Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  25
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.03.2011, 23:02   #26
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Hallo @hanni,

"Hopfen u. Malz..." Du weißt schon...

RZ
ist richtig
darum ja per einschreiben als nachweiss
man hat sich gesetzes komform beworben und somit kann oder könnte der SB dich nicht sanktionieren^^

das sind spitzfindigkeiten an der ganze sache
jc erwartet immer von allen dingen nachweise
solang man das nachweisen kann
ist man im grünen bereich
notfals muss der die bewerbung zum jc senden um zu prüfen
ob diese erkennen läst das man das stellenangebot nicht haben will
auch vereinbar mit der neuen gesetzes texten
steht zwar drin durch sein verhalten ... oder anbahnung....
ist aber nicht auf solche bewerbungen anzusetzen ^^
wenn du dir nicht sicher bist
frage mal deinen rechtsverdreher danach
der wir dir was sagen können dazu

kann nur sagen
leute macht die augen auf
nutzt die gesetzlichen regelungen
so wie das jc das auch macht
ist zwar nicht schön aber legal

problematischer wirds bewerben per telephon/mail oder persöhnliches erscheinen
da kann man so einiges auslegen um sanktioniert zu werden

wichtig ist das man dispos von ZAs nieeemals zu höre oder zu gesichtbekommt
dann kannnix passieren
ausser man möchte dort hin ^^
  Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 23:02   #27
snoopy84
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von snoopy84
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 993
snoopy84 snoopy84
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Das sag ich zu "Ratschlägen", sich bewußt anders zu bewerben, als es verlangt wird.


Ok, dann werde ich das per Mail machen! aber dann haben die maine Mail Adresse das ja der mist! Es gibt auch wegwerf Email Adressen, aber dann habe ich keinen Sendebericht. Mist was mache ich den jetzt. Dann ist meine Festplatte vor ein paar tagen gelöscht wurden, und ich habe mein Lebendslauf nicht paarat
snoopy84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 23:08   #28
snoopy84
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von snoopy84
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 993
snoopy84 snoopy84
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
ist richtig
darum ja per einschreiben als nachweiss
man hat sich gesetzes komform beworben und somit kann oder könnte der SB dich nicht sanktionieren^^

das sind spitzfindigkeiten an der ganze sache
jc erwartet immer von allen dingen nachweise
solang man das nachweisen kann
ist man im grünen bereich
notfals muss der die bewerbung zum jc senden um zu prüfen
ob diese erkennen läst das man das stellenangebot nicht haben will
auch vereinbar mit der neuen gesetzes texten
steht zwar drin durch sein verhalten ... oder anbahnung....
ist aber nicht auf solche bewerbungen anzusetzen ^^
wenn du dir nicht sicher bist
frage mal deinen rechtsverdreher danach
der wir dir was sagen können dazu

kann nur sagen
leute macht die augen auf
nutzt die gesetzlichen regelungen
so wie das jc das auch macht
ist zwar nicht schön aber legal

problematischer wirds bewerben per telephon/mail oder persöhnliches erscheinen
da kann man so einiges auslegen um sanktioniert zu werden

wichtig ist das man dispos von ZAs nieeemals zu höre oder zu gesichtbekommt
dann kannnix passieren
ausser man möchte dort hin ^^


Wie gesagt 6 mal 4,50€ fürs einschreiben ist nicht sehr zu empfehlen!! Was wenn da die nächste Zeit noch mehr kommt. Dann könnte ich doch ein Kumpel Fragen, ob er Bezeugt das ich die Bewerbungen im Briefkasten gahauen habe! Bei einer Email kann man ja den Sedebericht Speichern, ist ja auch ein Beweis

Nur Doof wenn ich dann voll gespammt werde. Aber das kann ich anders ja auch. Muss ja bei ner Mail auch nicht meine Telefonnummer angeben. Nur Komisch das bei den Leihfirmen eine EMail Verlangt wird ist doch schon komisch! Das Beste wäre ne Email die man danach nicht mehr braucht, die nenen sich Trashmails. Nur der Sendebericht ist dann auch weg.
snoopy84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 23:12   #29
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

"Gesetzeskonform" bewerbe ich mich, indem ich mich an die Vorgaben des potentiellen Arbeitgebers halte u. nicht, wenn ich das Gegenteil dessen mache, was verlangt wird.

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
ist richtig
darum ja per einschreiben als nachweiss
man hat sich gesetzes komform beworben und somit kann oder könnte der SB dich nicht sanktionieren^^

das sind spitzfindigkeiten an der ganze sache
jc erwartet immer von allen dingen nachweise
solang man das nachweisen kann
ist man im grünen bereich
notfals muss der die bewerbung zum jc senden um zu prüfen
ob diese erkennen läst das man das stellenangebot nicht haben will
auch vereinbar mit der neuen gesetzes texten
steht zwar drin durch sein verhalten ... oder anbahnung....
ist aber nicht auf solche bewerbungen anzusetzen ^^
wenn du dir nicht sicher bist
frage mal deinen rechtsverdreher danach
der wir dir was sagen können dazu

kann nur sagen
leute macht die augen auf
nutzt die gesetzlichen regelungen
so wie das jc das auch macht
ist zwar nicht schön aber legal

problematischer wirds bewerben per telephon/mail oder persöhnliches erscheinen
da kann man so einiges auslegen um sanktioniert zu werden

wichtig ist das man dispos von ZAs nieeemals zu höre oder zu gesichtbekommt
dann kannnix passieren
ausser man möchte dort hin ^^
  Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 23:21   #30
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

du hast gesetzes komform nicht verstanden
schau ins gesetzbuch rein
und bennen mir den § der besagt das man auf vorderrungen vom AG sich so zu bewerben hat wie der das will
wirst du nicht finden

eine frage an dich
wenn du meinst das sei nicht gesetzes komform ohne angabe von tele nummer oder mail
in seinen unterlagen reinzuscheiben

dann frage ich dich jetzt
warum wird abgeraten von angaben der tele nummer zu machen bei antragstellung ?
und wer diese angegeben hat warum bitte schön dann löschen lassen ??

könnte es sein das vll irgentein AG super schnell einen sklaven brauch
den man sofort abruffen lassen kann übers jc ?

bissel wiedersprüchig oder `?

du gibts diese daten den AG an aber nicht dem jc

also wie gesagt sag mir den § wo es drin steht
oder bring mir ein gerichtsurteil das dieses beschlossen hat das man das angeben muss
  Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 07:49   #31
ChrisPP
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.04.2010
Ort: Bavaria Blue
Beiträge: 92
ChrisPP
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
du hast gesetzes komform nicht verstanden

[...]

also wie gesagt sag mir den § wo es drin steht
oder bring mir ein gerichtsurteil das dieses beschlossen hat das man das angeben muss
Ich bin zwar nicht "Reiner Zufall", möchte dir dennoch antworten. Die Schlussfolgerung, dass man den Forderungen des Arbeitgebers hinsichtlich gewählter Bewerbungsmodalität nachzukommen hat, sofern diese angemessen ist, ergibt sich aus § 2 SGB 2, Abs. 1, worin es heißt, dass der erwerbsfähige Leistungsberechtigte alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung seiner Hilfebe-dürftigkeit auszuschöpfen hat und dass er aktiv an allen Maßnahmen zur Eingliederung in Arbeit mitzuwirken hat.

Eine aktive Mitwirkung wird seitens der ARGE aber nur dann gesehen, wenn den Forderungen des Arbeitgebers nachgekommen wird, aber sichern nicht, wenn du genau konträr zu diesen Forderungen handelst!

Letzteres würdest du aber tun, wenn du dich schriftlich bewirbst, wenn ausdrücklich eine Bewerbung per e-mail gefordert wird. Toll finde ich dies auch nicht, aber es ist zumindest folgerichtig erklärbar und plausibel, dass ein SB, der einem böses will, hieraus folgern kann, dass man durch das eigene Verhalten das mögliche Zustandekommen einer Arbeitsaufnahme bewusst verhindert hat. Und ich denke mal, ein Gericht würde das ähnlich sehen...

Insofern kann auch ich nur davor warnen, hier Tipps derart zu geben, man solle einfach alle Anforderungen ignorieren, die ein Arbeitgeber formal an Bewerbungen stellt. Damit handelt man sich meist eher Probleme ein, als dass man sie umgeht.
__

In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer, und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer - Victor Hugo
ChrisPP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 08:05   #32
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

sieht dasgericht eben nicht
lese mal diverse urteile dazu

der arbeitgeber kann vordern was der will das hat keine relevanz
gesetzes komform ist und bleib die schrieftform

zumal viele kein inet haben kein tele
und nicht die möglichkeit haben zu jc zu fahren und von dort aus das kostenlose tele zu nutzen

wurde schon 100mal geurteilt dazu
dann müste es auch verplfichtet sein wenn der AG vordert
es müsse probearbeiten geleistet werden um zu entscheiden
ob der bewerber zum unternehmen auch passt

schon die passage
§ 2 SGB 2, Abs. 1, worin es heißt, dass der erwerbsfähige Leistungsberechtigte alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung seiner Hilfebe-dürftigkeit auszuschöpfen hat und dass er aktiv an allen Maßnahmen zur Eingliederung in Arbeit mitzuwirken hat.

findet keine anwendung
du hast die möglichkeit getan
das sagt nicht aus
das du vorderrungen von AG zu erfühllen hast
das was der AG will sind wünsche und diese muss man nicht erfühllen

und du must nur die möglichkeiten nutzten die dir zur verfügung stehn
und wenn du kein tele inet hast
kannst du das auch nicht nutzten
soll das jc die fahrtkosten übernehmen wenn die halt vordern man kann das kostenlose inet und tele im jc nutzen
machen die nicht
  Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 08:52   #33
ChrisPP
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.04.2010
Ort: Bavaria Blue
Beiträge: 92
ChrisPP
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
der arbeitgeber kann vordern was der will das hat keine relevanz
gesetzes komform ist und bleib die schrieftform
Nein, das ist zu einfach gedacht. Denn Gesetze sind immer in hohem Maße Auslegungssache, wie die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgericht bzgl. der ALG2-Berechnung ja exemplarisch zeigt. Ein Gesetzestext muss niemals en detail vorgeben, wie Sachverhalte und soziale Interaktionsprozesse zu geschehen gaben. Hier bedarf es immer der rechtlichen Auslegung, welche wandelbar ist! Im Klartext: Je grundlegender ein Gesetz, desto abstrakter ist dieses zumeist formuliert, so dass es der Konkretisierung etwa in Form von Verordnungen und Erlassen bedarf. Gesetze beinhalten immer Interpretationsspielraum, was sich schon aus zahlreichen Formulierungen ergibt (etwa aus Kann- und Soll-Bestimmungen).

Beispiel: Ein ALG2-Empfänger hat sich bisher schon öfter per e-mail beworben. Ferner geht aus seinen Kontoauszügen, die er ja vorzulegen hat, hervorgeht, dass er über einen Telefonanschluss (mit Internet-Flatrate) verfügt. Jetzt aber bewirbt sich besagter Hilfeempfänger plötzlich schriftlich auf einen Vermittlungsvorschlag, obwohl explizit eine e-mail-Bewerbung gefordert ist. Wenn nun nicht plausibel dargelegt werden kann, dass z.B. gerade die Telefonleitung oder der PC defekt waren, so würde in diesem Fall wohl jeder vernunftbegabte Richter zurecht folgern, dass der Bewerber das Nicht-Zustandekommen des Arbeitsverhältnisses bewusst herbeiführen wollte. Wie anders wäre sein Verhaltern sonst zu erklären?

Aber ganz unabhängig von der formalen Rechtsprechung sollte doch klar sein, dass so ziemlich jeder Hilfeempfänger daran interessiert sein dürfte, Sanktionen zu vermeiden - und diese eben nicht bewusst zu riskieren. Denn selbst wenn eine Sanktion sich im Nachhinein als unrechtmäßig herausstellt, den Ärger hat der Sanktionierte dennoch, auch wenn er Recht bekommt und sein Geld ihm nachgezahlt wird. Warum also eine Sanktion riskieren? Es ist nun wahrlich nicht schwer, eine Bewerbung so zu formulieren, dass sie formal korrekt ist, dass aus ihr aber dennoch implizit hervorgeht, dass der Bewerber ungeeignet ist für die Stelle. Dies ist eine weitaus sicherere Methode, als sich auf ein etwaiges Klageverfahren einzurichten.

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
zumal viele kein inet haben kein tele
und nicht die möglichkeit haben zu jc zu fahren und von dort aus das kostenlose tele zu nutzen
Das ist mir bewusst. Viele Richter - und erst Recht Sachbearbeiter - werden dies unter Verweis auf § 2 SGB 2 hingegen wohl kaum gelten lassen.

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
dann müste es auch verplfichtet sein wenn der AG vordert
es müsse probearbeiten geleistet werden um zu entscheiden
ob der bewerber zum unternehmen auch passt
Nein, denn ich schrieb ja, dass man den Forderungen des Arbeitgebers nur dann nachzukommen hat, sofern diese angemessen sind. Umsonst zu schuften ist der Rechtsprechung zahlreicher Arbeitsgerichte folgend aber alles andere als angemessen. Die Aufforderung allerding, sich doch per e-mail zu bewerben, dürfte für Menschen, die ohnehin über einen Internetanschluss verfügen, keine große Hürde darstellen, so dass hier durchaus der Grundsatz der Angemessenheit greift.

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
schon die passage § 2 SGB 2, Abs. 1, worin es heißt, dass der erwerbsfähige Leistungsberechtigte alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung seiner Hilfebe-dürftigkeit auszuschöpfen hat und dass er aktiv an allen Maßnahmen zur Eingliederung in Arbeit mitzuwirken hat findet keine anwendung
Warum nicht? Dieses Passus findet (leider) immer Anwendung, und zwar im gesamten Verhalten des Hilfeempfängers, solange dieser Hilfe bezieht!

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
du hast die möglichkeit getan das sagt nicht aus das du vorderrungen von AG zu erfühllen hastdas was der AG will sind wünsche und diese muss man nicht erfühllen
Nochmal: Wenn die Forderungen angemessen sind, wenn sie also nicht gesetzeswidrig sind und keine ungebotene Härte darstellen, so hast du diesen natürlich Folge zu leisten. Sonst riskierst du, wegen Fehlverhalten sanktioniert zu werden.
__

In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer, und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer - Victor Hugo
ChrisPP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 08:59   #34
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Ich bewundere deine Geduld.

Macht es doch einfach so: da Sumso so überzeugt von ihrer persönlichen Rechtsauffassung ist, sollte es für sie kein Problem darstellen, eine Garantie zu geben und die Sanktion im worst case zu übernehmen^^
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 11:15   #35
Fireball->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 18
Fireball
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Ich würde mich auf jeden Fall auch bewerben. Wie schon vorher geschrieben, bei Leihbuden E-Mail Adresse und Telefonnummer weglassen, dann kriegt man so gut wie keine Antwort.
Musste mich auch bei zwei Leihbuden bewerben, bis heute keine Antwort bekommen. Im Bewerbungschreiben habe ich noch geschrieben, dass man mich bei Fragen zu meiner Person schriftlich erreichen kann. Achja, und selbstverständlich habe ich nie den Ansprechpartner persönlich angesprochen, sondern immer nur "Sehr geehrte Damen und Herren," geschrieben. Das Arbeitsamt hat die Bewerbungen akzeptiert und mir die 5 EUR Bewerbungskosten ausgezahlt.
Fireball ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 11:32   #36
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

sorry aber man ist nicht verpflichtet bewerbungen per tele mail zunutzen

auch wenn auf ein konntoauszug drauf steht das man bei telekom oder was weiss ich gebüren zahlt

muss mandenoch nicht den winschen vom AG nach kommen
wenn dem so sei dann fag ich mich aller ernstes warum sau viele urteile zu diesen thema urteilten
wo es der schriftform genügt

sicher sind gesetze auslegungssache
auch das jc hat 2 gesetzesbücher
1 das sgb wo die sich das raussuschen was denen grade passt
dann nenn ich dasmal als JCgesetzbuch
wo deren eigenen vorstellungen drin stehn^^

und bei prozessen unterlagen die argen heute neu JC immer
in diesen sachen
solang man sich zeitnah bewirbt und ordentlich
ohne das man erkennen kann das man die stelle nicht will

aber soll mir egal sein
sprcht mit juristen darüber
lest divesere urteile dazu
und ihr werdet festellen das wünsche von AG wie man sich zu bewerben hat nicht von bedeutung sind

lest euch die sachen mal durch
hier forum unter urteile findest welche
tacheles und google mal

findest sehr viel dazu
und das kommische daran alle sind in der kernausage identisch ^^
  Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 11:40   #37
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

ich zitier mich mal

Zitat von hanni Beitrag anzeigen
Ich bewundere deine Geduld.

Macht es doch einfach so: da Sumse so überzeugt von ihrer persönlichen Rechtsauffassung ist, sollte es für sie kein Problem darstellen, eine Garantie zu geben und die Sanktion im worst case zu übernehmen^^
Na?
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 12:15   #38
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

soo
geregelt alles in der Erreichbarkeitsanordnung
das heist wie man erreichbar sein muss
für arbeitgeber sowie behörden
danach richten sich die gerichte

lest euch das durch
auch das SGB handelt danach
und da steht nix drin das man zu A verpflichtet ist tele oder mail angaben zu machen

sei es bei arbeitgebern oder bei behörden
postalisch muss man erreichbar sein aber lest selbst

und sprecht auch mal mit juristen drüber meine empfehlung dazu
grantien gibts nicht
egal in welchen bereich es sich handelt
und wenn ein SB jemanden sanktionieren will macht der das einfach
gründe findet der dann genug
nur werden diese bei gericht standhalten
und wegen fehlende angaben in der bewerbung von tele oder mail adresse glaub ich kaum ^^
nicht glauben ich weiss es
so sicher bin ich mir
telephon nummer mail adresse sind privat und gehn keinen was an
ich entscheide wem ich sie weiter gebe
und es besteht keine pflicht zur angbe diese daten

selbst die politik wollte diese angaben zur pflicht machen und sind gescheitert
  Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 14:28   #39
ChrisPP
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.04.2010
Ort: Bavaria Blue
Beiträge: 92
ChrisPP
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
soo
geregelt alles in der Erreichbarkeitsanordnung
das heist wie man erreichbar sein muss
für arbeitgeber sowie behörden
danach richten sich die gerichte
Das ist einfach falsch. Es gibt in der Rechtsprechung eine sogenannte Normpyramide, die auf die Rangfolge (Bedeutungsschwere) von Gesetzen verweist. Kurz gesagt thront über allen Gesetzen in der BRD das Grundgesetzt, dann einfache Rechte und erst dann Verordnungen/Erlasse. Die Gerichte richten sich keinesfalls stur nach irgendeiner vom Verwaltungsrat der BA erlassenen Anordnung, wenn ein höherwertiges Recht auch eine andere Interpretation/Handlung zulässt.

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
lest euch das durch
auch das SGB handelt danach
und da steht nix drin das man zu A verpflichtet ist tele oder mail angaben zu machen
Auch das ist falsch. Nicht das SGB richtet sich nach einer Anordnung, sondern die Anordnung basiert auf dem SGB. SGB = höherwertig = bedeutsamer! Und zudem habe ich ja schon geschrieben, dass Gesetze abstrakt sind und sie der Auslegung befürfen. Das ist auch vernünftig, denn es wäre überhaupt nicht möglich, im Gesetz alles zu regeln, wie man sich wo wie wann genau zu verhalten hat. Aus genau diesem Grund steht im § 2 des SGB 2 auch keine seitenlange Auflistung, was genau der Hilfeempfänger zu tun hat, wie er sich im Vorstellungsgespräch zu kleiden hat, dass er dort möglichst pünktlich erscheinen soll usw., sondern es heißt schlicht, man habe alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um den Hilfebezug zu beenden und diesbezüglich aktiv mitzuarbeiten! Aber wie bitte kann von aktiver Mitarbeit gesprochen werden, wenn die Aktivität nur in bewusster Verweigerung besteht, eine e-mail-bewerbung zu verschicken?

Wie wir alle wissen, obliegt die Auslegung dessen, was aktive Mitarbeit umfasst, zu allererst mal deinem SB. (Klar, ein Richter mag einiges im Idealfall später dann anders sehen, aber bis du vor diesen tritts, hast du erst mal eine Sanktion am Hals und längst noch keine Gewissheit, dass deine Klage auch Erfolg haben wird!) Ich weiß, dass es viele hier nicht gerne hören, aber der SB sitzt nunmal fast immer am längeren Hebel und es gibt Fälle, da fügt man sich besser - und schreibt eben eine e-mail Bewerbung - als dass man einen potentiellen Rechtsstreit vom Zaun bricht, den man auch verlieren kann! Es gibt in der Tat Fälle, da lohnt es sich, zu kämpfen, aber für so eine Lappalie eine Sanktion zu riskieren, das leuchtet mir nicht ein.

Und um dies nochmal hervorzuheben: es geht hierbei doch gar nicht um die Erreichbarkeit des Hilfeempfängers, sondern darum, dass dieser der klaren Aufforderung, sich per e-mail zu bewerben, offenbar grundlos nicht folgegeleistet hat. Und hier kann man durchaus davon ausgehen, dass ein Sachbearbeiter, der einen auf dem Kieker hat, hierin einen Sanktionsgrund wittert!

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
und wenn ein SB jemanden sanktionieren will macht der das einfach gründe findet der dann genug
Und mit dem hier von dir propagierten Vorgehen liefert man leider einen Grund!

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
nur werden diese bei gericht standhalten
und wegen fehlende angaben in der bewerbung von tele oder mail adresse glaub ich kaum ^^
Nochmal: Darum geht es hier doch gar nicht! Es geht um die falsche Art der Bewerbung (nämlich schriftlich anstatt per mail), nicht um den Inhalt der Bewerbung. Du kannst (und solltest) natürlich deine Daten so weit wie möglich für dich behalten, das hat niemand bestritten.
__

In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer, und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer - Victor Hugo
ChrisPP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 16:07   #40
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

nur merkwürdig das SGB und urteile danach handeln
aber soll mir auch egal sein

es gibt keine pflicht bewerbungen so zu machen wie der AG das wünscht
gibt es einfach nicht

es gibt keine pflicht tele und mail angaben in der bewerbung zu machen
wenn die das so wollen muss das jc die koste dafür auch tragen

es gibt keine pflicht private dinge zur arbeitsbeschaffung einzusetzen
dazu gehören auch tele oder mail adresse
auch dasprivate auto

wenn das alles pflicht währ
würden die behörden ganz anders handeln
abgabe als pflicht auf anträgen die tele nummer und mail adresse
sind aber freiwillig
weil es keine pflicht dazu gibt

ich glaube ihr seit schon sowas von eingeschüchtert von den ganzen hartz4 gesetzten das ihr nicht mal wisst
was eure rechte sind

so hab ich den eindruck mittlerweile
ach ja das thema gabs hier im forum schonmal
weiter zurück blätern jahre 2007
schaut die diskusion an

und kann jeden nur raten einen anwald zu befragen
in sachen plicht angabe von bewerbungen und ob es pflicht ist
auf vorderrungen von AGs sich so zu bewerben

seh schon die diskusion bringt nix
ist ein leidiges thema was hier schonmal behandel worden ist
und auch in anderen foren

macht euch an fachkundiger stelle mal schlau
ich für meinen teil werde so weiter handeln und erfolgreich
mein SB kennt das spielchen aber kann leider keine sanktion einleiten
weil keine rechtliche handhabe
der hat kein $ worauf der sich berufen kann
  Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 17:21   #41
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
aber soll mir auch egal sein
Mir erst recht. Ich habe Arbeit u. muß mich nicht bewerben.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 02:51   #42
snoopy84
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von snoopy84
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 993
snoopy84 snoopy84
Daumen runter AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

schei*se, gestern meine Email Bewerbungen weg geschickt, und gleich das erste Vorstellungsgespräch bei einer Leihbude am Montag habe in der Bewerbung keine Daten von mir preis gegeben.
snoopy84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 03:01   #43
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Ehrlich, ich weiß nicht, was Ihr macht..............

Ich glaube, in meiner Zeit als Aufstocker mit ALG II bin ich ein einziges Mal in Neu Isenburg in einer Leihbude eingeladen gewesen. Und die wollten nach Durchsicht des von mir ausgefüllten Fragebogens nix mehr wissen.

Ruck-zuck war ich wieder draußen auf der Straße...

Aber ich hab mich vorgestellt, gründlich.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 10:24   #44
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Ich fülle nie den vollständigen Fragebogen aus (wie z.B. Bankverbindung, Krankenversicherung etc) . Dann fragen die immer warum ich nicht ausgefüllt habe. Dann sag ich denen das geht denen erst an, wenn es zu einer Einstellung kommen sollte.

Dann hab ich auch nie PKW. (OK zur Zeit stimmt es ja da ich ja Anfang März ein Verkehrsunfall hatte)
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 13:41   #45
snoopy84
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von snoopy84
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 993
snoopy84 snoopy84
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Hier schaut mal, die antwort habe ich auf meine Bewerbung bekommen! Ein Bekannter von mir, der mich auch immer zum Jobcenter Begleitet, und selber sehr Sachkundig ist, möchte gerne mich Begleiten zum Termin. er meinte mein Ausweis geht den überhaupt nix an? Was ist eigentlich wenn ich AU bin? Verschiebt sich dann der Termin nur, oder ist danach das ding vom Tisch? Kein Problem für mich, mich 2 Wochen AU Schreiben zu lassen.




Sehr geehrter Bewerber,



bitte erscheinen Sie zu einem persönlichem Bewerbungsgespräch am kommenden Montag um 10:30 Uhr in der Niederlassung XXX.

Bringen Sie zu diesem Termin bitte einen Lebenslauf, sowie Ihren Personalausweis mit.



mit freundlichem Gruß
snoopy84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 14:10   #46
Falke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 1.092
Falke Falke Falke Falke
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Zitat von snoopy84 Beitrag anzeigen



Bringen Sie zu diesem Termin bitte einen Lebenslauf, sowie Ihren Personalausweis mit.


Frage doch mal bitte die allwissende sumse .......

Die hat doch ach so gute Tipps auf Lager,
nicht böse gemeint, aber das musste mal raus.
Falke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 15:35   #47
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Zitat von Falke Beitrag anzeigen
Frage doch mal bitte die allwissende sumse .......

Die hat doch ach so gute Tipps auf Lager,
nicht böse gemeint, aber das musste mal raus.


nicht schlimm kann damit leben
ich kenne wenigstens meine rechte ^^^^^

das kommt davon wenn man mit ZA übermail seine bewerbung versendet
die haben hauseigene server stehn
dasheistauch mail server worüber die mails empfangen und versendet werden

einige ZAs logen als copie alles mit auch mails
somit nachweisbar

das heist nun in deinen fall
solang dein artz dich nicht bettlegerisch schreibt
must du leider da auftauchen

perso wird erstmalnicht benötigt
kann sein das man deine identität festellen will
um sicher zu gehn das auch du der jenige bist
der sich beworben hat
das machen die ZAs die mit diversen JC/arbeitsämtern zusammen arbeiten

also arschkarte gezogen
hingehn persobogen ausfühllen und hoffen das man nicht eingestellt wird

und nochwas bin nicht allwissend
aber kenne meine rechte und diese nutze ich
das hat man nun davon wenn man bewerbungen macht mit ZAs übermail oder telephonisch
wenn man diese angebotene stellen nicht haben will

wie du genau aus der nummer raus kommst schadensfrei
das wird dir gerne der Falke erklähren

sorry aber das muste nun mal raus
  Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 15:49   #48
Falke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 1.092
Falke Falke Falke Falke
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Zitat von sumse Beitrag anzeigen


wie du genau aus der nummer raus kommst schadensfrei
das wird dir gerne der Falke erklähren
Der Falke erklärt garnichts, denn wie man aus der Nummer rauskommt, wurde schon von einigen erfahrenen Usern hier erklärt.

Da du nunmal nicht zu diesen erfahrenen Usern von mir gezählt wirst, ergibt sich auch daraus, von deinem jetzigen Posting!

Also, lass es gut sein, denn ich streite nicht.
Sehe es einfach als eine kleine Meinungsverschiedenheit zwischen uns an ....
Falke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 15:58   #49
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

so wie man in den wald hinschreit so schalt es herraus^^^
sehes auch nicht als streit an
und ob du mich als erfahren ansiehst oder nicht
ist mir relative egal

also nun helft den jung da mal wie der aus der nummer da raus kommt

ist ja nicht auf meinen mist gewachsen sich bei ZAs online zu bewerben ^^^^
  Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 16:11   #50
Trillian_Berlin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 22
Trillian_Berlin
Standard AW: 6 Vermittlungsvorschläge bekommen?

Zitat von snoopy84 Beitrag anzeigen
Hier schaut mal, die antwort habe ich auf meine Bewerbung bekommen! Ein Bekannter von mir, der mich auch immer zum Jobcenter Begleitet, und selber sehr Sachkundig ist, möchte gerne mich Begleiten zum Termin. er meinte mein Ausweis geht den überhaupt nix an?
Naja, die könnten aber argumentieren, daß sie schließlich wissen müssen, wen sie da vermitteln oder einstellen. Sonst könnte man ja weiß-der-Geier-was angeben.
Wobei mich die rechtliche Lage da auch mal interessieren würde
Zitat:
Was ist eigentlich wenn ich AU bin? Verschiebt sich dann der Termin nur, oder ist danach das ding vom Tisch? Kein Problem für mich, mich 2 Wochen AU Schreiben zu lassen.
Das mußt Du dann mit der Firma klären, ich denke, meistens gibt's neue Termine. Aber danach solltest Du dann von Dir aus fragen (per email, gesendete speichern oder ausdrucken, oder telefonisch in Anwesenheit eines Zeugen), dann kann Dir auch keiner so einfach ans Bein pinkeln. Wenn die nicht mehr wollen - ja, wat sollste denn machen?
Bekommst Du doch einen neuen Termin: auf jeden Fall hingehen! Und z.B. jede Menge unbequeme Fragen bezüglich Deiner Rechte usw. stellen (was ja nun Dein gutes Recht ist, man muß ja wissen, auf was man sich einläßt), Schriftstücke genauestens und ausgiebig studieren ...
(Ich wurde letztens ganz böse und empört angestarrt, nur weil ich etwas, das ich unterschreiben sollte, erstmal genauestens durchgelesen habe - ja, wie komm ich denn auch nur auf sowas . Kam auch nie wieder 'ne Reaktion von der Seite)

Ach ja, und bei den obligatorischen Fragebögen muß man gesundheitliche Einschränkungen, Krankheiten etc, die sich auf die Eignung auswirken, angeben. Da man gleichzeitig unterschreibt, wahrheitsgemäß und vollständig Auskunft gegeben zu haben, kann niemand verlangen, daß man etwas verschweigt, um bessere Chancen zu haben
Zitat:


Sehr geehrter Bewerber,



bitte erscheinen Sie zu einem persönlichem Bewerbungsgespräch am kommenden Montag um 10:30 Uhr in der Niederlassung XXX.

Bringen Sie zu diesem Termin bitte einen Lebenslauf, sowie Ihren Personalausweis mit.



mit freundlichem Gruß
Das ist Standard.
__

Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt so zu sehen, wie sie ist.

Jean Genet
(französischer Schriftsteller, 1910 - 1986)

Trillian_Berlin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
vermittlungsvorschläge

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unsinnige Vermittlungsvorschläge usw. xbodx ALG II 37 22.03.2011 16:53
Unbrauchbare Vermittlungsvorschläge franzi Allgemeine Fragen 0 30.10.2010 14:22
Vermittlungsvorschläge ohne RFB romeo1222 Allgemeine Fragen 4 16.07.2010 17:42
Vermittlungsvorschläge ablehnen?? Justi U 25 3 11.07.2010 17:18
Vermittlungsvorschläge michael5471 ALG II 3 11.06.2010 11:27


Es ist jetzt 23:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland