Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arbeitsuchend melden mit unwiderruflicher Freistellung und Entgeltfortzahlung

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2011, 10:44   #1
Grisou1962->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 3
Grisou1962
Standard Arbeitsuchend melden mit unwiderruflicher Freistellung und Entgeltfortzahlung

hallo liebes forum,

ich bin gekündigt und unwideruflich freigestellt mit Entgeltfortzahlung bis januar 2012 einschliesslich.

ich habe vom arbeitgeger die information bekommen, dass ich mich 3 monate vor dem austrittsdatum arbeitssuchend melden muss. eine kollegin sagte mir, bei unwiderruflicher freistellung mit entgeltfortzahlung, müsse ich mich sofort arbeitssuchend melden.

wäre dankbar für jeden hinweis, wie die handhabung wirklich zu erfolgen hat.

vielen dank

grisou
Grisou1962 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2011, 14:17   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.635
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitsuchend melden mit unwiderruflicher Freistellung und Entgeltfortzahlung

Hallo und willkommen,

du beziehst noch ein Gehalt, das heißt du bekommst von der Agentur für Arbeit noch keine Leistung.

Und das ist richtig du mußt dich 3 Monate vor dem Austritt melden!

Anders sieht es aus wenn es weniger als drei Monate sind, dann muss die Arbeitsslosendmeldung innerhalb von drei Tagen erfolgen.

Laut § 38 Abs. 1 SGB III sind Personen, deren Arbeitsverhältnis endet, dazu verpflichtet, sich spätestens drei Monate vor dessen Beendigung persönlich bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend zu melden.

§ 143 SGB III Ruhen des Anspruchs bei Arbeitsentgelt und Urlaubsabgeltung

(1) Der Anspruch auf Arbeitslosengeld ruht während der Zeit, für die der Arbeitslose Arbeitsentgelt erhält oder zu beanspruchen hat.


Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsuchend, arbeitsuchend melden, entgeltfortzahlung, freistellung, melden, unwiderruflicher

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
LArbG Halle: Tariflicher Anspruch auf Entgeltfortzahlung für die Zeit des Arztbesuchs WillyV ... Beruf 0 12.04.2011 18:19
Rechtzeitig arbeitsuchend melden,3-Monatsfrist unterschritten elena ALG I 6 14.03.2010 21:42
Entgeltfortzahlung majosu Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 15.12.2008 11:39
Kinder mit ALG II müssen sich für Kindergeld arbeitsuchend melden, FG Münster Mambo ... Familie 0 02.03.2008 13:01
Arbeitsuchend melden? Catweazle Allgemeine Fragen 10 28.12.2007 07:42


Es ist jetzt 12:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland