Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ablehnung Online-Bewerbungskosten

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  14
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.12.2011, 18:48   #51
Spongebob->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.09.2010
Beiträge: 10
Spongebob
Standard AW: Ablehnung Online-Bewerbungskosten

Zitat von Federal Reserve Beitrag anzeigen
Hier mal meine Klageschrift, welche ich soeben an das SG versendet habe.
Nachdem ich in einer anderen Sache (EGV)vor dem selben SG den Antrag heute abgeleht bekommen habe, mach ich mir wenig Hoffnung.
Richtig, die Klage wird abgelehnt werden und das sogar zu recht.

Es werden nun mal nur schriftliche Bewerbungen erstattet, die zudem durch das Bewerbungsanschreiben oder durch ein Bewerbungseingangsschreiben oder eine Absage des Arbeitgebers nachgewiesen werden müssen.

Außer, Du hast eine zu dem Zeitpunkt gültige EGV, die die Kostenübernahme aller Bewerbungen regelt. Hast Du die nicht, wird die Klage mangels Erfolgsaussicht abgelehnt.

P.S.: Eine Klage bzw. den ganzen Aufwand wg. 10€? Ich wäre der letzte, der dem JC was schenkt, aber wg. 10€ würde ich nicht zig Schreiben aufsetzen, Kopien machen (für's SG) und wenn Du das SG nicht direkt um die Ecke hast, bist Du alleine für's Porto dann schon 2.25€ los, wenn Du die Klage nicht persönlich einwerfen kannst. Deine Erfolgsaussicht tendiert gen Null, also gibt es neben der Klageabweisung natürlich auch keine Kostenerstattung.

Kein Wunder, daß die Sozialgerichte überlastet sind.
Spongebob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2011, 20:42   #52
Schnuckelche
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Schnuckelche
 
Registriert seit: 30.11.2011
Beiträge: 214
Schnuckelche
Standard AW: Ablehnung Online-Bewerbungskosten

Was für Kosten sollen denn da erneut auflaufen?
Für den Internetzugang sind soweit ich weiß Leistungen im Regelsatz berücksichtigt.
__

Ich beleidige euch nicht, ich halte euch nur einen Spiegel vor die Nase.
Schnuckelche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2011, 23:52   #53
evelyn62
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von evelyn62
 
Registriert seit: 05.10.2011
Ort: unterm Dach
Beiträge: 1.021
evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62
Standard AW: Ablehnung Online-Bewerbungskosten

Zitat von Schnuckelche Beitrag anzeigen
Was für Kosten sollen denn da erneut auflaufen?
Für den Internetzugang sind soweit ich weiß Leistungen im Regelsatz berücksichtigt.
Ja 2,28€. Kriegst du dafür nen Internetanschluss?
evelyn62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2011, 01:17   #54
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ablehnung Online-Bewerbungskosten

Waren das nicht 30 Euro für Telefon und Internet?

Es gibt halt keine vernünftigen Aufschlüsselungen.

Aber getrennt kanns sein, dass Telefon höher ist und für Internet nur ein paar Euro.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2011, 10:30   #55
evelyn62
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von evelyn62
 
Registriert seit: 05.10.2011
Ort: unterm Dach
Beiträge: 1.021
evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62 evelyn62
Standard AW: Ablehnung Online-Bewerbungskosten

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Waren das nicht 30 Euro für Telefon und Internet?

Es gibt halt keine vernünftigen Aufschlüsselungen.

Aber getrennt kanns sein, dass Telefon höher ist und für Internet nur ein paar Euro.

Für Nachrichtenübermittlung insgesamt, also für Telefon, Internet und Briefmarken gibts 31,96 €.
Wenn ich im Monat noch ein paar private Briefe schreiben will(ich tu das, es gibt ein paar Leute, die erreiche ich nur auf diesem Wege)reicht es nicht mehr für Telefonflat und Internet.
Zumal ja sämtliche Briefe an Behörden, Ämter und Institutionen, die man zwecks Nachweis ja nur per Einschreiben anschreiben sollte, auch noch ins Geld gehen.
Und auch die Onlinebewerbung kostet Geld, auch wenn die Übermittlung schon per Internetflat enthalten ist. Der Router läüft den ganzen Tag und kostet Strom, meistens ist der Rechner noch mehrere Stunden am Tag an, Papier brauchst du auch, weil die meisten SB bestehen auf vollständig ausgedruckte Bewerbungen als Nachweis. Druckerpatronen gehen richtig ins Geld.
evelyn62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2011, 15:02   #56
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ablehnung Online-Bewerbungskosten

Ah okay, also für Briefe auch noch. Damit zahlt man dann also drauf, selbst wenn man Festnetz/Internet Flat hat und an die GEZ Schreiben schicken muss per Einschreiben/Rückschein und wenn man Krank ist an KK und Amt...

Also wieder eine Position, die viel zu knapp berechnet ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 20:38   #57
Federal Reserve
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Federal Reserve
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: 33 Liberty Street NY, U.S.A.
Beiträge: 364
Federal Reserve
Standard AW: Ablehnung Online-Bewerbungskosten

Auch hier sind die Aussichten auf Erfolg gering.

Das SG Düsseldorf ist der Ansicht, dass durch Emails keine nachweisbaren Kosten entstehen.
Die Kosten für PC, Software, etc. sind nicht durch die konkreten Bewerbungen entstanden.
Laut Gericht wird geraten die Sache für erledigt zu erklären.
Erfolgsaussichten bestehen nicht.
Gerichtskosten kommen dann auf mich nicht zu.

Das ist ja schon fast eine Erpressung.

Daraufhin habe ich dem Gericht geantwortet, dass sehr wohl Kosten entstehen und das ich die Klage nicht für erledigt sehe.

Anscheinend wurde dann der Richter sauer und teilte mir mit, dass das Gericht beabsichtigt den Rechtsstreit gemäß § 105 SGG ohne Durchführung einer mündlichen Verhandlung durch Bescheid zu entscheiden.
Man forderte mich auf zur Stellungnahme bis zum 02.03.2011.

Wofür noch? Hat der Richter meine Klage nicht gelesen die ausführlich begründet ist?
Jetzt warte ich mal ab, ob Beschwerde möglich ist.
Der Beschluss vom SG steht noch aus.



,
Federal Reserve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2012, 21:09   #58
articolatio->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.11.2011
Beiträge: 146
articolatio
Standard AW: Ablehnung Online-Bewerbungskosten

Zitat von Spongebob Beitrag anzeigen
Richtig, die Klage wird abgelehnt werden und das sogar zu recht.

Es werden nun mal nur schriftliche Bewerbungen erstattet, die zudem durch das Bewerbungsanschreiben oder durch ein Bewerbungseingangsschreiben oder eine Absage des Arbeitgebers nachgewiesen werden müssen.

Außer, Du hast eine zu dem Zeitpunkt gültige EGV, die die Kostenübernahme aller Bewerbungen regelt. Hast Du die nicht, wird die Klage mangels Erfolgsaussicht abgelehnt.

P.S.: Eine Klage bzw. den ganzen Aufwand wg. 10€? Ich wäre der letzte, der dem JC was schenkt, aber wg. 10€ würde ich nicht zig Schreiben aufsetzen, Kopien machen (für's SG) und wenn Du das SG nicht direkt um die Ecke hast, bist Du alleine für's Porto dann schon 2.25€ los, wenn Du die Klage nicht persönlich einwerfen kannst. Deine Erfolgsaussicht tendiert gen Null, also gibt es neben der Klageabweisung natürlich auch keine Kostenerstattung.

Kein Wunder, daß die Sozialgerichte überlastet sind.

Das bedeutet wenn im Verwaltungsakt steht:

"Sie erhalten leistungen aus dem Vermittlungsbudget gemäß § 16 Abs. 1 SGB II i.V.m.§§ 45ff SGB III nach vorherigem Antrag im Rahmen der vorhandenen haushaltsmittel: dazu gehört auf Antrag die Erstattung von Bewerbungskosten bis zu einer Höhe von 300 Euro jährlich für Bewerbungen welche ihrem Leiszungsvermögen und Profil entsprechen.“

Es werden ALLE getätigten Bewerbungen egal ob telefonisch,schriftlich oder per email übernommen? den Antrag hab ich natürlich auch bekommen.
articolatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2012, 12:52   #59
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.576
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Ablehnung Online-Bewerbungskosten

Abgesehen der Streifrage dahingehend, ob die Online- bzw. E-Mail Bewerbung hier Kosten verursacht so wird ja völlig Außeracht gelassen, dass man den Freaks ja auch in der Regel das Anschreiben jener Bewerbungen als Nachweis ausdrucken muss. Spätestens hier entstehen ja auf jeden Fall auch Kosten. Eine Schwarze Druckerpatrone kostet in meinem Fall stolze 14,- € und da läppert sich schon ne Menge an Kosten zusammen. Zudem ist es auch ein Irrglaube, dass beim Schwarzdruck gar nur die Blackpatrone geleert werden würde. Auch die anderen Farbpatronen werden wegen der ständigen Druckkopfreinigungen automatisch mit geleert, da ansonsten nämlich der Druckkopf sehr schnell Schrott wäre. Dass manche Richter nicht soweit denken können oder wollen, ist schon recht beachtenswert!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 17:19   #60
Hansiklein3->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2012
Beiträge: 81
Hansiklein3
Standard AW: Ablehnung Online-Bewerbungskosten

Zitat von Federal Reserve Beitrag anzeigen
So habe mal einen Widerspruch geschrieben.
Geht so raus.

war der Widerspruch erfolgreich ? Wenn ja, wieviel wurde erstattet ?
Hansiklein3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 17:26   #61
Mamato
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.03.2011
Ort: Wendland
Beiträge: 587
Mamato Mamato Mamato
Standard AW: Ablehnung Online-Bewerbungskosten

Ich sehe das Problem darin, dass das Kannleistungen, also Ermessenleistungen sind.

MW kann da jedes JC eine interne Regelung erlassen, ob sie eine Pauschale festlegen, die Höhe der Pauschale und für welche Bewerbungen sie das zahlen.
Es ist auch möglich, nur die nachgewiesenen Kosten zu erstatten. Ist eher selten, da eine Pauschale weniger Verwaltungsaufwand ist.

Ich bekomme Onlinebewerbungen mit 5 € bezahlt. Nur für telefonische Bew. gibt es bei uns nichts. Sonst für jede pauchal 5 €.
Ist also unterschiedlich geregelt.
Mamato ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 17:34   #62
Hansiklein3->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2012
Beiträge: 81
Hansiklein3
Standard AW: Ablehnung Online-Bewerbungskosten

sorry, habe zu spät gelesen das er nicht anerkannt wurde
Hansiklein3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 10:30   #63
SysW0rm
Elo-User/in
 
Benutzerbild von SysW0rm
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: Eingangszone
Beiträge: 174
SysW0rm SysW0rm
Standard AW: Ablehnung Online-Bewerbungskosten

Das Jobcenter beruft sich in der Ablehnung auf die fehlende Aufschlüsselung der zuvor beantragten Bewerbungskosten. Ich würde mich gar nicht so auf die Kosten für Software und Stromkosten beziehen, sondern auf Entschädigungen der allgemeinen Nutzung! Das Zauberwort heißt hier: Verschleiß oder Nutzungsgebühr!

Bewerbungen sollen laut dem Jobcenter auf der wirtschaftlisten Art erstellt und versendet werden! Auch bei Online-Bewerbungen Fallen kosten an!

Lass dir doch von einem Freund eine Rechnung schreiben, dass du bei ihm für sagen wir 2 Stunden den Computer, Drucker usw. für deine Bewerbungsaktivitäten nutzen konntest. 2 Stunden = 10 Euro.

Dann gibst du an, dass du in den 2 Stunden 4 Online-Bewerbungen geschrieben und versendet hast! Dies entspricht der o.g. wirtschaftlichsten Art (im Vergleich zu den normalen Bewerbungen), die in deinem Bereich liegen, und von dir auch erwartet werden.

Meiner Meinung nach werden die Kosten für Online-Bewerbungen grundsätzlich abgelehnt, weil eine Aufschlüsselung fast unmöglich ist! Der von mir oben aufgezeigt Weg könnte Erfolg haben!

LG, SysW0rm

PS. Sehr lustig wird es erst, wenn du einzelne Vermittlungsvorschläge bekommst, da du diese zeitnah abarbeiten musst (3 Werktage) und für jede Bewerbung (ich setze jetzt mal 30 Minuten an) dein Freund 4,5 Euro haben möchte (für die Computernutzung)
SysW0rm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 11:27   #64
SimdeB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.08.2012
Beiträge: 327
SimdeB Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ablehnung Online-Bewerbungskosten

Meine Online-Bewerbungskosten wurden auch abgelehnt. Bekomme aber ALG1. Die Kosten hatte ich damals nur gestellt, weil eine Kollegin (haben alle die Arbeit verloren, da das Unternehmen aufgelöst wurde) die Online-Kosten erstattet bekommen hat!!!! Wir hatten uns zufällig beim AA getroffen.

--> gleiches AA zuständig, aber andere SB. Das ist schon sehr merkwürdig. Ist eine KANN-Leistung und da kann der SB eben entscheiden. So wurde mein Antrag abgelehnt und einen Widerspruch hatte ich nicht eingelegt.

--> ich finde schon, dass dies einheitlich geregelt werden sollte.
SimdeB ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ablehnung, onlinebewerbungskosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bewerbungskosten - Ablehnung?! Falwalla Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 0 07.03.2011 14:48
Anträge online K. Lauer Allgemeine Fragen 2 27.01.2011 15:37
Jetzt auf einmal Ablehnung der Bewerbungskosten? HartzFrankyboy Anträge 27 11.05.2010 23:46
Online-Downloaden mibo00 Schulden 3 15.12.2009 15:42


Es ist jetzt 03:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland