Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Weiter Bewilligungs Antrag SGB II Paragraph 8

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2014, 10:40   #1
insolaner
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.04.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 75
insolaner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Weiter Bewilligungs Antrag SGB II Paragraph 8

Hallo liebe User
meint ihr ich sollte im WBA angeben ( trotz Zusendung der AU-Bescheinigungen)
Das Paragraph 8 Absatz 1 nicht mehr erfüllt ist da ich durchgehend seit Oktober AU bin und aufgrund medizinischer Maßnahmen noch weit über 6 Monate in die Zukunft AU bleiben werde . Wäre Klasse eure hoffentlich wie immer kompetenten Meinungen zu hören .

Liebe Grüße aus Berlin
Der Insolaner
insolaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2014, 13:25   #2
insolaner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.04.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 75
insolaner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Weiter Bewilligungs Antrag SGB II Paragraph 8

Entschuldigt für die , die vielleicht nicht wissen was gemeint ist

SGB II Paragraph 8

(1) Erwerbsfähig ist, wer nicht wegen Krankheit oder Behinderung auf absehbare Zeit außerstande ist, unter den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes mindestens drei Stunden täglich erwerbstätig zu sein.

Vielleicht hat der ein oder andere eigene Erfahrung gemacht.
Und ich scheue nicht davor ins SGB XII zu müssen .

Über Antworten würde ich mich freuen.
insolaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2014, 13:47   #3
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.218
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: Weiter Bewilligungs Antrag SGB II Paragraph 8

Zitat von insolaner Beitrag anzeigen
meint ihr ich sollte im WBA angeben ( trotz Zusendung der AU-Bescheinigungen)
Das Paragraph 8 Absatz 1 nicht mehr erfüllt ist da ich durchgehend seit Oktober AU bin und aufgrund medizinischer Maßnahmen noch weit über 6 Monate in die Zukunft AU bleiben werde .
Nur, wenn DU es denen unbedingt aufzeigen möchtest, dass du nicht ansatzweise den Unterschied zwischen der lediglich von irgendeinem Arzt ohne Gutachtergunktion festgestellten ArbeitsUnfähigkeit (= AU) und der von einem zugelassenenen Gutachter festgestellten tatsächlichen Erwerbsunfähigkeit kennst.
Die beim JC jedenfalls werden eine einfache Arbeitsunfähigkeit NICHT im geringsten als eine Erwerbsunfähigkeit für den Grund in einemLeistungsantrag anerkennen, solange kein Gutachter die Erwerbsunfähigkeit offizielle und ordnungsgemäß festgestellt und bescheinigt hat.



Zitat von insolaner Beitrag anzeigen
Und ich scheue nicht davor ins SGB XII zu müssen .
Dann stelle an das JC einen Antrag auf Feststellung über die Erwerbsunfähigkeit.
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2014, 14:47   #4
insolaner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.04.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 75
insolaner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Weiter Bewilligungs Antrag SGB II Paragraph 8

Danke @ Couchhartzer

Hast mir schon alles beantwortet und kurz und knackig erklärt.

Grüße aus Berlin
insolaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2014, 15:45   #5
insolaner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.04.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 75
insolaner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Weiter Bewilligungs Antrag SGB II Paragraph 8

Nach einigen Diskussionen mit erfahrenden Mitstreitern. Muß ich die o.g. Fragestellung noch einmal einstellen , da alle der Ansicht waren das die Antwort von Couchharzer wohl nicht ganz korrekt war.
So soll man nicht auf die Begriffe EU und AU nicht so rumreiten weil eine EU sich wohl nur aus einer dauerhaften AU bildet.
Mit anderen Worten wie im SGB 2 p 8 erklärt bin ich EU wenn ich dauerhaft auf nicht absehbare Zeit , durch ein und dieselbe Krankheit oder Behinderung , außerstande bin erwerbstätig zu sein. Und das alles auch ohne Gutachten.

Vielleicht gibt hier noch jemand seine Meinung ab , wäre nett.
Grüße aus Berlin
insolaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 07:52   #6
insolaner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.04.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 75
insolaner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Weiter Bewilligungs Antrag SGB II Paragraph 8

Danke. Caso
scheint ja echt ne Geduld Sache zu sein.
Na ich werde noch etwas warten und dann einen Antrag nach 44a stellen.

Grüße aus Berlin
insolaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 07:58   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Weiter Bewilligungs Antrag SGB II Paragraph 8

Zitat:
Das JC braucht schon ein Gutachten...meine Meinung.
Meine Meinung auch. Der § 44a SGBII ist der korrekte Paragraf.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2014, 09:04   #8
insolaner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.04.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 75
insolaner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Weiter Bewilligungs Antrag SGB II Paragraph 8

Klar kann man diesen und jeden anderen Antrag stellen .
Die Ämter müssen auch darauf reagieren auch wenn es eine Ablehnung ist.

Grüße der insolaner
insolaner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
antrag, bewilligungs, paragraph

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Paragraph für Vorschuss ela1953 ALG II 17 06.12.2012 11:09
Paragraph 24 des 10.Sozialgesetzbuches??? matrixxx Allgemeine Fragen 11 16.05.2011 19:13
Paragraph DJ62 Allgemeine Fragen 10 16.09.2010 23:12
Ahh arge Bewilligungs bescheit DieFee9987 U 25 8 23.11.2008 16:51
Interessanter Paragraph! Che Guevara (Kosten der) Unterkunft 5 28.10.2006 11:48


Es ist jetzt 00:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland