Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2014, 01:01   #26
BurnItDown
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.165
BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

So da mittlerweile fast 3 Monate herum sind seit mir der Widerspruch bestätigt wurde denke ich an eine Untätigkeitsklage, aber bevor ich das auch noch zum SG schleife(da läuft schon genug), sollte ich vielleicht nochmal dem JC schreiben und damit drohen, zumal ich noch einen kleine Sache gefunden habe:

http://www.elo-forum.org/erfolgreich...werbungen.html

Kennt jemand noch andere Urteile dieser Art?
Dann hau ich den JC erst mal das um die Ohren und sie können es sich überlegen, ob sie aller ernstes die Erstattung verweigern wo doch keiner der angeführten Punkte(Standardschreiben, Nichtveränderung trotz Hinweisen, Negativaussagen) des JC haltbar ist.
BurnItDown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 13:07   #27
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 6.041
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
So da mittlerweile fast 3 Monate herum sind seit mir der Widerspruch bestätigt wurde denke ich an eine Untätigkeitsklage, aber bevor ich das auch noch zum SG schleife(da läuft schon genug), sollte ich vielleicht nochmal dem JC schreiben und damit drohen, zumal ich noch einen kleine Sache gefunden habe:

http://www.elo-forum.org/erfolgreich...werbungen.html

Kennt jemand noch andere Urteile dieser Art?
Dann hau ich den JC erst mal das um die Ohren und sie können es sich überlegen, ob sie aller ernstes die Erstattung verweigern wo doch keiner der angeführten Punkte(Standardschreiben, Nichtveränderung trotz Hinweisen, Negativaussagen) des JC haltbar ist.
Eine Untätigkeitsklage wird vom Gericht erst akzeptiert, wenn eine Wartezeit von 6 Monaten vorbei ist. So schindet der BRD-Unrechtsstaat Zeit für seine Bürokraten und gegen die sozial schwach gemachte Bevölkerung.

Wenn das immerzu sich wiederholt, kommt ne Masse verlorener Zeit zusammen für den Arbeitslosen und die Hungerrente im Alter wird staatlich gesichert, von der man nicht leben kann.

Das ist politisch von der GroKo und der Privatwirtschaft so gewollt.

Zur Privatwirtschaft zählt übrigens auch die Deutsche Bank, die mit Anlagepapieren und Steuerhinterziehungen im großen Stil spekuliert - wurde gestern von den USA und Großbritannien mit einer lächerlichen Strafe behelligt. Jetzt kann sie ihr Unwesen weiterführen in diesem ach so herrlichen Kapitalismus.

So unterschiedlich ist die rechtliche Betreuung.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 16:25   #28
BurnItDown
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.165
BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Na ich würde mal sagen hier greift Absatz 2:
SGG - Einzelnorm
Also 3 Monate in diesem Fall da ich ja nun ein Widerspruch gegen die Ablehnung eingelegt hatte.
BurnItDown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 18:47   #29
sandrasolf->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.10.2012
Beiträge: 10
sandrasolf
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Hallo Leute,

ich wollte mal fragen, wie ihr denn die Unterlagen für eure Bewerbungen sammelt und verwahrt. Ich hätte mir überlegt bei ****** einen bedruckten Ordner zu kaufen und dort alle Bewerbungen auch für die Agentur für Arbeit zu sammeln.

Kann so etwas meine Chancen erhöhen, um Bewerbungskosten erstattet zu bekommen?
sandrasolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2014, 19:35   #30
BurnItDown
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.165
BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Na wie du die lagerst ist dem JC wohl wumpe...

Lieber mal deine Recht durchsetzen, das ist dme JC zwar auch wumpe aber wenn erst mal post vom SG kommt sieht das schon etwas anders aus.
BurnItDown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2014, 18:35   #31
Henrik55
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 980
Henrik55 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Die schöpfen den Zeitrahmen immer voll aus und versenden auch gerne eine Woche später, damit Du schon zum SG laufen durftest. Da ja auch immer gerne mal Briefsendungen abhanden kommen sollte man die Untätigkeitsklage auch androhen. Ansonsten kommt eventuell noch "haben wir aber verschickt" und Du hast wieder den ganzen Aufwand.
Henrik55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2014, 19:12   #32
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.098
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von sandrasolf Beitrag anzeigen
Hallo Leute,

ich wollte mal fragen, wie ihr denn die Unterlagen für eure Bewerbungen sammelt und verwahrt. Ich hätte mir überlegt bei ***** einen bedruckten Ordner zu kaufen und dort alle Bewerbungen auch für die Agentur für Arbeit zu sammeln.

Kann so etwas meine Chancen erhöhen, um Bewerbungskosten erstattet zu bekommen?
Ob du dir bei xxx einen bedruckten Ordner kaufst, ist dein Bier. Ob du für xxx hier Werbung läufst, ist das Moderatoren*bier*.

Es erhöht aber garantiert keine Chance, Bewerbungskosten erstattet zu bekommen.
Die Kostenerstattung soll in der EGV präzise geregelt werden.
Wenn man keine solche Regelung hat, sollte man sich preiswert bewerben. Das geht per e-mail.
Dazu brauchts zum Sammeln auch keinen bedruckten Ordner.
Dazu hat man einen virtuellen Ordner im PC. Bei Bedarf druckt man sich eine vorbereitete excel-Tabelle auf 1 Blatt aus.
Die Kosten für 1 Blatt A4 und die Druckertinte und den Stromverbrauch des PC ----versuchen auch manche zu bekommen....
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 01:57   #33
Holler2008
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.441
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
So da mittlerweile fast 3 Monate herum sind seit mir der Widerspruch bestätigt wurde denke ich an eine Untätigkeitsklage, aber bevor ich das auch noch zum SG schleife(da läuft schon genug), sollte ich vielleicht nochmal dem JC schreiben und damit drohen, zumal ich noch einen kleine Sache gefunden habe:...
Ich sehe da am Ende keine Chance für dich.
Der SB hat dir gesagt, du sollst das streichen und du hast es nicht gemacht. Das hat der sicher in deine Akte eingetragen. (die das SG dann sieht)

Vorm SG schrumpft deine Chance nur.
Eindeutiger kann eine Nichtbewerbung kaum ausfallen.

Es wurde dir erst gesagt, nachdem schon Bewerbungen verschickt waren.
Dennoch gelten diese dann nicht als richtige Bewerbungen, die man erstattet bekommt.

Wenn du jetzt angibst, dir habe keiner gesagt, wie man sich richtig bewirbt, gibt es ein "tolles" Bewerbungstraining obendrauf.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 03:12   #34
BurnItDown
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.165
BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Ich sehe da am Ende keine Chance für dich.
Der SB hat dir gesagt, du sollst das streichen und du hast es nicht gemacht. Das hat der sicher in deine Akte eingetragen. (die das SG dann sieht)
Kann das SG ruhig sehen, dann wird es wohl auch sehen das ich genau diese Art Bewerbungsschreiben im Herbst letzten Jahres persönlich vorgelegt habe und da war komischerweise für den SB alles bedenkenlos.
Und ich stelle das zum x-ten mal klar, das ich irgendwas daran verändern sollte ist NACH NACH NACH dem die Bewerbungen erfolgt waren mitgeteilt worden, wir sind doch hier nicht Zurück in die Zukunft!

Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Vorm SG schrumpft deine Chance nur.
Eindeutiger kann eine Nichtbewerbung kaum ausfallen.
Wo ist da eine Nichtbewerbung?

Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Es wurde dir erst gesagt, nachdem schon Bewerbungen verschickt waren.
Dennoch gelten diese dann nicht als richtige Bewerbungen, die man erstattet bekommt.
Na wenn das SG auch diesen absurde Meinung vertritt schleife ich das durch alle Instanzen, wie gesagt dem SB waren meine Bewerbungen bekannt, die sind so auch x mal eingereicht worden und nie gab es was zu meckern.
Sollen sie doch dem SG DAS mal erklären.

Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Wenn du jetzt angibst, dir habe keiner gesagt, wie man sich richtig bewirbt, gibt es ein "tolles" Bewerbungstraining obendrauf.
Ich sehe an meiner Bewerbung nichts falsches, das einzige worüber sich das JC überhaupt bedenken hatte war die Erwähnung meines Übergewichts, sonst NICHTS.

Es ist doch wieder mal ein Fall von reiner Schikane, denn warum jetzt???
Ganz einfach ich hab angefangen mich gegen die ständigen Rechtswidrigkeiten gegenüber mir zu wehren, und schon werden Kosten nicht oder nur unzureichend erstattet, Termin zum AD nicht angesetzt, jeder fadenscheinig Grund für Sanktionen genutzt und so weiter.
Dieses Gesocks gehört in seine Schranken verwiesen! Katzbuckeln war früher, nu is KRIEG!
BurnItDown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 17:00   #35
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.098
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
Kann das SG ruhig sehen, dann wird es wohl auch sehen das ich genau diese Art Bewerbungsschreiben im Herbst letzten Jahres persönlich vorgelegt habe und da war komischerweise für den SB alles bedenkenlos.
Und ich stelle das zum x-ten mal klar, das ich irgendwas daran verändern sollte ist NACH NACH NACH dem die Bewerbungen erfolgt waren mitgeteilt worden, wir sind doch hier nicht Zurück in die Zukunft!


Wo ist da eine Nichtbewerbung?


Na wenn das SG auch diesen absurde Meinung vertritt schleife ich das durch alle Instanzen, wie gesagt dem SB waren meine Bewerbungen bekannt, die sind so auch x mal eingereicht worden und nie gab es was zu meckern.
Sollen sie doch dem SG DAS mal erklären.


Ich sehe an meiner Bewerbung nichts falsches, das einzige worüber sich das JC überhaupt bedenken hatte war die Erwähnung meines Übergewichts, sonst NICHTS.

Es ist doch wieder mal ein Fall von reiner Schikane, denn warum jetzt???
Ganz einfach ich hab angefangen mich gegen die ständigen Rechtswidrigkeiten gegenüber mir zu wehren, und schon werden Kosten nicht oder nur unzureichend erstattet, Termin zum AD nicht angesetzt, jeder fadenscheinig Grund für Sanktionen genutzt und so weiter.
Dieses Gesocks gehört in seine Schranken verwiesen! Katzbuckeln war früher, nu is KRIEG!
Du bist schon ganz verbeult am Kopf und erklärst humpelnd und blutend trotzdem noch den Krieg.
Du verstehst nicht, wie Rechtsprechung funktioniert. Und offensichtlich auch nicht, wie dein JC " arbeitet".

Aber mach ruhig, freie Fahrt für freie Bürger.
Kost dich nix ausser Zeit und die hast du ja zur Genüge.
viel Erfolg!
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 17:29   #36
BurnItDown
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.165
BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Ja dann leg mir doch mal die Grundlage dafür hin worauf sich das JC da zurück zieht.
Die Bewerbungen waren OK und vom SB so abgesegnet und im nach hinein sagt irgendwer(nicht mein SB) das sie nicht mehr OK sind.
Gut für die Zukunft kann ich sie ja ändern, aber wieso soll ich auf Kosten sitzen bleiben für Bewerbungen bei denen ich keinerlei Anzeichen hatte dass das JC daran was auszusetzen hätte haben können und die in der Vergangenheit getätigt wurden noch bevor ich aufgefordert wurde daran was zu ändern.
Da ist doch Null Logik dabei und reine Willkür, die Ablehnung unter falschen Gründen mutwillige erfolgt, und so etwas soll dann vom Gesetzt abgedeckt sein???

Wie die arbeiten und die Rechtsprechung ist ist mir klar, die dürfen alles und ich muss das hinnehmen, meint man ja scheinbar nicht nur dort sondern auch hier.
BurnItDown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 18:07   #37
schnuckelfürz
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.02.2014
Ort: Irgendwo in Hamburg
Beiträge: 795
schnuckelfürz schnuckelfürz schnuckelfürz schnuckelfürz
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
Ja dann leg mir doch mal die Grundlage dafür hin worauf sich das JC da zurück zieht.
Die Bewerbungen waren OK und vom SB so abgesegnet und im nach hinein sagt irgendwer(nicht mein SB) das sie nicht mehr OK sind.
Gut für die Zukunft kann ich sie ja ändern, aber wieso soll ich auf Kosten sitzen bleiben für Bewerbungen bei denen ich keinerlei Anzeichen hatte dass das JC daran was auszusetzen hätte haben können und die in der Vergangenheit getätigt wurden noch bevor ich aufgefordert wurde daran was zu ändern.
Da ist doch Null Logik dabei und reine Willkür, die Ablehnung unter falschen Gründen mutwillige erfolgt, und so etwas soll dann vom Gesetzt abgedeckt sein???

Wie die arbeiten und die Rechtsprechung ist ist mir klar, die dürfen alles und ich muss das hinnehmen, meint man ja scheinbar nicht nur dort sondern auch hier.
Du hast schlicht und einfach ein klassisches Eigentor geschossen, indem du auf dein Übergewicht hinweist. Das ist eindeutig eine Negativbewerbung. Aus der Sicht der meisten Arbeitgeber ist das ein NO GO. Die sehen darin, das du wohl eine Zwangsbewerbung schreibst und eigentlich keine Lust auf diese Arbeitsstelle hast. Du hast mit diesem Verhalten die Anbahnung einer Arbeitsstelle verhindert.

Im Netz findest du auch Urteile zu Negativbewerbungen. Und die sind allesamt beim Gericht mit ihren Klagen abgeblitzt.
schnuckelfürz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 19:11   #38
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.098
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
Ja dann leg mir doch mal die Grundlage dafür hin worauf sich das JC da zurück zieht.
Die Bewerbungen waren OK und vom SB so abgesegnet und im nach hinein sagt irgendwer(nicht mein SB) das sie nicht mehr OK sind.
Gut für die Zukunft kann ich sie ja ändern, aber wieso soll ich auf Kosten sitzen bleiben für Bewerbungen bei denen ich keinerlei Anzeichen hatte dass das JC daran was auszusetzen hätte haben können und die in der Vergangenheit getätigt wurden noch bevor ich aufgefordert wurde daran was zu ändern.
Da ist doch Null Logik dabei und reine Willkür, die Ablehnung unter falschen Gründen mutwillige erfolgt, und so etwas soll dann vom Gesetzt abgedeckt sein???

Wie die arbeiten und die Rechtsprechung ist ist mir klar, die dürfen alles und ich muss das hinnehmen, meint man ja scheinbar nicht nur dort sondern auch hier.
Erinnerst du dich?
...Ja da hast was total falsch verstanden, Arbeiten soweit kommt es noch...
Nee, mal ganz im Ernst: Seit Juli textest du hier wegen deiner *Negativ-ausgelegten* Bewerbung.
Du erkennst nicht/siehst nicht ein, dass du dich *falsch* beworben hast.
Dein SB hat dir längst geschrieben, auf welche rechtl. Grundlage er seine Ermessensentscheidung gelegt hat. Lies es doch ganz oben nach.

Warum bewirbst du dich nicht einfach per e-mail? Ohne oder mit Foto ist piepegal.
Ist absolut billig und du bleibst auf keinen Kosten sitzen. Alle AG haben lieber wenig Papier, vor allem bei Bewerbungen.
Die wenigen, die unbedingt ne alberne Mappe wollen, sollen sie kriegen.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 20:12   #39
BurnItDown
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.165
BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Was ich nicht kapier warum man der ich irgendwas an einer Bewerbung hätte ändern sollen die der SB abgesegnet hat.
Seit wann soll der Elo den schlauer als der SB sein, er muss doch wissen was ihm akzeptable erscheint oder nicht und darauf muss ich mich als Elo ja wohl verlassen können.
Das JC hat eine Zusage zur Übernahme dieser Kosten für GENAU DIESE BEWERBUNG geleistet und nun will man so tun als ob daran was falsch gewesen wäre weil man es HINTERHER irgendwas erfindet was man VORHER nicht für falsch gehalten hat.
Also ist das OK das der SB im Nachhinein alles anders darstellt oder Zusagen zurück nimmt die mal geleistet wurde, das ist nichts als Willkür und gibt keinerlei Rechtssicherheit im Umgang mit dem JC.
Zumal ich ach schon x mal erwähnt habe das mit diese Art Bewerbung auch schon x mal erstattet wurde, es gab keinen vorherigen Hinweis das mit der Bewerbung etwas nicht in Ordnung ist, das scheint hier keinen zu interessieren oder soll ich das Geschehen noch mit Handpuppen vorspielen?

Wenn die Polizei mir sagt ich kann da 100 fahren und mir hinterher ein Strafzettel gibt weil ich 100 gefahren bin dann ist das doch reine verarsche.

@silka
Man man Sarkasmus erkennste wohl auch gar nicht was?
BurnItDown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 20:59   #40
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.098
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
Was ich nicht kapier warum man der ich irgendwas an einer Bewerbung hätte ändern sollen die der SB abgesegnet hat.
@silka
Man man Sarkasmus erkennste wohl auch gar nicht was?
Nö, will ich auch nicht erkennen, denn für dich ist es ernster als für mich. Ich kann mir Sarkasmus leisten, ich habe meine Erfahrungen gemacht und bin deshalb AEK. AusErfahrungKlug.
Und aus dem Lesen der Erfahrungen anderer. Das ist vieeeel wert.
Du raffst nicht, was der SB da begründet. Es ist sein Ermessen.
Was ein anderer irgendwann gemeint hat, ist absolut irrelevant, jetzt hat DER was geschrieben. Punkt.
Nun lass es drauf ankommen und schreib hier nicht immer wieder dasselbe.
...Dass du nichts kapierst.
Geh deinen sinnlosen Weg.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 21:40   #41
BurnItDown
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.165
BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown BurnItDown
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Du begründest hier nichts sondern stellst bloß Behauptungen auf, nur weil du dir das hast bieten lassen und nun meinst es sollten andere gefälligst auch so machen.
Sehe ich doch schon in dem anderen Thread, wo du von Rechtmäßigkeit der Sanktion quatsch dabei hat es dort keinerlei Relevanz wozu es auch schon zig Urteil gibt.
BurnItDown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 21:45   #42
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 9.324
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Nun diskutier doch nicht über etwas dessen Weg dir schon vorgezeichnet ist. Wehr dich und lass die Richter entscheiden. Ich diskutier auch gerne mit meinen SB, gehe aber immer meinen Weg auch wenn er dagegen sein sollte. Dann muss die Widerspruchsstelle/Gerichte dann entscheiden.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 22:05   #43
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.098
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
Du begründest hier nichts sondern stellst bloß Behauptungen auf, nur weil du dir das hast bieten lassen und nun meinst es sollten andere gefälligst auch so machen.
Sehe ich doch schon in dem anderen Thread, wo du von Rechtmäßigkeit der Sanktion quatsch dabei hat es dort keinerlei Relevanz wozu es auch schon zig Urteil gibt.
Wer? Ich?
Bin ich Richter, dass ich eine Sanktion als rechtmässig bezeichnen könnte? NÖ.
Gehts noch?
Welcher Thread und welche zig Urteile?

Ich hab mir nichts bieten lassen. Ich hab früher schlicht viel zu wenig gewusst und hielt es für richtig.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 22:26   #44
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 6.041
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von schnuckelfürz Beitrag anzeigen
Du hast schlicht und einfach ein klassisches Eigentor geschossen, indem du auf dein Übergewicht hinweist. Das ist eindeutig eine Negativbewerbung. Aus der Sicht der meisten Arbeitgeber ist das ein NO GO. Die sehen darin, das du wohl eine Zwangsbewerbung schreibst und eigentlich keine Lust auf diese Arbeitsstelle hast. Du hast mit diesem Verhalten die Anbahnung einer Arbeitsstelle verhindert.

...
Ich hatte heute Nachmittag vom Chefredakteur Werner Zedler der Verbraucherzeitung "Guter Rat" in der MDR-Sendung "Hier um 4" seine Bewerbungsempfehlungen zum Abfassen von Bewerbungen und Verhalten in Vorstellungsgesprächen gehört.

Es lief darauf hinaus, sich als arbeitswütiger Lohnsklave freudestrahlend vor lauter Begeisterung an einen Unternehmerdiktator meistverbilligt zu verscherbeln. Da muß man sich Verbiegen und Verstellen, das man sich im eigenen Spiegel nicht wiedererkennt. Man müsste schauspielern können, ...

Johannes Heesters - Man müßte Klavier spielen können ...

So erwarten es Arbeitgeber, die Arbeitslosenverwahrlosungsämter und die Unternehmerpolitiker. Richtig widerlich und realitätsfremd.

Arbeitsagenturen und Jobcenter sind Stasi-Zentralen der CDU und Unternehmerverbände, die noch nicht in der Lage sind, den Arbeitslosen Stasi-Lehrfilme zum verbogenen Bewerben aufzuzwingen.

Und natürlich muß man sich beim Arbeitgeber einschleimen und ihn über den grünen Klee loben.

Danach geht von diesen Unternehmenscaesaren wie im Kolosseum entweder der Daumen rauf oder runter. Ave Caesar!!!

Tolle Unternehmerfreiheit in dieser Ganovenrepublik BRD. Das ist die einzige Freiheit, die zählt. Da wird einem nur noch k...übel.

Und nach der Wende sollten wir mit dem Mauerfall den aufrechten Gang beherrschen lernen. Nix da - Buckeln, Kriechen und Stiefel-des-Herrn-lecken ist gefragt und wie ein Hund brav das Stöckchen apportieren.

Wer nicht spurt, wird ausgesetzt.

So funktioniert bundesdeutsche, heuchlerische Menschenwürde.

Wie wirkt Kritik des jobsuchenden Erwerbslosen an seinem Fallmanager und Unternehmer, die beide die Macht gegen das Volk ausüben?

Beide stehen auf dem Balkon und Du stehst unten mit einem vollem Eimer Wasser, den Du über beide auskippen willst. Wenn Du das Dir anzumaßen versuchst, dann bekommst Du die ganze Nässe selbst ab und beide bleiben weiterhin trocken.

So funktioniert Rechtswesen in einem Ausbeuter- und Unterdrückerstaat wie es die BRD nunmal ist. Die BRD ist ein Paradies für die diktatorische Privatwirtschaft, die sich Politik, Bürokratie und Justiz für ihre Zwecke einkauft oder besser gesagt - schmiert.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 00:32   #45
schnuckelfürz
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.02.2014
Ort: Irgendwo in Hamburg
Beiträge: 795
schnuckelfürz schnuckelfürz schnuckelfürz schnuckelfürz
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Ich hatte heute Nachmittag vom Chefredakteur Werner Zedler der
[...]
Bürokratie und Justiz für ihre Zwecke einkauft oder besser gesagt - schmiert.
Man kann hier natürlich, wie allzu oft, in Hysterie verfallen. Hilft nur nicht weiter.
schnuckelfürz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 00:48   #46
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 9.324
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von silka Beitrag anzeigen
war ja klar.
Dieser Beitrag von jockel ist zielführend?
Und sinnvoll?
Aha.
Wenns die Wahrheit ist.

Werden irgendwo die Reichen ärmer und die Armen reicher?
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 12:28   #47
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.098
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Werden irgendwo die Reichen ärmer und die Armen reicher?
Hilfts dem Fragesteller, wenn jeder Beitrag dieses Users nur die DDR vergoldet? Und die BRD verteufelt?
Hilft nicht. Sorry. Selbst, wenns die Wahrheit WÄRE.
Hilft keinem.
DDR ist out und kein ähnliches Gebilde ist da, wo irgendwo die Reichen ärmer und die Armen reicher werden.

Nirgendwo!!
Also weder hilfreich noch zielführend.
Aber gern zum Löschen.
Sehr ausgewogen...
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 14:41   #48
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 6.041
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von silka Beitrag anzeigen
Hilfts dem Fragesteller, wenn jeder Beitrag dieses Users nur die DDR vergoldet? Und die BRD verteufelt?
Hilft nicht. Sorry. Selbst, wenns die Wahrheit WÄRE.
Hilft keinem.
DDR ist out und kein ähnliches Gebilde ist da, wo irgendwo die Reichen ärmer und die Armen reicher werden.

Nirgendwo!!
Also weder hilfreich noch zielführend.
Aber gern zum Löschen.
Sehr ausgewogen...
Du drehst Dich im Kreis, wenn bei Dir nicht die Erkenntnis gereift ist, daß dieses Gesellschaftssystem Kapitalismus Deine Lebenslage ständig verschlechtert.

Das Märchen von der erlangten Freiheit durch den Mauerfall ist ein Trugschluß.

Du kannst Dir auch nicht mit der Methode Münchhausen selbst helfen, wenn Du Dich am eigenen Schopf aus dem Gesellschaftssumpf ziehen willst.

Volker Pispers sagt es doch selbst: Im Kapitalismus durch eigene Anstrengungen nach der Methode American Way of Life und viel Mühe für sich und die Familie ein besseres Leben erreichen ist wie eine Chance im Lotto mit einer Eintrittswahrscheinlichkeit von 1 : 140.000.000. Damit 1 gewinnt ziehen 140.000.000 nur Nieten und ein Drittel muß in Armut und Elend leben, damit ein Zehntel im Luxus schwelgt.

Sehr erstrebenswert. Also legen wir die Hände in den Schoß und nehmen Alles was da noch kommt für gottgewollt hin.

Volker Pispers über den Kapitalismus

Das hat mit DDR-Nostalgie und -Vergolden nichts zu tun. Und im Einzelkampf kommen wir nicht weiter, sondern mit organisierter Gegenwehr auf Massenbasis. Die GDL hats vorgemacht wie man durch die Hintertür eine Flächenwirkung wie bei Generalstreiks erzielt.

Fragt sich nur wie das organisierte Arbeitslose mit der gleichen Wirkung erreichen sollen. Mit Bettelbriefen an die Parteien und Wirtschaft?

Es kann nur über linksorientierte Gewerkschaften und Parteien laufen. Und die brauchen - treue und zahlende Mitglieder.

Mit dem Mauerfall haben wir nur Zeit verloren und nichts gewonnen.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 17:06   #49
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.098
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Du drehst Dich im Kreis, wenn bei Dir nicht die Erkenntnis gereift ist, daß dieses Gesellschaftssystem Kapitalismus Deine Lebenslage ständig verschlechtert.
...
Es kann nur über linksorientierte Gewerkschaften und Parteien laufen. Und die brauchen - treue und zahlende Mitglieder.

Mit dem Mauerfall haben wir nur Zeit verloren und nichts gewonnen.
Darüber kann man in einer OffTopic-Rubrik gern jahrzehntelang sachlich diskutieren.
Dass du einen Kabarettisten ( den ich sehr schätze) als Zugpferd für deine AgitProp nutzt, ist ja nu auch nicht so ganz das Gelbe.
Du streust doch deine "Wahrheiten" in jeden Thread. Das hilft nichts.
Jetzt haben wir DAS System und in diesem will der TE sein Problem gelöst haben, und zwar möglichts schnell und erfolgreich.
Da bringt es nun mal nichts, deine ML-Lehre, die längst ad absurdum geführt wurde, hier wieder und wieder zu verbreiten.
Für mich hat sich nichts verschlechtert seit dem Systemwechsel.
und für viele, die ich kenne, auch nicht.
Aber für andere schon. Also bitte keine pauschalen Behauptungen.

Vielleicht hast du ja trotzdem einen sachlichen Hinweis für den TE, wie er nun an seine B-Kosten kommt??
Zumindest DAS wäre echt zielführend, nicht sinnbefreit und vllt. sogar richtig hilfreich.
Aufauf...werter Parteigänger.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 20:25   #50
Holler2008
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.441
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: Bewerbungskosten - Antrag abgelehnt

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
1. Das JC hat eine Zusage zur Übernahme dieser Kosten für GENAU DIESE BEWERBUNG geleistet ...
2. Also ist das OK das der SB im Nachhinein alles anders darstellt oder Zusagen zurück nimmt die mal geleistet wurde, das ist nichts als Willkür und gibt keinerlei Rechtssicherheit im Umgang mit dem JC.
1. Wie denn? Schriftlich? Warum bist du mit dieser schriftlichen Zusage nicht von Anfang an dagegen vorgegangen?
Mündlich? Das ist so viel wert wie auf den Boden spucken. Nichts.

2. Das ist nicht OK. Aber natürlich darf der sich in Ermessenssachen umentscheiden, wenn er dir nichts schriftlich verspricht.
Natürlich ist das Willkür.
Wer will denn dass du Rechtssicherheit im Umgang mit dem JC hat? Außer dir keiner.
Nicht der Bund, nicht das zuständige Ministerium, nicht dein Land und nicht dein JC.
Das ist schon so gewollt, dass du jederzeit mit fießen Methoden rechnen musst und immer zittern sollst.

btw.:
Du hast auch im Juli die Bewerbungskosten seit Februar beantragt. Ich mache das monatlich. Dann sitze ich bei Streichung nicht auf so vielen Kosten.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abgelehnt, antrag, bewerbungskosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bewerbungskosten abgelehnt deafstar Anträge 45 15.10.2013 13:19
Antrag Bewerbungskosten abgelehnt, weil "nur" arbeitssuchend?? MamaSandra2004 Anträge 7 28.11.2012 20:55
EGV Bewerbungskosten abgelehnt 293949 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 54 06.04.2012 17:00
Antrag auf Übernahme Bewerbungskosten abgelehnt - sämtl. Unterlagen wieder zurück Oliver59 Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 10 02.09.2011 20:46
Bewerbungskosten für Praktikumbewerbung abgelehnt Torsten68 Anträge 18 29.07.2009 00:06


Es ist jetzt 01:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland