Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ungekündigt, aber dennoch Zwang zur Arbeitsvermittlung?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.06.2007, 09:38   #26
anjamueller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

Ich finde es ziemlich ungebührig, mir nicht zu antworten. Ich werde es wohl noch mal senden.

Ich werde mir auch nicht die Arbeit machen, zum Termin Unterlagen zu besorgen. Ich werde mitbringen, was ich hier habe und was nicht so aktuell ist, aber ich sehe es nicht ein, nun den Ärzten Stress zu machen. Soll das Amt doch selber sehen, wie sie an Unterlagen kommen. So schnell bekommt man ja eh keinen Termin bei den Ärzten, schon gar nicht jetzt in der Ferienzeit.
anjamueller ist offline  
Alt 28.06.2007, 10:19   #27
anjamueller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

Immer noch keine Antwort. Ich finde das unerhört, mit welcher Respektlosigkeit ich dort behandelt werde.
Soll ich da anrufen und Dampf machen?
anjamueller ist offline  
Alt 28.06.2007, 20:15   #28
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Standard Was soll das?

Hallo liebe anjamueller,
aus Ihren zahlreichen Beiträgen habe ich herausgelesen, dass sie letztes Jahr aus dem Krankengeldbezug ausgeschieiden sind, weil die Dauer des Krankengeldbezuges durch Erschöpfen des Anspruchs (72 Wochen) beendet wurde.
Mithin wurden Ihnen Leistungen= Alg unter den Voraussetzungen des § 125 SGB III http://bundesrecht.juris.de/sgb_3/__125.html
gezahlt und hier erst einmal, trotz Krankheit, Verfügbarkeit auf dem Arbeitsmarkt unterstellt.
Die jetzt eingeleitete ärztliche Untersuchung ist daher 10 Monate zu spät.
Hier soll einfach festgestellt werden, ob Sie dem Arbeitsmarkt mindestens 15 Stunden wöchentlich zur Verfügung stehen.
Ist das der Fall, werden Sie weiterhin Alg bekommen.
Ist das nicht der Fall, wird man Sie auffordern, einen Antrag auf Reha oder Erwerbsminderungsrente zu stellen und das Alg vorläufig weiterzahlen.

Nichts anderes steckt dahinter!
Seebarsch ist offline  
Alt 29.06.2007, 00:29   #29
anjamueller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

Hallo Seebarsch,

Ja, so ist es.
Ich habe etwa 1, 5 Jahre lang Krankengeld bekommen.
Das hörte letztes Jahr auf, seitdem bekomme ich meine 300 € im Monat oder so vom Arbeitsamt, trotz ungekündigt.

Das wundert mich ja auch, warum ich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen soll, wenn ich ungekündigt bin. Mein Arbeitgeber wird ganz sicher nicht einverstanden sein, wenn mich das Amt in einen anderen Beruf stecken will. Sobald ich gesund bin, hab ich ja meinen alten Job wieder.

Ich habe vorher keine 15 Stunden in der Woche gearbeitet, als ich noch gesund war, jetzt, wo ich krank bin, kann ich erst recht keine 15 Std in der Woche arbeiten. Wenn ich es könnte, wäre ich ja fähig, meinen alten Beruf auszuüben.

Das ALG wird doch so oder so bald enden, weil nach 1 Jahr schluss ist und ich dann die Einkünfte meines Mannes angeben müsste. Das wäre eh zuviel, um weiter berechtigt sein, weitere Zahlungen des Amtes an mich zu erhalten.
Also sind die mich so oder so bald los, weil ich dann eben gar nichts mehr vom Staat bekomme (kann ich auch akzeptieren, das geld sollen eher die bekommen, die es eben wirklich brauchen zum Leben).
Natürlich nehme ich gerne, was mir dem Recht nach zusteht, keine Frage, aber ich frage mich, was mir dafür alles zuzumuten ist.

Ein Antrag auf Reha wurde bereits von der BFA abgeschmettert, da ich auch gar keine Reha will bzw meine Krankheit in einer Reha auch wohl nicht heilbar ist, bzw der Therapieerfolg mehr als unsicher ist.
Manche Krankheiten lassen sich nunmal nicht medizinisch heilen, auch nicht durch die beste Reha und den besten Arzt, da hilft eben nur die Zeit, und das kann dauern....

Erwerbsminderungsrente ...hat mir nie einer richtig erklärt, was das ist, wie das geht, was nötig ist usw.
WEiss ich auch gar nicht, ob ich einen solchen Antrag stellen will oder kann, ich fühle mich nicht als Rentnerin und habe natürlich auch Schiss, dass ich dann eventuell gekündigt werde, wenn das mein Arbeitgeber erfährt, bzw dass das dann das endgültige Aus für mich ist, nach dem Motto: hoffnungslos, wenn die jetzt schon rente beantragt...

Verstehst Du, wie ich es meine?
Denn solange mein Arbeitgeber davon ausgeht, dass ich wieder gesund werde, kündigt er mich nicht, das macht er nur, wenn es so aussieht, als sei ich unheilbar.
anjamueller ist offline  
Alt 29.06.2007, 13:13   #30
anjamueller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

Ich war jetzt beim Termin.
Die Ärztin war sehr freundlich. Sie hat wenig gemacht, Lunge, Reflexeklopfen, Bauch abtasten, wiegen.
Auch ihre Fragen waren ok und sensibel formuliert.
Es sind also nicht alles Unmenschen dort.

Ich habe ihr etwas erzählt von der Verwaltungsabenteuern, sie hat nur die Augen verdreht.
Ich glaube, sie weiss auch sehr gut, was da alles schiefläuft.
Sie meinte, sie würde glauben, es wäre gut für mich, wieder in meinem Beruf zu arbeiten und keine Rente zu beantragen.
Im Grunde hatte ich aber den Eindruck, dass sie keinem schaden will und das Beste für die Leute rausholen möchte.
anjamueller ist offline  
Alt 04.07.2007, 14:46   #31
anjamueller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

heute kam eine "Einladung" , nächste Woche zu einem Gespräch zu kommen, um über meine berufliche Situation zu sprechen.

Ich würde am liebsten nicht hingehen, das kann man doch alles auch am Telefon besprechen?
Ich suche keine Arbeit, ich bin nur krankgeschrieben und wenn mein Arzt meint, ich bin wieder gesund, werde ich wieder beim alten Arbeitgeber arbeiten.
Also was wollen die von mir?

Können sie mich zwingen, bloss weil die Amtsärztin da nach 10 Minuten meint, Arbeit würde mir guttun, JETZT schon wieder zu arbeiten?

Es ist noch zu früh für mich, ich bin noch nicht wieder gesund genug, um zu arbeiten.

Was ratet Ihr mir?
anjamueller ist offline  
Alt 04.07.2007, 15:33   #32
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Hi,

wenn Du nach Aussteuerung immer noch arbeitsunfähig krank bist, wieso bekommst Du dann überhaupt Geld vom Arbeitsamt?

Müssten die Dich nicht an Sozialamt/Grundsicherung weiterleiten für Leistungen?

Es wird doch schon im Antrag nach der Arbeitsfähigkeit gefragt, und wenn man da ein NEIN ankreuzt isses doch erstmal aus mit dem Antrag.

Weil ALG gibts ja nur für prinzipiell arbeitsfähige Personen, also bei Krankheit nur wenn das eine kurz- bis mittelfristige Erkrankung ist. Für längerfristig kranke Personen sind die Arbeitsagenturen doch garnicht zuständig?

Und noch was, Du musst bedenken daß die Leute die dort arbeiten weder die schlauesten, noch die fachlich kompetentesten sind. Von daher passiert dort einfach eine Menge hahnebüchener Murks, das muss man bei dem Verein einkalkulieren. Selbst der intelligentest abegefasste Schrieb von Dir wird von denen evtl einfach nicht verstanden. D

Liebe grüsse,

Petra
münchnerkindl ist offline  
Alt 04.07.2007, 16:29   #33
anjamueller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

Hallo Münchnerkindl,

dass das nicht die Intelligentesten dort sind, habe ich auch schon gemerkt :-)

Ich weiss doch auch nicht, warum ich Geld von denen bekomme, es ist wohl so mit dem neuen Gesetz, dass auch langfristig Erkrankte unter den selben Oberbegriff fallen wie Arbeistlose.

Aber das ist eigentlich auch müßig, ich möchte einfach nur wissen, was ich da machen kann und wie meine Lage ist, bzw was meine Rechte sind.
anjamueller ist offline  
Alt 04.07.2007, 17:40   #34
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Naja, da Du krank geschrieben bist sogar der Gutachter Dich als nicht arbeitsfähig eingestuft hat und Du sogar einen Job hast kannst Du dort doch beruhigt hingehen, weil was sollten sie denn machen?
münchnerkindl ist offline  
Alt 04.07.2007, 19:20   #35
anjamueller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

Nein, die Ärztin vom Amt da sagte ja zu mir, es würde mir guttun, wieder zu arbeiten.

Ich bin aber noch nicht soweit.
anjamueller ist offline  
Alt 04.07.2007, 19:41   #36
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Blinzeln Alg ?

Mal was zum testen der Intelligenz!
http://bundesrecht.juris.de/sgb_3/__125.html
Seebarsch ist offline  
Alt 04.07.2007, 23:20   #37
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Bei ungekündigten Stellen nach längerer Krankheit hat man doch die Möglichkeit zunächst mit verminderter Stundenzahl wieder anzufangen... das würde ich wann auch immer Du wieder zu Deiner alten Arbeitsstelle zurückkehrst in Anspruch nehmen..

Sprechen denn konkrete Symptome, die Dich bei bei der Arbeit einschränken dagegen daß Du wieder arbeiten kannst oder ist das eine Befürchtung von Dir?

Ist Deine Krankschreibung von einem Facharzt? Und wenn ja was sagt Dein behandelnder Arzt zu dem Gutachten mit Aussage "arbeitsfähig"?

Ich meine, "es würde ihr guttun" bezieht sich wahrscheinlich auf Deinen psychischen Zustand, also daß dieses Zuhausehocken ohne Aufgabe auch emotional krankmachend sein kann. Ich sehe aber nicht wo es einem Rheumatiker oder Bandscheibenpatienten, oder Krebspatienten für den Forgang seiner Krankheit einen Unterschied machen würde ob er arbeitet oder nicht...

Im ALLERschlimmsten Fall gehst Du halt wieder arbeiten, es stellt sich nach einigen Tagen/Wochen heraus daß es nicht geht und dann lässt Du Dich anhand des ganz praktisch fehlgeschlagenen Versuchs wieder krankschreiben. Was aber natürlich bei einem bestehenden, guten Arbeitsverhältnis schon etwas problematisch sein kann, weil da fühlt sich der Arbeitgeber im schlimmsten Fall auch verarscht..

Grüssle,

Petra
münchnerkindl ist offline  
Alt 05.07.2007, 00:21   #38
anjamueller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

Verminderte Stundenzahl ist sehr sehr schwierig in meinem Beruf darstellbar und praktisch planbar, das ist das Problem.

Eben, mein Arbeitgeber käme sich total verarscht vor, wenn ich wiederkomme und dann merke, es geht doch nicht...
Mir wurde klipp und klar gesagt, entweder ich bin krank, oder gesund. Dazwischen gibt es nichts. Wer gesund ist, muss 100 % Einsatz zeigen.
Das kann ich auch nachvollziehen.

Hinzu kommt, dass ich bevor ich wieder richtig anfangen müsste, erst ein kostenintensives Training absolvieren müsste (Kosten für den Arbeitgeber), wenn das dann "Für die Katz" wäre, würden sie sich in der Tat verarscht fühlen.
Dieses Training wäre auch einige Wochen am Stück ganztags, anders ist es nicht darstellbar. Ich könnte also nicht jeden 2. Tag für 3 Stunden kommen oder so, ich müsste mehrere Wochen lang jeden Tag 8 Std. trainiert werden.

Genau da liegt das Problem.
Da ich an Depressionen leide mit einhergehenden Konzentrationsstörungen und teilweiser starker Erschöpfung und Vergesslichkeit, ist es nicht machbar.

Ich habe gute Tage, ich habe aber auch schlechte Tage, wo wenig geht, wo ich alleine zum Fertigmachen morgens 3 Stunden brauche, weil ich in Gedanken versunken bin und nichts finde.
Dann passsiert es mir auch manchmal, dass ich nichts mehr finde.
Oder losfahre und dann auf halber Strecke merke, ich habe noch Hausschuhe an (übertrieben formuliert).

Ich habe kein Gutachten erhalten, in dem "Arbeitsfähig" steht, da ich erst letzten Freitag beim Amtsarzt war und heute die "Einladung" zum termin im Briefkasten hatte. Ich habe mehrere Ärzte, zwei sind in Urlaub, beim anderen habe ich erst in einer Woche einen termin.
anjamueller ist offline  
Alt 06.07.2007, 17:37   #39
anjamueller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

kann mir denn niemand weiterhelfen und mir einen Rat geben, was ich machen soll?
kann ich gezwungen werden zu arbeiten, weil die amtsärztin meint, daß mir das guttun würde??
anjamueller ist offline  
Alt 06.07.2007, 19:53   #40
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Soweit ich weiss gibt es von der Krankenkasse (und evtl auch vom Rententräger) die Möglichkeit einer Arbeitserprobung, wo die belastbarkeit praktisch festgestellt wird. Hast Du Dich danach mal erkundigt? Und da am Anfang mal nur halbtags?

Von der Gutachterin finde ich es aber wirklich grob fahrlässig wenn sie meint "es würde Dir guttun wieder zu arbeiten" wenn sich diese Aussage darauf bezieht daß Du einen stressigen Job hast, nciht mit der Stundenzahl runtergehen kannst etc und im praktischen Leben ganz klar noch erhebliche Probleme hast.

Ich hab mit 3 Stunden wieder angefangen, und selbst das hat mich am Anfang total geschmissen (ich hab zum Wiedergewöhnen auf einen Ein-Euro-Job bestanden) und ich habs nur weitergemacht weil die bei der Arbeit sehr nett und kollegial sind und ich dort vom Prinzip her gerne hingehe. Und es strengt mich auch nach einigen Monaten noch ziemlich an oft bzw ich stehe danach ziemlich neben mir.

Also ich kann schon sehen daß auch bei Dir wenn Du wieder arbeiten würdest Du auch die Chance hättest Dich wieder langsam dran zu gewöhnen. Wenn das eben nicht im Hau Ruck verfahren stattfindet. Die Ochsentour hat eigentlich niemand verdient

Petra
münchnerkindl ist offline  
Alt 06.07.2007, 20:18   #41
anjamueller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

Arbeitserprobung? was ist das?
Ich kann ja eben nicht halbtags arbeiten, ich muss richtig gesund und 100 % einsetzbar sein, das hatte ich unten erklärt. Da kann man nicht mal eben so etwas erproben. Wenn ich da versage, haben sie einen Grund mich zu feuern.
anjamueller ist offline  
Alt 06.07.2007, 20:32   #42
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Das wäre dann nciht bei Deinem Arbeitgeber, sondern extern... Sowas wird normalerweise bei arbeitslosen Personen gemacht oder im Zuge einer Reha Massnahme, um zu sehen wie belastbar jemand ist.

Frag mal bei der Kasse und dem Rentenversicherungsträger nach..

du kannst ja Deine Problematik schildern. Daß Du an Deinem alten Job nur wieder anfangen kannst wenn Du 100 Prozent fit bist und daß Du nicht weisst ob Du das bist, bzw wie Du eben von Deinem Jetzigen Zustand dahin kommen kannst.

Liebe Grüsse,

Petr
münchnerkindl ist offline  
Alt 06.07.2007, 20:56   #43
anjamueller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

Extern? Wie soll das denn gehen? meinen Beruf kann ich nur bei meinem Arbeitgeber ausüben. Nirgendwo sonst. Man kann auch die Anforderungen an mich in meinem Beruf nicht simulieren.

Ich bin jetzt total durcheinander.

Auch habe ich eben gemerkt, daß gar keine Zahlung auf mein Konto vom Amt an mich eingegangen ist, es war sonst immer am letzten Tag des Monats auf dem Konto.

Was soll ich nur tun???
anjamueller ist offline  
Alt 06.07.2007, 21:48   #44
judith11->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.05.2007
Beiträge: 245
judith11
Standard

Du drehst dich seit Tagen (seit 22.6.07) im Kreis ! !

Seebarsch hat mit seinem §§ eigentlich alles geschrieben ! !

Vorschlag, gehe mit einem Beistand/Zeugen zu dem Termin bei der AA und kläre mal schlußendlich was die wollen bzw. was jetzt Sache ist.

Da alles in der Schwebe ist wird wohl auch das Geld nicht angwiesen sein da die Zahlung wohl 1 Woche vor Monatsende gestoppt worden ist und nun warten die .....
judith11 ist offline  
Alt 06.07.2007, 22:22   #45
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Böse

Sehe ich genauso.

Du schreibst ja nicht welche Krankheit Du hast aber nachdem Du nun die volle Laufzeit des Krankengeldes plus wie lange nicht arbeiten kannst, und nach eigener Aussage gesundheitlich immer noch ZIEMLICH angeschlagen bist würde ich mir an Deiner Stelle die Frage stellen ob es in absehbarer Zeit wieder ratsam sein wird einen total stressigen Beruf auszuüben.

Weil wenn sich das jetzt schon Jahre hinzieht ist es doch reines Wunschdenken daß Du da wieder voll einsteigen können wirst.

Aber wenn Du schon den Gedanken abschmetterst, auch nur bei der Krankenkasse/RV nachzufragen wegen einer Arbeitserprobung was soll man Dir dann noch raten? Klar kann es sein daß das für Dich nicht geeignet ist, nicth genehmigt wird etc aber das wirst Du nur rausfinden wenn Du Dich danach erkundigst. Es ist eine Möglichkeit die existiert.

Und Deine Belastbarkeit zu testen/auszubauen wird ja wohl auch mit einer anderen als GENAU der Tätigkeit der alten Arbeitsstelle zu machen sein!!! Es geht ja um so Sachen wie Konzentration über längeren Zeitraum etc. Das ist bei so ziemlich allen Arten von Arbeit trainierbar.

Du wirst jeden Vorschlag hier abschmettern mit der Begründung daß er Deiner Wunschvorstellung, nämlich einer wundersamen Kur Deiner Krankheit, damit Du wieder den alten Job machen kannst so wie Du es Dir vorstellst nicht entspricht. Daß es nicht HAARGENAU auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten ist etc.

Okay, es gibt Jobs wo man echt Probleme hat eine Stelle zu ergattern oder wo es so wenig Angebot gibt daß man evtl umziehen muss, das ist schon klar.

Aber deine Aussagen, Deinen Beruf kannst Du sozusagen Deutschlandweit nur bei einem Arbeitgeber ausüben finde ich zudem schon etwas merkwürdig, ich meine, das trifft auf Formel 1 Fahrer, Astronauten, Jagdpiloten zu, aber dann verlässt mich auch schon die Fantasie.


Und hier im Forum zu fragen warum Dein Geld noch nicht überwiesen ist ist völlig sinnlos. Das kannst Du am Montag durch einen Anruf klären. Hier wird es Dir niemand sagen können.
münchnerkindl ist offline  
Alt 06.07.2007, 22:23   #46
sammy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.07.2005
Beiträge: 296
sammy sammy
Standard

@anjamueller
kann es sein, dass du vergessen hast, dass du die alg-leistungen aufgrund eines von dir gestellten antrages auf arbeitslosengeld beziehst und derzeit die nahtlosigkeitsregelung des §125 sgbIII in anspruch nimmst. das ganze passiert nicht als wunder und ganz von alleine. der sachverhalt wurde mit dir bestimmt besprochen.
und so ganz ohne gegenleistung, sprich mitwirkung von deiner seite geht das nun auch nicht ab.
sammy ist offline  
Alt 06.07.2007, 22:30   #47
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Zitat von münchnerkindl Beitrag anzeigen
Bei ungekündigten Stellen nach längerer Krankheit hat man doch die Möglichkeit zunächst mit verminderter Stundenzahl wieder anzufangen... das würde ich wann auch immer Du wieder zu Deiner alten Arbeitsstelle zurückkehrst in Anspruch nehmen..
Ich meine da mal was gelesen zu haben daß sogar ein Rechtsanspruch auf eine stufenweise Widereingliederung besteht. Wenn dem so ist kann Dein alter Arbeitgeber das in der länge und breite schei*se finden...



Aber dazu kann Dir ebenfalls die Krankenkasse Auskunft geben!
münchnerkindl ist offline  
Alt 07.07.2007, 00:53   #48
anjamueller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

Zitat:
Da alles in der Schwebe ist wird wohl auch das Geld nicht angwiesen sein da die Zahlung wohl 1 Woche vor Monatsende gestoppt worden ist und nun warten die .....
Judith, ich kenne mich wirklich nicht aus, aber wenn das wirklich so ist, können die das machen, ohne mir Bescheid zu geben? Ich bekomme das Geld ja rückwirkend für den Monat und ich habe alles gemacht, wie es mir gesagt wurde.
anjamueller ist offline  
Alt 07.07.2007, 01:07   #49
anjamueller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

Zitat:
@anjamueller
kann es sein, dass du vergessen hast, dass du die alg-leistungen aufgrund eines von dir gestellten antrages auf arbeitslosengeld beziehst und derzeit die nahtlosigkeitsregelung des §125 sgbIII in anspruch nimmst. das ganze passiert nicht als wunder und ganz von alleine. der sachverhalt wurde mit dir bestimmt besprochen.
und so ganz ohne gegenleistung, sprich mitwirkung von deiner seite geht das nun auch nicht ab
Sammy, ich weiss es nicht mehr, was besprochen wurde. Ich hatte vor knapp einem Jahr da ein Gespräch und das ging ganz schnell. Nur diesen 1 Termin bei der Arbeitsagentur habe ich gehabt und Ende des Jahres noch einen, wo ich nur irgendwelche Zettel mit den Arztanschriften ausfüllen musste.
Auch wenn Ihr es vielleicht nicht nachvollziehen könnt, aber sowas gehört eben auch zu meinem Krankheistbild, dass ich starke Konzentrationsstörungen habe und sehr vergesslich bin. Wenn ich unter Stress gesetzt werde, kann ich in diesen Situationen es nicht aufnehmen und verarbeiten. Eine Stresssituation ist zB auch auf so einem Amt gegeben.
Das gehört eben auch zu Depressionen dazu, dass man manchmal als schwachsinnig und begriffstutzig erscheint.
Deswegen fühle ich mich noch nicht fit genug, um wieder zu arbeiten.

@ Münchnerkindl:
Zitat:
Aber deine Aussagen, Deinen Beruf kannst Du sozusagen Deutschlandweit nur bei einem Arbeitgeber ausüben finde ich zudem schon etwas merkwürdig, ich meine, das trifft auf Formel 1 Fahrer, Astronauten, Jagdpiloten zu, aber dann verlässt mich auch schon die Fantasie.
So etwas ähnliches exotisches und gleichzeitig konzentrationserforderndes mache ich auch. Da ich eine gewisse Altersgrenze überschritten habe, kann ich nirgendwo anders arbeiten, da in meiner Branche nur bis zu einem Höchstalter Neueinstellungen erfolgen.
Ich kann es bei Interesse gerne per PN mitteilen, aber möchte nicht gerne hier offen sagen, was ich konkret mache.
anjamueller ist offline  
Alt 07.07.2007, 01:15   #50
anjamueller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2007
Beiträge: 92
anjamueller
Standard

Zitat von münchnerkindl Beitrag anzeigen
Ich meine da mal was gelesen zu haben daß sogar ein Rechtsanspruch auf eine stufenweise Widereingliederung besteht. Wenn dem so ist kann Dein alter Arbeitgeber das in der länge und breite schei*se finden...

Aber dazu kann Dir ebenfalls die Krankenkasse Auskunft geben!
Sicherlich kann er es schei*se finden und muss es irgendwie machen (was aber in Praxis nur ganz schwer gehen wird), aber der Ärger ist dann wirklich vorprogrammiert, da die Firma mir dann garantiert andere Steine in den Weg legen wird, wenn ich nicht 100 % fit bin, um es mir zu erschweren und so einen Grund zu finden, dass sie mir kündigen können.
Ich bin zu alt und zu teuer für die Firma geworden, das wurde mir auch oft genug durch die Blume zu verstehen gegeben. Ein Fehler von mir, und sie haben einen Grund, mir zu kündigen.
anjamueller ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arbeitsvermittlung, dennoch, ungekuendigt, ungekündigt, zwang

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Etwas "off topic" aber dennoch... global marshall plan morpheus7771 ...Grundeinkommen 6 24.05.2008 21:29
kleingewerbe/nebengewerbe dennoch ALG II? kestin1985 Existenzgründung und Selbstständigkeit 5 27.03.2008 16:07
Sperre und dennoch Miete???? peperoni ALG II 4 08.08.2007 08:53
Ü25 und dennoch bei den Eltern lebend. Anselm Querolant Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 13.06.2007 09:14
Alles gelesen, aber dennoch... totoro U 25 3 29.10.2006 18:28


Es ist jetzt 16:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland