Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Umzugskosten, Kaution, etc. auch in diesem Fall?

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.10.2011, 19:33   #1
Susisonnenschein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.02.2006
Beiträge: 94
Susisonnenschein
Standard Umzugskosten, Kaution, etc. auch in diesem Fall?

Hallo,

ich habe mal wieder eine Frage.

Meine Tochter (mit Baby, alleinerziehend) würde gern umziehen. Die neue Wohnung hat jedoch eine Kaltmiete von 380 Euro und 180 Euro (?) Nebenkosten, 75 qm. Beim JobCenter wurde ihr vor kurzem mal gesagt, dass sie eine Kaltmiete von höchstens 318 Euro haben dürfe. Momentan hat sie übrigens eine Warmmiete von ca. 420 Euro bei 65 qm (ohne Probleme mit dem JobCenter).

Wenn meine Tochter diese 62 Euro von ihrem Geld bezahlt - hat sie dann Anspruch auf Umzugshilfen oder nicht? Das JobCenter meinte irgendwann einmal , sie würden in einem solchen Fall, dass die Kaltmiete überschritten wird, weder Kaution noch sonst irgendwas zahlen. Geht das so einfach?

Ich hoffe, ich habe das verständlich erklärt. Irgendwie bin ich heute total durch den Wind.

Vielen Dank für Euer Interesse und jetzt schon für Antworten.

P. W.




Stimmt das?
Susisonnenschein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 19:37   #2
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Umzugskosten, Kaution, etc. auch in diesem Fall?

Zitat von Susisonnenschein Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe mal wieder eine Frage.

Meine Tochter (mit Baby, alleinerziehend) würde gern umziehen. Die neue Wohnung hat jedoch eine Kaltmiete von 380 Euro und 180 Euro (?) Nebenkosten, 75 qm. Beim JobCenter wurde ihr vor kurzem mal gesagt, dass sie eine Kaltmiete von höchstens 318 Euro haben dürfe. Momentan hat sie übrigens eine Warmmiete von ca. 420 Euro bei 65 qm (ohne Probleme mit dem JobCenter).

Wenn meine Tochter diese 62 Euro von ihrem Geld bezahlt - hat sie dann Anspruch auf Umzugshilfen oder nicht? Das JobCenter meinte irgendwann einmal , sie würden in einem solchen Fall, dass die Kaltmiete überschritten wird, weder Kaution noch sonst irgendwas zahlen. Geht das so einfach?

Ich hoffe, ich habe das verständlich erklärt. Irgendwie bin ich heute total durch den Wind.

Vielen Dank für Euer Interesse und jetzt schon für Antworten.

P. W.




Stimmt das?
Ja, dieser Anspruch entfällt, wenn die Wohnung nicht angemessen ist.
Zumal die jetzige Wohnung auch schon über Angemessenheit liegt und vom JC akzeptiert wird.
Warum schlafende Hunde wecken?
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fall, kaution, umzugskosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe Forderungsmanagement, wer muss in diesem Fall zahlen ? Scofield Allgemeine Fragen 3 06.12.2010 21:33
Umzugskosten und Kaution? MaSa KDU - Umzüge... 2 29.07.2010 13:17
Wie wird in diesem Fall vom Amt die Miete errechnet? Infused ALG II 2 23.03.2009 20:04
Was kann ich mir leisten in diesem Fall? Seven Allgemeine Fragen 27 24.09.2008 14:44
Frage wegen Kaution und Umzugskosten keine KDU - Miete / Untermiete 10 23.07.2007 22:58


Es ist jetzt 10:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland