Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Auslagenpauschale bei stattgegebenen Widersprüchen

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2014, 21:44   #1
Sozialstaat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.06.2013
Beiträge: 3
Sozialstaat
Standard Auslagenpauschale bei stattgegebenen Widersprüchen

Hallö,

hatte einen Antrag auf Auslagenpauschale gestellt.
Nu bekam ich eine Ablehnung (siehe Anhang) gegen die ich vorgehen möchte.

Wie Widerspreche ich Richtig?
Solte ich darauf hinweisen, dass eine Vertretung vor Gericht durch meinen Anwalt x erfolgte?
Füge ich als Belege meine Beratungskostenbeihilfe anbei?
Zudem handelt es sich um 3 Auslagenpauschelen also 60 statt 20€.

Muss ein Widerspruch begründet sein?





"Bei einem gewonnenen Widerspruchs- bzw. Klageverfahren gegen Hartz IV Bescheide sprach das Gericht Leistungsempfängern eine Auslagenpauschale in Höhe von 20 Euro zu.
So entschied das Sozialgericht Frankfurt unter dem Az. S 24 AS 1074/10 vom 11.03.2014.
Demnach können betroffene vom Jobcenter eine Auslagenpauschale von 20 Euro für Porto, Fax und Telefonkosten einfordern.
HartzIV.org rät jedem Betroffenen, der sich erfolgreich mit einem Widerspruch oder Klage gegen Sozialleistungsbehörden durchgesetzt hat, diese Kosten auch zur Erstattung geltend zu machen!

Die Auslgenpauschale für sich selbst vertretende Widerspruchsführer ist angelehnt an den Erstattungsanspruch von Rechtsanwälten, die nach Nr. 7002 VV RVG pauschal entsprechende Kosten für Post und Telekommunikation in Rechnung stellen.
HartzIV.org rät jedem Betroffenen, der sich erfolgreich mit einem Widerspruch oder Klage gegen Sozialleistungsbehörden durchgesetzt hat, diese Kosten auch zur Erstattung geltend zu machen!"

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
auslagenpauschale.jpg   abgelehnter-antrag-auslagenpauschale-leistungsempfaenger-.jpg   abgelehnter-antrag-auslagenpauschale-leistungsempfaenger-.jpg  
Sozialstaat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2014, 17:01   #2
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Auslagenpauschale bei stattgegebenen Widersprüchen

Zitat von Sozialstaat Beitrag anzeigen
...Bei einem gewonnenen Widerspruchs- bzw. Klageverfahren gegen Hartz IV Bescheide sprach das Gericht Leistungsempfängern eine Auslagenpauschale in Höhe von 20 Euro zu...


...HartzIV.org rät jedem Betroffenen, der sich erfolgreich mit einem Widerspruch oder Klage gegen Sozialleistungsbehörden durchgesetzt hat, diese Kosten auch zur Erstattung geltend zu machen!...


hallo,


dann hast du hoffentlich auch diese kosten bereits im vorverfahren geltend gemacht bzw. in deine klageschrift mit eingepackt.


hinterher kosten geltend zu machen, die nicht bereits im vorfeld zur anerkennung gebracht wurden, wird wohl nix geben.

der richter hat deinem begehren statt gegeben, aber wenn er von deinem kostenbegehren nix weiss, wie soll er das dann in sein urteil mit eintüten?
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2014, 18:25   #3
Nick
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nick
 
Registriert seit: 23.05.2009
Beiträge: 476
Nick Nick
Standard AW: Auslagenpauschale bei stattgegebenen Widersprüchen

Ein Kostenfestsetzungsantrag kann auch im Nachhinein gegenüber einer Behörde (JC, SG, FA, etc.) gestellt werden.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2014, 19:54   #4
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.840
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Auslagenpauschale bei stattgegebenen Widersprüchen

Wenn dich ein Anwalt vor Gericht vertreten hat, so holt er sich das Geld vom JC.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
auslagenpauschale, stattgegebenen, widersprüchen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erstattung notwendiger Kosten bei stattgegebenen Widerspruch Fotoz Allgemeine Fragen 10 25.12.2011 02:11
Bearbeitungsdauer von Widersprüchen The_Vulcan ALG II 2 28.10.2010 10:23
Einigungsgebühr und Auslagenpauschale steckovic Schulden 4 30.03.2009 20:19
Bearbeitung von Widersprüchen sprintandy Allgemeine Fragen 2 28.07.2007 21:22
Aufschiebende Wirkung von Widersprüchen miknuth1 Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 7 29.11.2005 20:38


Es ist jetzt 13:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland