Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Müssen beim WBA die Kontoauszüge der letzten drei Monate vorgelegt werden?

Anträge Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.05.2014, 17:10   #1
Anarchie79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.06.2012
Beiträge: 239
Anarchie79
Standard Müssen beim WBA die Kontoauszüge der letzten drei Monate vorgelegt werden?

Hallo Leute,


ich habe da mal eine Frage wegen dem Wiederbewilligungsantrag! Ist es zulässig, dass das Job Center die Kontoauszüge von den letzten drei Monaten verlangen und auch die Orginale erstmal behalten darf oder ist das nicht zulässig?


Lg Anarchie79
Anarchie79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2014, 17:55   #2
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.785
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Blinzeln AW: Müssen beim WBA die Kontoauszüge der letzten drei Monate vorgelegt werden?

.
Hi Anarchie79,

3-MonatsVorlage ist leider ok.

Behalten, kopieren dürfen sie nix,
vor allem, wenn Du sagst: "No!"

Sie dürfen die Kto.-Auszüge einsehen,
sonst nix.

Ein bißchen Text?
Ok ... hier:

Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
- FAQ zu Arbeit - Arbeitslosengeld II - Kontoauszüge -
Wie muss ich Kontoauszüge vorlegen und was passiert damit?
.

... und einsehen, wenn Du kein Einsehen mit
ihnen hast, könnte auch heißen, die Zettel vor
die Nase zu halten, gelle? ... aber, na ja, ...

.

__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2014, 18:26   #3
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Müssen beim WBA die Kontoauszüge der letzten drei Monate vorgelegt werden?

Zitat von Anarchie79 Beitrag anzeigen
Hallo Leute,


ich habe da mal eine Frage wegen dem Wiederbewilligungsantrag! Ist es zulässig, dass das Job Center die Kontoauszüge von den letzten drei Monaten verlangen und auch die Orginale erstmal behalten darf oder ist das nicht zulässig?


Lg Anarchie79

Einsicht ja

aber Originale dort lassen - nie im Leben

wenn JC die verschlampt dann hast Du den Ärger
__

Ich bin eine fleißige Arbeitermaus und warte auf die Mäuse!
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2014, 15:13   #4
Anarchie79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2012
Beiträge: 239
Anarchie79
Standard AW: Müssen beim WBA die Kontoauszüge der letzten drei Monate vorgelegt werden?

Danke für eure Antworten erst mal, das Problem ist das ich die Kontoauszüge dort gelassen habe weil die Bearbeiterin mir gesagt hatte das wäre notwendig um zu sehen ob ich hilfsbedürftig bin oder nicht? Ich hatte kein gutes Gefühl dabei aber ich hatte Angst das sie dann den Wiederbewilligungsantrag ablehnen würde was für mich bedeuten würde ab 01.06. kein ALG2 mehr! Ich habe heute vom Job Center noch einen Brief bekommen wo drin steht das ich noch 15 Kontoauszüge der letzten drei Monate vorbei bringen soll! Ich fahre nun schon das dritte mal dort hin und die Fahrtkosten bekomme ich auch nicht zurück! Aber mit der Post will ich sie nicht verschicken weil ich Angst habe das sie dann weg kommen!



Als es noch das alte Job Center in meiner Stadt gab wurden keine Orginale behalten das ist erst so seitdem ich in das neue Job Center muß was in einer Nachbarstadt von mir ist! Die Bearbeiterin hat mir verspochen das ich die Kontoauszüge wieder bekommen werde wenn nicht dann werde ich das Job Center anzeigen das steht fest! Mal sehen ob die gute Frau nächste Woche mir meine Kontoauszüge gleich wieder mitgeben kann?


Lg Anarchie79
Anarchie79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2014, 15:28   #5
Anarchie79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2012
Beiträge: 239
Anarchie79
Standard AW: Müssen beim WBA die Kontoauszüge der letzten drei Monate vorgelegt werden?

Hallo Kampfpaar,


danke für die Links die du mir geschickt hast hätte ich das alles vorher gewusst, dann hätte ich ihr die Orginale nicht ausgehändigt aber nun ist es leider zu spät! Wo ich mir aber auch Sorgen mache ist die Tatsache das ich von meiner Mum Geld bekommen habe was ich auf mein Konto eingezahlt habe weil ich was für meine Mum bestellen wollte was ist erst mal Nebensache aber was mache ich wenn die Sachbearbeiter vom JC davon Wind bekommen? Nicht das sie mir dann das Geld was ich von meiner Mum bekommen habe an mein ALG2 anrechnen? Bei dem einen Link den du mir geschickt hast steht es ja geschrieben ich zitiere:




Das Jobcenter darf die Vorlage der Kontoauszüge bei der Beantragung von Leistungen nach dem SGB II regelmäßig für einen zurückliegenden Zeitraum von drei Monaten verlangen, gleichgültig, ob es sich um einen Erstantrag, einen Folgeantrag oder eine einmalige Leistung handelt (Urteil des BSG vom 19.02.2009, Az. B 4 AS 10/08 R). Auch in Einzelfragen kann die Vorlage von Auszügen verlangt werden, wenn der Zugang eines Einkommens auf dem Konto zu prüfen ist. Eine weitergehende Verpflichtung zur Vorlage von bis zu sechs Monaten kann regelmäßig bei selbständigen Leistungsberechtigten bestehen, da diese die tatsächlichen Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Bewilligungszeitraums (in der Regel sechs Monate, vgl. § 41 Absatz 1 Satz 4 SGB II) nachweisen müssen.


Zitat Ende



Nun habe ich wohl kein Einkommen sondern es war eine Schenkung was das Job Center aber natürlich nicht weis! Auf dem Kontoauszug steht auch nur Betrag so und so viel eingezahlt mehr nicht! Ich hoffe mal das sie mir jetzt keinen Strick drehen können! Übrigens wurde ich nicht darauf hingewiesen das persönliche Daten auf dem Kontoauszug zu schwärzen sind! So viel zum Thema Datenschutz und Aufklärung! Na mal sehen wie es nächste Woche werden wird?


Lg Anarchie79
Anarchie79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2014, 16:36   #6
Robroy97
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.01.2010
Beiträge: 388
Robroy97
Standard AW: Müssen beim WBA die Kontoauszüge der letzten drei Monate vorgelegt werden?

Ich schreibe denen immer, dass ich gerne bereit bin bei einem persönlichen Termin die Auszüge vorzulegen. Man möge mir bitte einen Termin vorschlagen.

Darauf kommt schon seit 2 Jahren nichts mehr.
Robroy97 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2014, 22:18   #7
Trasa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.01.2014
Beiträge: 29
Trasa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Müssen beim WBA die Kontoauszüge der letzten drei Monate vorgelegt werden?

Zitat von Anarchie79 Beitrag anzeigen
Ich habe heute vom Job Center noch einen Brief bekommen wo drin steht das ich noch 15 Kontoauszüge der letzten drei Monate vorbei bringen soll!
Lg Anarchie79
Stammen die bereits vorgelegten Auszüge und die, die jetzt noch angefordert werden alle aus den letzten 3 Monaten? Hast du so viele gezogen? Oder wurden jetzt noch weiter in die Vergangenheit nachgefragt?
Trasa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2014, 14:12   #8
Anarchie79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2012
Beiträge: 239
Anarchie79
Standard AW: Müssen beim WBA die Kontoauszüge der letzten drei Monate vorgelegt werden?

Zitat von Trasa Beitrag anzeigen
Stammen die bereits vorgelegten Auszüge und die, die jetzt noch angefordert werden alle aus den letzten 3 Monaten? Hast du so viele gezogen? Oder wurden jetzt noch weiter in die Vergangenheit nachgefragt?


Hallo Trasa,


die vorgezeigten Kontoauszüge stammen aus den letzten drei Monaten da ich aber manchmal mehrere KA aus dem Kontoauszuautomat rauskommen und nicht nur ein Blatt deshalb sind das so viele!


Lg Anarchie79
Anarchie79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2014, 14:29   #9
Anarchie79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2012
Beiträge: 239
Anarchie79
Standard AW: Müssen beim WBA die Kontoauszüge der letzten drei Monate vorgelegt werden?

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Das JC sieht auf dem Auszug: Datum und Summe. Das ist eine Einnahme in Geld. Natürlich ist das Einkommen. Was hättest du schwärzen können? Nichts.
Das mit der Schenkung braucht nicht dabei stehen.
Wenn es mehr als 10,- sind, rechnet das JC dieses Summe sehr wohl an und leistet weniger Alg2.

Das mit der Vorlage der KA ist nicht wirklich neu und wenn du schon seit 2012 hier als User bist, hast du das sicher längst mehrfach gelesen.
Die Rechtsprechung des BSG sagt: Vorlage der KA kann auch das Kopieren und Zur-Akte-Nehmen sein. Kommt immer drauf an.
(Zum Unterschied anderer Aussagen).
B 14 AS 45/07R, dort RN 25.

Ja, du wirst jetzt abwarten müssen, was man dir zur Weiterbewilligung schreibt.
Es ist immer besser, mal vorher dran zu denken und im Netz danach zu fragen als danach mitzuteilen, daß alles längst passiert ist.
Man kann nur noch Daumen drücken.



Hallo Caso,


ob du mir es glaubst oder nicht als ich noch bei dem alten Job Center war wurde nie ein Kontoauszug behalten sondern sie wurden nur kopiert und mir wieder zurück gegeben! Deshalb hatte ich auch gestutzt gehabt als im neuen JC die Bearbeiterin die Orginale behalten hatte!


Auch wenn ich schon seit 2012 beim Eloforum angemeldet bin, habe ich mich noch nie eindriglich mit dem Thema Kontoauszüge abgeben beschäftigt geschweige den gelesen! Was vielleicht ein Fehler von mir war aber wer macht keine Fehler? Aus Schaden wird man klug heist es doch so schön deshalb werde ich auch für die Zukunft draus lernen!



Wieso kommst du drauf, dass das JC mir die Einzahlung als Einkommen an mein ALG2 anrechnen wird? Sie können mir doch gar nicht beweisen das diese Einzahlung ein Einkommen ist! Ich könnte ja das Geld auch gespart haben und dann eingezahlt haben oder nicht? Es war ja auch keine große Summe sundern 50 Euro von daher könnte ich ja das Geld auch gespaart haben! Oder ist das mittlerweile auch für ALG2 Empfänger verboten?


Ich werde mir jetzt keinen Druck machen sondern erstmal den Wiederbewiligungsbescheid abwarten ob diese 50 Euro mir angerechnet werden oder nicht? Was meines Erachtens aber nicht rechtens wäre, da das JC mir nicht nachweisen kann das diese 50 Euro Einkommen gewesen sind oder nicht! Aber trotzdem danke für deiner Antwort und fürs Daumen drücken! Wird schon schief gehen!



Lg Anarchie79
Anarchie79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2014, 15:04   #10
Maneki Neko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Maneki Neko
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 949
Maneki Neko
Standard AW: Müssen beim WBA die Kontoauszüge der letzten drei Monate vorgelegt werden?

soweit ich weiß dürfen die nicht die Originale behalten sondern lediglich nur Kopien verlangen

https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb...=esgb&id=86190

ich würd nen Teufel tun als denen die Originale zu überlassen
__

Gib Trollen keine Chance
Maneki Neko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2014, 15:33   #11
Anarchie79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2012
Beiträge: 239
Anarchie79
Standard AW: Müssen beim WBA die Kontoauszüge der letzten drei Monate vorgelegt werden?

Hallo,


ich war heute noch mal im Job Center gewesen und habe meine Orginale zurück gefodert die ich bekommen habe und die anderen Kontoauszüge die ich noch abgeben sollte, habe ich vorher kopiert und dann abgegeben! Mit der Einzahlung von 50 Euro habe ich auch gleich mit geklärt und die Bearbeiterin sagte zu mir gut das sie mir das gesagt haben sonst hätte ich das nicht gewusst! So weis sie jetzt das ich 50 Euro eingezahlt habe und das es kein Einkommen dar stellt! Ich habe ihr auch die Wahrheit gesagt, das ich bei Amazon mir was bestellt hatte und deshalb das Geld einzahlen mußte damit mein Konto gedeckt ist! Ich denke mal das ich noch mal mit einem blauen Auge davon kommen werde aber ich freue mich erst wenn ich den Wiederbewilligungsbescheid ohne Abzüge in meine Hände halte! Danke noch mal für eure Tipps! Gut das es euch gibt!


Lg Anarchie79 :danke:
Anarchie79 ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland