Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> berufsbedingter Umzug - neue Whg. - Vermieterbescheinigung?

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2007, 14:27   #1
NordlichtLG->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.09.2007
Beiträge: 3
NordlichtLG
Standard berufsbedingter Umzug - neue Whg. - Vermieterbescheinigung?

Hallo zusammen,

ich muss zum 1.11 berufsbedingt von Lüneburg in eine andere Stadt ziehen (ca. 150km von unserem jetzigen Wohnuort entfernt). Meine Freundin und unser 16 Wochen alter Sohn kommen mit. Da ich dann ab dem 1.11 mit 1000,- Brutto die Familie nicht voll ernähren kann, werden wir (leider) auch weiter Unterstützung brauchen. Zur Zeit bekommen wir alle Leistungen nach SGB II. Der Umzug wurde bereits von der hiesigen ARGE mündlich genehmigt - bevor die Behördenmaschinerie aber losgehen kann, muss ich mir am Zielort eine von der Zielorts-ARGE genehmigte Wohnung organisieren. Und nun das Problem:

Bevor wir einen Mietvertrag unterschreiben dürfen, sollen wir eine Vermieterbescheinigung beibringen. D.h. wenn wir uns morgen Wohnungen ansehen (mit anderen Bewerben für die Wohnung), müssen wir uns als Hartz IV- Empfänger outen.

Wir haben zwar die Richtwerte für uns drei (max 385,- kalt, max 75m²) aber wenn wir eine Wohnung mit den Werten haben, müssen wir trotzdem diese düsselige Vermieterbescheinigung VOR Unterzeichnung des Mietvertrages vom zukünftigen Vermieter ausfüllen lassen und dann zur ARGE dackeln.

Geht es denn nicht so: Wenn wir als "OTTO-NORMAL-VERBRAUCHER" die Wohnung bekommen sollten von allen Bewerbern, Wohnung zusagen, Mietvertrag an unsere jetzige Adresse schicken lassen, damit dann 200km dann zur Ziel-ARGE fahren, prüfen lassen, unterschreiben und beim Vermieter dann persönlich abgeben? Im Mietvertrag stehen doch alle relevanten Daten. Wir möchten einfach, dass der jetzige Vermieter nichts von unserem Leistungsbezug erfährt - bei der Auswahl an Bewerben werden die uns sicherlich nie eine Wohnung geben (das mussten wir leider schon zwei Mal erleben) - und auch sonst - geht es meinen Vermieter doch ncihts an....

Unser zukünftiger Sachbearbeiter (der gerade eingearbeitet wird) sagte mir telefonisch: Ohne die Bescheinigung geht es nciht. Auf meinen Hinweis, dass diese meine Chancen nicht verbessern wird meinte er: "Tja, dass ist halt so, er könne das verstehen, aber ohne die geht es nciht...)


Ich habe in diesem schönen Forum schon nach einer Beantwortung meiner Frage gesucht, aber leider nichts finden können.

Danke schon mal an alle, die mir helfen können.

LG
NordlichtLG ist offline  
Alt 23.09.2007, 22:13   #2
ditschi00->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Beiträge: 7
ditschi00
Standard Vorsicht !!! lass dir alles geben habe ich auch und trotzdem streitet die Arge alles

Hallo !!! Lass dir alles schriftlich geben. Habe ich auch und trotzdem streitet die ARGE alles ab

Da sei mal schön vorsichtig. Ich habe den gleichen Fall. Ich Habe mir eine Arbeit mit Dienstwohnung in Hessen besorgt. 400 km vom Wohnsitz entfernt.Der Umzug wurde von der alten ARGE bezahlt. Die Wohnung entsprach den Richtlinien alles ok.



Ich habe die Möbel am 23. des Monats in die neue Wohnung schaffen lassen.Ich selber wollte wieder zurück um die alte Wohnung zu renovieren. Konnte aber nicht weil ich am ersten kein Geld mehr bekam..Die alte ARGE ist nicht mehr zuständig.Die neue zahlt erst nach meiner Ummeldung.

Warum ich kein Geld bekommen habe ?
1 ) Ich habe einen Nachsendeantrag bei der Post gestellt.
2) Ich hätte für die Zeit Urlaub beantragen müssen.
3) Ich habe mich nicht abgemeldet
Konnte ich auch nicht weil ich für 400 km Anfahrt kein Benzingeld hatte.

Jetzt kommt der Hammer.
Die neue ARGE zahlt keine volle Miete da die Wohnung die vor 4 Wochen noch ok. war,9 m² zu groß ist. Aus diesem Grund wird auch die Kaution nicht bezahlt und der Umzug nicht notwendig war.Obwohl es eine Dienstwohnung ist. Grundvoraussetzung für die neue Arbeit ,ist der Bezug der Wohnung.
Ich habe meinem Chef das mitgeteilt, jetzt habe ich bevor ich überhaupt angefangen habe, schon die Arbeit verloren und muss nach 4 Wochen wieder aus der Wohnung ausziehen. Dank der ARGE.
ditschi00 ist offline  
Alt 23.09.2007, 22:22   #3
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard


Da ist aber einiges schief gelaufen, Du hast doch Arbeit, wieso musst Du dann wieder umziehen?
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 24.09.2007, 09:29   #4
NordlichtLG->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.09.2007
Beiträge: 3
NordlichtLG
Standard

Zitat von ditschi00 Beitrag anzeigen
...
...
Ich habe meinem Chef das mitgeteilt, jetzt habe ich bevor ich überhaupt angefangen habe, schon die Arbeit verloren und muss nach 4 Wochen wieder aus der Wohnung ausziehen. Dank der ARGE.

Oh man, ich habe hier schon die letzten Tage so viel übles gelesen, dass hier ist wirklich mies.

Wir werden uns deinen Tipp zu Herzen nehmen und alles schriftlich machen lassen.
NordlichtLG ist offline  
Alt 24.09.2007, 17:15   #5
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard überflüssig

Eine Mietbescheinigung kann es nur auf Basis eines Mietvertrages geben.
Das was die ARGE hier wünscht ist mehr als das Gesetz vorsieht. Der Kunde soll vor Abschluss eines neuen Mietvertrages die ARGE um Zustimmung ersuchen um vor unliebsamen Überraschungen sicher zu sein. Das kann zwar kaum ein SB leisten, ihm fehlt schlicht gesagt die Qualifikation hierfür, aber eine SB Zusage ist für die ARGE bindend.
Der SB darf den noch nicht unterschriebenen Vertrag einsehen. Da steht alles drin, was in einer Mietbescheinigung auf drin stehen würde.
kleindieter ist offline  
Alt 24.09.2007, 20:48   #6
ditschi00->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Beiträge: 7
ditschi00
Standard

ich muss nach 4 Wochen ausziehen, weil es eine Dienstwohnung ist. So ein Hick-Hack macht mein neuer Chef nicht mit. Entweder ich halte mich an den Mietvertrag mit Kaution usw. oder ich brauch erst gar nicht anfangen. Also 400 km umgezogen 200 Bewerbungen geschrieben, mit 60 Jahre noch Arbeit bekommen, alles für`n Ar.......... Dank der ARGE in Brunsbüttel.Zum Glück habe ich die Genehmigungen noch. Trotz allem, die Arbeit ist weg.
ditschi00 ist offline  
Alt 24.09.2007, 21:00   #7
NordlichtLG->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.09.2007
Beiträge: 3
NordlichtLG
Standard

Zitat von kleindieter Beitrag anzeigen
Eine Mietbescheinigung kann es nur auf Basis eines Mietvertrages geben.
Das was die ARGE hier wünscht ist mehr als das Gesetz vorsieht. Der Kunde soll vor Abschluss eines neuen Mietvertrages die ARGE um Zustimmung ersuchen um vor unliebsamen Überraschungen sicher zu sein. Das kann zwar kaum ein SB leisten, ihm fehlt schlicht gesagt die Qualifikation hierfür, aber eine SB Zusage ist für die ARGE bindend.
Der SB darf den noch nicht unterschriebenen Vertrag einsehen. Da steht alles drin, was in einer Mietbescheinigung auf drin stehen würde.

Danke kleindieter - wir werden es so machen. Werde berichten, ob die sich drauf einlassen.

LG
NordlichtLG ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
berufsbedingter, neue, umzug, vermieterbescheinigung, whg

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug in neue Wohnung Andi_ KDU - Umzüge... 12 26.08.2008 22:43
umzug/neue bedarfsgemeinschaft!!!brauche dringend rat!!! mami34 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 31.01.2008 23:12
Umzug in neue Wohnung. Wie vorgehen? bic KDU - Umzüge... 2 19.04.2007 13:07
Neue Wohung / Umzug - was zu tun? mellisande KDU - Umzüge... 23 09.01.2007 22:25
Bei Streitigkeiten mit Argen wg Umzug in neue Whg, wohin??? Jürgen ALG II 13 28.12.2006 21:37


Es ist jetzt 02:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland