Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fortzahlungsantrag: Wichtige Änderung zum 01.01.2008

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.11.2007, 13:02   #26
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Standard

Zitat von dr.byrd Beitrag anzeigen
Um die regelmäßige Antragstellung so kundenfreundlich wie möglich zu gestalten, sendet die Agentur für Arbeit den Bedarfsgemeinschaften die notwendigen Unterlagen automatisch sechs bis vier Wochen vor Ablauf der Bewilligungsfrist per Post zu.
Quelle: www.arbeitagentur.de
Wann habe ich das letzte Mal einen Verlängerungsantrag zugeschickt bekommen ? Lang, lang ist's her.

Vier bis sechs Wochen bedeutet dann sicher Absendedatum Nürnberg/ARGE - plus Postlaufzeit. Dann ist diese Zeit rasch vorbei.

Ich setze meine Idee um und werde bei meinem nächsten Besuch in der ARGE einen Antragsstapel bis 67 J. abgeben - gegen Quittung.
Spart der ARGE/BA auch viel Porto.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 28.11.2007, 13:33   #27
Argon5
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: rhein-main-donau
Beiträge: 104
Argon5
Standard

Laut Aussage unserer Optionsgemeinde werden Folgeanträge nicht mehr verschickt, wir könnten Sie ja uns aus dem Internet herunterladen oder direkt auf dem Amt holen.
Weil ja auch jeder Internet hat und jedesmal Fahrgeld ausgeben will um so ein Formular zu bekommen.

argon5
__

Möge die Macht mit uns sein


"ARMUT IST DIE SCHLIMMSTE FORM VON GEWALT"
Mahatma Ghandi

Nichts macht uns feiger und gewissensloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden.
Marie v. Ebner-Eschenbach

Alles was ich hier von mir gebe, stellt nur meine persönliche Meinung dar, keine Rechtsberatung.

Wenn nichts an Teflon hängenbleiben kann, warum hängt dann Teflon an der Pf....?
Argon5 ist offline  
Alt 28.11.2007, 13:33   #28
Mambo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Direktlink

für die, die sonst im Trüben fischen.

Fortzahlungsantrag Arbeitslosengeld II: Ab 2008 sind rückwirkend keine Leistungen mehr möglich
 
Alt 28.11.2007, 20:37   #29
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.921
dr.byrd dr.byrd
Standard

Auch wenn die Sache wahrscheinlich rechtswidrig ist, wird es doch für Betroffene erheblich schwerer, sich da durchzusetzen.
Gibt es denn irgendeine Möglichkeit dahinter zu steigen, warum das BMAS zu einer neuen Auffassung gekommen ist?
Und wie laufen die Drähte von BMAS zu BA? Gibt es da Anweisungen?
dr.byrd ist offline  
Alt 29.11.2007, 09:12   #30
Oll
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Oll
 
Registriert seit: 12.09.2007
Ort: Walternienburg
Beiträge: 152
Oll
Standard

Die Optionsgemeinde im Landkreis Anhalt-Bitterfeld schickt seit Mitte 2005 keine Folgeanträge mehr und diese wir kann man auch nicht aus dem Internet herunterladen, da es von der Optionskommune selbst entworfene sind.
Man muß sie, also direkt auf dem Amt holen und jedesmal Fahrgeld ausgeben.
Auch kann mansich dort kein einfach so holen, man muß erst eine Wartemarke ziehen, etwa eine 1/2-1 h warten, weil immer voll, wegen Öffnungszeiten(9-12 Uhr). Dann wird man vorgelassen und bekommt (ein) Formular.
Es ist eine Halbtagesfahrt um an das eine Formular zu bekommen.
Ich selberhabe mir von meinem Sachbearbeiter diese Antragsformular per E-Mail schicken lassen und habe es auf dem Computer und fülle es dort aus.

Ich schicke meine Folgeanträge grundsächlich 3 Monate vor Ablauf des Bescheide, denn aus Fehler lernt man,da die Kommune sich immer neue Sachen einfallen läßt, was man noch vorlegen soll. Dann habe ich genung Zeit meine Widersprüch zu verfassen
Oll ist offline  
Alt 29.11.2007, 09:55   #31
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.312
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Oll Beitrag anzeigen
Die Optionsgemeinde im Landkreis Anhalt-Bitterfeld schickt seit Mitte 2005 keine Folgeanträge mehr und diese wir kann man auch nicht aus dem Internet herunterladen, da es von der Optionskommune selbst entworfene sind.
Man muß sie, also direkt auf dem Amt holen und jedesmal Fahrgeld ausgeben.
Auch kann mansich dort kein einfach so holen, man muß erst eine Wartemarke ziehen, etwa eine 1/2-1 h warten, weil immer voll, wegen Öffnungszeiten(9-12 Uhr). Dann wird man vorgelassen und bekommt (ein) Formular.
Es ist eine Halbtagesfahrt um an das eine Formular zu bekommen.
Ich selberhabe mir von meinem Sachbearbeiter diese Antragsformular per E-Mail schicken lassen und habe es auf dem Computer und fülle es dort aus.

Ich schicke meine Folgeanträge grundsächlich 3 Monate vor Ablauf des Bescheide, denn aus Fehler lernt man,da die Kommune sich immer neue Sachen einfallen läßt, was man noch vorlegen soll. Dann habe ich genung Zeit meine Widersprüch zu verfassen
Hier würde auch ein völlig formloser Antrag ausreichen. Solche Schikanen muss man sich nicht gefallen lassen. § 37 SGB II schreibt nicht die Verwendung eines Formantrags vor, so dass auch im Rahmen des SGB II eine wirksame Antragstellung formfrei möglich ist (vgl. ebs. Schoch, in: LPK- SGB II, § 37, Rn. 10 m.Nw. aus der Rechtsprechung des BSG).
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 01.12.2007, 01:17   #32
hansklein
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.02.2006
Beiträge: 332
hansklein hansklein hansklein
Unglücklich Konkreter Fall meinerseits, wie soll das funktionieren?

Ich arbeite in einem dieser "toll bezahlten" Jobs für ca. 950.- €. Am 26.12.2007 wird voraussichtlich mein befristetes Arbeitsverhältnis enden. Dank des "hohen Verdienstes" wir mir voraussichtlich ALGII ergänzend zustehen.

Also müsste ich, wenn ich das richtig verstehe, jetzt schon einen Antrag auf ALG + ergänzend ALGII stellen, ohne zu wissen ob ich noch länger "arbeiten darf" und wie hoch genau meine Bezüge aus ALG1 sind, sie ja wahrscheinlich dann einiges unter ALG2 liegen werden?

Arbeitssuchend hab ich mich nat. Fristgerecht geeldet und Bewerbungen am Schreiben wie doof... Absagen sammeln, ein Hobby muss man ja haben *Frust

Spätestens am 27.12. müsste ich Anträge auf ALG1, ALG2 und Wohngeld stehen, damit ich keine finanziellen Nachteile erleide, ohne zu wissen, wie hoch meine Ansprüche beim jeweiligen Träger wären?

Mir raucht die birne
hansklein ist offline  
Alt 01.12.2007, 05:49   #33
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard

@ Hansklein - mir raucht schon beinah die Birne, wenn ich's nur lese -

Ich würde wohl bei allen 3 Ämtern vorsorglich einen Antrag stellen.

Wo es möglich ist (das ist bei AlG-II jedenfalls der Fall), nur kurz & formlos. Und überall mit Hinweis, dass du Daten zu deinem Einkommen/vorrangigem ALG I etc. halt erst nach Eintreffen der entsprechenden Infos nach 27.12. nachliefern kannst.

Und keinenfalls vergessen, dir sicherzustellen, dass du die Anträge wirklich abgegeben hast! (entweder durch pers. Abgabe plus Eingangsstempel des Amtes auf Kopie) oder per Fax plus Einwurfeinschreiben)

Zitat von hansklein Beitrag anzeigen
*Frust

Spätestens am 27.12. müsste ich Anträge auf ALG1, ALG2 und Wohngeld stehen, damit ich keine finanziellen Nachteile erleide, ohne zu wissen, wie hoch meine Ansprüche beim jeweiligen Träger wären?

Mir raucht die birne
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 01.12.2007, 06:18   #34
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
Ich setze meine Idee um und werde bei meinem nächsten Besuch in der ARGE einen Antragsstapel bis 67 J. abgeben - gegen Quittung.
Spart der ARGE/BA auch viel Porto.
Nicht schlecht, die Idee. (Nur - siehe dabei ev. nochmals Beitrag von Ludwigsburg... )

Zitat von dr.byrd Beitrag anzeigen
Gibt es denn irgendeine Möglichkeit dahinter zu steigen, warum das BMAS zu einer neuen Auffassung gekommen ist?
Und wie laufen die Drähte von BMAS zu BA? Gibt es da Anweisungen?
Würde mich auch brennend interessieren - solche 'Überraschungen' tauchen ja laufend auf...

... aber ich vermute, die Wahrheit dazu werden wir bestensfalls erst nach einer wende2.0 erfahren.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 01.12.2007, 16:34   #35
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Standard

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Nicht schlecht, die Idee. (Nur - siehe dabei ev. nochmals Beitrag von Ludwigsburg... )
danke, aber als Single geht das - doch ich werde das "formlos" von Martin übernehmen und einfach eine Tabelle aufstellen - alles auf ein Blatt, man muß ja auch Papier sparen und es kann weniger verloren gehen.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 02.12.2007, 13:42   #36
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
danke, aber als Single geht das - doch ich werde das "formlos" von Martin übernehmen und einfach eine Tabelle aufstellen - alles auf ein Blatt, man muß ja auch Papier sparen und es kann weniger verloren gehen.
reizvoll wäre natürlich auch - falls nicht dann in der Tat zu teuer und zu viel Aufwand für dich - du würdest für jeden Monat einzeln bis 67J. einen Antrag jeweils um zwei/drei Tage versetzt abgeben/per Fax einsenden, mit der Aufforderung bis spätestens dann und dann (ebenfalls zeitversetzt) dir den Eingang zu bestätigen... Begründung könnte sein: man wolle sich doch in der globalen Zukunft besonders flexibel für Stellenangebote rund um dem Globus - just in time - halten (o.so ähnlich...)
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 02.12.2007, 13:53   #37
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Standard

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
reizvoll wäre natürlich auch - falls nicht dann in der Tat zu teuer und zu viel Aufwand für dich - du würdest für jeden Monat einzeln bis 67J. einen Antrag jeweils um zwei/drei Tage versetzt abgeben/per Fax einsenden, mit der Aufforderung bis spätestens dann und dann (ebenfalls zeitversetzt) dir den Eingang zu bestätigen... Begründung könnte sein: man wolle sich doch in der globalen Zukunft besonders flexibel für Stellenangebote rund um dem Globus - just in time - halten (o.so ähnlich...)
das lasse ich lieber bleiben - denn ich vergeude bereits viel zu viel Zeit mit diesen Typen - außerdem habe ich Angst, daß deren Art "abfärbt" und ich irgendwann mal so werde wie die. Ende März läuft mein aktueller Bescheid aus und Ende Januar wird dann neu beantragt.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 02.12.2007, 16:36   #38
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard

das kann ich bestens nachempfinden
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 05.12.2007, 19:48   #39
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.921
dr.byrd dr.byrd
Standard

So wie es jetzt aussieht, scheint das mit dem Fortzahlungsantrag ja nur ein Teil einer großen "Überarbeitung" durch das Ministerium zu sein.
siehe:http://www.elo-forum.net/hartz-iv/ha...712051491.html
dr.byrd ist offline  
Alt 07.12.2007, 02:44   #40
Nihilist
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.11.2007
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 272
Nihilist
Standard

Zitat von dr.byrd Beitrag anzeigen
So wie es jetzt aussieht, scheint das mit dem Fortzahlungsantrag ja nur ein Teil einer großen "Überarbeitung" durch das Ministerium zu sein.
siehe:http://www.elo-forum.net/hartz-iv/ha...712051491.html
Wie wäre es, den Abgeordneten mal ihre Einkommen aus Beraterverträgen und andere Nebentätigkeiten auf die Diäten anzurechnen.
Nihilist ist offline  
Alt 05.12.2008, 02:49   #41
Karma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.04.2008
Ort: Hamburg meine Perle
Beiträge: 623
Karma Karma
Standard AW: Fortzahlungsantrag: Wichtige Änderung zum 01.01.2008

Dieses Thema hier im Forun ist zwar schon 1 Jahr alt, aber ich möchte es noch einmal aufleben lassen. Ich habe mitte Sep./08 einen Weiterbewilligungsantrag(heißt jetzt so)gestellt. Dieser wurde bis heute nicht bearbeitet. Anfang Nov./08 eine EA beim SG beantragt, weil wir schon 6 Wochen ohne Geld waren und die Arge sich nicht rührte. Das SG hat durchgesetzt, das uns für Nov. ein Darlehen gezahlt wird, bis das Gehalt meines Lebensgefährten ausbezahlt wird. Und steht seit Okt. noch aufstockende Leistungen zu, war aber so doof und bin erst im Nov. zum Gericht. Und nun kommt die durchgknallte Geschichte mit der Arge: HEUTE erhielt ich einen Weiterbewilligungsantrag, den ich bis zum 30.11.2008 einreichen soll, um die Weiterzahlung nahtlos zu sichern????????????
Antrag v. Sep.nicht bearbeitet, kein ALG II erhalten, nur das Darlehen.Arbeiten bei der Arge nur noch durchgeknallte SB. Ich habe das SG sofort schriftlich über diese Vorgehensweise informiert, denn seit fast 4 Wochen versucht die Arge alles, um die uns zustehenden Zahlungen hinauszuzögern,durch immer wieder neue und falsche Stellungnahmen....es ist zum k.....
Karma ist offline  
Alt 05.12.2008, 03:11   #42
Zidanhenry
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Fortzahlungsantrag: Wichtige Änderung zum 01.01.2008

Hast du bei der Antragsabgabe einen Zeugen dabei gehabt ? Weil der Tag der Antragstellung wäre ja eigentlich dann Mitte September. Somit steht dir doch eigentlich die Summe bis zu diesem Tag auch rückwirkend zu.

Grüße
Zid
 
Alt 05.12.2008, 11:34   #43
Karma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.04.2008
Ort: Hamburg meine Perle
Beiträge: 623
Karma Karma
Standard AW: Fortzahlungsantrag: Wichtige Änderung zum 01.01.2008

Zitat von Zidanhenry Beitrag anzeigen
Hast du bei der Antragsabgabe einen Zeugen dabei gehabt ? Weil der Tag der Antragstellung wäre ja eigentlich dann Mitte September. Somit steht dir doch eigentlich die Summe bis zu diesem Tag auch rückwirkend zu.

Grüße
Zid
Ja, persönliche Abgabe mi Zeugen und mehrmals schriftlich angemahnt und persönlich mit Zeugen abgegeben. Im September hatten wir aureichend eigenes Einkommen- daher keine aufstockende Leistungen. Bedürftig (ich hasse dieses Wort) ab Oktober wegen Kündigung in der Probezeit.Mein Lebensgefährte hat Einkommen, daher müssen noch aufstockende Leistungen gezahlt werden...mittlerweile für 3 Monate.Der Richter des SG ist schnell und reagiert auf alle Stellungnahmen sofort, ich bin begeistert L.G. Karma
Karma ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
aenderung, fortzahlungsantrag, wichtige, Änderung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Änderung der Eingliederungsvereinbarung sincere Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 29 03.09.2008 07:38
Arbeitslose - Änderung im SGB III JOE1 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 4 19.05.2008 20:07
Wichtige Änderungen 2008 ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 28.12.2007 12:13
!!! Nachteilige Änderung der ALG II –VO im SGB II zum 01.01.2008!!! Martin Behrsing ALG II 0 05.12.2007 14:09
Änderung bei Privatinsolvenz?? athene Schulden 4 20.08.2006 18:36


Es ist jetzt 13:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland