Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Keine Übernahme der Bewerbungskosten mehr

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2006, 13:17   #51
donnervogel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.07.2006
Beiträge: 182
donnervogel
Standard

"Allerdings wären Deine Positionen für jeden dann gut nachvollziehbar" - meine Position ist neutral zwischen beiden Seiten (Arbeitsagentur und Arbeitslose) und von diesem Standpunkt aus halte ich meine Positionen für nachvollziehbar.
donnervogel ist offline  
Alt 28.07.2006, 13:27   #52
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hier nun der Wortlaut meines Widerspruchs:

Widerspruch gegen den Bewilligungsbescheid (Teilablehnung der Bewerbungskosten) vom ..........07.2006 – AZ: II-.............


Sehr geehrte Damen und Herren,
Sehr geehrte Frau .................,

ich lege gegen den o. g. Bescheid fristgerecht Widerspruch ein.

Begründung:

Durch Ihre Entscheidung muß ich die nachfolgenden Bewerbungskosten bis zum 06.02.2007 aus dem Regelsatz des ALG II bestreiten. Obwohl bei der Berechnung des Regelsatzes gar keine Position für Beratung und Vermittlung (Bewerbungskosten) vom Gesetzgeber vorgesehen ist. Aufgrund der Ablehnung der Übernahme von weiteren Bewerbungskosten durch die Arbeitsgemeinschaft ..................... ist meine berufliche Eingliederung in höchstem Maße gefährdet.

Das SGB III § 46 Abs. 1 sieht u. U. vor: Bewerbungskosten können bis zu einem Betrag von 260,-- Euro jährlich übernommen werden. Deshalb fordere ich den Unterschiedsbetrag von 110,-- Euro ein, um weiterhin zu gewährleisten, dass ich mich bei Arbeitgebern schriftlich bewerben kann.

Im Übrigen ist für mich der Ablehnungsbescheid inhaltlich nicht mit dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit der Mittel vereinbar.

Des Weiteren bestätigen Sie mir bitte schriftlich den Eingang meines Schreibens.

Mit freundlichen Grüßen
 
Alt 28.07.2006, 13:32   #53
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

donnervogel schreibt:
Zitat:
muss mich nochmal melden.
Zitat:
Barney schrieb auch: "Und schon sind wir wieder bei Fahrkosten. Und bitte erzähle mir jetzt nicht, die können alle erstattet werden.
"
Doch genau das ist möglich - sofern die Agentur/ARGE noch Geld im budget hat. Eine individuelle jahreshöchstgrenze analog zu §46 Abs. 1 SGB II gibt es bei Fahrtkosten NICHT.
Das es eine Höchstgrenze gäbe, habe ich nicht geschrieben, donnervogel. In deinem Beitrag dazu, bestätigst du doch meine Auffassung, dass es eine Begrenzung der Reisekostenerstattung gibt, nämlich das Budget der Argen.

Nun zu deiner Frage, ob in diesem Forum Mitarbeiter der Arge nicht posten dürfen. Natürlich dürfen hier auch Mitarbeiter der Ämter posten. Es tun mehrere. 8) Warum also du nicht auch? :pause:

Ich habe aber die Bitte an dich, noch einmal das Zitieren zu üben. Ich habe einen Thread angelegt, in dem du auch das Zitieren üben kannst. Auch mein Zitat ist dir nicht gut gelungen. :)

http://www.elo-forum.org/forum/viewt...?p=88371#88371
 
Alt 28.07.2006, 13:36   #54
Barney
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von donnervogel
"Allerdings wären Deine Positionen für jeden dann gut nachvollziehbar" - meine Position ist neutral zwischen beiden Seiten (Arbeitsagentur und Arbeitslose) und von diesem Standpunkt aus halte ich meine Positionen für nachvollziehbar.
Glaubst du wirklich, es gibt neutrale Meinungen? Schon im Begriff "Meinung" steckt doch auch Individualität. Nein, donnervogel, deine Meinung ist nicht neutral, sie ist durch deine ganz persönliche Meinung geprägt, durch persönliche Auffassungen und persönliche Auslegungen.

Das war jetzt genug Persönliches. :hihi:
 
Alt 28.07.2006, 13:40   #55
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.037
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Arania
donnervogel leb einfach damit das man Dir das unterstellt, entweder es stimmt, dann ist es eh nicht tragisch oder es stimmt nicht, dann sieh es so, es kann einem schlimmeres unterstellt worden, ausserdme mir ist das auch schon mal unterstellt worden

:hug: :hug:
lol, mir auch (indirekt) :shock:
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline  
Alt 28.07.2006, 13:47   #56
donnervogel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.07.2006
Beiträge: 182
donnervogel
Standard

@Barney: danke für den Link zum Zitate einstellen

@Arania und Alpha: Hallo Kollegen :lol:
donnervogel ist offline  
Alt 30.07.2006, 13:04   #57
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von donnervogel
dann ist das eine interne Regelung der ermessenslenkenden weisungen der Arbeitsagentur, die ich aber nicht für sozialgerichtsfest halte - eine solche Verknüpfung der beiden Leistungsarten ist m.E. eine fehlerhafte Emessensausübung.
Und ? Was hilft es, wenn es deines Erachtens eine fehlerhafte Ermessensausübung ist ? Soll ich jetzt ein Studium als Anwalt machen ? Oder soll ich der Arge belegen, daß sie Mist baut ?

Mein Hauptziel ist eine Stelle zu finden und mich NICHT in die stumpfsinnige Bürokratie einzuarbeiten oder Gerichte mit offensichtlich überflüssigen Klagen zu beschäftigen. Deshalb finde ich die Diskussion über 150,- Euro/Jahr für Bewerbungskosten sinnlos. Denn was bringt es, wenn sich 8 Mio. Menschen auf 0,5 Mio. angeblich freie Stellen bewerben müssen ? Die einzige Lösung sind mehr Arbeitsplätze und nicht versuchen den Menschen beizubringen, daß sie einfach zu doof sind eine "richtige" Bewerbung zu schrieben oder sich "richtig" zu bewerben. Denn sonst hätten sie schon lange Arbeit.
Leider hoffen wir Deutsche zu oft auf die "richtige" Lösung - die vor der Tür steht und keine Anstrengung kostet. Als ich 1998 auf der CeBIT beinahe 200 Flyer verteilt habe, wurde ich schräg angesehen und doof angemacht. Es gab 3 Rückmeldungen, also ein Fehlschlag. Doch als ich dann 6 Monate später ein Jobangebot einer dieser 3 Firmen bekommen habe, wurde mir auf die Schulter geklopft für meine Idee. Von den gleichen schmierigen Typen die mir monatelang "Versagen" vorgeworfen haben.

Ich bin hier auch der Meinung von MArtin : Ohne Kohle keine Bewerbungen. Plus ein paar nette Briefe an die Arge um schriftlich auf die Situation und die Dummheit der Arge/BA/AA/Politik hinzuweisen.

Aber vermutlich bin ich inzwischen einfach als Existenznachweis/Beschäftigungstherapeut für Arge/AA/BA/Gerichte Mitarbeiter angestellt, oder ?
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 30.07.2006, 13:47   #58
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich werde meiner Fallmanagerin zum gegebenen Zeitpunkt mitteilen, daß ich finanziell nicht mehr in der Lage bin, irgendwelche Bewerbungen zu schreiben.

Ich warte nur noch den Widerspruchsbescheid ab.
 
Alt 01.08.2006, 11:46   #59
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Der Widerspruchsbescheid ist heute eingetroffen.

Wegen der Höhe der Bewerbungskosten trifft die Widerspruchsstelle folgende Entscheidung:

Der Widerspruch wird als unbegründet abgewiesen.


Danach kommt eine fast dreiseitige Rechtfertigung der Arbeitsgemeinschaft Breisgau-Hochschwarzwald, warum mir bis einschließlich zum 06.02.2007 keine Bewerbungskosten mehr erstattet werden.

In einem Satz: Die knappe Haushaltsführung (Haushaltstitel für die berufliche Eingliederung) ist der Grund.

Mein Einwand, daß die berufliche Wiedereingliederung meiner Person in hohem Maße gefährdet sei, weil die Übernahme weiterer Bewerbungskosten abgelehnt worden ist, läßt die Arbeitsgemeinschaft Breisgau-Hochschwarzwald nicht gelten.

Somit werde ich meine Eigenbemühungen (schriftliche Bewerbungen) bis auf Weiteres einstellen müssen. Denn aus dem ALG II sind schriftliche Bewerbungen für mich nicht finanzierbar.

Dies habe ich heute meiner Fallmanagerin schriftlich so mitgeteilt - auch auf die Gefahr hin, daß deswegen das ALG II um 30 % gekürzt werden sollte.
 
Alt 02.08.2006, 17:50   #60
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich will mich weiterhin schriftlich bewerben. Aber ich werde durch die Entscheidung der Arbeitsgemeinschaft Breisgau-Hochschwarzwald daran gehindert. Des Weiteren ist im Regelsatz des ALG II kein Posten für Bewerbungen vorgesehen.

Ich halte dies für einen Skandal!!!

Einerseits bin ich verpflichtet Eigenbemühungen (schriftliche Bewerbungen) der ArGe nachzuweisen und andererseits wird mir die finanzielle Grundlage hierfür entzogen.

So geht's nicht!!!
 
Alt 03.08.2006, 08:21   #61
HARZ IV _ LÜMMEL->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.11.2005
Ort: Rees
Beiträge: 19
HARZ IV _ LÜMMEL
Standard

Zitat von Catweazle
Ich will mich weiterhin schriftlich bewerben. Aber ich werde durch die Entscheidung der Arbeitsgemeinschaft Breisgau-Hochschwarzwald daran gehindert. Des Weiteren ist im Regelsatz des ALG II kein Posten für Bewerbungen vorgesehen.

Ich halte dies für einen Skandal!!!

Einerseits bin ich verpflichtet Eigenbemühungen (schriftliche Bewerbungen) der ArGe nachzuweisen und andererseits wird mir die finanzielle Grundlage hierfür entzogen.

So geht's nicht!!!

@ Catweazle

So langsam kann man bei Dir den Eindruck gewinnen, dass du in Wirklichkeit überhaupt keinen Arbeitsplatz suchst, sondern nur einen Heidenspass daran hast, dich mit der ARGE, in welcher Art und Weise auch immer zu beschäftigen.

Ich kann Dir mal einen brandheissen Tip geben:
Die Schweiz, da suchen Sie noch handeringend Leute und stellen dazu gerne deutsche Mitbürger ein. Fahr mal rüber und gib Deine Bewerbungsunterlagen bei Betrieben, die zu Deinem Berufsbild passen ab. Die melden sich, dass kann ich Dir versprechen. Die Bezahlung stimmt immer.
HARZ IV _ LÜMMEL ist offline  
Alt 03.08.2006, 09:04   #62
Müllemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.04.2006
Beiträge: 298
Müllemann
Standard

es bleibt hier festzuhalten, dass d. überwiegende Teil d. ARGEN die Arbeitssuchende mit Willkürmaßnahmen und Schikanen überzieht, d.h.
wir Arbeitssuchende werden beschäftigt und nicht umgekehrt

wenn ich deine Ausführungen richtig interpretiere, ist anzunehmen, dass du d. Meinung bist/vertrittst, dass Willkürmaßnahmen und Schikane unreflektiert hinzunehmen sind?!

es reicht, dass uns die Parteien verdummen ......
Müllemann ist offline  
Alt 03.08.2006, 09:47   #63
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von HARZ IV _ LÜMMEL
@ Catweazle

So langsam kann man bei Dir den Eindruck gewinnen, dass du in Wirklichkeit überhaupt keinen Arbeitsplatz suchst, sondern nur einen Heidenspass daran hast, dich mit der ARGE, in welcher Art und Weise auch immer zu beschäftigen.

Ich kann Dir mal einen brandheissen Tip geben:
Die Schweiz, da suchen Sie noch handeringend Leute und stellen dazu gerne deutsche Mitbürger ein. Fahr mal rüber und gib Deine Bewerbungsunterlagen bei Betrieben, die zu Deinem Berufsbild passen ab. Die melden sich, dass kann ich Dir versprechen. Die Bezahlung stimmt immer.
Aha!

Ich liebe die ArGe! Auf in den Kampf! :lol:

Übrigens: Bei welcher ArGe sind Sie eigentlich angestellt?

Viele Unternehmen in der Schweiz stellen im Augenblick keine Deutschen mehr ein, sondern nur ihre eigenen Staatsbürger. Mein Cousin arbeitet bei einem namhaften Schweizer Unternehmen. Dort entlassen sie deutsche Mitarbeiter. Er hat Angst um seinen Arbeitsplatz.

Die Schweizer stellen zunächst einmal Schweizer Staatsbürger ein, bevor sie auf ungeliebte "Schwaben" zurückgreifen. Denn die Schweizer sind ein sehr national denkendes Völkchen.

So bekämpfen nämlich die Schweizer die Arbeitslosigkeit in ihrem eigenen Land: Deutsche raus, Schweizer in Arbeit bringen.
 
Alt 03.08.2006, 10:24   #64
Müllemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.04.2006
Beiträge: 298
Müllemann
Standard

Zitat von Catweazle
Zitat von HARZ IV _ LÜMMEL
@ Catweazle

So langsam kann man bei Dir den Eindruck gewinnen, dass du in Wirklichkeit überhaupt keinen Arbeitsplatz suchst, sondern nur einen Heidenspass daran hast, dich mit der ARGE, in welcher Art und Weise auch immer zu beschäftigen.

Ich kann Dir mal einen brandheissen Tip geben:
Die Schweiz, da suchen Sie noch handeringend Leute und stellen dazu gerne deutsche Mitbürger ein. Fahr mal rüber und gib Deine Bewerbungsunterlagen bei Betrieben, die zu Deinem Berufsbild passen ab. Die melden sich, dass kann ich Dir versprechen. Die Bezahlung stimmt immer.
Aha!

Ich liebe die ArGe! Auf in den Kampf! :lol:

Übrigens: Bei welcher ArGe sind Sie eigentlich angestellt?

Viele Unternehmen in der Schweiz stellen im Augenblick keine Deutschen mehr ein, sondern nur ihre eigenen Staatsbürger. Mein Cousin arbeitet bei einem namhaften Schweizer Unternehmen. Dort entlassen sie deutsche Mitarbeiter. Er hat Angst um seinen Arbeitsplatz.

Die Schweizer stellen zunächst einmal Schweizer Staatsbürger ein, bevor sie auf ungeliebte "Schwaben" zurückgreifen. Denn die Schweizer sind ein sehr national denkendes Völkchen.

So bekämpfen nämlich die Schweizer die Arbeitslosigkeit in ihrem eigenen Land: Deutsche raus, Schweizer in Arbeit bringen.

@catweazle

das sind wir schon zu zweit, auch ich liebe die ARGE über alles !!!!

Lümmel können nun mal nichts anderes als stänkern
Müllemann ist offline  
Alt 03.08.2006, 10:25   #65
HARZ IV _ LÜMMEL->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.11.2005
Ort: Rees
Beiträge: 19
HARZ IV _ LÜMMEL
Standard

Also so stimmt das nicht, da kann ich ganz andere Sachen erzählen.

Es stimmt zwar, dass die Schweizer ihre Leute bevorzugen, wenn allerdings niemand für den Job vorhanden ist, dann nehmen sie gerne Deutsche.

Zwei meiner Bekannten sind seit 6 Monaten und eine seit Gestern dort. Beide haben sofort Arbeit gefunden.


Selbstverständlich gibt es auch ARGEN, die Leuten auflaufen lassen und das im wahrsten Sinne des Wortes. Aber wollen wir doch mal die Kirche im Dorf lassen, es gilt immer noch das alte Sprichwort - Wie man in den Wald hereinruft, so schallt es auch heraus.

Und um es klar zu deffinieren, ich bin gegen solche Sachen und beileibe kein ARGE-Mitarbeiter. Ich glaube es kommt immer auf ein Geben und Nehmen an. Denn einigen ARGE-Mitarbeitern liegt das Wohl ihrer Bürger schon am Herzen, denn auch diese haben vielleicht Verwandte und Bekannte, die in dieses schei*s Loch geraten sind. Einmal drin, ist es nciht mehr einfach wieder heraus zu kommen. Arschlöcher gibt es überall, dass sollte jedem klar sein und ein ARGE-Mitarbeiter, der streng nach Gesetz arbeitet, ist zwar für den Staat ein vorbildlicher Typ, für uns allerdings ein Dorn im Auge.

CAT, versuchs doch einfach mal, die Chancen sind 100 mal höher als hier was zu finden. Auch wenn du Schwabe bist.

@Müllemann

Das war nicht im geringsten gestänkert. Da kann man mal wieder sehen, dass der Horizont bei einigen sehr begrenzt ist. Vielleich sollte man alles mal in Ruhe lesen, um den Sinn der Sache zu kapieren.
HARZ IV _ LÜMMEL ist offline  
Alt 03.08.2006, 10:35   #66
Rote Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.035
Rote Socke Rote Socke
Standard

@Catweazle,

Frage Doch einfach mal bei Deiner SB nach wie sie sich eine konkrete Lösung vorstellt.
Da für sitzt sie doch da und wird für lösungen wird von der Allgemeinheit bezahlt.

Solidarische Grüße
Rote Socke
__

1989 wurde der Sozialismus abgeschafft...nicht mehr und nicht weniger.
Rote Socke ist offline  
Alt 03.08.2006, 10:38   #67
heiko98527->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2006
Ort: Suhl
Beiträge: 59
heiko98527
Standard

Also zum Thema Schweiz kann ich nur sagen, ich habe mich mal mit einem Schweizer unterhalten, hauptsächlich über die Situation das immer mehr Deutsche in die Schweiz kommen um zu arbeiten. Er meinte das dies ein riesen Problem ist und das viele Schweizer mittlerweile MASSIV die Schnauze voll haben von uns Deutschen. Es muss schon zu Rangeleien gekommen sein. Er war der meinung das es bis vor ein paat Jahren ok war das Deutsche rüberkamen um bei ihnen zu arbeiten, mittlerweile ähnelt das ganze aber eher einer Arbeiterschwemme und ist für die Schweizer nicht mehr tragbar. Also in solch einen Klima möchte ich nicht arbeiten.
heiko98527 ist offline  
Alt 03.08.2006, 10:57   #68
HARZ IV _ LÜMMEL->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.11.2005
Ort: Rees
Beiträge: 19
HARZ IV _ LÜMMEL
Standard

Sicherlich kann und ist es so teilweise.

Jedoch sollte man sich auch als Deutscher den schweizer Geflogenheiten anpassen. Wir verlangen das doch auch von unseren Migranten.

Wenn man natürlich daher kommt und sich als Besserwisser oder sonstiges aufspielt, kann der Schuss sehr schnell nach hinten losgehen.

Ein Versuch ist es allemal WERT.
HARZ IV _ LÜMMEL ist offline  
Alt 03.08.2006, 11:02   #69
heiko98527->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2006
Ort: Suhl
Beiträge: 59
heiko98527
Standard

Du das hat weniger was mit dem Verhalten der Deutschen zu tun. Er sagte ganz klar, das die Deutschen zu Löhnen arbeiten die für Schweizer indiskutabel seien. Für die Eidgenossen sind wir das was man hier als Billiglöhner bezeichnen würde. Als ich ihm die deutsche Situation (Hartz 4, Zwangsmaßnahmen usw.) erklärte, verstand er das ganze zwar besser, aber an der Situation ändert das nix.
heiko98527 ist offline  
Alt 03.08.2006, 11:20   #70
HARZ IV _ LÜMMEL->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.11.2005
Ort: Rees
Beiträge: 19
HARZ IV _ LÜMMEL
Standard

Da gebe ich dir vollkommen recht. Der Schweizer macht auch keine Überstunden.

Und was bei uns als richtig gute Kohle gilt, sind für die nur Peanuts.

Die bekannte von mir verdient Halbtags 3.500 Fränklis und der Mann verdient 5.800 Fränklis ganztags. Soviel können die Im Monat hier nicht verdienen.
HARZ IV _ LÜMMEL ist offline  
Alt 03.08.2006, 11:40   #71
Müllemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.04.2006
Beiträge: 298
Müllemann
Standard

Zitat von HARZ IV _ LÜMMEL
Also so stimmt das nicht, da kann ich ganz andere Sachen erzählen.

Es stimmt zwar, dass die Schweizer ihre Leute bevorzugen, wenn allerdings niemand für den Job vorhanden ist, dann nehmen sie gerne Deutsche.

Zwei meiner Bekannten sind seit 6 Monaten und eine seit Gestern dort. Beide haben sofort Arbeit gefunden.


Selbstverständlich gibt es auch ARGEN, die Leuten auflaufen lassen und das im wahrsten Sinne des Wortes. Aber wollen wir doch mal die Kirche im Dorf lassen, es gilt immer noch das alte Sprichwort - Wie man in den Wald hereinruft, so schallt es auch heraus.

Und um es klar zu deffinieren, ich bin gegen solche Sachen und beileibe kein ARGE-Mitarbeiter. Ich glaube es kommt immer auf ein Geben und Nehmen an. Denn einigen ARGE-Mitarbeitern liegt das Wohl ihrer Bürger schon am Herzen, denn auch diese haben vielleicht Verwandte und Bekannte, die in dieses schei*s Loch geraten sind. Einmal drin, ist es nciht mehr einfach wieder heraus zu kommen. Arschlöcher gibt es überall, dass sollte jedem klar sein und ein ARGE-Mitarbeiter, der streng nach Gesetz arbeitet, ist zwar für den Staat ein vorbildlicher Typ, für uns allerdings ein Dorn im Auge.

CAT, versuchs doch einfach mal, die Chancen sind 100 mal höher als hier was zu finden. Auch wenn du Schwabe bist.

@Müllemann

Das war nicht im geringsten gestänkert. Da kann man mal wieder sehen, dass der Horizont bei einigen sehr begrenzt ist. Vielleich sollte man alles mal in Ruhe lesen, um den Sinn der Sache zu kapieren.
danke für die Blumen, gebe ich liebend gerne zurück ....

Deine Zeilen "HartzIV -Lümmel" lauteten:

So langsam kann man bei Dir den Eindruck gewinnen, dass du in Wirklichkeit überhaupt keinen Arbeitsplatz suchst, sondern nur einen Heidenspass daran hast, dich mit der ARGE, in welcher Art und Weise auch immer zu beschäftigen.

dann ist eben nicht gestänkert, sondern eine Unverschämtheit die Behauptung aufzustellen, dass C. in Wirklichkeit überhaupt keinen Arbeitsplatz sucht!
Müllemann ist offline  
Alt 03.08.2006, 11:55   #72
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Tag HARZ IV_LÜMMEL,

ich bin kein Schwabe.

Die Schweizer bezeichnen jeden Deutschen allgemeinhin als "Sauschwabe" - egal ob er nun aus Stuttgart oder Berlin stammt.

Übrigens: Wie vielschichtig meine Eigenbemühungen um einen Arbeitsplatz sind, lassen Sie doch bitte meine Sorge sein! Danke!

Das Thema heißt nämlich: Warum werden mir die Bewerbungskosten nicht mehr erstattet? Einzig und allein das wollte ich wissen.

Also: Zurück zum eigentlichen Ausgangspunkt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Alt 03.08.2006, 12:28   #73
Müllemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.04.2006
Beiträge: 298
Müllemann
Standard

Zitat von Catweazle
Hallo HARZ IV........,

ich bin kein Schwabe.

Die Schweizer bezeichnen jeden Deutschen allgemeinhin als "Sauschwabe" - egal ob er nun aus Stuttgart oder Berlin stammt.

Übrigens: Wie vielschichtig meine Eigenbemühungen um einen Arbeitsplatz sind, lass das bitte meine Sorge sein! Danke!

Das Thema heißt nämlich: Warum werden mir die Bewerbungskosten nicht mehr erstattet? Einzig und allein das wollte ich wissen.

Also: Zurück zum eigentlichen Ausgangspunkt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

nämlich: Erstattung d. Bewerbungskosten nicht als KANN-, sondern als MUSS-Leistung - Nichtübernahme stellt Senkung d. Existenzminimums dar
Müllemann ist offline  
Alt 03.08.2006, 12:32   #74
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Zitat von HARZ IV _ LÜMMEL
Zitat von Catweazle
Ich will mich weiterhin schriftlich bewerben. Aber ich werde durch die Entscheidung der Arbeitsgemeinschaft Breisgau-Hochschwarzwald daran gehindert. Des Weiteren ist im Regelsatz des ALG II kein Posten für Bewerbungen vorgesehen.

Ich halte dies für einen Skandal!!!

Einerseits bin ich verpflichtet Eigenbemühungen (schriftliche Bewerbungen) der ArGe nachzuweisen und andererseits wird mir die finanzielle Grundlage hierfür entzogen.

So geht's nicht!!!

@ Catweazle

So langsam kann man bei Dir den Eindruck gewinnen, dass du in Wirklichkeit überhaupt keinen Arbeitsplatz suchst, sondern nur einen Heidenspass daran hast, dich mit der ARGE, in welcher Art und Weise auch immer zu beschäftigen.

Ich kann Dir mal einen brandheissen Tip geben:
Die Schweiz, da suchen Sie noch handeringend Leute und stellen dazu gerne deutsche Mitbürger ein. Fahr mal rüber und gib Deine Bewerbungsunterlagen bei Betrieben, die zu Deinem Berufsbild passen ab. Die melden sich, dass kann ich Dir versprechen. Die Bezahlung stimmt immer.
@ ja ja .... Lümmel

ich habe für dich auch einen brandheißen Tipp :daumen:

... wenn du hier gegen einen Uhser so los gehst, dann würde ich dir mal raten einige seiner älteren Beiträge zu lesen - dann weißt du wer unser Catweazle eigentlich ist und was er schon so alles mitgemacht hat - auch gesundheitlich :pfeiff: :pfeiff:

So und wenn du das dann mal gemacht hast, stelle deinen obigen Beitrag bitte nochmal in dann evtl. geänderter Form hier rein .....

Nur mal soooooo
Arco ist offline  
Alt 03.08.2006, 12:42   #75
Catweazle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Arco,

in einem Punkt kann ich HARZ IV_LÜMMEL sogar zustimmen, daß ich mit meiner ArGe sehr gerne Nettigkeiten austausche. Ich feile zurzeit noch etwas an der Perfektion meines Hobbys. :lol:
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
bewerbungskosten, keine, mehr, uebernahme, Übernahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine Konto Auszüge vorgelegt- keine Leistungen mehr wolliohne Aktuelle Termine und Entscheidungen 1 05.12.2007 15:50
Bewerbungskosten nicht mehr pauschaliert ??? Emma13 Anträge 11 13.09.2007 14:47
Bewerbungskosten - keine Reaktion von Seiten der Arge Schelm Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 7 08.07.2007 22:12
Wurzelbehandlungskosten keine Übernahme von der Arge ? svenja Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 08.11.2006 00:27
Keine Übernahme von Umzugs- bzw Renovierungskosten Murmel KDU - Umzüge... 9 16.07.2005 05:36


Es ist jetzt 07:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland