Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  17
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.10.2011, 17:48   #26
Ahka
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.10.2011
Ort: Neuss
Beiträge: 27
Ahka Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Super klasse, das liest sich total fachmännisch, hätte ich im Ergebnis noch net mal annähernd hinbebommen Super klasse , danke

@Kikaka - na ja, wir wohnen jetzt in NRW/Duisburg, deswegen können wir auf das knüppelharte Durchsetzen de RA nicht zurückgreifen, schade
Aber dennoch danke
Ahka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2011, 18:12   #27
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.322
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Büdde - gern geschehen.
Aber dennoch: es kostet Euch nix - Beratungsschein holen und ab zum Anwalt! Vielleicht ist der Vorschlag, dies über eine EA einzuholen schneller als eine Klage.

Und gleich nach WOhnungsalternativen schauen, damit Ihr was in der Hand habt!

Toi toi toi
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2011, 20:05   #28
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Nun, da sas JC mittlerweile tätig geworden ist, sehe ich für die Untätigkeitsklage eher schwarz :-(
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2011, 20:36   #29
Ahka
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.10.2011
Ort: Neuss
Beiträge: 27
Ahka Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Ja, das werden wir machen.
@ Justician-Na ja, es steht immer noch
zum gleichen Zeitpunkt eingereichter Widerspruch gegen eine Teilablehnung von Bewerbungskosten aus. Da kam auch noch nix schriftliches. Der steht dann doch noch immer aus und nächste Woche gehts los
Ahka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2012, 16:33   #30
Ahka
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.10.2011
Ort: Neuss
Beiträge: 27
Ahka Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Soooooooooooo, nach etlichen Widersprüchen, Verzögerungen seitens des JC...endlich mal positives in dieser Angelegenheit ...
Unserem letzten Widerspruch wird stattgegeben,...
...wir brauchen nur noch dem Anwalt sagen, ob wir dem Vergleichsvorschlag zustimmen.
Na ja, da müssen wir noch Rücksprache mit ihm halten, denn so ganz verstehen wir die Begründung für den plötzlichen Sinneswandel nicht.
Da schreiben die doch tatsächlich die Grösse der Wohnung höher an, wenn auch nur 7 m² mehr, als sie tatsächlich ist.
Dann schreiben sie, das gleich nach dem wir nach Duisburg gezogen sind, eine Arbeitsaufnahme war
und diese von uns gekündigt wurde.
Hm, haben wir aber net, hätten wir doch sonst ´ne Sanktion bekommen und wer kann sich das schon leisten als Hartzer.
Das härteste, was ich nun garnet verstehe: In Urzeiten (2002) hat mein Mann für ca. 2 Mon. vom Arbeitsamt Düsseldorf Leistung bezogen,
das stimmt ja, aber der nächste SAtz:"Ich unterstelle daher, dass ihre Mandanten im Wohnbereich Düsseldorf gewohnt haben"
Jo, wo waren wir denn da und dann noch in der Mehrzahl als Mandanten? Ich bezog nämlich keine Leistungen

Auf Grund unseres Alters (53 J. u. 58 J. ) ist die Chance einer Intregration in dem 1. Arbeitsmarkt fast aussichtslos, das uns deswegen der Vorschlag gemacht wird:
"- Rücknahme der Klage
- dem Widerspruch wird abgeholfen - Zustimmung für den Umzug wird erteilt
- Ihre Kosten im Widerspruchsverfahren bin ich bereit zur Hälfte zu übernehmen
Da mir nicht bekannt ist, wie lange das Mietangebot für Neuss noch gültig ist,
gehe ich davon aus, dass eine zeitnahe Erledigung möglich sein dürfte""


So der Abschlußsatz.
Na klar nehmen wir die Klage zurück, aber ich vermute gerade da den Pferdefuss.
Wer bezahlt denn die die andere Hälfte des Widerspruchsverfahren?
Wir, weil wir ja dann die Klage zurückgenommen haben?
Und was heißt zeitnah? Die letzte Wohnungsreservierung ist seit dem 02.10 durch deren Lahmärsche futsch und schnell ´ne gescheite,
bezahlbare Wohnung unter Hartzerbedingungen zu finden
...auch auf Hinsicht von Weihnachten und Neujahr scheint noch mal ein ordentlicher Knackpunkt zu sein
Der fälschliche Begründungsinhalt hinkt genauso, wie die Ablehnungsgründe im Vorfeld.
Die haben wohl grad zum Schluss vor Gericht Erklärungsnot bekommen und mussten Unwahrheiten mit einbeziehen?
Aber egal, is nur noch wichtig, das in dieser Sache nichts zu unserem Nachteil ausgelegt werden kann.
Ich trau denen keinen Meter, von daher bin ich gespannt was der Anwalt dazu sagt
Ahka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2012, 17:46   #31
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Hallo, Ahka
du solltest sicherstellen, daß die jetzt gegebene Zustimmung zum Umzug (Erforderlichkeit anerkannt) auch nicht nur für die Wohnung in Neuss gilt.
Daß die seit dem 2.10 schon weg ist, muß das JC wissen.
Eigentlich wird die Erforderlichkeit für einen Umzug NICHT nur für eine bestimmte Wohnung gegeben.
Aber ich würde mir das noch unbedingt schriftlich bestätigen lassen.
Sicher kann dein RA das mit in den Schriftsatz zum Vergleich einbauen.

Welche Kosten hattest du denn im W-verfahren? War das viel? Genau Kostenaufstellung machen! Jede Briefmarke kostet.

Ich lese das jetzt eher so, als ob die im JC wissen, daß die mit ihrer popligen Ablehnung bei Gericht weiterhin nur eine Klatsche riskieren. Der Hausbesuch hat wohl NICHTS relevantes festgestellt.

Daß erwachsene Kinder zu Besuch kommen, ist überhaupt kein Kriterium für eine größere Das würd ich mir verkneifen.

Erst, wenn du mit dem JC einig bist über die Rücknahme der Klage und genau bezifferte Kosten und die Bestätigung, daß der Umzug generell erforderlich ist---erst dann gehts los.
Suchen kannst du jetzt trotzdem, aber bloß nicht kündigen, für 2 Personen sind in NRW maximal 65 qm angemessen. Maximal!!
Aber auch in NRW gilt die Produkttheorie. Kennst du??
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2012, 20:18   #32
Ahka
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.10.2011
Ort: Neuss
Beiträge: 27
Ahka Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Meinst du mit Produkttheorie, das die Wohnung mit NK nicht teurer wie 501 € kosten darf und für 2 Personen 60m² angemessen sind?
Mehr weiss ich da sonst nicht.
An Kosten krieg ich so vllt höchstens 5 Einschreiben zusammen, wir haben überwiegend den RA machen lassen. Von daher ist das kaum nennenswert

Ob die Zustimmung nur für die Neusser Wohnung, lässt sich nicht wirklich erlesen, zumindestens für mich net
Und die erforderlichkeit wird im Inhalt des Schreibens weiternicht anerkannt
Hab mal das Schreiben als Anhang
widerspruch1.jpg

widerspruch2.jpg

widerspruch3.jpg

Ich denke schon, das die Argumente hinken, weil selbst in der Begründung zur Zustimmung die Angaben von denen nicht stimmen.
Ahka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 22:41   #33
Ahka
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.10.2011
Ort: Neuss
Beiträge: 27
Ahka Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

So, dann mal hier das Ergebnis preisgeben, dem Umzug wurde übers Soz.Gericht stattgegeben, aber nur unter der Bedingung, das wir die Klage zurücknehmen.
Na ja, lieb wäre mir zwar gewesen, ein positiver Urteilsspruch, aber man kann net alles haben.
Nun kommt das nächste Prob., unser neuer Vermieter / Genossenschaft bekam 1600€ von der ARGE im Vorschuss, wir müssen die mit 67€ zurückzahlen. Ich finde, das is ´ne Menge Holz jeden Monat.
Dürfen die das überhaupt, weil wir doch damit ein ganzes Stück unterm Minimum rutschen. Der Sachbearbeiter sagte gleich, das das bei Ratenzahlung für Kaution/ Genossenschaftsanteil vom Gestzgeber so erlaubt sei.
Aber irgendwie trau ich denen garnet, die besch... doch auch nur um einzusparen, oder doch net
Vielleicht könnt ihr mir da auch weiterhelfen.
Und wenn ich gegen die Ratenzahlung Widerspruch einlegen kann, wie kann ich den formulieren, am besten noch mit §?
Die Aussage, das das Geld wie gespart und auch noch mit Zinsen, tröstet mich nämlich wenig, weil mir der Betrag doch ganz derb fehlt.
Ahka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 23:05   #34
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Zitat:
Der Sachbearbeiter sagte gleich, das das bei Ratenzahlung für Kaution/ Genossenschaftsanteil vom Gestzgeber so erlaubt sei.
Stimmt - auch Kaution müssen jetzt glich in Raten abgezahlt werden, nicht mehr erst nach Beendigung derHilfebedürftigkeit.

Klagen (nach Widerspruch) könnte man aber versuchen... bevor ich dir da weitere Infos gebe (warte selbst auf die Klagebegründung einer Anwältin) : wie würdest du deinen Widerspruch begründen?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 23:17   #35
Ahka
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.10.2011
Ort: Neuss
Beiträge: 27
Ahka Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Meine Begründung wäre, das ich mit einer Ratenzahlung doch noch weiter unter dem Existentzminimum rutsche und Hartz IV ist genau darauf ausgerichtet, auch mit der Unpfändbarkeit dieses Existenzminimum. Das würde doch bedeuten das es noch akzeptabel ist unter dem Minimum zu sein, oder?
Das würde ich irgend wie im Widerspruch reinpacken
Ahka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 23:21   #36
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Man wird dir wahrscheinlich antworten daß ALG II eben nicht das Existenzminimum ist - siehe Sanktionspraxis.

Ist aber auf jeden Fall etwas, was man vor Gericht bringen sollte, ja.

Ich würde z.B. argumentieren, daß im Regelsatz keine Position dafür enthalten ist - die Kaution zu den Kosten der KDU gehört und nicht zu denen im Regelsatz

Daß der Regelsatz nicht dazu gedacht ist Vermögen anzusparen...das dann auch noch von evtl. Gläubigern gepfändet werden könnte.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2012, 23:33   #37
Ahka
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.10.2011
Ort: Neuss
Beiträge: 27
Ahka Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Ok, das hört sich besser an. Ich danke dir erst mal
Ahka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 08:46   #38
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.322
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Es freut mich, dass es doch für Euch gut ausgegangen ist.

Wegen des Kautionsdarlehens ... die Städte "möchten" gern vieles,
aber ...

Jobcenter: Keine Rückzahlung von Mietkautionsdarlehen aus Regelleistung! | Gießen | Gießener Zeitung

Hartz-IV-Empfänger müssen Darlehen für Mietkaution nicht abstottern - Kanzlei Blaufelder

Rückzahlung von Mietkautionsdarlehen nach neuer Rechtslage! « Sozialberatung Kiel

http://hartz******/index.php?topic=44111.0

Macht Euch hier mal schlau und gleich Widerspruch
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2012, 17:36   #39
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard

Hartz-IV-Empfänger müssen Darlehen für Mietkaution nicht abstottern - Kanzlei Blaufelder
Zitat:
Allerdings: mit dem neuen, ab dem 01.04.2011 geltenden § 42a SGB II regelt der Gesetzgeber nun verbindlich die Rückzahlung von darlehensweise gewährten Mietsicherheiten. Aktuelle Fälle sind daher in einem anderen Licht zu betrachten. Es dürfte nunmehr weit schwieriger für Betroffene sein, sich gegen Verrechnungen erfolgreich zur Wehr zu setzen.
Deshab sollte man nicht ohne engagierten Anwalt klagen

Rückzahlung von Mietkautionsdarlehen nach neuer Rechtslage! « Sozialberatung Kiel

Zitat:
Ja, das Urteil war mir in der Tat nicht bekannt,
Das erschreckt mich ein bißchen.

Ein Anwalt mit gutem Ruf, und weiß nicht?

Geändert von Curt The Cat (17.04.2017 um 13:05 Uhr)
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2013, 11:20   #40
Ahka
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.10.2011
Ort: Neuss
Beiträge: 27
Ahka Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Schade, hatte wegen Umzug länger kein Net, konnte das letztere nicht mehr lesen. Sind nun mit 67 € am abstottern, viel Knete, die im Monat fehlt .
Danke euch noch mal für eure Hilfe allgemein. Ohne hätte ich vieles net gewusst und wir wären immer noch in der klitzekleinen Hütte
Ahka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2013, 11:31   #41
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.631
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug, aber Ablehnung und nu zum Soz.Gericht

Danke für deine Rückinfo, hauptsache du fühlst dich wohl im neuen Heim.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ablehnung, sozgericht, sozialgericht ablehnung widerspruch, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ablehnung von DRV aber erwerbsgemindert Tieger Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 18 06.04.2011 00:34
ALG II bewilligt - brauche aber eine Ablehnung (siehe Text) DD78 ALG II 1 01.10.2009 21:04
Umzug von alt in neu aber wie?? Mastermedial KDU - Umzüge... 3 15.09.2009 09:11
Umzug- aber wie? Chibis KDU - Umzüge... 5 22.01.2009 15:27
Umzug genehmigt...aber FISI KDU - Umzüge... 16 20.10.2008 19:06


Es ist jetzt 05:08 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland