Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wann ist der beste Zeitpunkt, um den WBA zustellen?

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.2017, 15:59   #1
Maxirub
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 236
Maxirub
Standard Wann ist der beste Zeitpunkt, um den WBA zustellen?

Hallo zusammen!

Am 05.10.2016 habe ich mich arbeitssuchend gemeldet und bekomme ALG 2. Mein Bescheid ist bis zum 31.03.2017 gültig.

Ich überlege ob, es schon jetzt Sinn macht den WBA zustellen, da sich wohl demnächst nichts an meiner Situation ändern wird. Was mir dabei Sorgen bereitet, sind die Kontoauszüge. Als ich letztes Jahr meinen Antrag stellte, gab ich entsprechend geschwärtzt meine Kontoauszüge der letzten drei Monate ab. Wenn ich aber schon nächste Woche den WBA stelle, kann das JC dann die Kontoauszüge der letzten drei oder gar sechs Monate verlangen? Und werde ich dann noch die Kontoauszüge für den Februar und März nachreichen müssen?

Leider weis ich nicht, ob ich den WBA am Empfang mir aushändigen lassen kann oder extra in die Leistungsabteilung muss. Weis jemand was genaueres?
Maxirub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2017, 16:05   #2
webeleinstek
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.05.2013
Beiträge: 1.047
webeleinstek Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wann ist der beste Zeitpunkt, um den WBA zustellen?

Zitat von Maxirub Beitrag anzeigen
Am 05.10.2016 habe ich mich arbeitssuhend gemeldet und bekomme ALG 2. Mein Bescheid ist bis zum 31.03.2017 gültig.

Ich überlege ob, es schon jetzt Sinn macht den WBA zustellen, da sich wohl demnächst nichts an meiner Situation ändern wird.
Ich bekomme den, zumindest bisher, immer ca. 6 - 8 Wochen vor Ablauf per Post zugeschickt. Fülle den dann sofort aus und lass den Antrag sowohl per Fax als auch unterschrieben im Hausbriefkasten dem JC zukommen. Kontoauszüge gebe ich überhaupt nicht bei. Gab noch nie Probleme. Schreibe immer, dass sich nichts geändert hat.

Einmal haben sie mir den etwas später zugeschickt. Ca. 4 Wochen vorher. Aber um die zeitnahe Beantragung brauchte ich mich noch nie zu kümmern.

Kann mich dunkel daran erinnern, dass sie einmal Kontoauszüge sehen wollten. Aber die wurden dann angefordert. Freiwillig füge ich da nichts bei. In der Regel fragen die auch nicht nach, bis auf das eine Mal.
webeleinstek ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wann ist der Zeitpunkt für den 3. Rechtszug // Rechtsmittel für das BSG Llewelyn ALG II 7 15.03.2013 16:57
Was ist jetzt das Beste? malia ALG I 2 26.08.2011 20:37
Zur Abstimmung,Wer war der/die Beste 2008 wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 24.12.2008 11:35
Beste Vorgehensweise? Brakiri Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 11 24.06.2007 07:27
Bewilligung Reha ohne Antrag zustellen Asterix-24 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 24.03.2007 15:55


Es ist jetzt 02:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland