Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2012, 01:11   #1
reddroyce->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 4
reddroyce
Standard Vorschuß vom Jobcenter - Möglich?

Hallo,

ich möchte heute zum Jobcenter um einen Atrag auf Vorschuß zu stellen. Da in diesem Monat finanziell alles so schief ging konnte ich leider nicht dafür sorgen mit dem Geld bis Monatsende zu kommen.

Doch bevor ich hingehe, wollte ich zuerst wissen ob sowas überhaubt möglich ist und habe gegoogelt und dieses Forum gefunden (zum Glück)

Zwar habe ich im Forum das hier gefunden:

Barauszahlungen von Leistungen
Auf die Zahlung des ALG II haben Bedürftige gemäß § 38 SGB I i.V.m. § 1 Abs. 2 Nr. 2 SGB II einen Rechtsanspruch.
Lt. § 41SGB I i.V.m. § 41 Abs. 1 Satz 3 SGB II ist dieser Anspruch am ersten Tag des Monats fällig.

§ 42 S. 1 SGB II sieht zwar im Regelfall eine Auszahlung auf ein Bankkonto vor, verbietet jedoch keine Barauszahlung, im Gegenteil: § 42 S. 2 SGB II sieht ausdrücklich auch eine Barauszahlung vor.

bin mir aber nicht sicher ob das gerade für meinen Fall etwas wäre?

Was muss oder sollte ich machen um eine Barauszahlung (Vorschuß) zu bekommen?
Muss ich irgendwelche Lebensmittelgutscheine akzeptieren? (habe im Forum gelesen das es sowas gibt deswegen die Frage)

Vielen Dank für eure Antworten (:

Schöne Grüße
reddroyce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2012, 01:28   #2
Konstabler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Konstabler
 
Registriert seit: 19.12.2011
Beiträge: 1.769
Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler
Standard AW: Vorschuß vom Jobcenter - Möglich?

Du beziehst bereits volles ALG II mit KdU (Miete), aber auf Grund persönlicher Umstände ist das Geld jetzt alle?
__

...eines weiß ich wohl, daß ich blind war und bin nun sehend (Johannes 9,25).
Konstabler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2012, 01:33   #3
reddroyce->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 4
reddroyce
Standard AW: Vorschuß vom Jobcenter - Möglich?

Zitat von Konstabler Beitrag anzeigen
Du beziehst bereits volles ALG II mit KdU (Miete), aber auf Grund persönlicher Umstände ist das Geld jetzt alle?
Hallo Konstabler,

ja aber Miete erhalte ich nicht voll sondern nur ein Teil als Zuschuss.
reddroyce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2012, 01:41   #4
Konstabler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Konstabler
 
Registriert seit: 19.12.2011
Beiträge: 1.769
Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler
Standard AW: Vorschuß vom Jobcenter - Möglich?

Zitat:
ja aber Miete erhalte ich nicht voll sondern nur ein Teil als Zuschuss.
Verdienst du, bist du "Aufstocker", bei dem der Lohn mit ALG II aufgestockt wird, oder wie muss man das verstehen, dass du nur einen Teil Miete erhälst?
__

...eines weiß ich wohl, daß ich blind war und bin nun sehend (Johannes 9,25).
Konstabler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2012, 01:48   #5
reddroyce->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 4
reddroyce
Standard AW: Vorschuß vom Jobcenter - Möglich?

Zitat von Konstabler Beitrag anzeigen
Verdienst du, bist du "Aufstocker", bei dem der Lohn mit ALG II aufgestockt wird, oder wie muss man das verstehen, dass du nur einen Teil Miete erhälst?
Ich verdiene nicht. Es ist so das ich mit Freundin wohne und bei der Anmeldung (also Erstantrag) das angegeben hatte. Daraufhin habe ich erfahren das ich recht auf Mietzuschuss hatte und es beantragt. Seitdem bekomme ich es auch.

(Kosten für Unterkunft und Heizung, so steht es auf dem Bewilligungsbescheid)
reddroyce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2012, 02:36   #6
Konstabler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Konstabler
 
Registriert seit: 19.12.2011
Beiträge: 1.769
Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler Konstabler
Standard AW: Vorschuß vom Jobcenter - Möglich?

Also die Rechtsgrundlage für einen Vorschuss ist der § 42 SGB I.

Du kannst versuchen, einen Vorschuss zu beantragen und zu bekommen.

Du musst dich aber mental darauf einstellen, dass du abgewimmelt wirst und dass du beträchtliche Energie aufwenden musst,um in den Genuss eines Vorschusses zu kommen.

Begründung:

Du erhälst volles ALG II und dieses hast du zu deiner Existenzsicherung zu verwenden.

Es ist nicht vorgesehen, dass du davon z.B. Schulden bezahlst.

Der Gesetzgeber hat da inzwischen auch die Zügel angezogen und das paragraphenmässig manifestiert.

Im § 20 SGB II steht folgender Satz:

Zitat:
Über die Verwendung der zur Deckung des Regelbedarfs erbrachten Leistungen entscheiden die Leistungsberechtigten eigenverantwortlich; dabei haben sie das Eintreten unregelmäßig anfallender Bedarfe zu berücksichtigen.
Das bedeutet soviel wie: das ALG II ist so auskömmlich, dass man davon noch Rücklagen bilden kann.

Wer das nicht schafft, damit auszukommen, handelt möglicherweise unwirtschaftlich.


Und jetzt kommt der Knüller im § 31 SGB II:

Zitat:
(2) Eine Pflichtverletzung von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten ist auch anzunehmen, wenn [...]

2.
sie trotz Belehrung über die Rechtsfolgen oder deren Kenntnis ihr unwirtschaftliches Verhalten fortsetzen,


[...]

Du solltest dir also überlegen, ob du mit dem Jobcenter fruchtlose Diskusionen führen willst und ob dein Leidensdruck dafür gross genug ist.

Mit Hilfe deiner Freundin, der TAFEL usw. sollte es eigentlich möglich sein, die nächsten 14 Tage bis zur nächsten ALG II-Zahlung zu überbrücken.

Das Jobcenter wird dich auf jeden Fall fragen, warum du einen Vorschuss benötigst, obwohl du ja das volle ALG II bekommst.

Ich halte von Vorschüssen WÄHREND DES LEISTUGSBEZUGES auch nicht besonders viel, weil die Vorschüsse müssen ja zurückgezahlt werden, daher fehlt das Geld eben später und das ganze entwickelt sich dann zu einem Verschiebebahnhof kleinerer oder grösserer Not.

Ich sage nicht, dass du keinen Vorschuss beantragen sollst, ich sage nur, dass du dir gut überlegen solltest, ob du das machst.

Wie von mir vorgetragen, gibt es gute Gründe, einen Vorschuss nicht zu beantragen.
__

...eines weiß ich wohl, daß ich blind war und bin nun sehend (Johannes 9,25).
Konstabler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2012, 02:54   #7
reddroyce->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 4
reddroyce
Standard AW: Vorschuß vom Jobcenter - Möglich?

Kann mir jetzt gut vorstellen was mich erwartet wenn ich es beantrage. Dann lieber 14 Tage aushalten. Vielen Dank für die super-schnellen Antworten (:
reddroyce ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
jobcenter, vorschuß

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mahnbescheid gegen Jobcenter möglich?? Justizia Allgemeine Fragen 8 28.02.2012 13:08
Amtsarzt Jobcenter Gutachten Widerspruch möglich? Yukonia Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11 08.03.2011 13:01
hib-Meldung (heute im Bundestag): Neuorganisation d. Jobcenter so schnell wie möglich Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 04.03.2009 13:57
Vorschuß laut §42 601er ALG II 2 23.01.2007 08:53
Vorschuß? Aradia ALG II 4 01.11.2006 13:38


Es ist jetzt 21:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland