QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arbeitsaufnahme -Umzugskosten

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2007, 11:44   #1
Miki
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Miki
 
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 3
Miki
Standard Arbeitsaufnahme -Umzugskosten

Guten Tag!
Hier scheint ja einiges an Kompetenz versammelt zu sein, vielleicht kann mir daher jemand helfen:

Ich bekomme ein Arbeitsangebot. Zwischen meinem jetztigen Wohnort und der Arbeitsstätte ist aber einiges an Distanz. Ich würde über 2 Stunden (für eine Strecke) brauchen. Ich bin schwerbehindert (GdB 70 plus Merkzeichen G), so dass die Pendelei für mich sehr beschwerlich wäre.
Gibt es Möglichkeiten Mobilitätshilfen, sprich: Umzugskosten zu beantragen?

Ich danke im Voraus für alle Hinweise!
M
Miki ist offline  
Alt 16.11.2007, 12:56   #2
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Standard

Zitat von Miki Beitrag anzeigen
Guten Tag!
Hier scheint ja einiges an Kompetenz versammelt zu sein, vielleicht kann mir daher jemand helfen:

Ich bekomme ein Arbeitsangebot. Zwischen meinem jetztigen Wohnort und der Arbeitsstätte ist aber einiges an Distanz. Ich würde über 2 Stunden (für eine Strecke) brauchen. Ich bin schwerbehindert (GdB 70 plus Merkzeichen G), so dass die Pendelei für mich sehr beschwerlich wäre.
Gibt es Möglichkeiten Mobilitätshilfen, sprich: Umzugskosten zu beantragen?

Ich danke im Voraus für alle Hinweise!
M

Lese mal hier.....
http://www.elo-forum.org/mobilitaets...lit%E4tshilfen
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Alt 17.11.2007, 11:08   #3
Miki
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Miki
 
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 3
Miki
Standard

Vielen Dank!

das Merkblatt Mobilität kenne ich mittlerweise. Gibt es Erfahrungen welche Kriterien genau vorhanden sein müssen, damit der Umzug bezuschusst wird?
Wie hoch muss das Pendelaufkommen sein? (Ich liege je nach Verbindungen zwischen 4-5 Stunden pro Tag.)

Gruß,
M
Miki ist offline  
Alt 17.11.2007, 22:12   #4
Emma13
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Emma13
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.489
Emma13 Emma13 Emma13
Standard

Zitat von Miki Beitrag anzeigen
Vielen Dank!

das Merkblatt Mobilität kenne ich mittlerweise. Gibt es Erfahrungen welche Kriterien genau vorhanden sein müssen, damit der Umzug bezuschusst wird?
Wie hoch muss das Pendelaufkommen sein? (Ich liege je nach Verbindungen zwischen 4-5 Stunden pro Tag.)

Gruß,
M
Hi Miki,

wenn du umziehst, kann die "Agentur" eine Umzugskostenbeihilfe bis zu 4.500 Euro als"Eingliederungsleistung" bewilligen (§ 54 Abs. 6 SGB III in Verbind. mit § 16 Abs. 1 SGB II).

Pendelzeiten von mehr als 3 Stunden Hin- und Rückfahrt bei einer Vollzeittätigkeit sind zumutbar - in deinem Fall würde sich also ein Umzug durchaus rechtfertigen lassen. Am besten sprichst du mit deinem SB darüber.

Emma
Emma13 ist offline  
Alt 18.11.2007, 17:50   #5
Miki
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Miki
 
Registriert seit: 16.11.2007
Beiträge: 3
Miki
Standard

Herzlichen Dank,
das sind doch schon einmal handfeste und gute Informationen!! Es handelt sich aber um eine Kann-Bestimmung, oder? Einen Anspruch habe ich nicht.

Nochmals vielen Dank!
Miki ist offline  
Alt 18.11.2007, 19:08   #6
Emma13
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Emma13
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.489
Emma13 Emma13 Emma13
Standard

Zitat von Miki Beitrag anzeigen
Herzlichen Dank,
das sind doch schon einmal handfeste und gute Informationen!! Es handelt sich aber um eine Kann-Bestimmung, oder? Einen Anspruch habe ich nicht.

Nochmals vielen Dank!
N'abend Miki,

also - können tun die nix - aber dürfen alles - aber Spass beiseite - sie können - und sie werden in deinem Fall sicher auch, wenn du durch deine Arbeitsaufnahme aus der Statistik verschwindest -

Viel Erfolg wünscht dir
Emma
Emma13 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arbeitsaufnahme, umzugskosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
kann man das so schreiben? Umzugskosten bei arbeitsaufnahme bowlingkugelmitfransen Anträge 4 11.01.2008 22:47
ALG II und Arbeitsaufnahme Bautzel Allgemeine Fragen 2 08.09.2007 22:32
Arbeitsaufnahme Pyronaut Job - Netzwerk 8 16.12.2006 22:00
Arbeitsaufnahme Wellipetra Allgemeine Fragen 38 29.07.2006 11:43
Arbeitsaufnahme rannseier ALG II 2 28.05.2006 18:27


Es ist jetzt 12:48 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland