Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


:  31
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2017, 17:59   #26
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.385
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
Es ist mir noch immer nicht klar,ob sie bei unter 100000 Eur netto aber eher viel Vermögen dann " nur " 30 Eur aufbringen müssten? (Kapitel 3 oder 4 Problematk)
Vermögensgrenzen kenne ich jetzt nicht. Das beste ist, deine Eltern sind auf deiner Seite und nicht pro-Jobcenter eingestellt und wirken mit dir zusammen. Wenn du keine 3 Stunden am Tag mehr kannst, mußt du ja diese Behinderung irgendwie haben damit deine Eltern nicht für dich aufkommen müssen.
Wenn aber Kinokasse noch geht ist das ja mal in Frage zu stellen dass du nicht mehr kannst.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 14:12   #27
anfrager
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 107
anfrager
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
und nicht pro-Jobcenter eingestellt und wirken mit dir zusammen. Wenn du keine 3 Stunden am Tag mehr kannst, mußt du ja diese Behinderung irgendwie haben damit deine Eltern nicht für dich aufkommen müssen.
.
hi
Ich check das ( auch in meinem Nachbarthread) noch nicht. Ich dachte,wenn ich unter 3 Stunden arbeiten kann ( EW dann von der RV. begutachtet oder vom Amtsarzt auf Initiative des Sozialamtes) dann müssten Eltern auf jeden Fall Unterhalt zahlen ,sofern auf Zeit befristet?
Ob da bei 30 Eur Schluss ist,ist mir auch nicht klar.

Könnte ich mich eigentlich selbsständig machen als Künstler?
Habe dazu den Thread "H4 als Musiker gelesen" .
Würde dann Alg2 bei nicht großem Erfolg weiterlaufen?
Klingt jetzt villeivht total hochnäsig,aber ich hab aus irgeneinem Grund das " Talent" sehr gut zeichnen und malen zu können.
Schon seit ich sehr klein bin.

Geändert von anfrager (19.07.2017 um 14:27 Uhr)
anfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 16:00   #28
erwerbsuchend
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 874
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
Könnte ich mich eigentlich selbsständig machen als Künstler?
Das kannst du machen, aber bedenke, dass ein Selbstständiger keinen 8-h-Arbeitstag hat, sondern deutlich mehr arbeitet. Schließlich musst du ja deine Arbeitskraft als Dienstleister oder deine selbsthergestellten Produkte selbst verkaufen. Kundenakquise kann sehr zeitaufwändig sein.

Kundige SB werden diesen Fakt kennen und dich eventuell fragen, wie dies mit deiner möglicherweise eingeschränkten Arbeitsfähigkeit zu vereinbaren ist.

Das JC wird auch darauf bedacht sein, dir nur dann eine Selbstständigkeit zu finanzieren, wenn absehbar ist, dass sich diese auch mal finanziell stabil selbst trägt. Dies dürfte gerade im künstlerischen Bereich fraglich sein.

Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
Klingt jetzt villeivht total hochnäsig,aber ich hab aus irgeneinem Grund das " Talent" sehr gut zeichnen und malen zu können.
Schon seit ich sehr klein bin.
Da bist du leider nicht der einzige, der dies von sich sagt. Zumal es nicht um deinen Zeichengeschmack geht, sondern den deiner möglichen Kunden.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 19:09   #29
anfrager
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 107
anfrager
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen


Das JC wird auch darauf bedacht sein, dir nur dann eine Selbstständigkeit zu finanzieren, wenn absehbar ist, dass sich diese auch mal finanziell stabil selbst trägt. Dies dürfte gerade im künstlerischen Bereich fraglich sein.



Da bist du leider nicht der einzige, der dies von sich sagt. Zumal es nicht um deinen Zeichengeschmack geht, sondern den deiner möglichen Kunden.
Da liegt der Punkt. Wie wird oder kann ein JC bewerten,ob sich das selbst trägt?Wäre das so ,bräuchte man ja kein Alg 2.
Ich bräuchte ja keine Finanzierung als Kredit.

Gibt es da genaue Zeitgrenzen? Wenn ja,sind diese erst seit 2014 gültig?

Sind dahingehend neue Regeln erlassen worden?
Es wäre also nicht möglich als "verarmter Künstler" immer wieder Alg2 zu beziehen?
Ich habe mal vor einiger Zeit gelesen,dass ganz viele Selbstständige nebenher Alg2 beziehen.Vor 2014, glaube ich.
anfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 21:04   #30
erwerbsuchend
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 874
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Kurze Frage zu Beginn, was ist eigentlich dein Ziel?

Entweder du bist erwerbsfähig und kannst mindestens 3 h am Tag arbeiten, dann ist für dich das JC zuständig. Dabei gilt, dass du im Rahmen deiner gesundheitlichen Möglichkeiten dem Arbeitsmarkt aktiv zur Verfügung stehen musst, wenn du ALG 2 beziehen willst.

Wenn du auf Grund deiner gesundheitlichen Einschränkungen als nicht mehr erwerbsfähig giltst, dann ist das Sozialamt für dich zuständig, sofern du keine Rentenansprüche für eine Erwerbsminderungsrente erworben hast.

Eine Selbstständigkeit sollte nur dann aufgenommen werden, wenn absehbar ist, dass sich diese finanziell selbst trägt und nur eine Anschubunterstützung notwendig ist.
Um zu entscheiden, ob eine Selbstständigkeit tragfähig ist, werden entsprechende Unterlagen benötigt, z.B. Geschäftspläne und Wirtschaftlichkeitsrechnungen.
Sollte sich herausstellen, dass du mit dieser Selbstständigkeit dauerhaft auf ALG 2 angewiesen bist, dann kann das JC zu der Entscheidung kommen, dass du deine Selbstständigkeit beenden und dir einen Job suchen sollst, um deine Bedürftigkeit zu verringern.

Allerdings beißt es sich, wenn du zum einen hier schreibst, dass du keine 3 h am Tag arbeiten kannst, aber auf der anderen Seite dich selbstständig machen willst.

Für weiteres zum Thema Selbstständigkeit bitte einfach mal die Forensuche nutzen.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 21:39   #31
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.385
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
hi
Ich check das ( auch in meinem Nachbarthread) noch nicht. Ich dachte,wenn ich unter 3 Stunden arbeiten kann ( EW dann von der RV. begutachtet oder vom Amtsarzt auf Initiative des Sozialamtes) dann müssten Eltern auf jeden Fall Unterhalt zahlen ,sofern auf Zeit befristet?
Ob da bei 30 Eur Schluss ist,ist mir auch nicht klar.
Wenn ich die dazugehörigen Begriffe kennte, könnte ich nach suchen, ich meine ja dass ein GdB dafür erforderlich ist, damit es so gedeckelt ist.
Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
Könnte ich mich eigentlich selbsständig machen als Künstler?
Habe dazu den Thread "H4 als Musiker gelesen" .
Würde dann Alg2 bei nicht großem Erfolg weiterlaufen?
Ja das geht. Dann müßtest du halt deine Einnahmen mitteilen über, ich glaube EKS heißt das.
Das JC kann deine Selbstständigkeit dann fördern, muß es aber nicht.
Ohne Förderung ist es halt wie beim Minijob der nicht zum Leben reicht.
Die meisten Probleme haben die Selbstständigen mit den Maßnahmen und Meldeterminen die das JC einem ja aufdrückt, weil sie die Selbstständigkeit natürlich behindern. Und natürlich den Vermittlungsvorschlägen. Ab und zu gibt es auch Probleme mit der EKS. Mal im Unterforum Selbstständigkeit lesen.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 21:51   #32
anfrager
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 107
anfrager
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Kurze Frage zu Beginn, was ist eigentlich dein Ziel?


Eine ob eine Selbstständigkeit tragfähig ist, werden entsprechende Unterlagen benötigt, z.B. Geschäftspläne und Wirtschaftlichkeitsrechnungen.
Sollte sich herausstellen, dass du mit dieser Selbstständigkeit dauerhaft auf ALG 2 angewiesen bist, dann kann das JC zu der Entscheidung kommen, dass du deine Selbstständigkeit beenden und dir einen Job suchen sollst, um deine Bedürftigkeit zu verringern.

en.
Ja es ist nur unklar,wie groß die Unterhaltsverpflichtungen gegenüber meinen Eltern werden könnten.Ob bei 30 Euro Schluss ist. Genaue Tabellen finde ich nicht .Ob es von der Befristetheit der möglichen Erwerbsunfähigkeit abhinge,wie viel sie zahlen müssten.

Zur Selbstständigkeit habe ich gesucht. Ob das für Kunst geht,bleibt aber unklar, da die meisten ja keine Prognose geben können ,wie viele Bilder sie verkaufen. Gibt es dann eine zeitliche Frist von x Jahren? Hier würden nur konkrete,aktuelle! Erfahrungen helfen.
Ist es also absolut sicher nicht mehr möglich auch unerfolgreich selbstständig zu sein?
Denn anscheinend haben ganz viele Künstler diese Möglichkeit genutzt Alg2 zu beziehen. Die Artikel waren aber von 2012. Deswegen fragte ich nach den Regularien.
anfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 21:56   #33
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.385
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Andere Selbstständige wissen auch oft nicht wie viele Aufträge sie demnächst bekommen, die haben das gleiche Problem.

Die "30Euro-Grenze" meine ich hängt an einem GdB.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 22:46   #34
anfrager
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 107
anfrager
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Andere Selbstständige wissen auch oft nicht wie viele Aufträge sie demnächst bekommen, die haben das gleiche Problem.

Die "30Euro-Grenze" meine ich hängt an einem GdB.
die bekommen dann auch kein Alg2 ,meinst du?Ich glaube Leyen hat da 2012 was verändert,weiß es aber nicht.

Das wäre dann: Erwerbsunfähig und ! ein GdB würde die Unterhaltsverpflichtung reduzieren? Ich dachte erst ,dass es nur das Einkommen ( über unter 100K ) ist ,das die Unterhaltsverpglichtung der Eltern bestimmt.
Denn einen Vermögensverlust dermEltern wollte ich verhindern.
anfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 13:20   #35
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.385
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
die bekommen dann auch kein Alg2 ,meinst du?Ich glaube Leyen hat da 2012 was verändert,weiß es aber nicht.
Das wollte die ganz abschaffen, aber das Selbstständigen-Unterforum hier ist bis heute recht aktiv, ich denke es ist ihr nicht gelungen.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 20:49   #36
anfrager
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 107
anfrager
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
aber es ist ihr nicht gelungen.
Ich habe noch das hier im Forum gefunden:

"Zitat:
(2) Für Personen, die

1. in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherungspflichtig oder freiwillig versichert sind oder

2. unter den Voraussetzungen des Absatzes 1 Satz 1 erster Halbsatz privat krankenversichert sind und die

allein durch die Zahlung des Beitrags hilfebedürftig würden, wird ein Zuschuss zum Beitrag in Höhe des Betrages geleistet, der notwendig ist, um die Hilfebedürftigkeit zu vermeiden. In den Fällen des Satzes 1 Nummer 2 gilt die Begrenzung des Zuschusses nach Absatz 1 Satz 1 zweiter Halbsatz entsprechend."


Könnte man diesen Zuschuss beantragen und sonst auf Alg2 verzichten,wenn man zB bei den Eltern wohnt?
Oder ist das bürokratisch jetzt "was anderes" ,das nicht zu meinem Problem passt
anfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2017, 21:43   #37
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.385
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Du hast doch aber gar keine Einkünfte. Worauf soll es dann einen Zuschuss geben?
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2017, 14:41   #38
anfrager
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 107
anfrager
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Du hast doch aber gar keine Einkünfte. Worauf soll es dann einen Zuschuss geben?
Wird bei jedem Einkommen unter Grenze x aufgestockt ?
Betrifft das in Hierachie erst den Regelsatz und dann die KV?
Wie hoch müsste so ein Einkommen sein,dass man kurz vor der Bedürftigkeit im Sinne des Links steht?
Wenn ich ein Unternehmen fände, in dem ich als Hilfskraft 150 Euro verdienen würde, würde das Unternehmen dann Besuch vom Finanzamt bekommen und mein "Arbeitgeber" müsste per "Dekret" 450 Euro zahlen aufgrund von volkswirtschaftlicher Verpflichtung oder Regularien?
( Dann könnte der Unternehmer natülich gleich entlassen.)
anfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2017, 17:41   #39
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.385
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
Wird bei jedem Einkommen unter Grenze x aufgestockt ?
Betrifft das in Hierachie erst den Regelsatz und dann die KV?
Wie hoch müsste so ein Einkommen sein,dass man kurz vor der Bedürftigkeit im Sinne des Links steht?
Da dein Beispiel ohne KDU ist, müßtest du den Regelsatz als Einkommen oder etwas mehr (aber so dass die KV noch nicht bezahlbar ist) haben damit diese spezielle Regelung greift.
Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
Wenn ich ein Unternehmen fände, in dem ich als Hilfskraft 150 Euro verdienen würde, würde das Unternehmen dann Besuch vom Finanzamt bekommen und mein "Arbeitgeber" müsste per "Dekret" 450 Euro zahlen aufgrund von volkswirtschaftlicher Verpflichtung oder Regularien?
( Dann könnte der Unternehmer natülich gleich entlassen.)
Nein. 150 Euro ist nicht mal Regelsatz, da würde die normale Auftockungs-Regelung greifen.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2017, 19:59   #40
anfrager
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 107
anfrager
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
D ist, müßtest du den Regelsatz als Einkommen oder etwas mehr

Nein. 150 Euro ist nicht mal Regelsatz, da würde die normale Auftockungs-Regelung greifen.
Gibt es da Unterschiede ,wieviel VV kommen?Geht das nach Stundenzahl oder Einkommen.
Bekommt ein Aufstocker von 150 Eur mehr VV als einer der 450 bekäme,dem nur die KV bezahlt wird?
Ist dasmin meinem Fall dann wieder der Wechsel in den Basistarif der PKV oder davor irgendwie in die GKV kommen?
anfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2017, 20:19   #41
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.613
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Die Anzahl von VV hat nichts mit dem Einkommen zu tun.

Komische Ideen hast du.
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2017, 20:27   #42
anfrager
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 107
anfrager
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Die Anzahl von VV hat nichts mit dem Einkommen zu tun.

Komische Ideen hast du.
Auch nichts mit der Stundenzahl?,
die bei 450Eur ja mehr wäre als bei 150, sodass man weniger zur Verfügung steht und sich der SB daran orientiert,wenn man zB seinen Minijob so richtig mag.
Das war die lustige Idee
anfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2017, 21:56   #43
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.385
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Solange du vom JC Geld brauchst, egal wie viel, kriegst du VV. Wie hoch dein Zuverdienst ist spielt da keine Rolle. Genausowenig ob du deinen Minijob magst. Das JC kann dich verpflichten für einen Vollzeitjob bei dem du deinen Lebensunterhalt selbst verdienst deinen Minijob zu kündigen.
Minijobber werden gerne auch in Maßnahmen verfrachtet weil das JC Angst hat, dass die Minijobber über die 450 Euro hinaus den Rest des Tages schwarz arbeiten.

Basistarif einer PKV ist nie zwingend, du kannst immer deinen alten Tarif behalten.
Mit einem 450 Euro-Job kommst du auch nicht in die GKV. Dazu ist ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis vonnöten.

Geändert von noillusions (23.07.2017 um 22:06 Uhr)
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 00:16   #44
anfrager
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 107
anfrager
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Solange du vom JC Geld brauchst, egal wie viel, kriegst du VV. .
Ich hatte den Verdacht,dass weniger Leistung des JC dann halt weniger VV heißt ,da sie ja sonst kompletten Verwaltungsaufwand haben, der woanders fehlt.
Dazu wollte ich mich ja selbsständig machen als Künstler.
Wenn dann sowieso aber permanent beworben werden muss,kann mans ja lassen.

Du sagst jetzt Pkv-Basis wäre keine Pflicht. So hatte ich es verstanden. Im Pkv-Volltarif (,den ich übrigens niemandem empfehlen würde) müsste ich dann aber sehr viel selbst drauf zahlen,sodass das für die meisten Alg2 eher Utopie ist?
anfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 07:11   #45
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.786
Dark Vampire Dark Vampire Dark Vampire Dark Vampire Dark Vampire Dark Vampire Dark Vampire Dark Vampire
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

VV´s verschicken ist kein Aufwand für das JC , ein Mausklick reicht, der Rest ist quasi vollautomatisch.

Ich hab übrigens in 7 jahren genau NULL VV bekommen....liegt aber wohl eher an meinem Gutachten ;)
Dark Vampire ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 12:24   #46
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.385
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
Ich hatte den Verdacht,dass weniger Leistung des JC dann halt weniger VV heißt ,da sie ja sonst kompletten Verwaltungsaufwand haben, der woanders fehlt.
Die haben doch sogar mehr Aufwand weil sie z.B. den Lohn oder die Einnahmen gegenrechnen müssen.
Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
Dazu wollte ich mich ja selbsständig machen als Künstler.
Wenn dann sowieso aber permanent beworben werden muss,kann mans ja lassen.
Haben hier auch schon manche gesagt: "Entweder "Vollzeit-Hartzi" oder gar nicht".
Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
Du sagst jetzt Pkv-Basis wäre keine Pflicht. So hatte ich es verstanden. Im Pkv-Volltarif (,den ich übrigens niemandem empfehlen würde) müsste ich dann aber sehr viel selbst drauf zahlen,sodass das für die meisten Alg2 eher Utopie ist?
Ja richtig, Utopie weil zu teuer.

Naja für Beamte normal, wegen Beihilfe.
Ansonsten können sich das ja nur Gutverdiener aussuchen, die gerne noch in jungen Jahren, mit niedrigen Beiträgen gelockt werden. Im Alter steigen die dann. Und wehe man wird mal böse krank und kostet die PKV richtig Geld. Dann drehen die drastisch an der Beitragsschraube.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 13:07   #47
anfrager
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 107
anfrager
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Haben hier auch schon manche gesagt: "Entweder "Vollzeit-Hartzi" oder gar nicht".

...... der Beitragsschraube.
In dem thread wurde doch erklärt,dass teilselbsständig geht. Du meinst jetzt mit "Vollzeit-Hartz" ,dass es nicht geht?
Wie lange die initiale Erprobung der Tragfähigkeit ist,ist mir immer noch nicht klar.
Würdet ihr vor dem Erstantrag eine Teilselbsständigkeit als Künstler anmelden und dann zum JC schlittern?
"Während des Bezugs auf Künstler machen" (würde es der SB so formulieren?) kommt schlechter?


Mir ist gesagt worden,dass bei Krankheit nach! Versicherungsabschluss der Betrag nicht individuell erhöht werden kann,da man Kranke nicht besteafen kann. Vor! Abschluss sieht es anders aus. Risikoaufschläge.
anfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 14:03   #48
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.385
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
In dem thread wurde doch erklärt,dass teilselbsständig geht. Du meinst jetzt mit "Vollzeit-Hartz" ,dass es nicht geht?
Wie lange die initiale Erprobung der Tragfähigkeit ist,ist mir immer noch nicht klar.
Würdet ihr vor dem Erstantrag eine Teilselbsständigkeit als Künstler anmelden und dann zum JC schlittern?
"Während des Bezugs auf Künstler machen" (würde es der SB so formulieren?) kommt schlechter?
Grundsätzlich geht erstmal alles.
Die JC finden das vielleicht sogar erstmal gut weil sie auch hoffen dass man aus dem Bezug rauskommt. Auf lange Sicht wandelt sich das oft.
Die JC, bzw. auch die SB gehen da nicht alle gleich mit um. JC haben auch gewissen Ermessensspielraum, der aber auch z.B. an der persönlichen Lage der Betroffenen geknüpft sein kann.
Die JC behandeln also nicht alle alles gleich und dürfen das teilweise selbst bestimmen wie sie das machen.

Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
Mir ist gesagt worden,dass bei Krankheit nach! Versicherungsabschluss der Betrag nicht individuell erhöht werden kann,da man Kranke nicht besteafen kann. Vor! Abschluss sieht es anders aus. Risikoaufschläge.
Da habe ich andere Erfahrungen gemacht. Wozu bräuchte es denn auch auch sowas wie den Basistarif, wenn doch der Beitrag nicht individuell erhöht werden kann?
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 15:36   #49
anfrager
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 107
anfrager
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Grundsätzlich geht erstmal alles.
Die JC finden das vielleicht sogar erstmal gut weil sie auch hoffen dass man aus dem Bezug rauskommt. Auf lange Sicht wandelt sich

rif, wenn doch der Beitrag nicht individuell erhöht werden kann?
Würdest du eher davor selbsständig machen und ohne Einnahmen zum JC oder es während des Erstkontaktesbzum SB sagen ,dass du Künstler gerne wärst und dann noch aufstockst?

Zur PKV: komisch. mir wurde gesagt,dass rückwirkende Aufschläge tabu sind. So gehts ja in den USA,dass sich Versicherungen im Schadensfall rauswinden wollen.
Aufschläge vor! einem Tarif oder Verischerungswechsel seien aber normal.
Ich könnte mit einer schweren Krankheit, die ich habe, also in meinem Tarif bleiben.
anfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 16:23   #50
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.385
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ü25, nie in der GKV. PKV durch JC bei Vollsanktion?

Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
Würdest du eher davor selbsständig machen und ohne Einnahmen zum JC oder es während des Erstkontaktesbzum SB sagen ,dass du Künstler gerne wärst und dann noch aufstockst?
Eher bis zum Start durchplanen, dann überlegen ob du eine Förderung durch das JC möchtest oder nicht und dann die Selbstständigkeit starten. Gegebenenfalls das JC über diese Änderung unterrichten, wenn nicht eh vorher Förderung beantragt wurde und die das bereits wissen.
Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
Zur PKV: komisch. mir wurde gesagt,dass rückwirkende Aufschläge tabu sind. So gehts ja in den USA,dass sich Versicherungen im Schadensfall rauswinden wollen.
Aufschläge vor! einem Tarif oder Verischerungswechsel seien aber normal.
Ich könnte mit einer schweren Krankheit, die ich habe, also in meinem Tarif bleiben.
Bei mir nannten die das "Beitragsanpassung". Aus der Presse kenne ich auch einige Berichte über sehr starke Beitragssteigerungen von PKV. Hältst du diese Berichte für Quatsch?
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine Frage zu einem Gutachter wegen Ausrichtung einer BU Rente,wer kann helfen? Broisat Allgemeine Fragen 0 18.02.2017 17:43
Wie kann ich eine Zwangsreha verhindern? Ich bitte um Rat Stadtkatze Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 16 24.01.2017 19:13
Bitte Um Ratschläge, für eine Berufsausbildung Ü 30, was kann ich tun? odyprs Allgemeine Fragen 7 21.06.2016 21:56
Als UG eine Rechnung an eine Privatperson ins Ausland schicken. Zicky Existenzgründung und Selbstständigkeit 10 14.11.2015 18:34
Ein Bekannter hat eine EGV erhalten. Was kann er tun? Bitte um Hilfe. Kleines Herz Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 23 06.07.2015 08:24


Es ist jetzt 09:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland