Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2010, 15:42   #1
ZuDoof->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.12.2009
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 6
ZuDoof
Standard Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

Hallo,
das es so ein Problem ist einen Antrag zu stellen hätte ich nie für möglich gehalten. Entweder bin ich wirklich zuDoof oder ich weiss nicht was.
Im November bin ich Arbeitslos geworden. Bei der Antragsabgabe hat man mir geraten ein Antrag auf Aufstockung des Lebensunterhaltes zu stellen, da das Geld das ich zu erwarten habe sehr gering sei. Und es mal gerade für die Miete reicht.
Also bin ich am 30.11 los zur Arge. Was ich seitdem erlebt habe ist mit Worten kaum noch auszudrücken. Als wenn das Unglück seitdem nur noch in Haufen kommt.
Partner ist auch Arbeitslos geworden, Vermieter weigerte sich das Formular auszufüllen usw. Gespart haben wir auch nichts. Wovon auch . Auf jeden Fall bin ich in die Realität angekommen. !!
Bei ersten Mal bei der Arge habe ich gedacht micht trifft der Schlag. Als wenn ich in einer anderen Welt geraten bin.
Ich war um 8.30 Uhr morgens da. Bekam einen Zettel in der Hand gedrückt den ich ausfüllen sollte. Es war aber kein Licht in dem Warteraum. Nach Auskunft, war das Kaputt. Anschließend wurde ich angemacht, das man meine Schrift nicht lesen konnte. Im nach hinein glaube ich , das es alles Taktik ist, damit man wieder geht. Dann kam ich in einem anderen Warteraum. Da war es soetwas von dreckig , Teppich , Tische und Stühle das ich nur gestaunt habe. Dort saß eine Frau die einen Rucksack dabei hatte. Sie packte eine Buch, etwas zu trinken und eine Brotdose aus. Als ich fragte ob sie sich auf einen längeren Aufenthalt eingerichtet hätte, lachte sie mich an, und meinte ob ich das erste mal da sei. Nach 3 Stunden Wartezeit wußte ich was sie meinte. Nach 4 Stunden und zig mal blöd anmachen lassen, dann endlich mit meinen Unterlagen ausgestattet. Fertig mit den Nerven. Dann die nächsten Tage Unterlagen zusammen gesucht. Mittlerweile war mein Partner auch noch Arbeitslos geworden. Vermieter wollte das Formular nicht ausfüllen, weil es nichts mit " solchen " Leuten wie uns zu tun habe wollte. Totaler Streß.
Dann hin zur Abgabe. 8.00 Uhr da - 12.00 Uhr dran. Aber total entspannt, denn ich hatte - Buch und Trinken dabei ( kein Essen, das war mir doch zu peinlich ) . Fehlte noch Unterlagen, weil Partner jetzt auch Arbeitslos. Termin bekommen- zwischen Weihnachten und Neujahr. War keiner da zwischen den Feiertagen. Witzig !!
Ob das wohl Absicht war ?
Dann am 04. Januar. Nach 2 Stunden Wartezeit in der Anmeldung wurde gesagt, heute nur Annahme von Neuanträgen. Schei...
Am 05. wiede los . Endlich Juhu. Beide waren wir jetzt mittlerweile schon 2x dort, weil man mit uns über unsere berufliche Situation sprechen wolle.
Heute am 01. Februar habe ich immer noch kein Geld !! War jetzt heute morgen dort. ( Ohne Buch und Trinken ) Erst konnte man meine Akte nicht finden und dann hieße es, es würde ein Außendienstmitarbeiter kommen. Außerdem würde ich ja Geld vom Arbeitsamt bekommen. Was ich denn wollte. Er wüßte auch nicht was er erst machen solle .Da hat dann jemand so richtig seinen Frust an mir ausgelassen.

Und was will der bei uns ? Gucken ob man die Möbel essen kann ?

Ich müßte mittlerweile dringend zum Arzt, da ich auf bestimmte Medikamente angewiesen bin. Bei der Krankenkasse sagte man mir, das ich eine Freistellung nur bekommen wenn ich den Bescheid der Arge abgebe. Unser Stromanbieter wird auch so langsam ungehalen. Naja, so sieht eins dem anderen nach. !

Vielen Dank fürs Zuhören bzw. Lesen
irgendwie mußte ich das mal los werden. Wenn es auch nur ein kleiner Bruchteil war von den letzten 8 Wochen.

Zudoof
ZuDoof ist offline  
Alt 01.02.2010, 15:52   #2
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

Das ist leider der alltägliche Wahnsinn. Was du kennenlernen durftest ist die typische Abwimmelungs- und Verzögerungstaktik. Erinnert auch an Asterix & Obelix. Um bei diesem Behördenwahnsinn nicht unter zu gehen muss man die Strukturen und Arbeitsabläufe kennen. Als Neuling läuft man da natürlich ins offene Messer, weil man guten Glaubens ist, dass einem Bürger bei einer Behörde geholfen wird. Weit gefehlt. Als potentieller Antragssteller ist man scheinbar automatisch Staatsfeind Nr. 1. Als Hilfe sei auf folgende Texte verwiesen.

Goldene Regeln für den ARGE-Alltag

http://www.elo-forum.org/alg-ii/3640...tml#post398878

__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 01.02.2010, 15:54   #3
Demim->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Beiträge: 796
Demim Demim Demim
Standard AW: Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

Ihr könnt einen Antrag auf Vorschuss (§ 42 SGB I) stellen. Ansonsten immer mit Beistand zur Arge und alles nachweislich schriftlich einreichen.
Außendienstmitarbeiter müsst ihr nicht zur "Durchsuchung" reinlassen, es sei denn ihr habt Erstaustattung beantragt und die wollen sich vom Bedarf überzeugen und auch dann nicht ohne Termin.

Zitat:
Termin bekommen- zwischen Weihnachten und Neujahr. War keiner da zwischen den Feiertagen.
Auf jeden Fall Fahrtkosten beantragen.
Demim ist offline  
Alt 01.02.2010, 16:09   #4
ZuDoof->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.12.2009
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 6
ZuDoof
Standard AW: Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. Irgenwie bin ich total naiv an die Sache rangegangen.
> Demin Nein , wir haben keine Erstausstatung beantragt. Der
" Nette " Herr sagte mir heute, ich müßte zu Hause bleiben. Aber woher weiß ich wann der kommt. Und wieso muß ich nur weil ich Arbeitslos bin, zu Hause bleiben.
> Paolo_Pinkel = Genau so habe ich mich gefühlt oder fühle ich mich noch immer. Wie der Staatsfeind Nr. 1. Du hast genau die Worte getroffen. Behördenwahnsin, Staatsfeind , Abwimmlungstaktik ..

Was ich dort während der Sitzungen, ( mit Buch und ohne Buch )erlebt habe , ist weit entfernt von dem , wo ich sonst gelebt habe.
ZuDoof ist offline  
Alt 01.02.2010, 21:24   #5
Rapid Eye Movement
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

Zitat von ZuDoof Beitrag anzeigen
Irgenwie bin ich total naiv an die Sache rangegangen.
Ja, das sind wir wohl alle mal, gaaanz am Anfang, als wir noch glaubten Menschen und Bürger zu sein.

Und glaube mir, das war nur der Beginn Deiner wunderbaren Freundschaft mit der Arge Deines Grauens.

Lies Dir die von Paolo_Pinkel verlinkten Tipps für den ARGE-Alltag genau durch, das verhindert die eine oder andere blutige Nase.

Ich würde dazu noch ergänzen: Unterschreibe nie etwas sofort, egal was man Dir vorlegt, egal wie die angebliche Dringlichkeit begründet wird. Das Forum hier ist voll von Beispielen, wo sich Betroffene unter Druck haben setzen lassen ... und übel dafür büßen mussten.
 
Alt 02.02.2010, 01:42   #6
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Standard AW: Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

Jaja, die Asterix-Masche kommt immer gut.
Lesen - Lachen - Abhaken ... und sich demnächst nicht zu schade sein, mit expeditionswürdiger Ausrüstung vorzusprechen ;)
Julchen68 ist offline  
Alt 02.02.2010, 03:54   #7
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Beiträge: 1.052
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

hast du mitbekommen?

wenn die Arge deines Grauens (aus diesem Thread übernommen, danke) weiter spiele treibt, gehe


zum sozialgericht und erlaß eine einstweilige anordnung,

damit du geld siehst und zum arzt gehen kannst


auch für deine finanziellen verpflichtungen und hinweis auf arztbesuch/krankenkasse

mit allen unterlagen, incl. kontauszüge.

laß dich nicht, auf die spiele, der arge deines grauens ein!

wenn du ein problem hast, sofort hier einstellen


und wenn einer vom amt kommt, laß die tür zu!

und wenn die tür auf ist, sagen "bin auf dem weg zum arzt" oder so ähnlich, und tür zu. keine antwort geben!


und immer dran denken, die gesetze und die sind oft zweierlei!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


alles Gute
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline  
Alt 02.02.2010, 16:16   #8
ZuDoof->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.12.2009
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 6
ZuDoof
Standard AW: Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

Hallo,

ich glaube es ist schon zu spät. Ich bin in 5 Punkten der Goldenen Regeln schon reingetreten. Aber ich habe hier auch schon etwas gelernt. Und bräuchte noch einmal Eure Hilfe.

Wie ich gestern schon sagte, war ich auf der Arge meines Graues und wollte mal nachfragen wie es mit meinem Antrag vom 30.11.2009 aussieht. Der zuständige SB "XY " konnte erst meine Akte nicht finden, und meinte dann das der Außendienstmitarbeiter die hätte und mir einen Besuch abstatten wolle. Auf meiner Frage hin wieso, meinte er ob ich eine Waschmaschine beantragt hätte oder ob ich mich von meinem Mann getrennt habe. Nein , es handelt sich um einen Neuantrag. Ja, dann wüßte er auch nicht. Dann müßte ich abwarten.
Heute Mittag rief nun jemand von der Arge meines Graues an , das sie heute Nachmittag mit 2 Personen kommen wollten und mein Haus mit einem Läsergerät ausmessen wollen. Weil die Angaben von mir und meinem Vermieter nicht übereinstimmen würden. Uns würden nur 65 Quadratmeter zustehen, und sonst müßten wir ausziehen. Ha, habe noch kein Geld bekommen und soll ausziehen. !! Auf meine Frage hin, wär das angeordnet hätte.
Der SB "XY ". Gestern hat er zu mir gesag, er wüste von nichts !
Wie kann man so link sein ?
Ich habe das ersteinmal abgelehnt. Weil ich mich schlau machen wollte. Habe mich mit dem Chef von SB "XY " verbinden lassen, der hat mir erklärt das es etwas mit den Heizkosten zu tun hätte.
Wenn die Wohnung zu groß dann die Heizkosten zu hoch und das bezahlen sie nicht. Habe ich begriffen !!
Was mache ich jetzt ?
Die kommen lassen zum messen ?
Meine Angaben stimmen , die des Vermieters nicht ! Der hat viel zu wenig angegeben. ( Habe keinen Mietvertrag )

Die 5 Regeln die schon daneben gegangen sind ?

1. Ich hätte jeden Winter einen Antrag auf Aufstockung stellen können.
3. Ich war alleine da. Jetzt drehen sie mir die Worte im Munde um.
5. Man hat mich wieder nach Hause geschickt, weil angeblich nur Neuanträge an demTag angenommen wurden. Bin 5 km zu Fuß gelaufen.
12. Der Aussendienstmitarbeiter fährt mit meinen Kontoauszügen und die meines Lebensgefährten rum.
13. Die SB hat micht gefragt wie groß ich meine Wohnung schätze, da ich keinen Mietvertrag habe. Und hat selbst die Zahlen eingetragen.


Herzlich Willkommen in die reale Welt !
Mein Benutzername paßt zu mir
ZuDoof ist offline  
Alt 02.02.2010, 17:33   #9
Rapid Eye Movement
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

Zitat von ZuDoof Beitrag anzeigen
Heute Mittag rief nun jemand von der Arge meines Graues an , das sie heute Nachmittag mit 2 Personen kommen wollten und mein Haus mit einem Läsergerät ausmessen wollen. Weil die Angaben von mir und meinem Vermieter nicht übereinstimmen würden. Uns würden nur 65 Quadratmeter zustehen, und sonst müßten wir ausziehen.
Lass die Tür bitte zu! So ein Besuch ist schriftlich anzukündigen und ebenso zu begründen.

Ab jetzt alles schriftlich, damit Du endlich etwas in der Hand hast.

Zum Problem mit den (angeblich?) unterschiedlichen Angaben zur Hausgröße: Wie gesagt, erstmal Schriftliches von der Arge abwarten, sonst machst Du Dir die Mühe möglicherweise umsonst.

Dann: Vermieter bitten Dir zu erklären, wie er seine Größenberechnung vorgenommen hat. Ggf. mit ihm gemeinsam eine neue Messung vornehmen. Damit entfällt auch jeder Grund für einen Schnüffelhausbesuch.

Wichtig: Glaube nicht, dass die Arge nur zum Vermessen vorbei kommt. Die lassen auch sonst den Blick schweifen und werden das was sie sehen bestimmt nicht zu Deinem Vorteil verwenden.
 
Alt 02.02.2010, 17:52   #10
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.938
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

Vielleicht wird es Ihnen ja zu spät heute noch dazu bei dem Schneefall (Theorie laut Wetterbericht).

Hast du schon deine örtlichen Richtlinien für die Kosten der Unterkunft zum Nachlesen?

Falls wir die auch mal lesen sollen, müßtest Du deinen Landkreis verraten.
(und die Personenzahl im Haushalt bzw. Bedarfsgemeinschaft)

Es klingt so, als hättest du früher schon einmal ALG2 bezogen.
Gab es damals schon eine Aufforderung zur Kostensenkung?
Wenn ja, wie lange ist das ungefähr her (viele Jahre oder Monate)?
Erolena ist offline  
Alt 02.02.2010, 18:16   #11
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

Zitat:
Wenn die Wohnung zu groß dann die Heizkosten zu hoch und das bezahlen sie nicht. Habe ich begriffen !!
Das stimmt so nicht. Wenn der Wert Deiner Quadratmeter mal Quadratmeterpreis angemessen sind, müssen auch die vollen Heizkosten übernommen werden.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 02.02.2010, 19:01   #12
ZuDoof->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.12.2009
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 6
ZuDoof
Standard AW: Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

Hallo Erolena,
nein ich habe noch nie ALG2 bezogen. Nur ALG. Eigentlich fast jeden Winter für 3 - 4 Monate . Da ich im Sasiongeschäft arbeite.
Nur habe ich früher mehr verdient . Und so kam man immer einigermaßen gut über den Winter. Seit 2008 arbeite ich weniger Stunden weil ich einen Schlaganfall gehabt habe.

Habe erst jetzt im November 09 erfahren das man eine Aufstockung beantragen kann. Und das ich den Antrag auf Aufstockung gestellt habe ist das erste mal in diesem Landkreis. Da ich erst 2008 dort hingezogen bin.
Wo finde ich dir örtlichen Richtlinien ?
In unserm Haushalt leben nur noch 2 Personen. Mein Sohn ist zwar noch bei uns gemeldet , kommt aber nur alle 4 Wochen mal für eine Nacht oder 2 nach Hause. Den habe ich gar nicht mehr mit angegeben da ich nicht für ihn aufkommen muß.


Meine Quadratmeterzahl ist übrignes richtig die ich angegeben habe. Habe gerade gemessen. Die vom Vermieter stimmt nicht mal annährend. Was mache ich jetzt ? Warum hat der so wenig aufgeschrieben ? Der hat sich sowieso so angep... wegen dem blöden Wisch für die Arge.

Als wenn ich nicht schon genug Sorgen haben !
Wenn das der Dankvom Staat ist, das ich 15 Jahre ohne nur einmal Krank zu sein gearbeitet habe und noch 5 Kinder groß gemacht habe. Na, dann Danke !
ZuDoof ist offline  
Alt 02.02.2010, 23:15   #13
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Beiträge: 1.052
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

"Ich hätte jeden Winter einen Antrag auf Aufstockung stellen können."


überprüfungsantrag stellen!

forensuche benutzen


dann mache es in zukunft besser.


alles nur noch mit unabhängigen beiständen, auch die ggf. wohnungsbesichtigung!!!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline  
Alt 02.02.2010, 23:49   #14
Rapid Eye Movement
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

Zitat von Rechte wahrnehmen Beitrag anzeigen
"Ich hätte jeden Winter einen Antrag auf Aufstockung stellen können."

überprüfungsantrag stellen!
Das wird hier nichts nützen. Wo kein Antrag gestellt wurde, kann auch kein "rechtswidriger nicht begünstigender Verwaltungsakt" vorliegen.

Und wenn vorher nie ein Kontakt zur Arge bestand, kann man noch nicht einmal eine Verletzung der Beratungspflicht unterstellen.
 
Alt 03.02.2010, 22:48   #15
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.938
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Meine Erfahrung bei Abgabe eines Antrages.

Die Liste der bisher gesammelten KdU-Richtlinien der Landkreise:

Harald Thome - Örtliche Richtlinien
___

Bezüglich deines Sohnes:
wäre zu überlegen, ob er sich bei Euch abmelden sollte.
Sonst könnte es Ärger geben.
Die ARGE ist ja ein "Unternehmen" eures Kreises.
Genau dort liegen auch die Meldedaten.

Ob du deinen Sohn unterhältst, das spielt keine Rolle.
Du könntest auch mit der millionenschweren Urgroßmutter zusammenwohnen.
Mit einer dritten Person in der Wohnung
stehen euch beiden nur 2/3 der Warmmiete zu.
Erolena ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
abgabe, antrages, erfahrung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3 Termine zur ABGABE eines Antrags? Catsy U 25 7 16.09.2009 11:43
Dauer der Bearbeitung eines Antrages - was ist angemessen Basso Anträge 2 30.12.2008 18:13
Ablehnung meines Antrages ( Klassenfahrt ) shade4zero Anträge 17 14.07.2008 23:23
benötige hilfe bei formulierung eines antrages! sanetta KDU - Miete / Untermiete 8 24.03.2007 19:00
Bearbeitungsdauer eines ANtrages hummellinge Anträge 5 30.12.2005 07:33


Es ist jetzt 09:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland