QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> "freiwillig angegebene Daten...."

Anträge

Alle Fragen auf Anträge bezogen. (Hilfe zum Ausfüllen und Verstehen des Zwecks, auch von Teilen.)


"freiwillig angegebene Daten...."

Anträge

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2007, 17:35   #1
ethos07
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ethos07
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard "freiwillig angegebene Daten...."

bin am Antrag-Ausfüllen ....
Ganz am Ende steht vor der Unterschrift der Satz:

"Mit der Erhebung,Verarbeitung und Nutzung der von mir freiwillig angegebenen Daten bin ich einverstanden."

Eigentlich möchte ich den Satz wie folgt umformulieren:

- "Freiwillig" streichen
und
- am Ende anfügen: "soweit zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichten erforderlich und erlaubt."

Was haltet ihr davon?

Hat jemand Erfahrung, ob ich mit einer bzw. dieser Umformulierung Schwierigkeiten bekomme?

Gruß, ethos07
ethos07 ist offline  
Alt 23.04.2007, 20:50   #2
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.273
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard

Moinsen ethos07!

Erst mal herzlich willkommen hier im Forum. Du bist ja noch nicht lang hier..

Das ist eigentlich ganz einfach. Wenn Du den ALGII-Antrag ausfüllst, dann beantworte nur die gestellten Fragen. Vermeide darüber hinaus gehende Antworten bzw. Informationen. Lies die Fragen genau und beantworte nur diese. Kreativität ist hier nicht die erste Wahl.

Sollten Deinem Antrag seltsam scheinende Zusatzanlagen beigefügt sein, dann stell' sie hier ein. Manche ARGEn oder Optionskommunen sind da sehr einfallsreich, eigene Formulare zu kreieren. Einen original ALGII-Antrag findest Du HIER im Download-Bereich...

Wenn Du z.B. einen Telefonanschluß hast, behalte Deine Rufnummer schön für Dich. Die ist nicht von Nöten. Wenn man seitens der Behörde ein Anliegen an Dich hat, so soll man Dir schreiben. Angenehmer Nebeneffekt ist, daß man Dich nicht mit Kontrollanrufen belästigt...

Wenn Du so vorgehst, dann hast Du Deinen gesetzlichen Pflichten Genüge geleistet und brauchst das nicht mehr gesondert zu betonen...

;)
__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline  
Alt 25.04.2007, 12:19   #3
ethos07
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ethos07
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard

....Danke für die nette Begrüßung und die Info, Curt the Cat :-)!

- Hoffe, dass ich das mit dem Schlussatz bei der Abgabe in etwa richtig gemacht habe...

- betr. Telefonnummer: Beim JobCenter sind bereits von meinem ehemaligen ALHI-BEzug und aktuellen Existenzgründungszuschuss (3. Jahr) meine Daten im Computer. Dummerweise habe ich den kleinen Hinweis der datenkontrollierenden Frau, dass sie dann ja die dort noch im Computer befindliche Telefonnummer gleich stehe lassen könne, nicht sofort widersprochen.. Und jetzt nachträglich die gegebene Nummer per Einschreiben "abbestellen", würde doch wohl etwas sehr (neg.) Aufmerksamkeit wachrufen...
(Insbes. bei jemandem der als Selbständiger ja auch telefonisch erreichbar sein muss)
Oder was meint ihr?

Gruß! ethos07
ethos07 ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
angegebene, datenquot, freiwillig angegebene daten, quotfreiwillig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das "Streikrecht" und die "Freie Presse Chemnitz" nickss Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 19.10.2008 18:20
"Ist unsere Gesellschaft gerecht?" - "Nein" Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 18 03.08.2008 23:03
"konzernsicherheit" - oder die augen offen halten nach "v.i.b.s." mo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.06.2008 14:27
"Antragsteller ist selber verantwortlich für die Daten im Antrag u.dann im Bescheid" lehenanne Allgemeine Fragen 0 13.05.2008 22:26
"Hausinterne Durchführungshinweise" / "interne Dienstvorschriften" ?? ethos07 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 1 30.06.2007 07:46


Es ist jetzt 00:32 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland