Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Auszug bei körperlicher Gewalt, wie lange dauert die Genehmi

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2006, 22:38   #26
gitta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: Krefeld
Beiträge: 28
gitta
Standard

Au Mann, wenn ich das so lese, denke ich, ich bin in meinem alten Leben. Ich kann Dir nur sagen, gib nichts auf Versprechen von Schlägern. Mein Ex hat mich so oft verprügelt, zweimal mußte ich ins Krankenhaus zum Röntgen. Ausgezogen bin ich mit nichts bzw. Jaffa Möbeln. Ich konnte zwei _Jahre lang fast nie schlafen und war am Ende meiner Kraft.

Überwunden habe ich das alles nur dank einer guten Therapeutin.

Und zum Thema ANZEIGE kann ich nur sagen, was da alles geschrieben wird, ist so lächerlich. Überall liest man, dass man bei häuslicher Gewalt geschützt wird. HAHA !! Ich habe meinen Ex angezeigt und es kam nicht einmal zu einer Verhandlung. Das Verfahren wurde eingestellt, weil die Schuld des Täters als gering anzusehen ist. Und das mit 15 Attesten, zwei davon vom Krankenhaus. Der Typ hat seine Waffe wiedergekriegt und da ich mich nicht auch noch abknallen lassen wollte, bin ich jetzt umgezogen. So langsam komme ich zur Ruhe und finde meinen Frieden wieder. Wenn nur nicht die liebe Frau Wolters von der ARGE in Krefeld wäre. Die meint, sie hätte einen neuen Schmarotzer. Aber auch das kriege ich hin.

ICH LEBE, nur das zählt noch für mich !! KOPF HOCH !! Wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein ein!! Das ist bei mir auch so gekommen !!
gitta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2006, 08:02   #27
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@gitta >Überall liest man, dass man bei häuslicher Gewalt geschützt wird. HAHA !! Ich habe meinen Ex angezeigt und es kam nicht einmal zu einer Verhandlung. Das Verfahren wurde eingestellt, weil die Schuld des Täters als gering anzusehen ist. <

Hallo, Gitta!

Ich gebe dir recht, geschützt wird man nicht.

Aber das ist noch lange kein Grund, den Schläger nicht anzuzeigen.

Daß es in deinem Fall nicht mal zu einer Verhandlung kam, ist ein Skandal, da gebe ich dir recht.

Und jemandem eine Waffe zurück geben, der sich an schwächeren vergreift: sowas kann ich auch nicht nachvollziehen!

Würde man das Fehlverhalten der Justiz aber zum Anlaß nehmen, nicht mehr anzuzeigen, würde man damit die Täter zum Weitermachen auffordern.

Hast du eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Staatsanwalt eingereicht?

Das wäre der nächste richtige Schritt in so einem Fall.

Gruß aus Ludwigsburg

]
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2006, 09:53   #28
___________->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Beiträge: 221
___________
Standard

Hallo Ludwigsburg,
leider ist es genau so, wie Gitta geschrieben hat und genau so in diesem Verlaut habe ich auch Kathrin empfohlen per PN. Bloss keine Anzeige.
Das Gesetz liest sich toll, aber die Realität sieht anders aus. Es ist besser, so schnell wie möglich Land zu gewissen, und zu sehen, dass man Heil rauskommt. Eine Anzeige macht es nur noch schlimmer, weil die Täter dann oft erst recht aggressiv werden. Auf Unterstützung kannst Du pfeifen, ganz im Gegenteil. Die einzige Organisation, die zumindest Beistand leistet, ist der Weisse Ring. Da ich da ab und zu ehrenamtlich noch tätig bin, weiss ich, dass wir in den letzten Monaten (Du erinnerst Dich noch an den Türck Prozess), eine neue Masche der Anwälte haben: Paragraph 53a (muss ich nochmal nachsehen) und Glaubwürdigkeitsgut-achten. Und dies selbst bei Attesten von Oberärzten Krankenhaus, die Schädelprellungen bescheinigen, die man sich selbst nicht zugefügt haben kann. Selbst wenn Du Dich bei der Staatsanwaltschaft beschwerst, 1. geht das bei diesem Paragraphen gar nicht und 2. darfst Du dann zum Doktor, Du weisst schon. Und in so einer emotional angespannten Situation...
Ich kenne eine Gutachterin, die für den WR arbeitet, die sagte, keiner schafft diesen Test. Muss so was ähnliches wie die MPU sein. Also, Du siehst, so einfach ist das alles nicht. Und was die Nachbarn als mögliche Zeugen angeht: die sagen höchstens - nix gehört oder och, haben sie heute aber wieder schöne blaue Flecken.
Was die Waffen angeht: kannst Du auch vergessen. Trotz der tollen Waffengesetze: die machen erst was, wenn einer ein Verbrechen geht.

Das was Gitta schreibt, ist die absolute Normalität und Wahrheit und nicht das, was im Opferschutzgesetz steht.

Tut mir leid, wenn ich das nun so geschrieben habe, aber ich tue das für Kathrin, weil dieses Nicht-Anzeigen immer so viel Unverständnis hervor-ruft.

Sadness
___________ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2006, 14:50   #29
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@sadness"]>Das Gesetz liest sich toll, aber die Realität sieht anders aus. <

Ich weiß, und ich finds schlimm...hatte dazu auch direkt was geantwortet an den, der das reingesetzt hatte... ich glaub es war Martin.

>Es ist besser, so schnell wie möglich Land zu gewissen<

du meinst, so schnell wie möglich raus :-) : ja, da stimme ich dir zu.
Ich wäre SOFORT weg... mit dem Notigsten. Erstmal zu irgendwelchen Freunden, oder ins Frauenhaus.

Und : ICH würde SOFORT Anzeige erstatten...sonst heißt es später: Warum haben Sie es nicht gleich angezeigt? man wird schnell als unglaubwürdig angesehen, wenn man sich zuzviel Zeit läßt.


>Eine Anzeige macht es nur noch schlimmer, weil die Täter dann oft erst recht aggressiv werden.<

Deshalb: Sofort raus! Und dann anzeigen, würd ich immer raten.

>Auf Unterstützung kannst Du pfeifen, ganz im Gegenteil. <

Ich weiß... Gesetze sind nicht hilfreich. Und bei der Polizei muß man GLück haben...manche Dienststellen haben speziell ausgebildete Beamte, aber leider nicht jede.

>Die einzige Organisation, die zumindest Beistand leistet, ist der Weisse Ring. <

Ich weiß, daß der finanziell hilft: mehr aber auch nicht... und schützzen kann der auch nicht.

Ich weiß nur eins: Ich würde trotz allem anzeigen... und zwar sofort.

Es kann nicht sein, daß solche Männer mit ihrem Verhalten durchkommen...und wenn man weg ist, die Nächste genauso behandeln.

Ich kann zwar auch verstehen, daß sie ihren Besitz retten will:
Da muß man Leute mobilisieren, die ihr helfen.

Mit der Polizei hin, und IHM zeigen, daß man sich zu wehren weiß, oder mit einigen guten Freunden oder Bekannten.

Sowas hab ich schon mitgemacht...mit gutem Erfolg. Man darf nur keine Angst zeigen...

Denn auch, wenn sie ihn verlassen hat: damit, daß er sie weiter bedroht, muß sie sowieso rechnen!

Da hilft meist nur: weiter weg ziehen... und versuchen zu verhindern, daß er die Adresse heraus bekommt.

Gruß aus Ludwigsburg
  Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2006, 10:44   #30
Kathrin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: im Osten
Beiträge: 39
Kathrin
Standard

Hallo Ihr Lieben,

hier nun eine kurze info von mir.

Ich bin heil davon gekommen, wohne seit letzten Samstag in der neuen Wohnung. Ich sthe zwar noch zwischen Kisten und Tüten, aber der große Schritt ist getan. Es kann nur noch besser werden. Ob die Arge nun auch pünktlich und richtig zahlt, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Soviel erst mal kurz, vom PC meiner Mutter, da eigener noch nicht angeschlossen.

Vielen Dank für Eure Zeilen. :D
__

Viele Grüße
Kathrin
Kathrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2006, 10:53   #31
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard

:daumen: super!!!!

Nun hast du den Kopf frei um den Papierkram zu regeln und dich um deine Mutter zu kümmern!
Alles Gute! Und halt uns weiter auf dem laufenden.
vg
vagabund
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2006, 11:11   #32
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Hi kathrin,

auch von mir :daumen: :daumen: :daumen:

gruß an deine Mutter und an Arco !!!!
Arco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2006, 15:11   #33
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Kathrin

Ob die Arge nun auch pünktlich und richtig zahlt, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.
Hallo, Kathrin!

Freut mich, daß alles gut geklappt hat.

Wenn das Amt nicht mitspielt, wirst hier sicher Hilfe finden..dann meld dich einfach wieder!

Gruß aus Ludwigsburg
  Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2006, 15:29   #34
Quirie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.03.2006
Ort: an der Elbe
Beiträge: 627
Quirie
Standard

Übrigens, in solchen Situationen wie Du sie gerade erlebst macht es auch Sinn, zu den Frauenhäusern in Deinem Umfeld Kontakt aufzunehmen.

Ich meine damit nicht, dass Du unbedingt dort einziehen sollst. Aber Du kannst da auch viele nützliche Hinweise und Adressen bekommen, die Dir vielleicht weiterhelfen.

Halt die Ohren steif, liebe Grüße, Marion
__

Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden; die Klugheit steht zurück, um zu sehen.
(Verf.unbekannt, Realitätsgehalt 100 %)

- Keine Rechtsberatung, die ist Sache der Rechtsanwälte-
Quirie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2006, 19:50   #35
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

:daumen:
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
auszug, dauert, genehmi, gewalt, koerperlicher, körperlicher, lange

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Es dauert zu lange... Rückzahlung EvaSch ALG II 5 24.11.2007 00:04
Wie lange dauert ein Sanktionsbescheid? SaraBlank ALG II 18 10.08.2007 20:45
Wie lange dauert es bis der ALGII Antrag beschieden ist? MaPe ALG II 4 20.10.2006 17:08
Wie lange dauert eine Nachzahlung? Lasse ALG II 2 04.08.2006 14:03
Zwischenfrage: Wie lange dauert Einstweiliger Rechtsschutz ? Ramirez Allgemeine Fragen 2 09.02.2006 10:33


Es ist jetzt 02:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland