QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Antrag auf Weihnachtsbeihilfe

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.12.2005, 23:44   #201
Rüdiger_V
Gast
 
Benutzerbild von Rüdiger_V
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
evtl. zum Päckchen packen
Genau, Weihnachten steht vor der Tür, und da packt man doch gerne Päckchen :twisted: :daumen:
 
Alt 20.12.2005, 13:27   #202
frechermann
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von frechermann
 
Registriert seit: 13.12.2005
Beiträge: 5
frechermann
Standard

:cry: ich hab mein bescheid bekommen.
wer bekommt das din jetzt von euch? und wohin verschicke ich es dann?
frechermann ist offline  
Alt 20.12.2005, 14:25   #203
wuseline
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von wuseline
 
Registriert seit: 28.10.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 144
wuseline
Standard

Mit der Verfassungsbeschwerde weisst du doch wurde abgewiesen.

Gruss wuseline
wuseline ist offline  
Alt 20.12.2005, 15:11   #204
El Duderino
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von El Duderino
 
Registriert seit: 14.12.2005
Ort: Jena/ Lobde-HOOD
Beiträge: 38
El Duderino
Standard

hallo, bin noch neu hier und wollte mal kurz eine frage loswerden.
war heute bei unserem amt, weil mein mein bescheid bezüglich der weihnachtsbeihilfe noch nicht da ist, obwohl ich ihnen eine frist bis zum 14.12.05 gesetzt hatte. naja, jedenfalls erzählte er mir, dass es abgelehnt wird und ich sogar in burghausen nix bekommen hätte, weil die weihnachtsbeihilfe für sozialhilfe- und nicht für hartz-empfänger ist. und dann sagte er mir noch, dass auch irgendwas mit dem sgb nicht übereinstimmt. naja, nun mal zu meiner frage. wurde sozialhilfe und arbeitslosenhilfe nicht zusammen genommen und ist nun hartzIV oder wie ist das. wie sollte ich denn am besten weiter verfahren?
El Duderino ist offline  
Alt 20.12.2005, 15:25   #205
Janchen
Gast
 
Benutzerbild von Janchen
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von frechermann
:cry: ich hab mein bescheid bekommen.
wer bekommt das din jetzt von euch? und wohin verschicke ich es dann?
immer an redaktion@erwerbslosenforum.de
 
Alt 20.12.2005, 17:39   #206
Wellipetra
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Wellipetra
 
Registriert seit: 20.12.2005
Ort: Neumünster
Beiträge: 73
Wellipetra
Standard

Hallo,

bin ganz neu hier.

auch wenn ich Repressalien befürchte, habe ich den Antrag auch gestellt und bekam, wie erwartet eine Ablehnung.

Die Ablehnung habe ich euch per Mail geschickt. Widerspruch ist eingelegt.

Ist eigentlich bisher auch nur ein einziger Antrag bewilligt worden?
Wellipetra ist offline  
Alt 20.12.2005, 17:52   #207
frechermann
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von frechermann
 
Registriert seit: 13.12.2005
Beiträge: 5
frechermann
Standard

:dampf:
bei mir argumentiert das arge sowohl nach § 20 als auch nach § 23...
meine frage...und nun?
wie soll man da ein widerspruch begründen. bin doch kein jurist
frechermann ist offline  
Alt 20.12.2005, 18:05   #208
muelli
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von muelli
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 13
muelli
Standard

ihr bekommt wenigstens eine reaktion von den ARGEn. ARGE Lübeck stellt sich tot bei meiner Weihnachtsbeihilfe :(
muelli ist offline  
Alt 20.12.2005, 18:14   #209
bschlimme
Gast
 
Benutzerbild von bschlimme
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von muelli
ihr bekommt wenigstens eine reaktion von den ARGEn. ARGE Lübeck stellt sich tot bei meiner Weihnachtsbeihilfe :(
nicht traurig sein, denn auch ich habe noch keine Antwort bekommen
 
Alt 20.12.2005, 18:39   #210
Markusmagge
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Markusmagge
 
Registriert seit: 20.12.2005
Ort: Mühldorf am Inn (84453)
Beiträge: 4
Markusmagge
Standard Antrag auf Weihnachtsbeihilfe wurde Abgelehnt!

Mein Antrag wurde Abgelehnt!

Ich habe den Antrag auf Weihnachtsbeihilfe am 07.12.2005 bei der Arge Mühldorf am Inn abgegeben, bzw abgeschickt.

Am 14.12.2005 kam dann die Absage!!!


Bitte die Begründung an
redaktion@erwerbslosenforum.de schicken.

Habe die Begründung gelöscht. Ab und wann schadet lesen nicht :shock: (bschlimme)
Naja was solls! :cry:

Aber dafür haben sie wenigstens mal etwas zu tun gehabt!!! :mrgreen:

Vielleicht hat ein anderer mehr Glück!!

mfg Markus
Markusmagge ist offline  
Alt 20.12.2005, 19:59   #211
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

Das viele Leute weder einen Bescheid noch Widerspruchsbescheid bekommen haben, mag auch daran liegen, das einige Ämter von ihrer Leitung die Anweisung bekommen haben, die Anträge erst nach Weihnachten im neuen Jahr zu "bearbeiten"(abzulehnen).So jedenfalls der Tenor auf dem Sozialamtsforum.

Und dann werden sie argumentieren, das Weihnachten doch auch ohne die Beihilfe geklappt hat. :motz:
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline  
Alt 20.12.2005, 20:08   #212
schwabengeli
Gast
 
Benutzerbild von schwabengeli
 
Beiträge: n/a
Standard Weihnachtsgeld von der ARGE Heilbronn

Also meine Schwester hatte Ihren Antrag auch abgegeben. Heute kam der ablehnende Bescheid.
Ich bin mal gespannt, wie es bei mir aussieht. Sage Euch dann Bescheid.

Lieben Gruss

Geli
 
Alt 21.12.2005, 13:17   #213
cookie
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von cookie
 
Registriert seit: 11.12.2005
Beiträge: 15
cookie
Standard

Hallo
Habe der ARGE bis zum 15.12.2005 eine Frist wegen Weihnachtsbeihilfe gesetzt . Die haben auch tel. am 13.12.2005 abgesagt aber bis heute hab ich nix schiftliches kann somit auch keinen Widerspruch einreichen . Tja und dann ist Weihnachten vorbei . Wir leben noch so schlecht wie vorher und der Stress mit der Beihilfe ist für die vorbei .
lg
cookie ist offline  
Alt 21.12.2005, 13:54   #214
sternchen
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von sternchen
 
Registriert seit: 19.12.2005
Beiträge: 19
sternchen
Standard Auch eine Art...

Hallo!

Hatte auch ein schreiben an unseren Bürgermeister gerichtet und erhalte heute von er Amtsleitung eine Antwort (unbeschreiblich):

Sehr geehrte Frau xy, hiermit bestätige ich den Eingang Ihrs an Bürgermeister yz gerichteten Antrages. Ich weise darauf hin, daß es sich bei den Weihnachtsbeihilfen der Stadt Burghausen um freiwillige Leistungen aufgrund eines Ratsbeschlusses handelt, der nur für Einwohner der Stadt Burghausen anzuwenden ist, die bis zum 31.08.2005 dort ihren Wohnsitz genommen haben. einen entsprechenden Beschluß hat der Rat der Gemeinde "Stadt" nach den Vorschriften der §§ der Gemeindeordnung leider nicht gefaßt, so daß Ihr gestellter Antrag per se gegenstandslos ist und eine Entscheidung darüber nicht mehr zu treffen ist. Sollten Sie trotzdem einen rechtsmittelfähigen Bescheid auf Grundlage des zweiten oder zwälften Buches des Sozialgesetzbuches wünschen, bitte ich um NAchricht. Ich werde dann Ihren Antrag an das Jobcenter der ARGE weiterleiten oder selbst entscheiden. Mit freundlichen Grüßen der Bürgermeister"

"per se gegenstandlos", wahrscheinlich genauso wie ich aufgrund der Geburt meines Kindes sämtliche Rechte verloren habe...

Ich schüttele nur den Kopf... ich werde mich nun wieder mal an unsere lieben Abgeordneten wenden und nachfragen, warum die offensichtliche Unwahrheiten wie in dem hier auch genannten link der Bundesregierung decken.

Viele Grüße!
sternchen ist offline  
Alt 21.12.2005, 17:52   #215
El Duderino
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von El Duderino
 
Registriert seit: 14.12.2005
Ort: Jena/ Lobde-HOOD
Beiträge: 38
El Duderino
Standard

Zitat von kalle
Das viele Leute weder einen Bescheid noch Widerspruchsbescheid bekommen haben, mag auch daran liegen, das einige Ämter von ihrer Leitung die Anweisung bekommen haben, die Anträge erst nach Weihnachten im neuen Jahr zu "bearbeiten"(abzulehnen).So jedenfalls der Tenor auf dem Sozialamtsforum.

Und dann werden sie argumentieren, das Weihnachten doch auch ohne die Beihilfe geklappt hat. :motz:
so denk ich mir das auch, aber falls es bei mir so sein sollte, da ich immer noch keinen bescheid habe, werde ich dann damit kommen, dass dadurch bei mir andere finanzielle lücken entstanden sind.
El Duderino ist offline  
Alt 21.12.2005, 17:56   #216
Erdbeerli
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Erdbeerli
 
Registriert seit: 07.12.2005
Beiträge: 7
Erdbeerli
Standard

Hallo,...

ich habe gestern einen netten Brief vom Arbeitsamt bekommen.

Darin steht, das sie meinen Widerspruch erhalten haben und sich um eine schnelle Bearbeitung bemühen. Dies kann jedoch eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. (Wahrscheinlich bis nächstes Jahr. **grummel**)

Und dann steht da noch das ich von eventuellen Rückfragen absehen soll.

Tja....toll und was mach ich nun???

Hat jemand von euch auch so einen Hinhaltebrieg bekommen?
Erdbeerli ist offline  
Alt 21.12.2005, 18:01   #217
El Duderino
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von El Duderino
 
Registriert seit: 14.12.2005
Ort: Jena/ Lobde-HOOD
Beiträge: 38
El Duderino
Standard

ich wäre schon froh, wenn ioch überhaupt mal ein schriftstück von denen nach hause bekommen würde.....
El Duderino ist offline  
Alt 21.12.2005, 18:02   #218
Janchen
Gast
 
Benutzerbild von Janchen
 
Beiträge: n/a
Standard

Locker bleiben, denn die Ämter zeigen ihre Unfähigkeit zur Entscheidungsfindung mit jeder Absage und mit jedem Tag, welcher dem Feste nahe kommt.
 
Alt 21.12.2005, 18:47   #219
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

Ich würde mal meinen,das es auch nach dem Fest einen Sinn hat, weiterzumachen. Der Bedarf ist ja in diesem Jahr entstanden und eine Verzögerung durch die Argen liegt ja nicht in unserem Verschulden. Ausserdem muß das ganze gerichtlich geklärt werden. Auch die Weihnachtsbeihilfe im BSHG wurde nur möglich durch Klagen von Betroffenen. Das dieses nicht von heute auf morgen geht , oder die Argen aus lauter Freude und sozialer Gutmütigkeit die Beihilfe gewähren würden , war sicherlich von keinem von uns erwartet worden. Wenn man aber etwas ändern möchte muss man mit dem System arbeiten. Und das setzt nun einmal Anträge, Widersprüche und Klagen voraus.
Aus diesem Grunde könnte ich auch nicht die weiter oben geführte Diskussion über den Sinn und Zweck der Anträge verstehen. Wir haben hier nun einmal Leute, die es verstehen, die Gesetze und Hintergründe zu lesen und in entsprechende Klagen umzuwandeln. Bei einem meiner Verfahren hat der Richter gesagt, die Klage hätte er nicht besser schreiben können.

Und also verstehe ich das ELO Forum zu einem Stück als Vorreiter für alle Erwerbslosen. Und wenn wir bei derzeit ca. 1000 registrierten Nutzern die Möglichkeiten haben, in jedem Bundesland Musterklagen und Veränderungen einsetzen können, dann sollten wir diese Möglichkeiten auch nutzen. Und ich bin gerne bei jedem Fall dabei.

Nach dem Motto: Es kann ja nur besser werden, aber nur wenn wir auch was dafür tun. Die llassen sich ja auch immer neue Gemeinheiten eifallen.

Schönen Gruß aus dem fast jungfräulichen Meck-Pomm
Kalle
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline  
Alt 21.12.2005, 22:41   #220
Ludwigsburg
Gast
 
Benutzerbild von Ludwigsburg
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von El Duderino

aber falls es bei mir so sein sollte, da ich immer noch keinen bescheid habe, werde ich dann damit kommen, dass dadurch bei mir andere finanzielle lücken entstanden sind.
Wird doch bei allen so sein: wenn man Geld für weihnachten ausgibt, muß man es ja entweder woanders wegnehmen oder sich leihen...

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 21.12.2005, 22:48   #221
ericohh
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von ericohh
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 73
ericohh
Standard

@Ludwigsburg

Ja,Wir haben uns auch die letzten Wochen ziemlich eingeschränkt damit wir wenigstens ein bischen Weihnachten feiern können!

Dafür wurde an allen Ecken und Enden eingespart was ging,und das war schwer.

Ich hätte nie gedacht das Ich folgendes mal sagen muss :cry:

"Zum Glück haben wir keine Kinder !"
ericohh ist offline  
Alt 22.12.2005, 02:25   #222
Janchen
Gast
 
Benutzerbild von Janchen
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Können wirklich alle, was Burghausen kann?


An Burghausens sozialem Engagement in Form von freiwilligen Zusatzleistungen scheiden sich die Geister der Gemeinden


„Die sozial Starken müssen die Schwachen mitkommen lassen“, sagt Burghausens Bürgermeister Hans Steindl (SPD). (Foto: Willmerdinger)




von Susanne Meiler
Burghausen. Weihnachtsgeld für Bedürftige, Zwei- statt Ein-Euro-Jobs und sechs zusätzliche Lehrlingsstellen: Was für viele Gemeinden im Bereich des Utopischen liegt, ist in der Salzachstadt Realität. Bürgermeister Hans Steindl (SPD) befindet: Das können auch andere Städte.
Es sei „eine Frage des politischen Willens“, sagte Steindl bei der Jahresabschlussfeier der Stadtverwaltung. Denn von den Geldern, die die Stadt für diese zusätzlichen Leistungen aufwendet, könne man gerade mal 200 Meter Radweg bauen. Burghausen konnte über 500 Anträge auf Weihnachtsbeihilfe bewilligen, hat 50 Zwei-Euro-Stellen geschaffen und konnte die Zahl der Lehrlinge auf insgesamt elf erhöhen. Diese sozialen Zugeständnisse lässt sich die Stadt jährlich rund 130 000 Euro kosten.
Unfinanzierbar sind die Zusatzleistungen aus Steindls Sicht keineswegs. Gerade was die Zwei-Euro-Jobs anbelangt, müsse eine Stadt Signale setzen.
Die Grundansätze findet der Bayerische Gemeindetag durchaus akzeptabel. „Wenn es einer Stadt finanziell gut geht und sie den Bürgern mit dem übrigen Geld Gutes tun will, ist das schön“, befindet Wilfried Schober, Pressesprecher des Bayerischen Gemeindetags. „Dies gehört im weitesten Sinne zur kommunalen Selbstverwaltung.“ Problematisch werde es jedoch, wenn andere Städte für sich das gleiche Recht einfordern würden. „Ein Großteil der Gemeinden kann es sich einfach nicht leisten. Hinzu kommt, dass viele Gelder zweckgebunden sind, also zum Beispiel in die Sanierung bestimmter Gebäude investiert werden müssen. Wenn nichts Größeres für örtliche Zwecke ansteht, kann die Stadt natürlich verfahren, wie sie es für richtig hält“, so Schober. Burghausen habe das große Glück, auf Grund seiner wirtschaftlichen Lage über einen hohen Anteil an Gewerbesteuern zu verfügen und diese auch großzügig verteilen zu können. Damit gehört die Stadt jedoch zu den privilegierten zwei bis drei Prozent der bayernweit 2056 Gemeinden. „Nahezu grotesk“ findet Schober, dass eine sozialpolitisch gute Einzelentscheidung so viel Ärger nach sich zieht, denn: Auf der Homepage des deutschen Erwerbslosenforums gebe es seit kurzem ein Formular, über das angeblich jeder die Weihnachtsbeihilfe beantragen kann. „Dies entbehrt jedoch jeder rechtlichen Grundlage und verursacht obendrein überflüssige Verwaltungskosten“, so Schober. „Viele Bürger fühlen sich benachteiligt und viele Städte unter Zugzwang“, berichtet auch Werner Natter, Pressesprecher des Bayerischen Städtetages.
Steindl vermutet, dass viele Städte auch von der zusätzlichen Verwaltungsarbeit abgeschreckt werden. Für den Rathauschef steht fest: Trotz manch missgünstiger Reaktion setzt Burghausen ein Zeichen. „Die sozial Starken müssen die Schwachen mitkommen lassen“, so Steindl. Dass auch andere seine Einstellung teilen, zeigt Gräfelfing bei München. „Auch diese Stadt zahlt ihren Bürgern Weihnachtsgeld“, weiß Schober. (Kommentar S. 4)
http://www.pnp.de/nachrichten/artike...sort=bay&BNR=0
 
Alt 22.12.2005, 10:15   #223
trollo
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von trollo
 
Registriert seit: 22.12.2005
Ort: Hannover
Beiträge: 4
trollo
Standard Weihnachtsbeihilfe

Moin!
Inzwischen haben mehrere Gerichte (z.B. LSG Hamburg, SG Gelsenkirchen, SG Düsseldorf) die Zahlung einer Weihnachtsbeihilfe abgelehnt. Hier ein Auszug aus dem LSG-Urteil:
"Mit Inkrafttreten des SGB II am 01.01.2005 ist die Leistung einmaliger Beihilfen für Bezieher von Leistungen nach dem SGB II nur noch in den in § 23 Abs. 3 Satz 1 SGB II abschließend aufgeführten Fällen vorgesehen. Die Voraussetzungen dieser Norm liegen ersichtlich nicht vor. Hieran vermag auch die freiwillige Leistung einer Weihnachtsbeihilfe in der in Bayern gelegenen Stadt Burghausen nichts zu ändern."
:kotz:

Gruß
trollo
trollo ist offline  
Alt 22.12.2005, 10:35   #224
ericohh
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von ericohh
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 73
ericohh
Standard Re: Weihnachtsbeihilfe

Zitat von trollo
Moin!
Inzwischen haben mehrere Gerichte (z.B. LSG Hamburg, SG Gelsenkirchen, SG Düsseldorf) die Zahlung einer Weihnachtsbeihilfe abgelehnt. Hier ein Auszug aus dem LSG-Urteil:
"Mit Inkrafttreten des SGB II am 01.01.2005 ist die Leistung einmaliger Beihilfen für Bezieher von Leistungen nach dem SGB II nur noch in den in § 23 Abs. 3 Satz 1 SGB II abschließend aufgeführten Fällen vorgesehen. Die Voraussetzungen dieser Norm liegen ersichtlich nicht vor. Hieran vermag auch die freiwillige Leistung einer Weihnachtsbeihilfe in der in Bayern gelegenen Stadt Burghausen nichts zu ändern."
:kotz:

Gruß
trollo
Ja,Wie denn nun ???

Nach §23 SGBII sind die Einmaligen Beihilfen nur diese 3 Aufgelisteten.
Aber wenn Ich mir den Warenkorb für den Regelsatz anschaue kann Ich auch nicht erkennen das der Bedarf für Weihnachten da drinn sein soll ??

Irgendwie ,haben die das H4 nur Hingeschustert ohne irgendwie die Birne zu bemühen !?
ericohh ist offline  
Alt 22.12.2005, 10:43   #225
Martin Behrsing
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Re: Weihnachtsbeihilfe

Zitat von trollo
Moin!
Inzwischen haben mehrere Gerichte (z.B. LSG Hamburg, SG Gelsenkirchen, SG Düsseldorf) die Zahlung einer Weihnachtsbeihilfe abgelehnt. Hier ein Auszug aus dem LSG-Urteil:
"Mit Inkrafttreten des SGB II am 01.01.2005 ist die Leistung einmaliger Beihilfen für Bezieher von Leistungen nach dem SGB II nur noch in den in § 23 Abs. 3 Satz 1 SGB II abschließend aufgeführten Fällen vorgesehen. Die Voraussetzungen dieser Norm liegen ersichtlich nicht vor. Hieran vermag auch die freiwillige Leistung einer Weihnachtsbeihilfe in der in Bayern gelegenen Stadt Burghausen nichts zu ändern."
:kotz:

Gruß
trollo
Bitte die Aktenzeichen mit posten. Soweit ich weiß, gibt es nur Urteile, die im Zusammenhang mit Heimbewohnern und Weihnachtsbeihilfe stehen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
antrag, weihnachtsbeihilfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorschlag der sächsischen Linken - Antrag auf Weihnachtsbeihilfe einreichen jockel Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 02.12.2007 23:08
Antrag auf Weihnachtsbeihilfe Heinmueck ALG II 3 21.12.2006 07:48
Weihnachtsbeihilfe bei ALG 2?? RobertKS ALG II 47 16.12.2006 21:33
Antrag durchgekommen? Schulbedarf und Weihnachtsbeihilfe?? 112Feuerwehr112 Anträge 3 20.11.2006 10:38
L 20 B 66/05 SO ER Weihnachtsbeihilfe Lusjena ... Allgemeine Entscheidungen 0 22.12.2005 18:13


Es ist jetzt 10:48 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland