Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Nachberechnung wegen Einkommen

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.06.2011, 14:08   #1
sunnymoon82->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.06.2010
Beiträge: 22
sunnymoon82
Standard Nachberechnung wegen Einkommen

Hallo,

Ich habe zur Zeit noch einen Nebenjob, bekomme da so ca 180€ im Monat, dadurch muß ich ja die Lohnabrechnung jeden Monat rein reichen. Uns wurde gesagt das für diese Nachberechnung eine Bearbeitungszeit von 3 Wochen festgelegt ist. Nun sind diese 3 Wochen seit Dienstag rum, meinem Mann wurde am Dienstag am Telefon gesagt das die zuständige Sachbearbeiterin im Urlaub war, ab diese Woche ist sie wieder da und sie würde die Berechnung sofort fertig machen, bis jetzt ist nix angekommen bei uns. Mein Mann hat heut morgen nochmal beim Jobcenter angerufen und ihm wurde gesagt das noch nichts von einer Nachberechnung zu sehen ist, er hat denen dann gesag das es so nicht geht und er nächste Woche zum Anwalt geht und ihm wurde mitgeteilt das die Sachbearbeiterin im Laufe des Tages zurück ruft, bis jetzt noch kein Anruf.
Was können wir nun tun? Wie lang müssen wir das hin nehmen?
Zumal uns 400€ als Einkommen berechnet wurden und ich in der aktuellen Abrechnung nur 55€ verdient habe, also ne Menge Geld fehlt...


Mit freundlichem Gruß und großem Dank schon einmal im voraus
sunnymoon82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2011, 15:03   #2
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: Nachberechnung wegen Einkommen

Geht mir auch so - jeden Monat die Abrechnung einreichen und dann warten.
Hab aber von biddy den Tip bekommen mit der Leistungsabteilung mal zu reden ob die nicht gewillt sind eine Abrechnung für 6 Monate zu erstellen und zuvor die Höhe der evtl Einkünfte zu senken .....
Bei mir hat der Leistungsbearbeiter abgelehnt, aber vieleicht habt ihr mehr Glück als ich.
Geht also nur über Ermessensentscheidung des zuständigen bei dem JC.
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2011, 17:53   #3
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Nachberechnung wegen Einkommen

Zitat:
bekomme da so ca 180€ im Monat

...


Zumal uns 400€ als Einkommen berechnet wurden und ich in der aktuellen Abrechnung nur 55€ verdient habe, also ne Menge Geld fehlt...
Das geht schon mal gar nicht - der Bedarf muss (auch ohne Freibetrag) bei Heranziehung eines fiktiven Einkommens gedeckt sein ... das ist er bei Dir nicht:
Bei 400 € angesetztem Erwerbseinkommen werden 240 € angerechnet, also abgezogen. 180 € bzw. 55 € kommen aber nur als Verdienst herein. Da fehlen also 60 bis 185 €. Und mit einer zeitnahen Nachzahlung scheint's auch nicht zu klappen.


Zitat:
Bei der Festlegung der Höhe des vorläufig zu berücksichtigenden Einkommens ist sicherzustellen (das bedeutet MUSS sichergestellt werden - Anmerkung biddy), dass dem erwerbsfähigen Leistungsberechtigten aus dem bereiten Einkommen und dem bewilligten Arbeitslosengeld II mindestens ein Betrag in Höhe seines Bedarfs für den Lebensunterhalt (ohne Freibeträge) verbleibt.
Quelle: Randziffer 11.8 und nachfolgende:
*klick* http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-Einkommen.pdf

Zitat:
Fiktives Einkommen (Randziffer 9.7a):

(1) Grundsätzlich ist nur Einkommen, das dem Hilfebedürfti-gen tatsächlich zur Verfügung steht („bereite“ Mittel), zu berücksichtigen. Es handelt sich nur dann um bereite Mittel, wenn der Hilfebedürftige diese kurzfristig erlangen kann (z. B. durch einen Lohnsteuerklassenwechsel, wenn auf der Lohnsteuerkarte des erwerbstätigen Ehepartners die Steuer-klasse V und beim erwerbslosen Hilfebedürftigen die Steuerklasse III eingetragen ist). Hiervon kann in der Regel ausgegangen werden, wenn das Einkommen bis zum Ende des folgenden Monates realisiert werden kann. Solche Mittel sind als (fiktives) Einkommen nach § 11 anrechenbar.
(Euch stehen aber keine 400 € Erwerbseinkommen zur Verfügung, sondern nur 180 bzw. 55 € Verdienst, also kann auch nicht in Höhe von 400 € Einkommen angesetzt und mit 240 € fiktiv angerechnet werden - Anmerkg. biddy).
Quelle: http://www.arbeitsagentur.de/zentral...erftigkeit.pdf

Diese Vorlage könntest Du - auf Deinen Fall angepasst - ggf. für einen Widerspruch nutzen, wenn Du einen beabsichtigst, ansonsten als Argumentationshilfe:

*klick* Hartz IV Forum - Widerspruch gegen Anrechnung eines nicht vorhandenen Einkommens

Die Anrede und den Eingangstext würde ich etwas umschreiben (weniger pathetisch ;) und über den letzten Absatz kann man sich streiten.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2011, 21:26   #4
sunnymoon82->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.06.2010
Beiträge: 22
sunnymoon82
Standard AW: Nachberechnung wegen Einkommen

Na der Widerspruch nützt denke ich mal nichts, denn ich werde nur noch bis Juli diesen Nebenjob ausüben, ab 1.8. habe ich ja meine Umschulung. Für den kurzen Zeitraum wird des doch nichts bringen oder?
Aber für diesen Fall müssen wir uns da in Geduld üben bis sie das irgendwann bearbeitet haben? Oder wie gehen wir vor?
sunnymoon82 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
einkommen, nachberechnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachberechnung vom Bescheid - Nachkommastellen Saturn Allgemeine Fragen 1 20.09.2010 21:56
Fiktives Einkommen/Nachberechnung sleepy5580 ALG II 19 24.05.2009 15:47
Nachberechnung sleepy5580 ALG II 1 05.03.2009 23:59
Benötige Eure hilfe wegen Einkommen Lupiuna Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 07.01.2008 12:25
Kein Einkommen wegen Elternzeit, Überbrückung für ein Jahr Hera ALG II 1 19.03.2007 17:32


Es ist jetzt 18:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland