Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Stellen hier eigentlich auch SB's Fragen?

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2011, 17:55   #101
Sperling
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stellen hier eigentlich auch SB's Fragen?

Zitat von ALGIISachbearbeiter Beitrag anzeigen
Sachbearbeiter im Jobcenter sind Menschen wie Du und ich.

Aber so viel unfreundliche Menschen, auch wenn ich freundlich bin, habe ich noch nie auf einem Haufen getroffen.

Vollidioten und Sadisten/Psychopathen gibt es überall.

So ist es, deswegen brauchen wir nicht noch SBs die so sind.

Wenn man sich jedoch normal benimmt und ohne unnötige Provokationen sachlich und freundlich agiert und argumentiert (z.B. mit Nennung von Rechtsgrundlagen,...
Ich war immer im Glauben die Mitarbeiter des Jobcenters sollten sich auskennen und uns die wahren Rechtsgrundlagen korrekt nennen und nicht wir HE ihnen
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 18:08   #102
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Stellen hier eigentlich auch SB's Fragen?

Zitat von ALGIISachbearbeiter Beitrag anzeigen
Sachbearbeiter im Jobcenter sind Menschen wie Du und ich.

Vollidioten und Sadisten/Psychopathen gibt es überall. Wenn man sich jedoch normal benimmt und ohne unnötige Provokationen sachlich und freundlich agiert und argumentiert (z.B. mit Nennung von Rechtsgrundlagen, seine Ansicht/Intention präzise begründen/darlegen schildern), dann ist das alles meistens kein großes Thema.

Ein Bäcker, eine Kassiererin oder meinetwegen auch eine Friseurin als Vollidiot, Sadist, Phsychopath kann selten derartig großen und entsetzlichen Unsinn mit derartigen Folgen anrichten wie gerade leider Menschen an Stellen die schlichtweg über Gesundheit oder Krankheit, finanzielles / materielles Sein oder eben Nichtsein anderer Menschen samt deren Familien ganz direkt entscheiden können.

Ein Vollidiot oder ein Sadisz als Arzt, Arge-Sachbearbeiter, Jugendamtsmitarbeiter ect. ist eine ganz andere "Hausnummer" als ein Schrauber ect.
Dann auch noch gesetzlich dazu ausgestattet sehr viel Macht ausüben zu können und zu dürfen = Machtmißbrauch sehr leicht zu gestalten ist ungeheuerlich.

Hier geht es um Verhältnismäßigkeiten.

Ein Mensch der gnadenlos ständig schikaniert wird, beschimpft wird, dem damit gedroht wird bei Widerrede zu sanktionieren, dessen Einwände nicht einmal ansatzweise überhaupt angehört werden, dem stetig über den Mund gefahren wird, - wer dies u.ä. über Monate und Jahre hinweg immer und immer wieder persönlich erleben muß ohne die Möglichkeit zu haben sich diesen Dingen entziehen zu können, der baut Frust auf, der wird körperlich und seelisch krank und im schlimmsten Fall rastet der sogar aus voller Verzweiflung.

Was hilft dem Menschen alle Höflichkeit, wenn diese nur als Dämlichkeit ausgelegt wird.

Weshalb muß sich ein Hilfesuchender in allen Gesetzen und Urteilen so gut auskennen das er die Rechtsgrundlagen auch noch liefern soll, - eine Leistung die der SB zu erbringen hat bezüglich Aufklärungs- und Beratungspflicht im Gesetz ?

Weshalb genau sollen die Arbeitssuchenden nun auch noch dafür zuständig sein die Charakter- und Bildungslücken von bezahlten Mitarbeitern der JC zu füllen ? Dazu besteht keinerlei verpflichtung seitens der "Kunden", sondern es ist eine Bringschuld der JC und dessen Mitarbeiter an die Arbeitssuchenden, niemals umgekehrt.

Leider geht es eben zu vielen SB nicht darum zu tun was für sein gegenüber vernünftig ist, sondern ausschließlich darum wie er einen weiteren "Kunden" aus der Statistik bekommt, problemlos teilweise hochproblematische EGV mit jedem Schäfchen abschließen kann / soll, ....
um schlußendlich vor allem das eigene Fell zu retten wenn es mal wieder durch den Chef die Auswertungen gibt.

Je mehr EGV, je weniger VA, je mehr Geldeinsparungen durch Sanktionen, je mehr aus der eigenen Statistik in ebenso problematische "Beschäftigungen", - desto sicherer der eigene Arbeitsplatz
- und damit Gelegenheit den eigenen Frust an anderen Ausgelieferten abzulassen.

Und nein, - niemand der Arbeitssuchenden ist verpflichtet z.B. eben dem SB mitzuteilen was in den §§ der SGB steht und woran sich gefälligst zu halten ist. Das ist Grundvoraussetzung für die Arbeit bei einem SB und wenn er das nicht leistet 7 nicht leisten kann / will, dann muß er eben auf die andere Seite des Tisches wegen Unfähigkeit, Unwillen oder eben wegen schwerer phsychologischer Mängel.

Ich persönlich, obwohl nicht direkt betroffen, verlange das die Würde jedes einzelnen Menschen, auch und sogar ganz besonders in dieser persönlichen Notsituation , Beachtung findet.
Ich verlange dort nur normale Arbeitsweisen wie sonst überall in D üblich, - Freundlichkeit, Information, Bemühen, Kompetenz, Wissen, hier zudem Einfühlungsvermögen.

Es scheitert überwiegend ( nicht bei allen SB) an ALLEM o.g.
Nicht der Arbeitssuchende hat zu liefern, - zuerst einmal hat die BA und die JC zu liefern, anzubieten, ect. und erst DANN kann der Hilfesuchende dazu beitragen.

Ich wünsche das es endlich damit aufhört Menschen zu Tätern zu machen die oft genug und überwiegend mit guten Abschlüssen aus Schule und Berufsausbildung kommen, oft genug sehr viele jahre gearbeitet haben, Viele Kinder großziehen bzw. großgezogen haben,

- DANN irgendwann auf die Straße geworfen wurden und sofort dann zu Deppen, Vollidioten, Faulpelzen, Säufern ect. mutieren und genau SO dann auch behandelt und oft genug auch betitelt werden.

Da fehlt es an RESPEKT gegenüber dem Menschen an sich, gegenüber vielen Lebensleistungen.

DAS alles und noch mehr muß ein Ende haben.
Angefangen werden muß damit bei jedem einzelnen Pförtner, Sachbearbeiter ect. der JC, - denn "wie es in den Wald hineinschallt, so ruft es zurück", werte Herrschaften.
Kleeblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 18:10   #103
frankfurterin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 366
frankfurterin
Standard AW: Stellen hier eigentlich auch SB's Fragen?

Zitat von Sperling Beitrag anzeigen
Aber so viel unfreundliche Menschen, auch wenn ich freundlich bin, habe ich noch nie auf einem Haufen getroffen.
Wie es in den Wald hineinruft.. ?! *schulterzuck
Ich bin derzeit in der dritten Stadt Kundin des Jobcenters (klar, früher Arge oder sonst wie) und unfreundlich war in den Jahren noch niemand zu mir! Weder an der Anmeldung, noch Sachbearbeiter oder sonst wer und ich war seit 1999 bei sehr vielen Mitarbeitern besagter Stellen!
Klar hatte ich die letzte Zeit Probleme (siehe mein Thread), aber mein SB versucht eben, die Kosten für sein JC niedrig zu halten. Deswegen ist er trotzdem nicht unfreundlich zu mir.
frankfurterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 18:28   #104
Devona
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.09.2009
Beiträge: 306
Devona Devona
Standard AW: Stellen hier eigentlich auch SB's Fragen?

Ich hab jetzt hier nicht ALLES gelesen. Irgendwelche Nazi-Vergleiche....hmmmm, naja. Nicht mein Ding. Ich hatte vor ca. 3 Jahren eine SB, die mir irgendwann ( wirklich EHRLICH um mich bemüht, das kann man irgendwann gut einschätzen mit Mitte 40 ) sagte: "Unsere Leistungsabteilung sucht HÄNDERRINGEND, die sind echt am *****...Fluktuation ohne Ende...sie haben doch Potential, sie können das mit links, bewerben sie sich doch mal, die Bezahlung ist echt gut!" Ich habe gesagt, daß ich diesen Job seelisch nicht verkrafte, weil ich mich nicht zum Handlanger eines völlig kranken Systems machen möchte und irgendwann in Therapie landen will...sie hat leise in sich rein gelächelt und das Thema auf sich beruhen lassen...

Ich mag diese Leute wirklich nicht ALLE über einen Kamm scheren...
Devona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 18:29   #105
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.634
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stellen hier eigentlich auch SB's Fragen?

Ja Kleeblatt, all das liest man Tagtäglich hier im Forum!

Ich hatte bis jetzt kein unfreundlichen SB.

Aber wenn mein Blick so Richtung Leistungsabtlg. geht, da geht bei mir der "Hut hoch"!

Sage und schreibe muss man denen 4 mal mitteilen das es seit 2011 neue Gesetzregelungen hinsichtlich der KDU gibt!

Weil immer wieder eine neuer SB.

Das kann es nicht sein!!!
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 18:41   #106
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stellen hier eigentlich auch SB's Fragen?

hallo ALGII sachbearbeiter,

erst mal willkommen hier im forum.

leider widerspricht meine erfahrung deiner intention. als ich mit meinen eigenen angelegenheiten noch mit der arge zugange war und auch noch heute.

am telefon herrscht generell ein barscher ton (ich rufe eh nur an, um mitzuteilen: "ich bin beiständin ich komme mit herr/frau BG nr.xxxxxxxx zum termin, bitte sehen sie zu das herr/frau von der clearingstelle ebenfalls anwesend ist". das ist nicht selbstverständlich hier.)

ich habe immer wieder freundlich und auch sachlich meine anliegen vorgebracht, auch die entsprechenden paragraphen etc. das ende vom lied, egal was ich wollte, es endet vor dem SG. inzwischen eilt mir schon ein gewisser ruf voraus, es gibt noch 3 oder 4 andere hier von meiner sorte. vor uns wird intern gewarnt, den HEs bei alleingängen erklärt, wir wären querulanten und politische wichtigtuer. mit uns im schlepptau wären eher repressalien zu erwarten als ohne uns. das ist einschüchterung, grad bei neulingen die sich definitiv nicht auskennen, geschweige denn je in ihrem leben ein buch mit paragraphen in händen hielten.

das die ganze malade in der geschäftsführung und wahrscheinlich im rathaus zu suchen ist, ist mir auch irgendwo verschwommen klar.

trotzdem, allwöchentlich sitzen vor mir menschen, denen die KDU gekürzt/verweigert wird, BGs und einstandsgemeinschaften unterstellt werden, die Xte unnötige und unsinnige maßnahme zuteil werden lassen. junge frauen mit kleinkindern mit vorliebe (es gibt allen ernstes grad mal 70-80 tatsächlich vorhandene kita plätze und die sind auf 3! jahre im voraus vergeben), die ganztagsschule existiert lediglich marginal (die nachmittagsbetreuung sieht lediglich ehrenamtliche hausaufgabenbetreuung vor... kannst die kiddys auch gleich wie wilde horden loslassen...., selbst eine dame, ältere erzieherin, 8 jahre ohne job unseres initiativkreises hat die kinder der HEs wärend der beratung besser im griff, wenn sie aufpasst).
so sieht meine wahrnehmung des jobzenters aus. nicht nur meine...

ich denke der/die SB FM haben vorbehaltlos über die bestehende rechtslage aufzuklären. der berechnungsmodus der KDU wurd schon zum dritten male angemahnt kein schlüssiges konzept, gettobildung, ständige probleme mit heizkosten, guthaben, nachzahlungen etc. selbst nach SG urteil kamen noch falsche neuberechnungsbogen, also beim zuständigen SG anmahnen, dann, dann kommt mal einer der richtig berechnet ist. der/die HEs haben bis dahin einen enormen leidensdruck erlebt, verschärfte lebenssituationen (probs mit dem vemieter, abgestellter strom, kinder ohne schulessen etc.), eine kleine selbsthilfegruppe für angststörungen, die an meinem arbeitsplatz nr. 2 entstand, wuchs innerhalb von 3 monaten seit gründung um das 3fache an, zumeist kunden des jobzenters. das ist vielsagend.....

liebe grüße von barbara
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 18:42   #107
darkcity
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 505
darkcity darkcity
Standard AW: Stellen hier eigentlich auch SB's Fragen?

Zitat von frankfurterin Beitrag anzeigen
Wie es in den Wald hineinruft.. ?! *schulterzuck
Ich bin derzeit in der dritten Stadt Kundin des Jobcenters (klar, früher Arge oder sonst wie) und unfreundlich war in den Jahren noch niemand zu mir! Weder an der Anmeldung, noch Sachbearbeiter oder sonst wer und ich war seit 1999 bei sehr vielen Mitarbeitern besagter Stellen!
Klar hatte ich die letzte Zeit Probleme (siehe mein Thread), aber mein SB versucht eben, die Kosten für sein JC niedrig zu halten. Deswegen ist er trotzdem nicht unfreundlich zu mir.
Was interessiert dich ob irgendjemand irgendwelchen fiktiven Kosten senken will. kann er gerne machen aber nicht auf deine kosten.

Und zu dem ganzen da unten
Narürlich gibt es auch menschliche nette SBs, aber trotzdem lassen auch die sich zu Verfassungsverstößen verleiten, durch die genanten internen Anweisungen. Hab schon einige davon gelesen, ist teilweise der echte Hammer, wenn die öffentlich werden würden, gäbs Ärger mit dem Staatsanwalt.
Auch wenn man selber nett ist, sollte man sich klarmachen das man da ein Unrechtssystem unterstützt.
Wie die Realität aussieht kann man hier lesen.
Gibt eben noch zuviele SBs die den ganzen Müll glauben der ihnen von den Medien und der Politik ins Hirn geprügelt wird.
(Die Wirtschaft boooommmt und booommmt, nur noch 2,5 Mio Arbeitslose usw)
Alleine die Hausdsurchsuchung, beim zusammenziehn eines Paares, eheähnliche gemeinschaft usw, ist eine bodenlose Unverschämtheit, und ein ganz klarer Verstoß gegen die Grundrechte.
Und das nur wegen popeligen 30 Eu. Obwohl es keinen Grund gibt das geld zu kürzen nur weil die zusammen wohnen, das Leben wird dadurch auch nicht billiger. Oder hat hier jemand schon mal ermäßigung beim Einkaufen wegen zusammenwohnen bekommen.
Und die Krönung eine EGV die man wegen der Vertragsfreiheit nicht unterschreiben will als Verwaltungsakt zu erlassen ist ja wohl das perverdete was es gibt um den Leuten die Grundrechte zu nehmen.
darkcity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 19:00   #108
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stellen hier eigentlich auch SB's Fragen?

oh hallo ihr lieben,

ich nochmal.

ja, ja die lieben hausbesuche....ein kapitel für sich. ich habe in eigener angelegenheit den hiesigen herren 2005 angezeigt. wobei es ja den anschein hatte, das besagter herr ja einen hausbesuch bei uns durchführte ohne das wir anwesend waren. es standen tatsächlich einige interne details in seinem "ermittlungsbericht", worauf ein staatsanwalt zum selben schluss kam wie wir, der ist durch waschküchfenster rein. nun das ist seit dieser zeit schmiedeeisern vergittert, nur am rande bemerkt.

nun es gingen die jahre ins land, besagter herr kassierte mit meiner kleinen mithilfe noch 4 anzeigen, er fragte auch schon minderjährige und nachbarn aus.....leider tut er immer noch dienst(seufz)

aber besagter herr besucht immer noch gerne behinderte in ihren "unangemessenen" behindertengerechten wohnungen und häusern, die aufgrund bestimmter merkmale auf bestimmte wohnungen angewiesen sind, selbst ärztliche gutachten werden ignoriert oder der MDK. besagter herr weiß besser als jeder arzt oder gutachter wo ein rollstuhl durchpasst, oder ob das ding treppen hochfliegen könnte. ein winzbad durchaus ausreichen würde etc....ja so ist das hier. selbst die preiswerteste behindertenwohnung übersteigt den preis der arge für eine person um 120€ hihihi....mal hysterisch lach.....

ich bin grad am ordner sortieren, noch mehr davon und ich werde wütend, sehr wütend wenn ich mich so rückerinnere....

liebe grüße von barbara
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 19:14   #109
Sperling
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stellen hier eigentlich auch SB's Fragen?

Zitat von frankfurterin Beitrag anzeigen
Wie es in den Wald hineinruft.. ?! *schulterzuck
Ich bin derzeit in der dritten Stadt Kundin des Jobcenters (klar, früher Arge oder sonst wie) und unfreundlich war in den Jahren noch niemand zu mir! Weder an der Anmeldung, noch Sachbearbeiter oder sonst wer und ich war seit 1999 bei sehr vielen Mitarbeitern besagter Stellen!
Klar hatte ich die letzte Zeit Probleme (siehe mein Thread), aber mein SB versucht eben, die Kosten für sein JC niedrig zu halten. Deswegen ist er trotzdem nicht unfreundlich zu mir.
Genau, so wie man in den Wald hinein ruft...

Normal bin ich ein lustiger freundlicher Mensch, aber es gibt Dinge die mich aufregen.
So zum Beispiel wenn man beim Jobcenter zu Zweit auf mich einbrüllt nur weil sie mit
ihren ungerechtfertigten Drohungen bei mir nicht weiter kamen.
Und selbst da bin ich noch ruhig und freundlich gewesen.

Die letzten zwei SB waren freundlich und wir haben uns nett unterhalten.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 19:25   #110
darkcity
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 505
darkcity darkcity
Standard AW: Stellen hier eigentlich auch SB's Fragen?

Zitat von ALGIISachbearbeiter Beitrag anzeigen
@Kleeblatt

Es verstehe die ganze Kritik und das da auch Emotionen hochkochen.

Meiner Meinung nach sind z.B. Sanktionen auf jeden Fall verfassungswidrig. Allein schon folgender zweiter Leitsatz im Urteil des BVerfG macht dies besonders klar. Das muss man schon ganz tief in die juristische und rhetorische Trickkiste greifen, um Sanktionen dennoch rechtfertigen zu können.

Die ganzen Sanktionen gegen Schwangere sind wirklich ein Skandal erster Güte. Ohne Frage. Aber noch skandalöser finde ich es, dass 1,5 Jahre nach dem BVerfG-Urteil kein Parlament (insb. Landesparlament) und kein Gericht bis heute diese Praxis untersagt oder per Normenkontrolle ans BVerfG übergeben hat. Das ist meiner Meinung nach der eigentliche Skandal.
Da siehst du ja schon wie der Hase läuft. Frag dich mal warum.
Und zu den internen Anweisungen sagst du nichts ? Die sind doch oft auch vom allerfeinsten. Sag mal als SB etwas dagegen oder sag das du so einen Verstoß gegen die Grundrechte nicht unterstützt. Weißt ja was du da zu hören kriegen würdest
darkcity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2011, 20:02   #111
darkcity
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 505
darkcity darkcity
Standard AW: Stellen hier eigentlich auch SB's Fragen?

Zitat von ALGIISachbearbeiter Beitrag anzeigen

Und für die Zukunft sehe ich schwarz. Ich glaube auch ernsthaft, dass der "Deutsche Michel" selbst dann brav zuhause bleibt und nicht auf die Straße geht, wenn durch Hyperinflation (Bankencrash) innerhalb von 7 Tagen alle Ersparnisse futsch sind !
Logo, sonst wird er ja auch zusammengeschossen, Waffen um sich zu wehren hat der Michel ja nicht, da ist schon vorgesorgt worden
Auch vor Übegriffen kann sich der Michel dann micht schützen, weder vor dem bewaffneten kriminellen Mob, noch vor den Staatskräften
darkcity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 13:43   #112
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: Stellen hier eigentlich auch SB's Fragen?

Zitat von ALGIISachbearbeiter Beitrag anzeigen
Ja klar. Was will man als kleiner Sachbearbeiter oder auch Bürger machen, wenn sogar ein hohes Gericht trotz diverser neutraler und gegenteiliger Gutachten und Richterkommentaren (Jürgen Borchert) einfach behauptet, die neuen Regelsätze entsprächen den Vorgaben des BVerfG ?

Zuletzt geschehen am 10.06.11 vom Landessozialgericht Baden-Württemberg. Link : Landessozialgericht - Neuer Hartz-IV Regelsatz ist nicht verfassungswidrig

Was dürfen wir von der deutschen Rechtsprechung erwarten, wenn sich ein Landessozialgericht durch plumpe Rechentricks und fadenscheinige Begründungen (Obwohl ich nicht weiß wie man einen lächerlichen Betrag von z.B. 1,39€ für Bildung begründen will) täuschen lässt ?

Es wird von Regierungsseite getäuscht und getricks (auch noch sehr amateurhaft, komischerweise kommt exakt der Betrag zusammen, der in irgendeinem Papier vor 2 Jahren als maximale empfohlene Ausgabe für Hartz IV deklariert war (war das zufällig ein fdp-Papier?)) und die Judikative lässt das durchgehen.

Und für die Zukunft sehe ich schwarz. Ich glaube auch ernsthaft, dass der "Deutsche Michel" selbst dann brav zuhause bleibt und nicht auf die Straße geht, wenn durch Hyperinflation (Bankencrash) innerhalb von 7 Tagen alle Ersparnisse futsch sind !

Das sog. "3. Reich" unter dem Österreicher konnte nur entsehen weil
- die Bürger nicht ausreichend informiert worden sind
- geziehlt desinformiert worden sind
- sie mit dem eigenen tagtäglichen Überleben zu kämpfen hatten und damit bereits hinreichend "beschäftigt" worden sind
- es überall in der Politik, im Finanzwesen, den Beamtenstuben und der Justiz hilfreiche Mitstreiter bzw. leider achselzuckende Duckmäuser gab

- Jeder meinte es träfe ja nur den Nachbar und niemals ihn und er nichts unternehmen müsse bis zu dem Tag an dem niemand mehr da war der hätte für ihn noch eintreten können (abgewandeltes Zitat).

Würde an jeder kleinen Stelle wenigstens ein klein wenig vom vorgeschriebenen Wege im Positiven abgewichen, würde Jeder sich vorstellen es würde ihn oder seine Lieben genauso unmittelbar treffen , würde ...
wenigstens ein klein wenig auch mehr "Schwjeg" in Jedem stecken, dann ... ja dann wäre doch schon einmal ein kleiner Angfang gemacht.

Natürlich versucht man einem massiven Druck zuerst einmal irgendwie auszuweichen, wird der Druck allerdings zu stark dann setzt Gegendruck ein, - im besten Fall mithilfe der Gerichte, im allerschlimmsten Fall durch Eskalation. Eben Jeder nach Wissen, Können und Temperament.

In Einem allerdings bin ich mir aufgrund der Geschichte bei uns Deutschen sehr sicher, - es dauert bis der Deutsche auf die Palme geht. Zuerst will er immer verbal eine Lösung suchen. Dann folgen Proteste der unterschiedlichsten Art, aber wehe dem der in Politik und Wirtschaft dann nicht einen Rückzieher macht.
Denn WENN der Deutsche "loslegt", - dann reichen selbst in Berlin die Straßenlaternen nicht aus.

Davor habe ich Angst und leider legt das Goßkapital im trauten Verein mit den korrupten Politikern aller Parteien es genau darauf inzwischen scheinbar regelrecht an.

Der Deutsche an sich ist eben nicht doof, aber er mag keine Eskalationen solange er nicht dazu gezwungen wird.
Noch haben wir immerhin aber Art. 20 Abs. 4 GG und dieser gibt uns Deutschen dann auch das recht zu allem was wir benötigen, - Generalstreik, Demos ohne Ende (und auch ohne Genehmigungen), ect. pp.
DAS müssen u.a. alle Deutschen auch wissen, - wir DÜRFEN uns wehren wenn die Demokratie, die demokratische Ordnung in Gefahr ist.

Man sollte unbedingt in allen Schulen das GG-Auswendiglernen zur Pflichtübung erheben.
Es müßte in den ersten 21. Artikeln ÜBERALL in allen öffentlichen Gebäuden aushängen.

NOCH haben wir diese Mittel und Wege, - NOCH !
Kleeblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fragen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hier gibt es (angeblich) noch offene Stellen ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 16.03.2009 17:23
Welche Fragen darf ein Arzt eigentlich stellen? ofra Allgemeine Fragen 10 16.09.2008 11:33
Wer zieht hier eigentlich Wen über den Tisch ? Sam01 KDU - Miete / Untermiete 4 06.09.2008 13:26
Darf man hier Stellen posten, die hier vor Ort Debra Job - Netzwerk 13 23.08.2007 23:05
mal ne frage an die Sb's hier im forum woki2005 ALG II 4 01.09.2005 07:07


Es ist jetzt 01:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland