Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hartz IV: Bundessozialgericht zu Fahrtkosten, Vermögen und Verletztenrente

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2007, 16:57   #1
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Hartz IV: Bundessozialgericht zu Fahrtkosten, Vermögen und Verletztenrente

Verletztenrente und Existenzgründungszuschuss werden als Einkommen angerechnet. Fahrtkosten von unter sechs Euro müssen erstattet werden
von Martin Behrsing

Kassel (pr-sozial) – In mehreren Fällen zu Hartz IV hatte sich heute (Donnerstag) das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel zu entscheiden. Dabei ging es um die Fragen des Besitzes von Eigentum, der Anrechnung einer Verletztenrente, ob der Existenzgründungszuschuss auf Hartz IV-Leistungen angerechnet wird und um die Fahrtkostenerstattung zu Meldeterminen bei den Sozialbehörden. Auch diesmal wurden die Rechte der Hartz IV-Epfänger erneut wieder nicht gestärkt. Lediglich in Fällen von Fahrtkosten bei Pflichtterminen zur Hartz IV-Behörde und dem Erbaurecht mit lebenslangem Nießbrauchrecht urteilten die Richter im Sinne der Kläger. Demnach sind auch Fahrtkosten von unter sechs Euro zu erstatten und ALG II muss gewährt werden, wenn die Verwertbarkeit...


Weiterlesen...
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2007, 20:23   #2
xavier123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard neues BSG-Urteil - Fahrtkosten von unter sechs Euro müssen erstattet werden

Der Kläger wendet sich gegen eine Entscheidung der Beklagten, Reisekosten erst oberhalb einer Bagatellgrenze von 6,00 € zu erstatten. Der Kläger nahm nach Aufforderung durch die Beklagte bei dieser zwei Beratungstermine wahr und verlangte anschließend Erstattung der hierdurch entstandenen Fahrtkosten iH von jeweils 1,76 €. Dies lehnte die Beklagte ab. Sie machte geltend, die Erstattung von Reisekosten sei eine Ermessensleistung; sie erstatte Reisekosten erst oberhalb einer Bagatellgrenze von 6,00 €. Das SG hat die hiergegen gerichtete Klage abgewiesen. Das LSG hat die Beklagte verurteilt, den Erstattungsantrag unter Beachtung der Rechtsauffassung des Gerichts neu zu bescheiden. Der Leistungsträger habe bei der Ausübung des Ermessens die Höhe der Belastung und die Vermögensverhältnisse des Betroffenen zu berücksichtigen. Die Beklagte müsse die Bagatellgrenze in Relation zum Tagessatz eines ALG II-Empfängers festsetzen oder bei der Erstattung von Fahrtkosten für die Wahrnehmung von Beratungsterminen uU mehrere Termine zusammenfassen.

(B 14/7b AS 50/06 R - H.)
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bundessozialgericht, fahrtkosten, hartz, verletztenrente, vermoegen, vermögen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BSG zu Hartz-IV: Verletztenrente gilt als Einkommen Martin Behrsing ... Allgemeine Entscheidungen 0 06.12.2007 14:22
Hartz IV: Bundessozialgericht entscheidet sich für «Ungerechtigkeit» Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 01.11.2007 10:24
Bundessozialgericht: Verletztenrente mindert Hartz IV Martin Behrsing ...Schwerbehinderung/Krankheit 0 06.09.2007 12:30
Bundessozialgericht: Auto im Wert von 7.500 Euro ist bei Hartz IV angemessen Martin Behrsing ... Allgemeine Entscheidungen 0 06.09.2007 12:20


Es ist jetzt 09:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland