Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Nach Umzug zwar Geld aber keinen Bescheid erhalten

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.12.2016, 16:58   #1
robmank143
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 9
robmank143
Standard Nach Umzug zwar Geld aber keinen Bescheid erhalten

Ich habe alle verlangten Unterlagen eingereicht und auch ab Ende September Geld überwiesen bekommen, da die neue Miete viel günstiger ist war es weniger als zuvor, allerdings nicht wirklich nachvollziehbar, da der zugehörige Bescheid nicht kam. Überweisung hatte allerdings den Vermerk "laut Bescheid" Aber welcher denn, der alte mit der alten Wohnungsmiete? Dann wäre das überwiesene Geld zu wenig. In der neuen Wohnung muss ich z.B. mein Warmwasser mit Boiler selber per Stromrechnung bezahlen, diese ist daher viel höher, ich kann aber nichts nachprüfen, da die neuen Zahlungen gar nicht aufgeschlüsselt oder sonstwie nachvollziehbar sind. Ich brauche auch für die GEZ-Ummeldung oder zur Vorlage bei anderen Stellen den Bescheid, um die üblichen Vergünstigungen zu erhalten. Ich habe vor ca 2 Wochen schriftlich darum gebeten, mir den Bescheid doch endlich zuzustellen, bekam aber keine Antwort, Der jetzige Bewilligungsabschnitt läuft Ende Dezember aus, der Weiterbewilligungsantrag ist längst gestellt. Ich bekam heute Nachricht, dass ich noch einen Paypalbericht von Juli, und Einkommenssteuerbescheid und Umsatzsteuerbescheid 2015 vom FA nachreichen soll (bin selbständiger Aufstocker). Soweit kein Problem, obwohl ich mich frage, wofür die Steuerbescheide gebraucht werden. Was gar nicht geht, ist die Forderung die abschließende EKS schon bis zum 8. Januar einzureichen, also 8 Tage nach Ende des Bewilligungsabschnitts. Die wird immer von meiner Buchhalterin gemacht und ich brauche ja manchmal schon die erste Wochenhälfte des neuen Monats um alle Unterlagen vom Vormonat zu sammeln und ihr zu schicken, dann muss die Buchhalterin das auch erst beearbeiten. Es sind ja auch 2-3 Monate normalerweise vorgesehen, um die abschließende EKS einzureichen. Die Entscheidung über die Weiterbewilligung könne aber vorher nicht getroffen werden, was Blödsinn ist, ich habe die abschließende EKS noch nie früher als 1-2 Monate nach Ende des Bewilligungsbescheides eingereicht und trotzdem immer mein Geld bekommen bisher. Es sieht allerdings so aus, als würde ich erstmal Ende Dez kein Geld bekommen solange bis ich die EKS eingereicht habe. D.h, ich habe so lange eventuell kein Geld für Miete oder Essen, je nachdem wie gut oder schlecht die Geschäfte laufen. Dürfen die einfach Geld überweisen aber die Bescheide dazu nicht schicken? Ich kann ja so gar nicht nachkontrollieren, wie das Geld berechnet wurde.
robmank143 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2016, 18:29   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.446
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Nach Umzug zwar Geld aber keinen Bescheid erhalten

Wann hast Du den Antrag gestellt? Nach 6 Monaten kannst Du Untätigkeitsklage erheben.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2016, 18:47   #3
robmank143
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 9
robmank143
Standard AW: Nach Umzug zwar Geld aber keinen Bescheid erhalten

Anfang Dezember und nach 6 Monaten bin ich schon längst aus der Wohnung geflogen und verhungert, wenn ich bis dahin kein Geld kriege. Also der Umzug in die günstigere Wohnung war mitten in einem Bewilligungsabschnitt, der Ende Dezember ausläuft. Will heißen der ursprüngliche Bescheid mit der alten Wohnung als Berechnungsgrundlage ging bis Ende Dezember, habe aber nach dem Umzug keinen Änderungsbescheid erhalten, nur einfach weniger Geld als im Bescheid von der alten Wohnung bekommen und keinerlei Änderungsbescheid, kann also die Wohnungsänderung nicht bei der GEZ melden usw. Ich kann auch nicht nachprüfen, ob die verminderte Geldauszahlung ab September korrekt ist, ohne den Änderungsbescheid für die neue Wohnung. Und Anfang Dezember habe ich den Weiterbewilligungsantrag gestellt, und soll erst die abschließende EKS abliefern bevor weiterbewilligt werden kann. Der Weiterbewilligungsbescheid ist aber nie von der aEKS abhängig, wurde auch nie vorher dafür verlangt. Ich habe immer pünktlich zum Anfang des nächsten Bewilligungzeitraums den Bescheid und das Geld bekommen bisher.
robmank143 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2016, 18:52   #4
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.446
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Nach Umzug zwar Geld aber keinen Bescheid erhalten

Du hast Doch geschreben, dass Du schon seit September Geld bekommst, aber der Bescheid fehlt. Wann hast Du dieses Geld für SIe Zeit ab September beantragt?
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2016, 19:03   #5
robmank143
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 9
robmank143
Standard AW: Nach Umzug zwar Geld aber keinen Bescheid erhalten

Ich habe September einfach den Umzug gemeldet, ich hatte davor ja auch schon Geld bewilligt und bezahlt bekommen in der alten Wohnung und mit Bewilligungsbescheid mit der alten Wohnungsadresse und den alten höheren KDU-Kosten. Einfach nur September die neuen KDU gemeldet und weniger Geld gekriegt dann, aber keinen Änderungsbescheid mit den neuen KDU-Kosten drin und vor allem mit der neuen Anschrift erhalten, die ich für die GEZ etc bräuchte. Aber auch der alte Bewilligungsbescheid mit der alten Wohnungsadresse läuft ja Ende Dezember aus und daher habe ich Anfang Dezember eben einen Weiterbewilligungsantrag gestellt. Den wollen die mir erst bewilligen, wenn ich die aEKS ausgefüllt habe, was 8 Tage nach Beendigung des Bewilligungszeitraums utopisch ist und nach ALG II Richtlinien auch nicht vorgesehen ist, es sind 2 Monate für die aEKS vorgesehen zur Vorlage und die aEKS ist auch nicht notwenig für den Weiterbewilligungsantrag. Aber gibt es das, das ich ab September einfach nur Geld bekomme, aber nicht den Änderungsbescheid mit den neuen KDU-Kosten drin? Ich weiß ja gar nicht ob die das richtig berechnet haben, es kommt mir sehr wenig vor, was ich nach dem Umzug seither kriege.
robmank143 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
nach Widerspruch Geld(falsche Summe) überwiesen, aber noch keinen Bescheid erhalten. gelibeh ALG II - Widerspüche / Klagen 18 10.05.2016 06:08
Weiterbewilligungsantrag - kein Geld erhalten, keinen Bescheid erhalten ClaireFraser ALG II 4 04.09.2014 17:56
Noch keinen Bescheid erhalten Marzia ALG II 6 24.12.2010 12:53
Nach EA beim SG vorläufigen Bescheid erhalten - aber immernoch EäG! Esra-Leonard ALG II 15 08.12.2010 16:25
Noch keinen Bescheid erhalten :-( SkyBlue ALG II 5 15.03.2007 13:25


Es ist jetzt 14:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland