Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  7
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.03.2012, 20:15   #26
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.840
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zumutbarkeit bei Langzeitarbeitslosen

Zitat von lyra Beitrag anzeigen
Hi Eisstern der doch Lila ist,
Mal eine Gegenfrage...was versprichst Du Dir von einer Arbeitsvermittlung ohne Transferleistungen?
Ich verspreche mir von der Arbeitsvermittlung gar nichts.

Es geht lediglich um die Anwartschaftszeit wegen der Rente.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2012, 20:39   #27
lyra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2012
Beiträge: 192
lyra
Standard AW: Zumutbarkeit bei Langzeitarbeitslosen

Die wird Dir nichts bringen. Das wegen der Anwartschafft machen die meisten hier, die in etwa in Deiner Situaton sind. Nur umsonst. Wie alt bist Du, wie wiele Jahre hast in die DRV eingezahlt und wie waren Deine Verdienste? Alles andere kannst gelinde gesagt in die Tonne kicken...Oder in den Toaster schieben. Ich meine das nicht böse. Ist aber Realität...
lyra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 08:05   #28
Fotoz
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Fotoz
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 629
Fotoz Fotoz
Standard AW: Zumutbarkeit bei Langzeitarbeitslosen

Zitat von tex65 Beitrag anzeigen
Wenn man jetzt ganz böse sein will, könnte man den SB ein Schriftstück vorlegen, in dem er nochmals auf die gesundheitlichen Einschränkungen aufmerksam gemacht wird.
Wieso böse? Das ist das Recht, was man nutzen kann und außerdem auch verpflichtet ist, dies zu tun. "hat alle ... persönlichen Veränderungen... anzugeben"
Zitat von tex65 Beitrag anzeigen
Dieses würde ich unterschreiben lassen
Der Sachbearbeiter wird das mit aller wahrscheinlichkeit nicht tun. Also die bestätigte Abgabe beim Jobcenter, Infothek
Zitat von tex65 Beitrag anzeigen
und als Ergänzung der EGV eintragen lassen.
Was soll das? Es dürfte hinlänglich bekannt sein, dass gesundheitliche Probleme erst mal gar nichts in der EGV zu suchen haben. Dazu muss es auch erst mal eine geben.
Zitat von tex65 Beitrag anzeigen
Dann den Job antreten und wenn es zu gesundheitlichen Problemen kommt, AU vorlegen.
vorausgesetzt, der AG stellt ein überhaupt ein.
Zitat von tex65 Beitrag anzeigen
Danach würde ich mich mit dem Jobcenter via Anwalt über das Thema Regress und vorsätzliche Körperverletzung unterhalten....
Frag sich nur, was dann der Klagegrund sein sollte. Denn von Körperverletzung kann ja wohl keine Rede sein, weil es einfach keine ist. Und außerdem gilt Sozialrecht, bei dem Fachanwälte tätig sein sollten. Und bei der Erfolgsaussicht von 0 % wird der RA nach dem Einstreichen der Beratungsgebühr spätestens seine Arbeit einstellen. Denn PKH wird dabei sicherlich nicht gewährt werden.


Ansonsten gibt es, wie schon geschrieben worden, Ausnahmen, welche ausser den gesundheitlichen (vom Arzt festgestellten) Einschränkungen auch noch andere, die für viele zwar keine sind, aber rechtlich schon. (Wer aus religösen Glaubensgründen kein Schweinefleisch ist, dürfte wohl keine Arbeit bei einer typisch deutschen Metzgerei anfangen wollen oder müssen.)
__


Fotoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 12:24   #29
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.840
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zumutbarkeit bei Langzeitarbeitslosen

Zitat von lyra Beitrag anzeigen
Die wird Dir nichts bringen. Das wegen der Anwartschafft machen die meisten hier, die in etwa in Deiner Situaton sind. Nur umsonst. Wie alt bist Du, wie wiele Jahre hast in die DRV eingezahlt und wie waren Deine Verdienste? Alles andere kannst gelinde gesagt in die Tonne kicken...Oder in den Toaster schieben. Ich meine das nicht böse. Ist aber Realität...
Ich weiß gar nicht was ihr habt. Ich habe mich genau beim Rententräger erkundigt.

Fehlt nur ein Monat und man wird Berufsunfähig hat man keinen Anspruch auf EU-Rente. Dass man diese Rente nur schwierig durchbekommt, ist schon bekannt. Aber man kann mal darauf angewiesen sein.

Bezüglich der Rente sollte man keine Lücken haben. Das fehlt ja dann später automatisch.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 12:35   #30
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.840
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zumutbarkeit bei Langzeitarbeitslosen

Zitat von lyra Beitrag anzeigen
Die wird Dir nichts bringen. Das wegen der Anwartschafft machen die meisten hier, die in etwa in Deiner Situaton sind. Nur umsonst. Wie alt bist Du, wie wiele Jahre hast in die DRV eingezahlt und wie waren Deine Verdienste? Alles andere kannst gelinde gesagt in die Tonne kicken...Oder in den Toaster schieben. Ich meine das nicht böse. Ist aber Realität...

Ich weiß dass du es nicht böse gemeint hast. Aber bei jeder Person wirkt es sich anders auf die Rente aus.

Und wenn es nicht wegen der Rente wäre, würde ich es ja auch nicht machen. Dass man von der AFA nichts erwarten kann ist mir sehr bewußt. Bisher musste man auch selber um einen Job schauen, daran wird sich auch nichts ändern.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 19:28   #31
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.714
swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt swavolt
Standard AW: Zumutbarkeit bei Langzeitarbeitslosen

Also bei mir stand im Sitzungsbericht des SG folgendes:
Der Kläger beschrieb seine persönliche Befähigung, die er primär im beruflichen, körperlich weniger belastenden Bereich sah. Die von Ihm nach der Einführungsveranstaltung erwarteten Tätigkeiten wie Bauabrisse, Möbeltragen etc. hätte er nicht leisten können.
swavolt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2012, 21:45   #32
stummelbeinchen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 1.051
stummelbeinchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zumutbarkeit bei Langzeitarbeitslosen

Hallo,

wenn Du kein Arbeitslosengeld bekommst, gehörst Du ja zur Agentur für Arbeit. Da bist Du dann arbeitslos gemeldet.
Für Dich gelten ebenso die Regelungen des § 121 SGB III (dann aber ohne Abs. 3). Ebenso stehen Dir alle Förderleistungen zu (sofern sie nicht von vornherein nur für Leistungsempfänger gedacht sind (z. B. die Entgeltsicherung für ältere Arbeitnehmer).
Im Abs. 1 des § 121 steht, dass Dir alle Arbeiten zumutbar sind, die Du physisch und psychisch ausüben kannst. Wenn Dein Vermittler entgegen Deiner Ansicht einen Zielberuf festgelegt hast, dann besteh auf einem ärztlichen Gutachten. Das muss er einleiten und findet dann beim Amtsarzt statt. Macht er das nicht - ab zum Teamleiter und beschweren (wahlweise gehts auch über das Kundenreaktionsmanagement Deiner Agentur).

Übrigens ist die Agentur für Arbeit auch bei Dir verpflichtet § 37 SGB III einzuhalten (also Potentialanalyse und EV).

Deine Pflichten sind identisch zu den Leuten, die ALG1 bekommen.

mfg
stummelbeinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2012, 18:52   #33
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.840
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zumutbarkeit bei Langzeitarbeitslosen

Hat man denn als Langzeitarbeitloser überhaupt noch Chancen in den erlernten Beruf zurückzukehren?



Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2012, 19:20   #34
Sonntagsmaja
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.07.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.446
Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja
Standard AW: Zumutbarkeit bei Langzeitarbeitslosen

Nicht wirklich. Höchstens durch einen glücklichen Zufall oder "Vitamin B", sofern man noch sowas hat.
Aber durchs JC bestimmt nicht.
__

Gruß von
Sonntagsmaja
-------------------
Mach' was das Jobcenter Dir sagt! Damit folgst Du der Ansicht einer Reihe User hier, die damit das Märchen vom problemlosen Umgang mit dem JC verbreiten.
Aber beschwere Dich nicht bei mir wenn Du irgendwann mal eines Tages in einen Zug einsteigen mußt, an dessen Zielort die "neue Arbeit" auf Dich wartet........
Sonntagsmaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2012, 19:33   #35
Arbeitssuchend
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zumutbarkeit bei Langzeitarbeitslosen

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Hat man denn als Langzeitarbeitloser überhaupt noch Chancen in den erlernten Beruf zurückzukehren?
Ich würde sagen, das kommt darauf an,
was für ein Beruf das ist
und wie viel sich bei diesem Beruf in der Zwischenzeit verändert hat.

Im Bürobereich gibt es öfters mal neue Software.
Aber die kann man lernen.
Evtl. gibt es in der Lernbörse was,
oder man beantragt bei der AfA schriftlich einen Kurs,
den man sich am besten schon vorab über KURSNET rausgesucht hat (damit man nicht in einer Sinnlos-Maßnahme landet).

Grüße
Arbeitssuchend
  Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2012, 13:40   #36
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.840
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zumutbarkeit bei Langzeitarbeitslosen

Bei den meisten Firmen wird erwartet, man kommt und kann schon alles.

Damit die sogenannte Einarbeitungszeit wegfällt.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2012, 14:55   #37
Nadine01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.11.2011
Beiträge: 92
Nadine01
Standard AW: Zumutbarkeit bei Langzeitarbeitslosen

Das trifft auf alle zu, nicht nur auf Langzeitarbeitelose - leider.
Nadine01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
langzeitarbeitslosen, zumutbarkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mietwucher bei Langzeitarbeitslosen jockel KDU - Miete / Untermiete 5 14.04.2011 10:36
Roman von Langzeitarbeitslosen Ulle Bowski Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 7 01.01.2011 15:46
BVG will Gewaltwelle eindämmen – mit Langzeitarbeitslosen Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 70 06.03.2008 22:54
Anteil der Langzeitarbeitslosen an der Gesamtarbeitslosigkeit esox389 Allgemeine Fragen 1 14.05.2007 23:27
Betriebsraktikum eines Langzeitarbeitslosen patpat Allgemeine Fragen 0 25.01.2007 23:29


Es ist jetzt 17:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland