Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2014, 19:50   #26
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von kirschbluete Beitrag anzeigen
Ja ich weiss es klingt abstrus, aber es ist wahr, also NOCHMAL:

... also nochmal:

Das JC veranlasst einen per VA dazu, täglich irgendwo hinzufahren und veranlasst gleichzeitig die Fahrschein-ausstellende Stelle, keine Fahrkarte zu verkaufen!

Ich hab doch heute mit der JC-Trulla telefoniert. Die hatte meine BG-Nr und alle meine Daten und damit auch meine Berechtigung zum Kauf einer Fahrkarte.

Diese JC-Dame hat doch auch mit der VV-Fahrkartendame telefoniert. Warum hat die der nicht einfach gesagt: "Ja Frau BG-Nr ... Name soundso hat von uns die Berechtigung und verkaufen Sie ihr doch eine Fahrkarte".

Ich merke, dass ich tatsächlich langsam downloade im Kopp, das geht mir nicht rein....
Wir verstehen Dich ja und finden es ebenso merkwürdig.
Aber auf die Schnelle wirst Du da keine Lösung finden bis Montag.

Kannst den OB anschreiben
Den JC-Leiter
Den Hamburger Verkehrs-Verbund

Aber alles bringt keine Lösung bis Montag.

Ein Radl von einer Freundin leihen
Den netten Nachbarn mit dem Kleinwagen bitten....
Mutti für ein Monatsticket anpumpen
Trampen
Zu Fuß gehen
Schwarz fahren
Die Elbe stromabwärts paddeln

Es gibt sonst keine Lösung auf die Schnelle
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 19:57   #27
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.764
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von kirschbluete Beitrag anzeigen
Der verkaufsberechtigende Nachweis hiess beim 1. Kaufversuch "Bewilligungsbescheid". Beim 2. Kaufversuch hatte ich den aktuell dabei und da war er plötzlich nichts mehr wert. Da hiess es dann "Sozialkärtchen".

So. Und what´s NEXT?

Das ist Geklüngel zwischen VV und JC und Staat. Die haben da anscheinend in meiner Stadt aktuell noch paar Plätze frei - im Knast.
Auf mündl. Zusagen soll man ja nichhts gebrn, aber hatte man dir am Telefon vom Call-Center aus nicht bestätigt, dir sofort diese Sozialkarte zukommen zu lassen?
goodwill ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 20:06   #28
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

jetzt mal ne Rechnung:

Das ermäßigte Ticket kostet ~ 40,00 p.m.

Ist nicht im Regelsatz vorgesehen. Deshalb wird das für die MA?NAHME übernommen. Das ist nötig, weil das "Sozialticket" die geforderten Uhrzeiten nicht abdeckt.

Was war denn nochmal "grundsätzlich" für Hartzis als Fahrtkostenpauschale vorgesehen? Ich meine sowas um die ca. 20,00 p.m. für ein "Sozialticket" - welches zwischen bestimmten Uhrzeiten gültig ist.

Letzte Woche hab ich schon 15,00 verbraucht. Also am Mittwoch könnte ich noch die vorgesehene Regelsatzleistung dafür erbringen, danach bin ich laut Regelsatz BLANK.

Sprich, kann nich und nirgendwo mehr hin. Auch nicht zur MA?NAHME.
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 20:11   #29
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Aber alles bringt keine Lösung bis Montag.[...]Es gibt sonst keine Lösung auf die Schnelle
...lieb von dir, aber mach dir da mal keine Sorgen. Wennse mich in Knast packen wollen, werd ich denen schon was erzählen. - gekrochen bin ich jetzt schon ziemlich weit. Mich von denen TRETEN lassen... ich glaube nicht...

Sollen sie mich erwischen bei meinen Kriminalitäten. Weisse, das ist mir sowas von unwichtig.

Es gibt weit wichtigere Dinge, um die ich mich kümmern muss und will. Ich lasse mich von denen nicht verblöden. Immer eins nach dem anderen, so sehe ich das.

Ich danke euch allen jedenfalls erstmal für den Zuspruch und werde weiter berichten, wenn was kommt.

LG
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 20:13   #30
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von goodwill Beitrag anzeigen
Auf mündl. Zusagen soll man ja nichhts gebrn, aber hatte man dir am Telefon vom Call-Center aus nicht bestätigt, dir sofort diese Sozialkarte zukommen zu lassen?
Ja DOCH, sie hat am Telefon gesagt, dass sie mir sogleich dieses Karte zukommen lässt, das hat sie gesagt! Aber das wäre ja nicht die Fahrkarte.

Sie hätte doch der VV-Dame sagen sollen dass sie mir die FAHRKarte UMGEHEND verkaufen SOLL, die ich kaufen wollte und mit der ich FAHREN kann!!! Dieses ominöse "Kärtchen" ist KEINE FAHRKARTE, mit Verlaub, sondern nur ein weiterer vermeintlicher NACHWEIS.

Man ich dreh echt bald ab.......................
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 20:29   #31
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.764
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Ich habe dich doch verstanden.

Hätte die Dame machen können, kulanterweise, ja, weil sie die Bewilligung vorliegen hatte.
Und ja, ich würde mich auch fragen, welcher Spruch beim nächsten Versuch, ein Ticket mit Sozialkarte zu erstehen, kommt.
goodwill ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 20:37   #32
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von goodwill Beitrag anzeigen
Ich habe dich doch verstanden.

Hätte die Dame machen können, kulanterweise, ja, weil sie die Bewilligung vorliegen hatte.
Und ja, ich würde mich auch fragen, welcher Spruch beim nächsten Versuch, ein Ticket mit Sozialkarte zu erstehen, kommt.
...bingo *ächz* wenigstens Einer der mich versteht... also echt da fällt mir ein Stein vom Herzen, dachte schon ich bin out of space...

das hilft mir schon mal sehr, goodwill dankeschön, und der Rest folgt dann auch irgendwie.
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 20:56   #33
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat:
Hätte die Dame machen können, kulanterweise, ja, weil sie die Bewilligung vorliegen hatte.
wieso dann kulanterweise? Vor allem wenn sie alle Nachweise hatte? und wenn sie dann auch noch telefoniert hatten - JC und VV? Wieso muss dann noch um KULANZ gekrochen werden?

Wer ersetzt mir den Ärger? Den Stress mit diesem Gedöhns. Nach wie vor die Frage offen: wenn ich beim Schwarzfahren erwischt werde, wie verhält sich das rechtlich.

Und jetzt bitte alle Sadisten und perverse Idioten mal die Füsse still halten.
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 21:07   #34
Strolchenmann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2006
Beiträge: 991
Strolchenmann Strolchenmann Strolchenmann
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von kirschbluete Beitrag anzeigen
Nach wie vor die Frage offen: wenn ich beim Schwarzfahren erwischt werde, wie verhält sich das rechtlich.

Dann zahlst du das erhöhte Beförderungsentgelt und im Wiederholungsfall gibt es ein Strafverfahren

Seit wann ist bei euch im Ort bekannt das es eine Sozialkarte gibt und diese von nöten ist beim ordern eines Sozialtickets?
Strolchenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 21:16   #35
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von Strolchenmann Beitrag anzeigen
Dann zahlst du das erhöhte Beförderungsentgelt und im Wiederholungsfall gibt es ein Strafverfahren
Zitat:
das glaube ich nicht.
Seit wann ist bei euch im Ort bekannt das es eine Sozialkarte gibt und diese von nöten ist beim ordern eines Sozialtickets?
Eben SO überhaupt nicht. Wenn man per Verwaltungsakt zu einer Maßnahme verpflichtet wird, werden einem die Fahrtkosten erstattet, um die Fahrten zum Ort wahrnehmen zu können. Dafür gibt es in meiner Stadt einen Sondertarif beim regionalen VV. Um diesen Sondertarif wahrnehmen zu können reicht ein Nachweis. Bisher reichte meines Wissens nach der BEWILLIGUNGSBESCHEID dafür aus. JETZT anscheinend NICHT mehr. Um diese ermäßigte Fahrkarte kaufen zu dürfen, muss jetzt anscheinend noch ein EXTRA-NACHWEIS erbracht werden.

Sachma, red ich chinesisch????
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 21:32   #36
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

...vor allem müssten sie einem dann ZWANGSLÄUFIG so nen Lappen MITSCHICKEN wenn sie meinen ohne kann man nicht dahinfahren. Wenn sie einen schon dahinverdonnern. Oder einen darüber zumindest INFORMIEREN, dass man bestimmte AUFLAGEN und NACHWEISE und ANTRÄGE erbringen und STELLEN muss, um überhaupt deren Zwangsmaßnahmen wahrnehmen zu DÜRFEEN...... so wie Bakunin das oben eigentlich schon wunderbar in #16 auf den Punkt gebracht hat .
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 22:50   #37
Bakunin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.02.2014
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 481
Bakunin Bakunin Bakunin Bakunin
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von Defiance Beitrag anzeigen
Dann bleib mit deinem ***** zu hause, HEUL rum wenn es Sanktionen gibt.
ALLE BÖSE weil wollen das Ich mitwirke.
Wäre schön, wenn Du Dich auf die von @kirschbluete geschilderten Tatsachen berufen würdest!

Wenn das JC Maßnahmen aufruft, sollten sie auch im Vorfeld dafür sorgen, dass man diese auch mit einem regulären Ticket erreichen kann! Ohne das man dafür 'nen extra Antrag stellt!!!!

__

Der von mir gemachte Kommentar gibt ausschließlich meine persönliche Meinung wieder u. ist keine Rechtsberatung! Keinerlei Haftung!

Je älter ich werde, um so schneller steigt die Zahl derer, die mich am A*sch lecken können!
Bakunin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 23:03   #38
Bakunin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.02.2014
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 481
Bakunin Bakunin Bakunin Bakunin
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von Defiance Beitrag anzeigen
Tatsache von was ?
Ich brauche Dokument x um Y zu bekommen .

WO SIND Schreiben VOM JC ?

Ich habe langsam keine Lust mehr auf diese Sippenhaft. Einer Doof all Doof.
Wenn Du keinen Bock mehr hast, steht es Dir frei, Dich auszuklinken!

__

Der von mir gemachte Kommentar gibt ausschließlich meine persönliche Meinung wieder u. ist keine Rechtsberatung! Keinerlei Haftung!

Je älter ich werde, um so schneller steigt die Zahl derer, die mich am A*sch lecken können!
Bakunin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 23:18   #39
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von kirschbluete Beitrag anzeigen
Und was mache ich jetzt solange ohne Fahrkarte? Ich muss ja täglich inne Maßnahme. ...
Fahrgeld vor Maßnahmeantritt als Vorschuß beantragen. Und auf dem Antrag vom SB handschriftlich vermerken lassen, daß nichts gezahlt wird. Damit dann zur Dammtorstraße ...

Zitat von kirschbluete Beitrag anzeigen
Oder sollte ich einfach daheimbleiben und garnicht mehr zur Maßnahme fahren.... hm....
Bevor Du Dir 'ne Strafanzeige einhandelst? Die kann man hier ja bei gutem Wetter binnen zwei Tagen an der Backe haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 23:26   #40
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von P123 Beitrag anzeigen
Fahrgeld vor Maßnahmeantritt als Vorschuß beantragen. Und auf dem Antrag vom SB handschriftlich vermerken lassen, daß nichts gezahlt wird. Damit dann zur Dammtorstraße ...
Ach P, lies doch mal von Anfang an. Bin doch schon drinne inner Maßnahme. Ist doch schon alles bewilligt usw. Gab ja auch nie Probleme. Bis letzten Montag, wo halt der 1. war und ich schlicht und ergreifend ein neues Monatsticket kaufen wollte so wie die Monate zuvor auch....


Zitat:
Bevor Du Dir 'ne Strafanzeige einhandelst? Die kann man hier ja bei gutem Wetter binnen zwei Tagen an der Backe haben.
Ja also an Strafanzeige habe ich bis jetzt noch garnicht gedacht, aber wenn´s denn scheee macht...... also mir ist das echt inzwischen egal. Ich MUSS dahin und DARF nicht dahin. Sollen die das dann da bei Bedarf unter SICH ausmachen und mich dazwischen in Knast schicken. Wofür auch immer.... die WISSEN ja was sie tun.
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 23:27   #41
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von Bakunin Beitrag anzeigen
Sorry Blütchen! Der Kommentar ist einer sachlichen Diskussion nicht angemessen!!!

da stimme ich dir vollumfänglich zu
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 23:29   #42
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von Defiance Beitrag anzeigen
Selig sind, die da geistlich arm sind.
da stimme ich dir vollumfänglich zu
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 01:14   #43
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

hab jetzt erstmal Folgendes entworfen:
Zitat:

Antrag auf ein sog. Sozialticket bzw. die Erlaubnis, ein ermäßigtes Monatsticket KAUFEN zu dürfen



Sehr geehrte Damen und Herren,

nach 2 vergeblichen Versuchen, ein ermäßigtes Monatsticket für 2 Zonen zu kaufen, beantrage ich hiermit die Erlaubnis dafür - respektive die Unterlagen, um ein solch hehres Gut käuflich erwerben zu dürfen.

Bis ich Ihre Antwort in verwertbarer Form erhalten habe, bin ich an meine häusliche Umgebung gebunden und mangels Mobilität nicht dazu in der Lage, die von Ihnen angeordnete Maßnahme weiterhin zu besuchen.

Mit freundlichen Grüßen

...
für konstruktive Kritik bin ich im Voraus dankbar.
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 01:38   #44
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

hier noch der Nachweis, den ich dann hintendran hängen würde.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
0500914_bestaetigung_hvv_no_ticket_anonym.jpg  
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 06:13   #45
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.856
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Bei nur 3km Fussweg wird das nen Schuß nach hinten.....
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 07:02   #46
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von kirschbluete Beitrag anzeigen
hab jetzt erstmal Folgendes entworfen:für konstruktive Kritik bin ich im Voraus dankbar.
Mit diesem Schreiben kommst Du nicht weiter.
Und wenn Du am Montag nicht hingehst, ist eine Sanktion sicher.

Moralisch bin ich ja auf Deiner Seite.
Aber juristisch ist da nichts zu machen.

Wenn einer eine Sanktion von 100% hat, und damit nachweislich kein Geld, muss er dennoch Termine beim JC wahrnehmen.
Und bei 3 Km wird jedes Gericht sagen, das man diese auch zu Fuß machen kann.

Du hast (wahrscheinlich) noch etwas Geld, wir haben noch Anfang des Monats. Strecke halt ein Wochenticket vor und versuche, Dir das Geld dafür wieder zu holen.

Du bist etwas engstirnig und glaubst, jeder der etwas schreibt, was nicht in Deinem Sinne ist, meint es schlecht mit Dir.
Wie ein Kleinkind, was mit dem Fuß aufstampft.
(Ist nicht böse gemeint)

Sehe es mal neutral. Was würdest Du jemanden raten, der Dir mit diesem Problem kommt ?
Bestimmt nicht, das er nun zuhause bleiben darf, oder ?
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 07:28   #47
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von kirschbluete Beitrag anzeigen
Ach P, lies doch mal von Anfang an. Bin doch schon drinne inner Maßnahme. Ist doch schon alles bewilligt usw.
Was ist bewilligt? Das Fahrgeld? Man versuche mal, den Bewilligungsbescheid in den Münzeinwurf eines Fahrkartenautomaten zu stecken. Solange das JC nicht ZAHLT (und das ist auch bei erteiltem Bescheid alles andere als selbstverständlich), taugt der Bescheid nur für eines - schöne Grüße an den Gerichtsvollzieher.

Zitat von kirschbluete Beitrag anzeigen
Gab ja auch nie Probleme. Bis letzten Montag, wo halt der 1. war und ich schlicht und ergreifend ein neues Monatsticket kaufen wollte so wie die Monate zuvor auch....
Zumindest in Hamburg muß man erst ein Kärtchen beantragen und mit dem dann zur Hochbahn dackeln. Sinnigerweise gilt dieses Kärtchen nicht für einen ganzen Monat, wenn die Maßnahme kurz vor BWZ-Ende angetreten und es speziell dafür beantragt wird - ist also in dem Falle nur Makulatur, weil Wochenkarten nicht rabattiert werden und mit dem Ding keine Monatskarte gekauft werden kann.

Vom Denken stand nichts in der Stellenbeschreibung des Beamten, der das so bestimmt hat. Auf diesen genialen Schildbürgerstreich sollte man den Scheele vielleicht mal aufmerksam machen. Die Trulla am Fahrkartenschalter hätte ich explizit nach ihrem Namen gefragt, mir den aufgeschrieben und mir dann bestätigen lassen, daß ich ihn richtig geschrieben habe. Nicht daß die Beschwerde über sie bei ihm - auch die sogenannten Hartzer sind Kunden der Verkehrsgesellschaft, nicht nur des Jobcenters - womöglich noch auf eine ihrer Kolleginnen zurückfällt.

Zitat von kirschbluete Beitrag anzeigen
Ja also an Strafanzeige habe ich bis jetzt noch garnicht gedacht, ...
Hab' das mal in der U2 erlebt: Da ist eine Frau an drei aufeinanderfolgenden Wochentagen stets in derselben Bahn morgens ohne Fahrkarte erwischt worden. Und nachmittags sind die Jungs ja auch unterwegs, im Osten sowieso. Da braucht es dann nicht mal drei Tage, um abschußreif zu sein.

Zitat von kirschbluete Beitrag anzeigen
... aber wenn´s denn scheee macht...... also mir ist das echt inzwischen egal. Ich MUSS dahin und DARF nicht dahin. Sollen die das dann da bei Bedarf unter SICH ausmachen und mich dazwischen in Knast schicken. Wofür auch immer.... die WISSEN ja was sie tun.
Knast ist gut, schließlich ist man da ja versorgt. Und 'nen tollen Sanktionsgrund wegen Maßnahmeabbruch gäbe das obendrein. Besser könnte es für das JC ja gar nicht laufen. Also wären die schön doof, würden die das Fahrgeld vor der Maßnahme bewilligen und zahlen. Auch mit richterlichem Hinweis passiert da - erfahrungsgemäß - weit unter einem Monat gar nichts.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 07:56   #48
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Wenn einer eine Sanktion von 100% hat, und damit nachweislich kein Geld, muss er dennoch Termine beim JC wahrnehmen.
Das ist zwar so, aber für mich keine Diskussionsgrundlage.

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Und bei 3 km wird jedes Gericht sagen, ...
Hier oben wird sich ein Richter das vielleicht denken. Schreiben kann er das freilich nicht, denn das würde auf die Vernichtung des Erstattungsanspruches an sich hinauslaufen. Und der besteht bekanntlich unabhängig von Entfernung und Gesundheitszustand. So etwas kann er nicht bringen; es zwingt ihn aber auch niemand, den Antrag so zeitnah zu bearbeiten, wie es für den Fahrkartenkauf erforderlich wäre. Er findet sicherlich Fälle, gegenüber denen sich das hier als Luxusproblem darstellt.

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
... dass man diese auch zu Fuß machen kann.
Sofern man nicht gehbehindert ist, ja. Und wenn man noch ein Fahrrad hat und der Weg sich nicht gerade als lebensgefährlich darstellt (Fahrradwege sind ja im Norden noch nicht überall erfunden), ist man damit womöglich genauso schnell wie mit den Öffies.

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Du hast (wahrscheinlich) noch etwas Geld, wir haben noch Anfang des Monats. Strecke halt ein Wochenticket vor und versuche, Dir das Geld dafür wieder zu holen.
Darauf würde es wohl selbst dann hinauslaufen, wenn es mit dem Ticketkauf gar keine Probleme gäbe - das JC schafft es, zweistellige Kleinbeträge in mehrere Raten zu splitten und die erst etliche Wochen nach Fälligkeit des Fahrkartenkaufs für die Maßnahme zur Auszahlung zu bringen.

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Sehe es mal neutral. Was würdest Du jemanden raten, der Dir mit diesem Problem kommt ?
Bestimmt nicht, das er nun zuhause bleiben darf, oder ?
Aber auch nicht, daß er sich das gefallen läßt. Ich wünsche zwar niemandem etwas Schlechtes, frage mich aber immer wieder, weshalb ausgerechnet Leute wie hier beschrieben überhaupt einen Arbeitsplatz haben und zudem noch die Kunden ihres Arbeitgebers belästigen dürfen? Bomben und Auszeichnungen treffen eben immer wieder die Falschen ...
  Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 08:04   #49
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: KOBANE CALLING
Beiträge: 13.654
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

Hier in Hamburg steht und stand schon immer auf den verguenstigten Tickets das diese nur zusammen mit der Sozialkarte gueltig sind. Das steht auch so auf der Seite des Hvv und der Stadt .
__

Mahalo
ZynHH ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 11:43   #50
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: Verweigerung des Verkaufes eines Sozialtickets

...vielen Dank für eure Meinungen und Hinweise.

Dann werde ich wohl in den sauren Apfel beissen müssen und hoffe, dass diese Sozialkarte nicht allzulange auf sich warten lässt.

Dass ein ermäßigtes Ticket nur gegen Vorlage des Sozialtickets käuflich zu erwerben ist, wusste ich nicht. Ich komme nicht aus dieser Stadt und bisher hat mich beim Kauf niemand danach gefragt oder jemand darüber informiert. Gefragt wurde ich höchstens nach dem Bewilligungsbescheid als Nachweis. Auch hätte ich den Kontoauszug vorlegen können, auf dem ja die Fahrtkosten vom JC schon eingegangen sind. So einen Terz habe ich in dieser Hinsicht noch nicht erlebt, und auch dieses Benehmen der MA des VV-Büros ist mir neu.

Dass das JC dann diese Sozailkarte nicht automatisch mit dem B-Bescheid mitschickt, erschliesst sich mir dann auch nicht, wenn es denn die einzige Nachweismöglichkeit darstellt...

... ich werde mich wohl mal beschweren, evtl. tatsächlich beim Soz-Beauftragten der Stadt oder/und Auskunftsantrag beim JC stellen.
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
sozialtickets, verkaufes, verweigerung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verfahren gegen Streiter für Übertragbarkeit des Bremer Sozialtickets eingestellt Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 26.07.2013 23:30
Bonn Streit um Angebote des Sozialtickets wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 11.02.2012 11:23
gewalt eines sachbearbeiters gegen besucher/in eines sozialzentrums singvogel Schleswig-Holstein 5 23.10.2010 11:55
Leipziger Sozialtickets Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 17.04.2008 16:16
Dortmund: Zur Einführung eines 15-Euro-Sozialtickets für Bus und Bahn Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 30.01.2008 16:40


Es ist jetzt 23:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland