Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Alg2 Antrag meiner Mutter / ich gehe Vollzeit Arbeiten

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  2
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2009, 11:23   #1
studivz911->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 19
studivz911
Standard Alg2 Antrag meiner Mutter / ich gehe Vollzeit Arbeiten

Hallo

also heute ist der Fortsetzungsantrag für das Alg2 meiner Mutter gekommen.

So ich gehe ab Dezember 2009 vollzeit arbeiten und habe ca 1200 € Netto.

Hatt meine Mutter dann überhaupt noch Anspruch auf Alg2 oder muß ich ihr unterhalt zahlen. Ich wohne zuhause bzw. mit ihr zusammen.

Und muß ich mich bei der BG in den Antrag mit eintragen????


Danke

Alexander
studivz911 ist offline  
Alt 17.12.2009, 18:57   #2
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.642
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard AW: Alg2 Antrag meiner Mutter / ich gehe Vollzeit Arbeiten

Du bist, wenn du deinen Bedarf selbst decken kannst, deine eigene BG. Deine Mutter hat Anspruch auf den Regelsatz und die hälftige KdU. Möglicherweise wird ARGE versuchen euch in eine BG zu stecken. Ihr jedoch seid eine Haushaltsgemeinschaft. In einer Haushaltsgemeinschaft kann man der Unterhaltsvermutung durch eine schriftliche Erklärung widersprechen.
__

catwoman
catwoman666666 ist offline  
Alt 17.12.2009, 22:52   #3
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Alg2 Antrag meiner Mutter / ich gehe Vollzeit Arbeiten

"Du bist, wenn du deinen Bedarf selbst decken kannst, deine eigene BG." - nicht korrekt. Wenn der junge Mensch durch Einkommen seinen Bedarf decken kann und aus der BG, die er mit der Mutter wegen SGB-II-Leistungsbezug bildete, herausfällt, bildet er nicht seine eigene BG, denn er selbst fällt ja gar nicht mehr unter die Regelungen des SGB II, in dem einzig von einer Bedarfsgemeinschaft schwadroniert wird.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 18.12.2009, 00:10   #4
joel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.05.2009
Beiträge: 15
joel
Standard AW: Alg2 Antrag meiner Mutter / ich gehe Vollzeit Arbeiten

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
"Du bist, wenn du deinen Bedarf selbst decken kannst, deine eigene BG." - nicht korrekt. Wenn der junge Mensch durch Einkommen seinen Bedarf decken kann und aus der BG, die er mit der Mutter wegen SGB-II-Leistungsbezug bildete, herausfällt, bildet er nicht seine eigene BG, denn er selbst fällt ja gar nicht mehr unter die Regelungen des SGB II, in dem einzig von einer Bedarfsgemeinschaft schwadroniert wird.

Mario Nette

ist das 100 %ig richtig?
ich hab da morgen wieder nen "gespräch".man hat mich sanktioniert,da mein sohn seinen eigenen bedarf decken kann und denen keine Auskünfte erteilen will.
Er ist 19 und hat einkünfte von 650 euro.
FSJ, unterhalt und kindergeld.
danke für deine eventuelle antwort.
joel ist offline  
Alt 18.12.2009, 00:13   #5
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.175
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Alg2 Antrag meiner Mutter / ich gehe Vollzeit Arbeiten

dich hat man sanktioniert?

mir wurde gedroht, den Arbeitgeber meines Sohnes anzuschreiben

und das Kindergeld wurde mir komplett als Einkommen angerechnet

wenn ich damit einverstanden gewesen wäre, wäre alles ok gewesen und mein Sohn wäre HG

aber wegen des Kindergeldes wird fiktiv wie BG gerechnet. Es wird dann nur der Teil des KG übertragen, den mein Sohn nicht mehr braucht.
ela1953 ist offline  
Alt 18.12.2009, 00:20   #6
Karma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.04.2008
Ort: Hamburg meine Perle
Beiträge: 623
Karma Karma
Standard AW: Alg2 Antrag meiner Mutter / ich gehe Vollzeit Arbeiten

Zitat von joel Beitrag anzeigen
ist das 100 %ig richtig?
ich hab da morgen wieder nen "gespräch".man hat mich sanktioniert,da mein sohn seinen eigenen bedarf decken kann und denen keine Auskünfte erteilen will.
Er ist 19 und hat einkünfte von 650 euro.
FSJ, unterhalt und kindergeld.
danke für deine eventuelle antwort.
Wenn dein Sohn seinen Bedarf selber decken kann und über dem Bedarf ist (abzüglich Freibeträge, Werbungskosten etc.) wird das überschüssige KG auf dich übertragen(-30,- € Versicherungspauschale) und auf dein ALG II angerechnet,aus diesem Grund wollen sie die Einkünfte deines Sohnes haben.Ist bei uns leider auch so.
Gruß Karma
Karma ist offline  
Alt 18.12.2009, 00:23   #7
joel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.05.2009
Beiträge: 15
joel
Standard AW: Alg2 Antrag meiner Mutter / ich gehe Vollzeit Arbeiten

Also muss mein Sohn da doch alles offen legen?
Warum können die nicht einfach die Kinder aus der BG lassen und gut?
Was hast du denn nun gemacht?
Alle Einkommensbescheide und Kontoauszüge vom Kind da vorgelegt?
Die haben meinem Sohn geschrieben,dass er ja Leistungen nach SGB erhält und sie alle Bezüge u.s.w. sehen wollen. Er wollte aber absolut nicht in den neuen Wiederbewilligungsantrag. Ich wurde da aber wirklich gezwungen,für ihn Hartz mit zu beantragen.
Ich hab einen vorläufigen Bescheid bekommen, in dem er ja aber gar nicht mit aufgeführt ist.

Also ist er kein Bezieher von Hartz 4 oder doch?
joel ist offline  
Alt 18.12.2009, 00:27   #8
joel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.05.2009
Beiträge: 15
joel
Standard AW: Alg2 Antrag meiner Mutter / ich gehe Vollzeit Arbeiten

Zitat von Karma Beitrag anzeigen
Wenn dein Sohn seinen Bedarf selber decken kann und über dem Bedarf ist (abzüglich Freibeträge, Werbungskosten etc.) wird das überschüssige KG auf dich übertragen(-30,- € Versicherungspauschale) und auf dein ALG II angerechnet,aus diesem Grund wollen sie die Einkünfte deines Sohnes haben.Ist bei uns leider auch so.
Gruß Karma
Also gesetzt dem Fall,dass ich denen morgen alle Entgeltabrechnungen und Nachweise über Unterhalt und Kindergeld (er macht das soziale frei Jahr) vorlege, könnte man mir "nur" einen Teil des Kindergeldes anrechnen?
joel ist offline  
Alt 18.12.2009, 01:38   #9
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Alg2 Antrag meiner Mutter / ich gehe Vollzeit Arbeiten

Wenn er nichts angibt, dann wird die ARGE vermutlich das komplette Kindergeld bei dir anrechnen. Wenn du dir sicher bist, dass dies nicht korrekt wäre, dann wäre es kontraproduktiv, wenn dein Sohn nichts angeben würde.

Ich kann ihn gut verstehen, dass er mit dem Verein nichts zu tun haben möchte. Andererseits muss er bedenken, dass sein Verhalten ggf. negative finanzielle Auswirkungen auf dich haben könnte.

Eine Sanktion allerdings sehe ich als rechtlich unhaltbar an. Dein Sohn ist volljährig und kann bestimmen, wer seine Daten kriegt, sofern er ARGE-unabhängig ist. Wenn er also die Angabe verweigert, kannst du deiner Mitwirkung nur insofern nachkommen, dass du der ARGE angibst: "Mein Sohn verweigert die Angabe."

Mario Nette

edit: Gute Nacht jetzt aber wirklich.
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 18.12.2009, 13:25   #10
Karma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.04.2008
Ort: Hamburg meine Perle
Beiträge: 623
Karma Karma
Standard AW: Alg2 Antrag meiner Mutter / ich gehe Vollzeit Arbeiten

Zitat von joel Beitrag anzeigen
Also gesetzt dem Fall,dass ich denen morgen alle Entgeltabrechnungen und Nachweise über Unterhalt und Kindergeld (er macht das soziale frei Jahr) vorlege, könnte man mir "nur" einen Teil des Kindergeldes anrechnen?
So ist es, es wird genau berechnet "wieviel" dein Sohn von dem KG noch braucht, um seinen Bedarf selbst zu decken, die Differenz wird dir vom ALG II abgezogen.Du bist kindergeldberechtigt, nicht dein Sohn.
Zur Berechnung braucht die Arge alle Einkommensnachweise deines Sohnes, seit er Einkommen hat.
Sind die 650,- netto oder brutto?
Sollte das Einkommen des Sohnes "zu hoch"sein, wird das volle Kindergeld abzüglich 30,- € Versicherungspauschale bei dir angerechnet...also 134,- €.
Gruß Karma
Karma ist offline  
Alt 18.12.2009, 13:41   #11
Karma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.04.2008
Ort: Hamburg meine Perle
Beiträge: 623
Karma Karma
Standard AW: Alg2 Antrag meiner Mutter / ich gehe Vollzeit Arbeiten

Zitat von joel Beitrag anzeigen
Also muss mein Sohn da doch alles offen legen?
Warum können die nicht einfach die Kinder aus der BG lassen und gut?
Was hast du denn nun gemacht?
Alle Einkommensbescheide und Kontoauszüge vom Kind da vorgelegt?
Die haben meinem Sohn geschrieben,dass er ja Leistungen nach SGB erhält und sie alle Bezüge u.s.w. sehen wollen. Er wollte aber absolut nicht in den neuen Wiederbewilligungsantrag. Ich wurde da aber wirklich gezwungen,für ihn Hartz mit zu beantragen.
Ich hab einen vorläufigen Bescheid bekommen, in dem er ja aber gar nicht mit aufgeführt ist.

Also ist er kein Bezieher von Hartz 4 oder doch?
Ich lege monatlich die Verdienstbescheinigung und Kto. Auszug meiner Tochter vor.Wir sind da ein Grenzfall, mir wird ca.8,- € vom KG angerechnet. Diesen Monat hat meine Tochter Weihnachtsgeld erhalten und gehört für Dez. nicht in die BG, folglich müßte mir das KG voll angerechnet werden.Ich bin schon gespannt, welche Berechnungen die Arge aufstellt, seit 2008 ist jeder Bescheid, den wir erhalten haben, rechnerisch falsch und durch Widerspruch angefochten. Ich bezeichne die Arge mittlerweile als "mein Irrenhaus".
Gruß Karma

Dies ist meine eigene Meinung und keine Rechtsberatung
Karma ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
alg2, antrag, arbeiten, gehe, mutter, vollzeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Formulierungshilfe für Antrag auf Übernahme meiner Stromkosten und meiner Nebenkosten ladydi12 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 2 16.10.2009 01:02
bekomme kein ALG2 weil...ich bei meiner kranken Mutter wohne moon ALG II 19 15.09.2009 13:14
BGH-Urteil - Alleinerziehende müssen nicht zwingend Vollzeit arbeiten wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 18.07.2008 06:28
Müssen beide Elternteile vollzeit Arbeiten ?? AirStrike ALG II 10 29.11.2007 10:29
Freundin Vollzeit arbeiten, ich Hausmann??? Viper2020 ALG II 10 21.04.2007 05:12


Es ist jetzt 07:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland