QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fortzahlungsantrag abgeleht

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.03.2007, 20:12   #26
HamburgerJung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von HamburgerJung
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 110
HamburgerJung
Standard

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
Tja, bei Harzt IV macht wenig Sinn... Hauptsache, wir bekommen wenig und die Arbeitgeber viel... so läuft das

Jo, und da liest man jeden Tag, die Arbeitslosenquoten seien gesunken. Jetzt weiß ich ja, wie die die Zahlen drücken. Weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll...
HamburgerJung ist offline  
Alt 29.03.2007, 20:35   #27
HamburgerJung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von HamburgerJung
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 110
HamburgerJung
Standard

Ich fürchte ich bin da gerade auf ein weiteres Problem gestoßen.

Wie schon geschrieben, hat mir meine Mutter ein abgebrochenes Jurstudium sowie eine Ausbildung zum Heilpraktiker finanziert. Die Ausbildung zum HP endet mit einer staatlichen Überprüfung, die ich noch nicht bestanden habe. Ich habe demnach keine abgeschlossene Berufsausbildung. Kann es sein, dass sie mir deshalb noch zu Unterhaltszahlungen verpflichtet sein könnte?
HamburgerJung ist offline  
Alt 29.03.2007, 22:40   #28
merlano
Elo-User/in
 
Benutzerbild von merlano
 
Registriert seit: 15.11.2006
Beiträge: 118
merlano Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

A. Du bildest mit ü25 Jahren definitiv eine eigene BG!!!
Nach einer Entscheidung des BSG darf Arbeitslosen ü25 Jahren das ALG auch nicht gekürzt werden, nur weil sie noch bei ihren Eltern wohnen.

B. Der sog. Unterhaltsrückgriff wegen nicht abgeschlossener Erstausbildung gilt - meiner Meinung nach - nur, wenn man das 25. LJ noch NICHT vollendet hat.

ABER:
Du machst diese Ausbildung auf "eigene Faust" ohne (???) Ausbildungsvergütung?
Ist Heilpraktiker überhaupt ein anerkannter Ausbildungsberuf und somit förderungs- oder beihilfewürdig?
Wenn nein, greift dann automatisch das SGB II?

Das wird u.a. auch hier kontrovers diskutiert:
http://www.flunk.de/webkatalog/forum.../ftopic45.html
merlano ist offline  
Alt 30.03.2007, 11:52   #29
HamburgerJung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von HamburgerJung
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 110
HamburgerJung
Standard

Zitat von merlano Beitrag anzeigen
A. Du bildest mit ü25 Jahren definitiv eine eigene BG!!!
Nach einer Entscheidung des BSG darf Arbeitslosen ü25 Jahren das ALG auch nicht gekürzt werden, nur weil sie noch bei ihren Eltern wohnen.

B. Der sog. Unterhaltsrückgriff wegen nicht abgeschlossener Erstausbildung gilt - meiner Meinung nach - nur, wenn man das 25. LJ noch NICHT vollendet hat.
Ja, so hatte ich das bis jetzt auch eigentlich verstanden, bin jetzt aber ein wenig verunsichert.

Zitat:
ABER:
Du machst diese Ausbildung auf "eigene Faust" ohne (???) Ausbildungsvergütung?
Ist Heilpraktiker überhaupt ein anerkannter Ausbildungsberuf und somit förderungs- oder beihilfewürdig?
Wenn nein, greift dann automatisch das SGB II?

Das wird u.a. auch hier kontrovers diskutiert:
http://www.flunk.de/webkatalog/forum.../ftopic45.html
Die Ausbildung an der Schule ist bereits abgeschlossen. Ende August steht mir nur noch die Überprüfung bevor und danach möchte ich mich möglichst selbständig machen.

Die Ausbildung zum HP selbst ist nicht staatlich geregelt, die Überprüfung schon. Die Ausbildung wird nicht gefördert.


Noch eine Frage: Wo finde ich im Gesetz diese "ü25-Regelung"? Oder ist das nicht explizit im Gesetzestext verankert? Bis jetzt habe ich nur von "nicht-Minderjährigen" gelesen.
HamburgerJung ist offline  
Alt 30.03.2007, 12:27   #30
merlano
Elo-User/in
 
Benutzerbild von merlano
 
Registriert seit: 15.11.2006
Beiträge: 118
merlano Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

§33 (SGB II)
Übergang von Ansprüchen
(Text ab 01.01.2005)

(2) Der Übergang eines Unterhaltsanspruchs nach bürgerlichem Recht darf nicht bewirkt werden, wenn die unterhaltsberechtigte Person
1. mit dem Verpflichteten in einer Bedarfsgemeinschaft lebt,
2. mit dem Verpflichteten verwandt ist und den Unterhaltsanspruch nicht geltend macht; dies gilt nicht für Unterhaltsansprüche
a) minderjähriger Hilfebedürftiger,
b) von Hilfebedürftigen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet und die Erstausbildung noch nicht abgeschlossen haben
merlano ist offline  
Alt 30.03.2007, 19:24   #31
HamburgerJung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von HamburgerJung
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 110
HamburgerJung
Standard

Zitat von merlano Beitrag anzeigen
§33 (SGB II)
Übergang von Ansprüchen
(Text ab 01.01.2005)

(2) Der Übergang eines Unterhaltsanspruchs nach bürgerlichem Recht darf nicht bewirkt werden, wenn die unterhaltsberechtigte Person
1. mit dem Verpflichteten in einer Bedarfsgemeinschaft lebt,
2. mit dem Verpflichteten verwandt ist und den Unterhaltsanspruch nicht geltend macht; dies gilt nicht für Unterhaltsansprüche
a) minderjähriger Hilfebedürftiger,
b) von Hilfebedürftigen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet und die Erstausbildung noch nicht abgeschlossen haben
Vielen Dank! :) Jetzt habe ich denke ich alles zusammen, was ich brauche. Die Ablehnung des Fortzahlungsantrages war demnach eigentlich rechtswidrig. Hoffe ARGE und im Zweifelsfall SozG sehen das genauso.

Nochmals danke an alle für die Hilfe. Ich muss jetzt einen Brief tippen.
HamburgerJung ist offline  
Alt 30.03.2007, 21:01   #32
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Bitte widerspreche dem ganzen schirftlich. Lege durch eine Versicherung an Eides Statt bei von dir und deiner Mutter, dass keine Unterstützung stattfindet, jeder für sich alleine wirtschaftet, man keine gem. konto hat. Also den ganzen Kram. Setze bitte eine Frsit von 5 Tagen (nach Zugang des Schreibens) und drohe damit, dass Du nach Ablauf dieser Frist beim zuständigen Sozialgericht einstweiligen Rechtsschutz beantragen wirst. Nur musst Du dies dann auch machen.
Du wirst darum wahrscheinlich auch nicht herum kommen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 30.03.2007, 22:34   #33
manitou
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von manitou
 
Registriert seit: 30.03.2007
Beiträge: 3
manitou
Standard

nur ein hinweis, in hamburg wird die arge durch die hansestadt hamburg geführt, d.h die geschäftsführung der arge wird durch die hansestadt besetzt.
manitou ist offline  
Alt 30.03.2007, 22:56   #34
Ralf Hagelstein
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Ralf Hagelstein
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 795
Ralf Hagelstein
Standard

Hallo manitou,

da hast Du vollkommen Recht.

Aber der HamburgerJung wohnt in Pinneberg.
Ralf Hagelstein ist offline  
Alt 31.03.2007, 12:30   #35
HamburgerJung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von HamburgerJung
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 110
HamburgerJung
Standard

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Bitte widerspreche dem ganzen schirftlich. Lege durch eine Versicherung an Eides Statt bei von dir und deiner Mutter, dass keine Unterstützung stattfindet, jeder für sich alleine wirtschaftet, man keine gem. konto hat. Also den ganzen Kram. Setze bitte eine Frsit von 5 Tagen (nach Zugang des Schreibens) und drohe damit, dass Du nach Ablauf dieser Frist beim zuständigen Sozialgericht einstweiligen Rechtsschutz beantragen wirst. Nur musst Du dies dann auch machen.
Du wirst darum wahrscheinlich auch nicht herum kommen.
Ok, danke für die Tipps. Ja, sowieso nur noch schriftlich und per Einschreiben mitt Rückschein.
HamburgerJung ist offline  
Alt 31.03.2007, 13:16   #36
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.236
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard

Zitat von HamburgerJung Beitrag anzeigen
Ok, danke für die Tipps. Ja, sowieso nur noch schriftlich und per Einschreiben mitt Rückschein.
Am Besten mit vorbereiteter Empfangsbestätigung persönlich dorthin und sich dort einen Eingangsstempel geben lassen...

;)
__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline  
Alt 11.04.2007, 13:57   #37
HamburgerJung
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von HamburgerJung
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 110
HamburgerJung
Standard

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Bitte widerspreche dem ganzen schirftlich. Lege durch eine Versicherung an Eides Statt bei von dir und deiner Mutter, dass keine Unterstützung stattfindet, jeder für sich alleine wirtschaftet, man keine gem. konto hat. Also den ganzen Kram. Setze bitte eine Frsit von 5 Tagen (nach Zugang des Schreibens) und drohe damit, dass Du nach Ablauf dieser Frist beim zuständigen Sozialgericht einstweiligen Rechtsschutz beantragen wirst. Nur musst Du dies dann auch machen.
Du wirst darum wahrscheinlich auch nicht herum kommen.

Ok, alles so geschehen. Das "Ultimatum" ist heute abgelaufen - keine Reaktion von der ARGE.

Kannst Du mir bitte nochmal sagen, wie ich jetzt genau weiter vorgehen muss.
Anwalt? Dafür brauche ich dann einen Beratungsschein oder sowas? Das habe ich noch nicht ganz verstanden.

Könnte gerade mal wieder vor Wut heulen. Soviel Ignoranz wie bei dieser Behörde gibt es gar nicht.
HamburgerJung ist offline  
Alt 11.04.2007, 14:04   #38
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Dein nächster Gang müsste jetzt zum Sozialgericht sein, der Rechtspfleger dort wird Dir weiterhelfen
Arania ist offline  
Alt 11.04.2007, 14:43   #39
Ludwigsburg
Gast
 
Benutzerbild von Ludwigsburg
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von HamburgerJung Beitrag anzeigen
Anwalt? Dafür brauche ich dann einen Beratungsschein oder sowas? Das habe ich noch nicht ganz verstanden.
Den Baratungshilfeschein bekommt man bei Amtsgericht, da mußt alle Unterlagen Einnahmen/Ausgaben mitnehmen... damit zahlst dann bemAnwalt 10 €.

Du kannst aber auch direkt zum Sozialgericht und ohne Anwalt klagen... dich selbst vertreten.
 
Alt 11.04.2007, 18:00   #40
münchnerkindl
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von münchnerkindl
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Hi,

also als erstes solltest Du dagegen vorgehen daß Du als über 25 mit Deiner Mutter in eine Bedarfsgemeinschaft geworfen wirst.

Dann würde ich Dir erstmal wenig Hoffnungen machen daß Du als Heilpraktiker Deinen Lebensunterhalt verdienen kannst. Ich kenne mehrere die das so nebenher machen aber davon nie eine Existenz aufbauen könnten. Wenn Du nicht ein ausgesuchter Spezialist in Ayurveda, oder Chinesischer Medizin bist dann hast Du keine Chance. Der Markt ist zu voll mit Leuten die das betreiben und der Kundenkreis begrenzt.

Ausserdem musst Du damit rechnen daß Dich das Amt nicht in Ruhe Deine Prüfungsvorbereitung machen lässt sondern von Dir erwartet daß Du an Massnahmen teilnimmst und Dich auf Arbeitsstellen bewirbst.

Liebe Grüsse,

Petra
münchnerkindl ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
fortzahlungsantrag, abgeleht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BUbzwEu-Rente abgeleht verweis auf Reha auch abgelehnt wernerg1958 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 12 31.01.2012 15:27
Fortzahlungsantrag Esra-Leonard Anträge 11 26.11.2007 16:58
ARGE hat meine Mietkaution abgeleht ist das rechtens? sternchen1 Allgemeine Fragen 9 21.05.2007 20:42
Fortzahlungsantrag rannseier ALG II 27 12.06.2006 14:08
Kontoauszüge bei Fortzahlungsantrag? Tector ALG II 9 09.11.2005 11:24


Es ist jetzt 16:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland