Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?


Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  43
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2012, 10:36   #26
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Solange nur was mündlich bekannt ist und kein Attest oder so vorliegt, könnte man auch von ausgehen, dass die Eltern einfach nicht wollen, dass das Kind auch mal außerhalb der Schule was lernt.

Und wenn der Außentermin Unterrichts-relevant war und die Infos auch gelehrt werden müssen, dann kann das Elternpaar nicht einfach daher kommen und sagen: Nö will ich nicht für mein Kind.

Denn sonst könnten ja alle Eltern kommen, dass z.B. Bio nix für die Kinder ist (weil irgendwelche religiösen Gründe vorliegen) etc.

Wie gesagt: Wir brauchen mehr Infos und wenn das Kind Angsttrauma hat, solltest du mit dem Kind zum Arzt gehen, damit es eine Behandlung bekommt und du ein Attest zur Vorlage. Behaupten kann man ja viel, aber wenn was schriftliches vom Arzt vorliegt, kann man daran ansetzen. Und wenn das Kind wirklich so Angstsachen hat, wäre eine Behandlung wirklich notwendig.
 
Alt 31.08.2012, 10:38   #27
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Rein rechtlich sollte es sich so verhalten, eine Schulveranstaltung ist Pflicht. Eltern können sie nicht einfach verweigern. Gibt es z.B. medizinische Gründe, müsste meines Wissens ein Arzt eingeschaltet werden.
Man kann sein Kind auch nicht vom Sportunterricht befreien. Krank melden wäre die einzige Lösung. Da gibts meines Wissens nur Schwarz oder weiß.

Die Einverständniserklärung muss auch nichts zur Sache tun. Ist der Schulausflug durch das Schulgesetz gedeckt, wäre sie lediglich als eine Art Rückversicherung der Schule zu sehen. Ein Ignorieren wäre damit rechtlich belanglos.
 
Alt 31.08.2012, 10:55   #28
im Grünen
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Die Einverständniserklärung muss auch nichts zur Sache tun. Ist der Schulausflug durch das Schulgesetz gedeckt, wäre sie lediglich als eine Art Rückversicherung der Schule zu sehen. Ein Ignorieren wäre damit rechtlich belanglos.
Danke, nicht was ich hören wollte, aber klar und verständlich.
__


-
im Grünen ist offline  
Alt 31.08.2012, 11:19   #29
guinan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.11.2011
Beiträge: 681
guinan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Ich gebe Patenbrigade Recht. Besonders außerschulische Lernorte aufzusuchen muss nicht mal angekündigt werden, wenn dies ausschließlich innerhalb der Schulzeit geschieht. Unterrichtet werden die Eltern, wenn ein Ausflug über die normale Unterrichtszeit hinausgeht. Das ist dennoch eine Pflichtveranstaltung, von der nur ein Arzt entbinden kann. Die Einverständniserklärung betrifft solche Dinge wie in kleinen Gruppen alleine unterwegs sein. Stimmen die Eltern nicht zu, kann der Lehrer auch entscheiden, dass der Schüler eben die ganze Zeit nur mit dem Lehrer unterwegs sein darf und nicht aus dem Auge gelassen wird.

Bei einem guten Verhältnis zum Lehrer (das hier aber anscheinend längst nicht mehr gegeben ist) wird ein Lehrer sich den Stress auch nicht antun und das Kind einfach in eine Parallelklasse setzen.

Ich kann nur dazu raten, wieder ein gutes Eltern-Lehrer-Verhältnis herzustellen oder ärztliche Atteste vorzulegen.
guinan ist offline  
Alt 31.08.2012, 11:36   #30
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Zitat:
Schriftliche Informationen wurden hierzu nicht ausgeteilt, lediglich eine Einverständniserklärung, die noch immer ununterschrieben hier in der Schublade liegt.
Warum überseht ihr das Rote?
gast_ ist offline  
Alt 31.08.2012, 11:43   #31
guinan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.11.2011
Beiträge: 681
guinan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Das hat keiner übersehen. Es ist nur nicht geklärt, wozu die Einverständniserklärung gebraucht wird. Und ob der Ausflug in der Schulzeit oder darüber hinaus stattfindet. Die Auskunft war: Die Einverständniserklärung ist nur eine Rückversicherung, die nicht unbedingt gebraucht wird. Notfalls bleibt das Kind eben an der Hand des Lehrers.
guinan ist offline  
Alt 31.08.2012, 13:17   #32
Caye
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.03.2011
Beiträge: 707
Caye Caye Caye Caye Caye
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Genau. Eine Einverständniserklärung braucht es nur für Ausflugsinhalte, die nicht gesetzlich abgedeckt sind - z.B. ein Schwimmausflug außerhalb des regulären Schwimmunterrichts, Ausflug in den Hochseilgarten, die Erlaubnis dass die Kinder beim Ausflug ins Naturkundemuseum in Kleingruppen alleine losziehen dürfen usw.
Der Ausflug an sich ist davon nicht betroffen und wie guinan sagte, findet dann notfalls an der Hand des Lehrers statt.

Was ich in diesem Fall allerdings kritisch sehe, ist die offenbar mangelhafte Kommunikation zwischen Lehrern und Eltern. Klar ist, dass Eltern einen Ausflug nicht einfach so verbieten können. Wenn sie es trotzdem versuchen, sollte der Lehrer hier aber das Gespräch suchen und die Sache klären. Es setzt für das Kind falsche Signale, wenn die Eltern Hü sagen und der Lehrer Hott.

Eine Beschwerde wird hier nichts bringen, allerdings würde ich als Elternteil nun meinerseits das Gespräch suchen und vor allem klären, was da in der Kommunikation falsch gelaufen ist. Denn offenbar schien der TE ja davon überzeugt gewesen zu sein, dass alles geklärt war und das Kind nicht an dem Ausflug teilnehmen würde, was die Lehrer aber offensichtlich anders sahen.

Außerdem stellt sich natürlich weiterhin die Frage für was genau die Einverständniserklärung war, ob diese nötig war und ob das Kind "nur" am Ausflug teilgenommen hat oder auch die Dinge gemacht hat, für die es eine Einverständniserklärung benötigt hätte.
Caye ist offline  
Alt 31.08.2012, 13:31   #33
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Warum überseht ihr das Rote?
Was sollen wir denn raten, wenn die TE nicht genugend Infos heraus gibt.

Es steht immer noch in den Raum:

War der Ausflug Teil des Unterrichts?
Vor was hat das Kind Angst?
Wird das Kind deswegen ärztlich behandelt?
Warum gibt es kein Attest, dass das Kind da Angsttrauma hat?

Das ganze, wie es hier steht, könnte auch sein: Kind hat vor was Angst und anstatt es sich damit auseinandersetzen darf oder ärztlich behandelt wird, meint Muttern, dass das Kind einfach nicht mit muss. Und wenn Kind merkt, damit kommt es durch, suggeriert es halt bei allen Sachen, wozu es vielleicht keinen Bock hat, Angst.

Gibt auch Kinder, die Angst haben vor dem Weihnachtsmann.

Manche Ängste verschwinden mit der Zeit.

Aber wir müssen halt wissen, wieso das Kind nicht mit zum Ausflug sollte.

Und wenn es wirklich so schlimm ist, wäre ich als Mutter schon längst zum Arzt mit dem Kind und hätte ein Attest.
 
Alt 31.08.2012, 17:28   #34
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Bethany, wenn ich als Mutter meine, mein Kind muß das nicht, muß es das auch nicht!

Was wäre man für eine Mutter, wenn man nicht hinter seinem Kind stehen würde, einem Vorschriften wichtiger wären?

Gesundheitsamt meinte auch, Kind müsse an Vorsorgeuntersuchung in der Schule teilnehmen... ich meine, es reicht, daß es regelmäßig zum eigenen Zahnarzt geht und das nachweisen kann, daß es gerade da war und sich nicht von ner unsympathischen Schulzahnärztin anfassen lassen muß!

Und was ich meine, setze ich durch...

Das mal nebenbei!

Und wenn ich nicht möchte, daß mein Kind an einem Schulausflug teilnimmt, dann tut es das auch nicht.
Dann geht es in den Unterricht einer anderen Klasse.
gast_ ist offline  
Alt 31.08.2012, 18:05   #35
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Bethany, wenn ich als Mutter meine, mein Kind muß das nicht, muß es das auch nicht!

Was wäre man für eine Mutter, wenn man nicht hinter seinem Kind stehen würde, einem Vorschriften wichtiger wären?

Gesundheitsamt meinte auch, Kind müsse an Vorsorgeuntersuchung in der Schule teilnehmen... ich meine, es reicht, daß es regelmäßig zum eigenen Zahnarzt geht und das nachweisen kann, daß es gerade da war und sich nicht von ner unsympathischen Schulzahnärztin anfassen lassen muß!

Und was ich meine, setze ich durch...

Das mal nebenbei!

Und wenn ich nicht möchte, daß mein Kind an einem Schulausflug teilnimmt, dann tut es das auch nicht.
Dann geht es in den Unterricht einer anderen Klasse.
Kiwi, sei froh, dass es kostenlose Vorsorgeuntersuchungen gibt. Es sollte auch wieder Impfpflicht eingeführt werden und wenn die Mutter nicht selbst mit dem Kind zum Arzt geht (und stattdessen lieber ne Masernparty machen will), dann sollte das Kind die Impfung durch den Schularzt bekommen.

Und wegen Ausflug: Wenn es Teil des Unterrichts ist, kannst du als Mutter zetern, was du willst. Es herrscht in Deutschland Schulpflicht. Da kannste nicht sagen: Nee, mein Kind soll das und das nicht machen, nur weil das Kind das nicht will oder du meinst, das wäre nichts fürs Kind.

Hier soll das Kind psychische Probleme mit irgendwas haben. Warum geht die Mutter dann mit dem Kind nicht zum Arzt, um das therapieren zu lassen und was schriftliches in der Hand zu haben als Nachweis?
 
Alt 31.08.2012, 18:14   #36
Magie57
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Ort: Im Kerker
Beiträge: 757
Magie57 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Also, wenn ich damals krank war und an einem Ausflug der Schule nicht teilnehmen konnte, galt die Entschuldigung meines Elternteils.

Was soll der ganze "Schwachsinn" hier? Wozu fühlen sich Lehrer und Direktor einer Schule hier bevollmächtigt, eine Entschuldigung der Eltern anzuzweifeln und sich über Eltern und deren Fürsorgepflicht hinwweg zu setzen?

Wenn ich an der Stelle der hier Betroffenen wäre, würde ich ganz "kristallklar" eine Anfrage an das Oberschulamt stellen.
Es geht absolut nicht, dass Lehrer oder Schulleitung, sich über die Fürsorgepflicht der Eltern stellen.

Meiner Meinung nach, grenzt das hier, in diesem Fall, schon an Körperverletzung.
Ich würde den Rat eines Rechtsanwalt's hinzuziehen und zwar umgehend.

Wo kommen "Wir" denn hin, wenn Lehrer und Schulleitung sich über das Fürsorgerecht der Eltern stellen.

Lasst Euch nicht jeden MIST aufdrängen, wehrt Euch!!!
__

"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen."
(Johann Christoph Friedrich von Schiller)

Die größte Verwundbarkeit ist die Unwissenheit
( Sunzi um 500 v. Chr.)


Meine Beiträge, sind ausschließlich meine persönliche Meinung - Keine Rechtsberatung!



Magie57 ist offline  
Alt 31.08.2012, 18:52   #37
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Zitat von Magie57 Beitrag anzeigen
Also, wenn ich damals krank war und an einem Ausflug der Schule nicht teilnehmen konnte, galt die Entschuldigung meines Elternteils.
Inwieweit warst du krank?

Biste dann weiter zur Schule gegangen?

Es geht hier nicht um einen Schnupfen.
 
Alt 31.08.2012, 18:57   #38
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.273
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Zitat von im Grünen Beitrag anzeigen
Wie schon geschrieben: glücklicherweise keiner. (Hmm, ggfls ein leichter psyschischer)


Wobei ich mich grad frage: welcher Schaden enstünde bei einer Teilnahme trotz Verbotes aus religiösen Gründen?
Geändert von im Grünen (Heute um 09:45 Uhr)
Ich frage mich seit heute Morgen, was TE uns hiermit wohl sagen wollte..
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist gerade online  
Alt 31.08.2012, 19:05   #39
Magie57
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Ort: Im Kerker
Beiträge: 757
Magie57 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Inwieweit warst du krank?

Biste dann weiter zur Schule gegangen?

Es geht hier nicht um einen Schnupfen.
Ich war Krank...*Punkt*

Meine Eltern hätten mir NIE eine Entschuldigung geschrieben, wenn ich nicht ernsthaft krank gewesen wäre.
Im Übrigen ist es mir hier bewusst um was es geht.

Wie ich oben schon schrieb, kann es nicht sein das sich Lehrer und Schulleitung über die Fürsorgepflicht der Eltern hinweg setzen. Punkt.
__

"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen."
(Johann Christoph Friedrich von Schiller)

Die größte Verwundbarkeit ist die Unwissenheit
( Sunzi um 500 v. Chr.)


Meine Beiträge, sind ausschließlich meine persönliche Meinung - Keine Rechtsberatung!



Magie57 ist offline  
Alt 31.08.2012, 19:08   #40
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Zitat von Magie57 Beitrag anzeigen
Also, wenn ich damals krank war und an einem Ausflug der Schule nicht teilnehmen konnte, galt die Entschuldigung meines Elternteils.

Was soll der ganze "Schwachsinn" hier? Wozu fühlen sich Lehrer und Direktor einer Schule hier bevollmächtigt, eine Entschuldigung der Eltern anzuzweifeln und sich über Eltern und deren Fürsorgepflicht hinwweg zu setzen?

Wenn ich an der Stelle der hier Betroffenen wäre, würde ich ganz "kristallklar" eine Anfrage an das Oberschulamt stellen.
Es geht absolut nicht, dass Lehrer oder Schulleitung, sich über die Fürsorgepflicht der Eltern stellen.

Meiner Meinung nach, grenzt das hier, in diesem Fall, schon an Körperverletzung.
Ich würde den Rat eines Rechtsanwalt's hinzuziehen und zwar umgehend.

Wo kommen "Wir" denn hin, wenn Lehrer und Schulleitung sich über das Fürsorgerecht der Eltern stellen.

Lasst Euch nicht jeden MIST aufdrängen, wehrt Euch!!!
Zitat:
Wie ich oben schon schrieb, kann es nicht sein das sich Lehrer und Schulleitung über die Fürsorgepflicht der Eltern hinweg setzen. Punkt.
Du gehst am Thema vorbei...

Kein Mensch zweifelt eine Entschuldigung des Kindes wegen Krankheit an.
Allerdings muss dafür auch eine schriftliche Entschuldigung ausgestellt werden. Das war ja hier nicht der Fall.

Hier ging es um einen Schulausflug eines Kindes (nicht ärztlich verordnet schulunfähig) innerhalb der Schulpflicht. Wenn der Schule kein Schriftstück der Eltern vorliegt, dürfen sie das Kind nicht einfach vom Ausflug ausschließen.

Im Übrigen, wenn du in diesem Ton gegen die Schule vorschnell vor gehst, möchte ich nicht der betroffene Schüler sein.

Man sollte immer erst das Gespräch suchen.
 
Alt 31.08.2012, 19:20   #41
Magie57
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Ort: Im Kerker
Beiträge: 757
Magie57 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

@Patenbrigade,
dazu möchte ich Anmerken, das die Eltern hier keine Zustimmungserklärung gegenüber der Schule abgegeben hatten. Das im Übrigen die Erkrankung des Kindes der Schule, bzw. den Lehrern hinreichend bekannt war.
Ein telefonisches Gespräch hat wohl laut TE auch nichts gebracht.

Also, wird hier doch die Fürsorgepflicht der Eltern bezweifelt.
__

"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen."
(Johann Christoph Friedrich von Schiller)

Die größte Verwundbarkeit ist die Unwissenheit
( Sunzi um 500 v. Chr.)


Meine Beiträge, sind ausschließlich meine persönliche Meinung - Keine Rechtsberatung!



Magie57 ist offline  
Alt 31.08.2012, 19:46   #42
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Zitat von Magie57 Beitrag anzeigen
@Patenbrigade,
dazu möchte ich Anmerken, das die Eltern hier keine Zustimmungserklärung gegenüber der Schule abgegeben hatten. Das im Übrigen die Erkrankung des Kindes der Schule, bzw. den Lehrern hinreichend bekannt war.
Ein telefonisches Gespräch hat wohl laut TE auch nichts gebracht.

Also, wird hier doch die Fürsorgepflicht der Eltern bezweifelt.
Habe ich alles beachtet.
Eine Teilbefreiung vom Unterricht (analog der Sportbefreiung) geht zwingend nur über ein ärztliches Attest. Die Zustimmungserklärung war mutmaßlich nicht notwendig, weil es sich um eine schulische Veranstaltung innerhalb der Schulzeit handelte (siehe mein Post weiter oben).

Lediglich eine Entschuldigung der Eltern wegen Krankheit des Kindes war also möglich. Die lag aber nicht vor.
 
Alt 31.08.2012, 20:15   #43
thunder1111
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Wenn ich nicht will, dass mein Kind irgendwo teilnimmt, nimmt es nicht teil, zur Not gibt's 'ne Entschuldigung. Habe meinen schon mal 3 Wochen zu Hause gelassen, habe dann einen ganz kleinlauten Anruf der Klassenlehrerin bekommen, habe dann zugestimmt, mir aber vorbehalten, mich wieder so zu verhalten. Ich akzeptiere keinen Schulzwang auf Basis des Reichsschulpflichtgesetzes von 1938.
 
Alt 31.08.2012, 20:23   #44
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Zitat von Magie57 Beitrag anzeigen
Also, wenn ich damals krank war und an einem Ausflug der Schule nicht teilnehmen konnte, galt die Entschuldigung meines Elternteils.

Was soll der ganze "Schwachsinn" hier? Wozu fühlen sich Lehrer und Direktor einer Schule hier bevollmächtigt, eine Entschuldigung der Eltern anzuzweifeln und sich über Eltern und deren Fürsorgepflicht hinwweg zu setzen?

Wenn ich an der Stelle der hier Betroffenen wäre, würde ich ganz "kristallklar" eine Anfrage an das Oberschulamt stellen.
Es geht absolut nicht, dass Lehrer oder Schulleitung, sich über die Fürsorgepflicht der Eltern stellen.

Meiner Meinung nach, grenzt das hier, in diesem Fall, schon an Körperverletzung.
Ich würde den Rat eines Rechtsanwalt's hinzuziehen und zwar umgehend.

Wo kommen "Wir" denn hin, wenn Lehrer und Schulleitung sich über das Fürsorgerecht der Eltern stellen.

Lasst Euch nicht jeden MIST aufdrängen, wehrt Euch!!!
Wo liest Du etwas von einer "Entschuldigung"?
 
Alt 31.08.2012, 20:24   #45
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Wenn du dein Kind 3 Wochen lang Schule schwänzen lässt und das auch noch gut heißt und deckst, ist das deine Sache.

Aber hier gabs keine Krankmeldung des Kindes.

TE hat geschrieben, Kind hat Angst vor irgendwas.

Kind war am Tag des Ausflugs aber trotzdem in der Schule.

Jetzt hab ich da was kleingedrucktes gelesen mit religiöse Gründe.

Kind ist wegen Angstzustände nicht in Behandlung. Es gibt auch kein Attest deswegen.

Und solange TE nicht rausrückt mit der Sprache, was genau das war und weswegen das Kind Angst hat und nicht in Behandlung ist, was soll man da sagen.

Noch mehr Schulschwänzer?
 
Alt 31.08.2012, 20:33   #46
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Kiwi, sei froh, dass es kostenlose Vorsorgeuntersuchungen gibt.

Bin ich auch...
aber meine Kinder haben das Rechtauf freie Arztwahl...und waren ab 6 Monaten regelmäßig mit mir beim Zahnarzt


Es sollte auch wieder Impfpflicht eingeführt werden

Nein!!!

und wenn die Mutter nicht selbst mit dem Kind zum Arzt geht (und stattdessen lieber ne Masernparty machen will), dann sollte das Kind die Impfung durch den Schularzt bekommen.

Nein!!! Denn der Schularzt kümmert sich nach Impfschäden nicht ums Kind...

Und wegen Ausflug: Wenn es Teil des Unterrichts ist, kannst du als Mutter zetern, was du willst.

Nein, ich zetere nicht... hab gepostet was ich tue.

Es herrscht in Deutschland Schulpflicht. Da kannste nicht sagen: Nee, mein Kind soll das und das nicht machen, nur weil das Kind das nicht will oder du meinst, das wäre nichts fürs Kind.

Deine Meinung!
Ich als Mutter trage die Verantwortung - niemand anders!

An die Fragestellerin: Stell doch mal die Erklärung ein, die du nicht unterschrieben hast.
gast_ ist offline  
Alt 31.08.2012, 20:53   #47
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Klar trägste als Mutter die Verantwortung, aber warum geht die Mutter mit dem Kind nicht zum Arzt, wenn es Angstzustände hat?

Warum lässt sie sich kein Attest geben?

Warum findet keine Therapie statt, um dem Kind zu helfen, die Angst abzubauen/zu verarbeiten?
 
Alt 31.08.2012, 21:15   #48
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Klar trägste als Mutter die Verantwortung,
Schön, daß du das einsiehst.
Zu deinen Fragen: ich bin nicht der Fragesteller - wenn er dazu hier im Forum nicht Stellung nehmen möchte ist das seine Sache.
gast_ ist offline  
Alt 31.08.2012, 21:50   #49
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Schön, daß du das einsiehst.
Zu deinen Fragen: ich bin nicht der Fragesteller - wenn er dazu hier im Forum nicht Stellung nehmen möchte ist das seine Sache.
Bitte zitier nicht immer nur einen Satz. Der Rest gilt auch, was ich geschrieben habe.

Das Kind war trotzdem nicht krankgeschrieben.

Die Mutter hatte es nicht mal in Behandlung.

Was soll man jetzt davon halten?

Dann das Kleingedruckte mit religiöse Gründe.

Religion ist für mich keine Angstpsychiose.
 
Alt 01.09.2012, 06:11   #50
im Grünen
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: unerlaubte Teilnahme an Schulausflug - was tun?

Zitat von Caye Beitrag anzeigen
Außerdem stellt sich natürlich weiterhin die Frage für was genau die Einverständniserklärung war, ob diese nötig war und ob das Kind "nur" am Ausflug teilgenommen hat oder auch die Dinge gemacht hat, für die es eine Einverständniserklärung benötigt hätte.
Nach deiner Definition war die Erklärung nötig und das Kind hat an Tätigkeiten teilgenommen, die es nicht tun sollte.
Ein "Mitfahren und Zuschauen" war übringens mit der Schulleitung telefonisch abgeklärt. Die hat aber scheinbar nicht mit der Lehrerschaft kommuniziert.


Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Was sollen wir denn raten, wenn die TE nicht genugend Infos heraus gibt.
Verzeih das deutliche Wort, aber es geht hier nicht um die Erkrankung, liebe Bethany, es geht um den juristischen Sachverhalt.
Und genau wegen Dir und ähnlichen Usern behalte ich die Details für mich.
Sei so gut und hör auf den Threat mit weiteren Fragen danach zu schreddern.


Zitat von Bethany Beitrag anzeigen
Gibt auch Kinder, die Angst haben vor dem Weihnachtsmann.
... und wenn es so wäre würd ich das Kind von der Weihnachtsfeier freistellen.

Zitat von ZynHH Beitrag anzeigen
Ich frage mich seit heute Morgen, was TE uns hiermit wohl sagen wollte..
Es ging um die Haftung für einen (hypothetischen) Schaden.
Meine geistige Gegefrage war: wo entsteht ein objektiver Schaden, falls ein Kind, bei Ausschluß aus Religiösen Grunden, "versehentlich" doch teilnimmt.
Für den hiesigen Fall ist das nicht von Bedeutung.


Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Man sollte immer erst das Gespräch suchen.
Es gab bereits mehrere Gespräche.
Kerntenor: "Ich Lehrer, Du nix"
Deswegen verlege ich mich erstmal auf den Schriftweg.
__


-
im Grünen ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
schulausflug, teilnahme, unerlaubte

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unerlaubte Ortsabwesenheit McChicken ALG II 25 01.08.2012 20:15
Unerlaubte Ortsabwesenheit Laienhartzi ALG II 102 05.03.2012 15:04
JC zahlt doppelt für Schulausflug Federal Reserve ALG II 4 18.08.2011 14:51
Schulausflug zum Museum Mennix Allgemeine Fragen 1 04.10.2010 08:48
Unerlaubte Handlung-Wie weiter? andine Schulden 5 28.09.2008 11:57


Es ist jetzt 14:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland