QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > > > > -> Familien ohne Job: Olé Olé - Die Fiesta ist vorüber


Familien ohne Job: Olé Olé - Die Fiesta ist vorüber

Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.03.2009, 13:27   #1
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Standard Familien ohne Job: Olé Olé - Die Fiesta ist vorüber

SPANIEN

... Bauarbeiter Antonio Montoya konnte sich noch vor wenigen Monaten ein schickes Haus und zwei Autos für seine sechsköpfige Familie leisten.

Jetzt sitzt er auf der sonnigen Terrasse seines Eigenheims, hat keine Arbeit mehr, und die Ratenzahlungen verschlingen knapp die Hälfte der staatlichen Hilfsgelder. «Stellen Sie sich vor: Hier bin ich, 54 Jahre alt, ohne Job. Ich weiß nicht, wie lange ich das durchhalten kann», sagt Montoya ...


...
Ein spezielles Programm soll zudem arbeitslosen Hausbesitzern ermöglichen, ihre Ratenzahlungen zu halbieren und die Rückstände erst in zwei Jahren wieder zu begleichen. Montoya lehnt das jedoch ab. Er wolle die Schulden nicht seinen Kindern aufbürden. Zudem hat ihn die Bank gewarnt, wenn er nur ein Mal in Zahlungsverzug gerate, würde ein Verfahren zur Zwangsversteigerung eröffnet. «Es ist eine schwierige Lage, aber wir kämpfen weiter. Wir suchen jeden Tag Arbeit», sagt Montoya ...

Weiterlesen >>> globalvillage
 
Alt 29.03.2009, 15:05   #2
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Familien ohne Job: Olé Olé - Die Fiesta ist vorüber

Zitat von muci Beitrag anzeigen
SPANIEN
Pressemitteilung

Zitat:
nichts geht mehr - spanienimmobilien im stillstand

(firmenpresse) - was haben die schlüterstr. In berlin charlottenburg und die la lonja in palma de mallorca gemeinsam ? Es sind angesagte szene-plätze und bis vor kurzem gab es hier noch büros eines der bekanntesten deutschen immobilienunternehmern mallorcas. Damit ist jetzt schluß. Während in berlin bereits eine boutique den standort erobert hat befindet sich das büro in bester palma altstadt-lage noch im umbau.

Dies verdeutlicht die krise im spanischen markt - viele makler beklagen einen fast 90 %-en einbruch und reagieren - mit geschäftsschließung und/oder entlassungen.

Dabei ist die situation äußerst different. Auf der einen seite eine große menge an neugebauten eigentumswohnungen mittlerer bis schlechter qualität die ihre käufer suchen oder hochpreisig finanziert wurden und jetzt den banken und eigentümern schwer im magen liegen. Auf der anderen seite viele häuser und fincas die in den 70er - 90er - jahren ohne finanzierung günstiger erworben wurden und faktisch nicht "notleidend" sind - aber deren eigentümer als erste "ausländische käufergeneration" mittlerweile auch altersbedingt lieber wieder in heimischen gefielden leben möchten oder die nutzung stark reduziert haben

so spaltet sich der markt derzeit massiv - z.b. Bietet die balearenregierung den banken an, notleidende projekte komplett zu übernehmen, um diese jungen oder finanzschwachen einheimischen günstig zu überlassen - denn das war das große soziale problem des immobilienbooms - junge spanier konnten sich kaum wohnraum leisten.

Aber auch deutsche immobilienbesitzer sehen nun ihre angedachte planung schwinden. Denn wer heute aus seiner ferien-villa geld machen möchte hat schlechte karten. Auch wenn diese nicht belastet ist, finden sich z.zt. Keine käufer und sogar bei teilfinanzierungen sind spanische banken äußerst zurückhaltend oder verlangen mittlerweile umfangreiche unterlagen über den darlehensnehmer und seine bonität auch aus seinem heimatland.

Dazu kommt, das "spielgeld" aus osteuropa rar geworden ist und so mancher neubau, der aus diesen quellen finanziert wurde, nunmehr seine fertigstellung nicht mehr erleben wird.
schnäppchenzeit ? Mitnichten. Fachleute gehen von preisreduktionen bis zu 50 % im wohnungsbereich aus, die aber noch lange nicht erreicht sind. andererseits dürften im nicht-finanzierten exklusiveren bereich villas / fincas kaum starke preisnachlässe von den eigentümern akzeptiert werden - es sei denn, das geld wird an anderer stelle dringend benötigt oder das interesse ist gänzlich dahin

der sommer 2009 wird zeigen, wieviele spanische immobilienbesitzer und hypothekennehmer sich eine evtl. Schlechte urlaubs-saison "leisten können" - denn gerade in den beliebten urlaubregionen haben viele angestellte von hotels, restaurants und anderen dienstleistern wohnungen zu recht hohen preisen über promotoren und banken erworben und es ist kein geheimnis, daß diese bis zu 70 % ihres einkommens mittlerweile zur begleichung ihrer schuldenlast aufwenden müssen.

Auch die abwrackprämie nach deutschem muster käme in spanien für viele zu spät - in folge des booms haben viele spanier neben der immobilien auch gleich ein neufahrzeug erworben.


weitere infos zur pressemeldung:
http://www.spanien-gutachter.de

unternehmensinformation / kurzprofil:
ibs ingenierbüro / gutachter
palma de mallorca ibiza berlin
conde de ampurias 8 bajo
e- 07004 palma de mallorca
spanien-gutachten(at)gmx.de

pressekontakt / agentur:
sun radio ibiza
ibiza web cam s.l.
Marina botafoch 108
e-07800 ibiza
tel. +34-686666487
fax +34-971574788
sunradioibiza(at)gmx.com
Spanien Immobilien ein Krisenfall
 
Alt 06.04.2009, 14:08   #3
Muci
Gast
 
Benutzerbild von Muci
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Familien ohne Job: Olé Olé - Die Fiesta ist vorüber

Schwarzer März - Spanier überrennen Arbeitsämter

Das Land leidet unter den größte Jobverlusten in der EU - die Quote hat die 15-Prozent-Marke übersprungen.

Vor allem junge Menschen sind von der Jobflaute besonders betroffen.


Allein im März verloren 123.000 Menschen auf der Iberischen Halbinsel ihren Job. Es war der schwärzeste März in der Geschichte der spanischen Arbeitslosenstatistik. Landesweit sind mittlerweile 3,6 Millionen Menschen erwerbslos gemeldet. Damit hat Spanien mit nur 46 Millionen Einwohnern inzwischen sogar Deutschland überholt. Die Arbeitslosenquote dürfte im März die 15-Prozent-Marke übersprungen haben; sie wird allerdings nur vierteljährlich vom Nationalen Statistikamt INE errechnet. Ende 2008 lag sie noch bei 13,9 Prozent, die europäisch vergleichbare Quote war noch etwas niedriger.

Weiterlesen >>> http://www.ftd.de/politik/europa/:Spanier-Überrennen-Arbeitsämter
 
 

Lesezeichen

Stichwortsuche
familien, fiesta, vorüber

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bessere Förderung für Familien Ahasveru Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 29.11.2008 10:19
Inflation belastet Familien ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 03.05.2008 21:47
Stiefkindproblematik - Hilferuf betroffene Familien Maggy Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 14.09.2007 11:58
Keine Alg-II-Kürzung bei vorüber gehender Krankenhausbehandl Arco ALG II 8 28.08.2006 14:31
Patchwork-Familien keine_ahnung Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 3 30.07.2006 11:50


Es ist jetzt 14:55 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland