aufteilen, dass jeder etwas davon hatte?

Die Sechs stellten schnell fest, dass 20 Euro geteilt durch sechs
Zahler 3,33 Euro ergibt. Aber wenn sie das von den einzelnen Teilen
abziehen würden, bekämen der Fünfte und der Sechste noch Geld dafür,
dass sie überhaupt zum Essen gehen. Also schlug der Wirt den Gästen
vor, dass jeder ungefähr prozentual so viel weniger zahlen sollte,
wie er beisteuerte.
Heraus kam dabei folgendes: der fünfte Gast zahlt ab sofort nichts
mehr (100 Prozent Ersparnis). Der Sechste zahlte zwei statt drei Euro
(33 Prozent Ersparnis). Der Siebte zahlte fünf statt sieben Euro (28
Prozent Ersparnis). Der Achte zahlte neun statt zwölf Euro (25
Prozent Ersparnis). Der Neunte zahlte 14 statt 18 Euro (22 Prozent
Ersparnis). Der Zehnte (der Reichste) zahlte 49 statt 59 Euro (10
Euro Ersparnis).

Jeder der sechs kam günstiger weg als vorher und die ersten vier aßen
immer noch kostenlos. Aber als sie vor der Wirtschaft noch mal
nachrechneten, war das alles doch nicht so ideal, wie sie dachten.
»Ich habe nur einen von den 20 Euro bekommen!« sagte der Sechste und
zeigte auf den Zehnten, den Reichen, der kriegt zehn Euro!«

»Stimmt«, rief der Fünfte, »Ich habe nur einen Euro gespart und er
spart zehnmal soviel wie ich.« »Wie wahr!« rief der Siebte. »Warum
kriegt der 10 Euro zurück und ich nur zwei? Alles kriegen mal wieder
die Reichen!« »Moment mal«, riefen die ersten Vier aus einem Munde.
»Wir haben überhaupt nichts bekommen. Das System beutet die Ärmsten
aus!« Und wie aus heiterem Himmel gingen die Neun gemeinsam auf den
Zehnten los und verprügelten ihn.
Am nächsten Tag tauchte der zehnte Gast nicht zum Essen auf. Also
setzten sich die übrigen neun zusammen und aßen ohne ihn. Aber als es
an der Zeit war, die Rechnung zu bezahlen, stellten sie etwas
Außerordentliches fest. Alle zusammen hatten nicht genügend Geld, um
auch nur die Hälfte der Rechnung bezahlen zu können. Und wenn sie
nicht verhungert sind, dann wundern sie sich noch heute..."

SPASSPOST = SPAPO, 10 Männer bei Essen
Hamburger ist offline  
Alt 27.06.2009, 10:16   #6
Heinzi1
Gast
 
Benutzerbild von Heinzi1
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wohin verschwindet unser Geld? (Video)

Und was sagt uns das jetzt? Bitte rettet unsere "Stützen der Gesellschaft", die, die noch Arbeit haben, damit ihre Steuern uns (uns? wer ist das?) weiterhin die soziale Hängematte ermöglichen?

Das System ist die Krankheit.
 
Alt 27.06.2009, 11:37   #7
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wohin verschwindet unser Geld? (Video)

Zitat von Heinzi1 Beitrag anzeigen
Und was sagt uns das jetzt? Bitte rettet unsere "Stützen der Gesellschaft", die, die noch Arbeit haben, damit ihre Steuern uns (uns? wer ist das?) weiterhin die soziale Hängematte ermöglichen?

Das System ist die Krankheit.
Bezieht sich Deine Antwort darauf?

Zitat:
Zitat von Muci Beitrag anzeigen
Wohin verschwindet unser Geld?


Weltweit explodieren die Staatsschulden, ganze Länder gehen bankrott. Die Vereinigten Staaten, England aber auch Deutschland und andere Länder versuchen hektisch, mit neuen Schulden das Ende von Banken und ganzen Wirtschaftszweigen zu verhindern. Doch wo kommt das Geld dafür her? Wie kann ein ganzer Staat auf Pump leben? Rezession, Inflation, Hyperinflation, Depression - was heißt das überhaupt?

Klick - Video - Wohin verschwindet unser Geld?
 
Alt 29.06.2009, 10:51   #8
Heinzi1
Gast
 
Benutzerbild von Heinzi1
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wohin verschwindet unser Geld? (Video)

Nein, Muci, hierauf:

Zitat von Hamburger Beitrag anzeigen
da hab ich auch ne geschichte zum geld :-)

"Es waren einmal zehn Männer, die jeden Tag miteinander zum Essen
gingen. Die Rechnung für alle zusammen betrug jeden Tag genau 100
Euro. Die Gäste zahlten ihre Rechnung wie wir unsere Steuern, und das
sah ungefähr so aus:

Vier Gäste (die Ärmsten) zahlten nichts. Der Fünfte zahlte einen
Euro. Der Sechste drei Euro. Der Siebte sieben Euro. Der Achte zwölf
Euro. Der Neunte 18 Euro. Der Zehnte (der Reichste) zahlte 59 Euro.

Das ging eine ganze Zeitlang gut. Jeden Tag kamen sie zum Essen und
alle waren zufrieden. Bis der Wirt Unruhe in das Arrangement brachte,
indem er vorschlug, den Preis für das Essen um 20 Euro zu reduzieren
- wie nett von ihm!

Jetzt kostete das Essen für alle zehn Männer nur noch 80 Euro. Aber
die Gruppe wollte unbedingt weiter so zahlen, wie sie besteuert
werden.
Dabei änderte sich für die ersten vier nichts, sie aßen weiterhin
umsonst. Wie sah es aber mit den restlichen sechs aus? Wie konnten
sie 20 Euro Ersparnis so aufteilen, dass jeder etwas davon hatte?

Die Sechs stellten schnell fest, dass 20 Euro geteilt durch sechs
Zahler 3,33 Euro ergibt. Aber wenn sie das von den einzelnen Teilen
abziehen würden, bekämen der Fünfte und der Sechste noch Geld dafür,
dass sie überhaupt zum Essen gehen. Also schlug der Wirt den Gästen
vor, dass jeder ungefähr prozentual so viel weniger zahlen sollte,
wie er beisteuerte.
Heraus kam dabei folgendes: der fünfte Gast zahlt ab sofort nichts
mehr (100 Prozent Ersparnis). Der Sechste zahlte zwei statt drei Euro
(33 Prozent Ersparnis). Der Siebte zahlte fünf statt sieben Euro (28
Prozent Ersparnis). Der Achte zahlte neun statt zwölf Euro (25
Prozent Ersparnis). Der Neunte zahlte 14 statt 18 Euro (22 Prozent
Ersparnis). Der Zehnte (der Reichste) zahlte 49 statt 59 Euro (10
Euro Ersparnis).

Jeder der sechs kam günstiger weg als vorher und die ersten vier aßen
immer noch kostenlos. Aber als sie vor der Wirtschaft noch mal
nachrechneten, war das alles doch nicht so ideal, wie sie dachten.
»Ich habe nur einen von den 20 Euro bekommen!« sagte der Sechste und
zeigte auf den Zehnten, den Reichen, der kriegt zehn Euro!«

»Stimmt«, rief der Fünfte, »Ich habe nur einen Euro gespart und er
spart zehnmal soviel wie ich.« »Wie wahr!« rief der Siebte. »Warum
kriegt der 10 Euro zurück und ich nur zwei? Alles kriegen mal wieder
die Reichen!« »Moment mal«, riefen die ersten Vier aus einem Munde.
»Wir haben überhaupt nichts bekommen. Das System beutet die Ärmsten
aus!« Und wie aus heiterem Himmel gingen die Neun gemeinsam auf den
Zehnten los und verprügelten ihn.
Am nächsten Tag tauchte der zehnte Gast nicht zum Essen auf. Also
setzten sich die übrigen neun zusammen und aßen ohne ihn. Aber als es
an der Zeit war, die Rechnung zu bezahlen, stellten sie etwas
Außerordentliches fest. Alle zusammen hatten nicht genügend Geld, um
auch nur die Hälfte der Rechnung bezahlen zu können. Und wenn sie
nicht verhungert sind, dann wundern sie sich noch heute..."

SPASSPOST = SPAPO, 10 Männer bei Essen
 
Alt 29.11.2010, 19:19   #9
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wohin verschwindet unser Geld? (Video)

Ich hol man diese Thema aus der Versenkung hervor, weil es immer noch ein sehr brisantes Thema ist

Ausserdem habe ich einen sehr lesenswerten Artikel zum Thema "Geld" gefunden den man gelesen haben sollte.

Hier ein Auszug:

Zitat:
Finanzsystem als Betrugsmodell

.... Wie sich aus gelegentlichen Kommentaren zu Artikeln über das Finanzwesen erkennen lässt, scheint die Zahl jener Menschen, die noch immer nicht verstanden haben, dass der größte Teil des in Umlauf befindlichen Geldes von privaten Banken kreiert wird, leider noch erschreckend hoch zu sein.

Rein buchhalterisch funktioniert das System natürlich einwandfrei. Ein Bürger, ein Unternehmen, ein Staat, verfügt über bestimmte Werte. Ein Teil davon wird belehnt, wodurch die Bilanz noch immer im positiven Bereich bleibt. Die Bank, die den Kredit einräumt, erhöht zwar das Geldumlaufvolumen, indem ein bestimmter Betrag auf das Konto des Schuldners gebucht wird, doch verändert diese Transaktion nichts an den Bilanzwerten. Natürlich haftet die Bank mit ihrem Eigenkapital im Falle der Uneinbringlichkeit. Ein Teil der Zinsen wird zur Abdeckung dieses Risikos verwendet.


Es entsteht aber gleichzeitig eine Lücke im Geldsystem, die sich nicht schließen lässt. Nachdem jeder Kredit Zinsen mit sich bringt, erhöht sich das Geldvolumen jeweils um die Höhe neu ausgegebener Darlehen, das Schuldenvolumen jedoch um Darlehen + Zinsen. Dies führt zuerst einmal dazu, dass es einfach nicht genug Geld geben kann, um alle Schulden zu begleichen. Gleichzeitig, nachdem mehr als 95 Prozent unseres Geldes als sogenanntes Buchgeld existiert, würde ein Begleichen aller Schulden auch praktisch alles Geld aus dem Umlauf ziehen. Kurz gesagt, so lange dieses System weiter besteht, muss die Zinslast mitgeschleppt werden ....
Weiterlesen > Finanzsystem als Betrugsmodell - The Intelligence

 
Alt 29.11.2010, 19:24   #10
Nur so
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Nur so
 
Registriert seit: 28.02.2010
Ort: NRW
Beiträge: 1.656
Nur so Nur so Nur so Nur so Nur so Nur so
Standard AW: Wohin verschwindet unser Geld? (Video)

Das es sich beim kapitalistischen System um ein gigantisches Schneeballsystem handelt, fält nur ob der schieren Größe nicht (direkt) auf.
Nur so ist offline  
Alt 29.11.2010, 20:00   #11
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wohin verschwindet unser Geld? (Video)

Zitat von Muci Beitrag anzeigen
Wohin verschwindet unser Geld?

Weltweit explodieren die Staatsschulden, ganze Länder gehen bankrott. Die Vereinigten Staaten, England aber auch Deutschland und andere Länder versuchen hektisch, mit neuen Schulden das Ende von Banken und ganzen Wirtschaftszweigen zu verhindern. Doch wo kommt das Geld dafür her? Wie kann ein ganzer Staat auf Pump leben? Rezession, Inflation, Hyperinflation, Depression - was heißt das überhaupt?
Klick - Video - Wohin verschwindet unser Geld?
Nochmal zur Erinnerung
 
 

Stichwortsuche
geld, verschwindet, video, wohin

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Arcor" verschwindet vom Markt Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 14.12.2008 10:55
unser liebes wertloses Geld Falcko Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 0 13.04.2008 20:20
wohin? nini0909 U 25 3 12.08.2007 18:18
Gerichtsurteile wohin? Haubold Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 3 11.05.2007 00:45


Es ist jetzt 06:31 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland