Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  32
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.12.2009, 19:49   #26
Route66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 222
Route66
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Hallo flying duck,

Ja, ich habe Deinen letzten Post, also den vor meinem, gelesen, aber auch alle anderen.
Deine Rückfrage zeigt mir allerdings, dass Du Null Ahnung hast!
Alle Vorgänge, auch die möglicherweise strafbaren sind in Deiner Akte bei der ARGE.
Nur ein genaues Studium dieser Akte wird beweisbare Tatbestände zutage fürdern, wenn es überhaupt etwas beweisbares gibt.

Aber Dein genereller Ton hier lässt meine Hilfsbereitschaft monoton gegen Null fallen... sorry und viel Glück.
hallo

.....dass Du Null Ahnung hast!

wen du nur den anflug einer ahnung hättest !! was da abgeht.

akteneinsicht ?? tschuldigung ich bin nicht von gestern.
es fehlen da einige seiten, die " angeblich verloren gegangen sind "
was sagste nun ?? ist aber belegbar !! jetzt biste baff gelle
amtsarzt arbeitet mit uralten attesten, neue sind angeblich nicht vorhanden !!! selbst abgegeben mit zeugen !!
was sagste jetzt ??

aber was lass ich mich aus, ich bin dir nichts schuldig, und würde
deine meinung oder tipps eh nicht zur kenntnis nehmen.
es gibt halt mal leute die sind einem mit dem ertsen buchstaben schon über die leber gelaufen.
selbstverständlich dafste deine meinung äussern, hab nichts dagegen, nur beachten werde ich sie nicht.

..Aber Dein genereller Ton hier lässt meine Hilfsbereitschaft ???

haste schon ernsthaft geholfen ??? ich sehe nix , und bitte verschone mich mit deiner hilfe !!

ich kann dir nur sagen, wennste die probs momentan hättest
würdest anders tönen.
und nochmals speziel für dich.
es gibt keine vernünftigen anwälte hier auf beratungs basis
oder welche auf pkh.

und bevor ich einen blindgänger von anwalt nehme, nehme ich lieber gar keinen.....

und noch was herr gescheitmaier mit super" Tipps"

was machste wennste 3 fachgutachten/ befunde hast die das gleiche resultat haben, und von der arge nicht beachtet werden ??
beschissen blöder amtsarzt mit null peil und bildung geschweige dem mit fachwissen ignoriert fachgutachten von
koriphäen auf ihren gebiet ??

so und jetzt komm du mir nicht blöde hier mit rechtsanwalt oder so.

hätte ich ne rechtsschutzversicherung wäre das kein problem !! nur mal so zum anklang.

Route66 ist offline  
Alt 22.12.2009, 21:39   #27
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Ich habe leider z.Z dieses Problem und damit bin alles Mögliche aber nicht froh. Ich will auch nicht sagen, dass man sich nicht wehren soll, nur leider sitzen die Behörden immer am längeren Hebel und wenn man sich darüber nicht bewusst ist, kann es einem gehen wie mir.
Muzel ist offline  
Alt 22.12.2009, 21:41   #28
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

@flying duck:

Dann wähle Deinen Weg, den Du schon eingeschlagen hast. Wenn der Umgangston dann so bleiben sollte, dann viel Erfolg.

Warum Du jedoch hier um Hilfe nachfragst, wissen wahrscheinlich nur die Götter.
 
Alt 22.12.2009, 22:18   #29
Route66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 222
Route66
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Zitat von Muzel Beitrag anzeigen
Ich habe leider z.Z dieses Problem und damit bin alles Mögliche aber nicht froh. Ich will auch nicht sagen, dass man sich nicht wehren soll, nur leider sitzen die Behörden immer am längeren Hebel und wenn man sich darüber nicht bewusst ist, kann es einem gehen wie mir.

hallo muzel

na dan können wir einen verein bilden
willkommen im club.
ist nicht ironisch gemeint, eher zum ärgern
Route66 ist offline  
Alt 22.12.2009, 22:28   #30
Route66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 222
Route66
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Zitat von canigou Beitrag anzeigen
@flying duck:

Dann wähle Deinen Weg, den Du schon eingeschlagen hast. Wenn der Umgangston dann so bleiben sollte, dann viel Erfolg.

Warum Du jedoch hier um Hilfe nachfragst, wissen wahrscheinlich nur die Götter.
.....Wenn der Umgangston dann so bleiben sollte, dann viel Erfolg

hab ich dich angemacht ?? nein !!
und wie ich meine meinung äussere lass das mein problem sein. ja

solange wie du nicht angegriffen wirst halte den ball flach...
und wennste schulmeistern willst, mach es bei deinen kindern falls vorhanden !! ( hoffentlich nicht) die täten mir echt leid.


....Warum Du jedoch hier um Hilfe nachfragst, wissen wahrscheinlich nur die Götter denkste.

der der die kunst beherscht zwischen den zeilen zu lesen, der blickt durch.
ich wünsch dir mal meine probleme an den hals, dan wirst du mit sicherheit zum duckmäuschen.

also lass die plumpe schulmeisterei, es gibt einige hier die bereits hilfe geboten haben. ein dankeschön an die alle.

aber canigou.......eine echte hilfe von dir zu bekommen ist genau so wie einen 6er im lotto haben
und jetzt eine "schulmeisterei" von mir, explizit an dich canigou

6 durchgefallen und setzen
Route66 ist offline  
Alt 22.12.2009, 22:43   #31
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Skål
 
Alt 22.12.2009, 22:46   #32
Route66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 222
Route66
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Zitat von canigou Beitrag anzeigen
Skål
sollte dies eine beleidigung sein gehts volle kanne zurück
Route66 ist offline  
Alt 22.12.2009, 23:10   #33
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.072
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Zitat von Route66 Beitrag anzeigen
sollte dies eine beleidigung sein gehts volle kanne zurück
Canigou hat Dir zugeprostet... Schwedisch für Prost oder zum Wohle...




__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist gerade online  
Alt 23.12.2009, 01:01   #34
ryan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Wenn man die ganzen Beiträge liest: Pflegestufe 2
 
Alt 23.12.2009, 02:56   #35
isabel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.234
isabel
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Ich habe ein Artikel bei "Gegen H4" gelesen, vielleicht hilft Dir das ein wenig.:
Zitat:
Hartz IV: Strafantrag gegen Arge Sachbearbeiterin

Brigitte Vallenthin
Sprecherin der Hartz4-Plattform

Hartz IV: Wiesbadener Behörde zerrt Hartz4-Plattform Sprecherin vor den Staatsanwalt: Verfahren eingestellt
Brigitte Vallenthin erstattet Strafanzeige gegen Hartz IV-Sachbearbeiterin wegen falscher Verdächtigung

Hartz IV: Strafantrag gegen Arge Sachbearbeiterin Hartz IV 4, ALG II, Arbeitslosengeld 2 Hilfe und Ratgeber
Noch ein Zitat:
Zitat:
Der Vorwurf: „falsche Verdächtigung“ und „Verfolgung Unschuldiger“ nach § 164 und § 344 Strafgesetzbuch (StGB).


Ich finde es auch, dass Du viel zu aufgebracht reagierst. Die User wollen Dir doch helfen.
An Hajo hast Du die Frage gestellt:
Zitat:
...haste schon ernsthaft geholfen ???...
Ich kann Dir versichern, dass ich seine persönliche Hilfe und Kompetenz erlebt habe und bin sehr dankbar dafür.

MfG
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 23.12.2009, 03:09   #36
isabel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.234
isabel
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Noch ein Zitat von o.g. Art., den ich zutreffend finde:

Zitat:
...Denn nach Erkenntnissen der Hartz4-Plattform ist zu befürchten, dass fälschlich angezeigte Hartz IVBetroffene unverhältnismäßig häufig verurteilt werden. Und das nicht etwa, weil sie schuldig wären, sondern deshalb, weil sie sich eine aussichtsreiche Strafverteidigung nicht leisten können. Entgegen weit verbreiteter Falschmeldungen kommen sie nämlich in der Regel noch nicht einmal in den Genuss eines Pflichtverteidigers. Den erkennen Strafgerichte nur dann an, wenn äußerst gravierende Straftaten vorliegen und hohe Freiheitsstrafen zu erwarten sind. Diese Voraussetzungen jedoch erfüllen Hartz IV-Klagen wegen angeblichen Missbrauchs niemals. So sind Hartz IV-Angeklagte zumeist schutzlos und unerfahren dem unbekannten Procedere zwischen Staatsanwaltschaft und Richter vor
Gericht ausgeliefert, weil sie als Laien wenig Chancen haben, dort alleine aussichtsreich ihre Rechte zu verteidigen. „Hier ist,“ so Vallenthin, „dringend der Gesetzgeber gefordert, sich schützend vor solche Angeklagten zu stellen und einen Pflichtanwalt auch für die Menschen sicher zu stellen, die sich aus finanziellen Gründen einen Rechtsbeistand nicht leisten können.“
MfG
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 25.12.2009, 00:34   #37
Strolchi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2009
Beiträge: 112
Strolchi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Hallo Route 66,
Ich bin auch "Revoluzzer" einer von den 68ern, vielleicht ähnlicher Jahrgang wie Du
(1950), habe bereits mehrere Strafanzeigen direkt bei der Staatsanwaltschaft gestellt -
gegen Arge Mitabeiter, den Geschäftsführer, gegen Sozialamt, den Landrat, weil der die Aufsicht über mein Jobcenter hat, gegenden Geschäftsführer der Arbeitsagentur, als verantwortlicher Vogesetzter und für den Geschäftsführer des Jobcenters.
Alle wurden zurückgewiesen, trotz klarer Beweise. In den Begründungen wurde alles verharmlost, auf die klaren Tatbestände NICHT EINGEGANGEn.
Ganau so wurde auch im Beschwerdeverfahren beim Generalstaatsanwalt verfahren.
Weiterklagen nur mit Rechtsanwalt möglich - natürlich gegen Kohle - da bei 2 Klagerückweisungen sicher keine PKH bewilligt wird !!!

So nebenbei habe ich auch zahlreiche Klagen vor dem Sg und LSG ohne Anwalt geführt - momemtag sind noch über 20 am laufen - und meine Schreiben enthalten (leider auch oft solche Ausbrüche wie Deine.
Kann Dich also wirklich sehr gut verstehen !!!
Das kommt aber bei keinem Gericht gut an.

Ich habe jetzt hier aus dem Internet die Anwälte Wurl & Koch & Nass aus Berlin hinzugezogen - weil die eben doch sachlichere Klagen und bessere Bgründungen schreiben können. (Weiß aber nicht, ob ich das hier schreiben darf)
Die sind aus Berlin, arbeiten aber in ganz Deutschland, (bin aus BW) fordern Beratungsscheine selbst an, arbeiten auf PKH und garantieren, dass mir keine Kosten entstehen.
Haben Partner, die überall die eventuellen Gerichtstermine wahrnehmen.

99 % der Klagen werden aber sowieso schriftlich erledigt - und da sid eben fakten notwendig, von denen Du und ich nie so viel Ahnung haben können, wie Profis, die tagtäglich damit arbeiten, ahnliche Fälle und die Entscheidungen kennen- und eben jedes neue Urteil zitieren können.
Dazu ist es aber wichtig, dass man denen VOLLKOMMEN RUHIG UND SACHLICH die Fakten schreibt -jeder Kraftausdruck ist nur schädlich !!!
Bei Dir z.b., nach schilderung des Sachverhaltes:
Falschaussage Nr. 1: Die ARGE behauptet:................
Gegenbeweis: Schreiben vom ...........................
damit kann man dann etwas anfangen.

Lasss Dir vielleicht mal die Unterlagen kommen

Ich kann Dich sehr gut verstehen - Bin inzwischen beim Jobcenter und bei gericht auch als Querolant verschrieen - aber die versuche, mich abzuwimmeln und kleinzukriege waren aüßerst Kontra-Produktiv - haben genau das Gegenteil bewirkt.
Man wollte, dass ich Klagen zurückziehe - das habe ich nir gemacht - ganz im gegenteil arbeite ich jetzt alle noch so kleinen Ungereimtheiten seit 2005 auf, bin jetzt geradee bei januar 2006, weil meine Ansprüche nach 4 jahren verfallen.
Natürlich wurden auch viele Anträge nicht fristgerecht beantwortet - was Untätigkeitsklagen nach sich zieht.
Mache ich die selber, habe ich die ganze Schreiberei und muss noch darum kämpfen, ein paar Euro als Kostenaufwand zu bekommen, wennn ich gewonnen habe.
Der Anwalr bekommt gleich ca. 250 € für Untätigkeitsklage.
Da ich mitbekommen habe, wie der Anwalt meines Jobcenters jedesmal jammert, wenn das Gericht Ihm die Kosten auferlegt, weiß ich, was denen wirklich weh tut.
Denn der muss sich dann für diese Kosten rechtfertigen - und fragen lassen, warum er denn meine offensichtlich gerechtfertigten Forderungen nicht bereits im Widerspruchsverfahren anerkannt hat.
Genau aus diesem Grund lassse ich ab sofort auch jeden Widerspruch, den ich für aussichtsreich halte, von den Anwälten einreichen !!! Erstens sind die Begründungen besser - Zweitens wird man mehr für voll genommen - und die Kosten entstehen !!!
Sollte keine Ausreichende Erfolgsaussicht bestehen, machen das die Anwälte auch nict und teilen mir mit, warum.
Denn die bekommen Ihre PKH ja auch nur bewilligt, bei genügend Erfolgsaussicht.
Dann kann ich imme noch entscheiden, ob ich selbst Widerspruch einreiche oder Klage.

Lass Dir das mal durch den Kopf gehen.
Wenn Du aber z.B. IRGENDEINEM ANWALT so schreibst wie hier im Forum, macht wirklich KEINER etwas.
Schreibe nur die Fakten - lass alles Schimpfen weg - und lass es vielleicht von Deiner Partnerin herausstreichen. NUR SO HAST DU ERFOLG.
Wenn es Dir dann während des eigentlichen Klageverfahrens gelingt, hieb- und stichfeste Beweise auf BEWUSSTE FALSCHAUSSAGEN zu finden, kannst Du das, weil der größte Teil des Verfahrens ja schriftlich geführt wird - und bei mündlichen Verhandlungen die wesentlichen Punkte erst aufgezeichnet und dann schriftlich festgehalten werden - sehr gut als Stichhaltige Beweise dem Staatsanwalt vorlegen !!!

Denke auch dran, die anderen Forms-Benutzer wollten auch helfen - aber ganz ehrlich - es mangelt trotz dem Langen Schreiben, ganz einfach an greifbaren FAKTEN.
UND NUR AUF DIE KOMMT ES AN.
Es zählt NUR, wie die ARGE gegen welchen Paragraphen verstößen hat.

Hatte vor kurzem auch einen Termin beim med. Dienst. habe gleich schriftlich abgegeben und quittieren lassen, dass ich NUR angeben mache, die ich MACHEN MUSS - dass ich das Verlangen schriftlich haben möchte um es vom Datenschützer prüfen zu lassen!!!
Dann wollte der auch keine Schweigepflicht-befreiung mehr.
Wie da deine Kürzung zustande gekommen sein soll, würde mich auch interessieren.
Setze doch dieses und vielleicht ein paar andere Schreiben hier anonym rein - dann kann ich und sicher andere, die viel mehr Ahnnung haben, auch besser helfen.

Gruß von Strolchi
Strolchi ist offline  
Alt 25.12.2009, 16:19   #38
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.385
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Hallo Strolchi, genau so ist es, Behörden entwickeln gegen einen sich wehrenden Bürger den Schutzreflex, den Bürger als Querulanten darzustellen. Als Bürger hat man dann das Problem, was man gegen ein Schreiben unternehmen soll, in dem man so herablassend bezeichnet wird: Schreibt man was, kann das Gericht oder wer sonst auch immer die Sache nachträglich beurteilt, denken, klar ein Querulant muss immer das letzte Wort haben und schreibt man nichts, kann man das auch als Eingeständnis werten.
Muzel ist offline  
Alt 25.12.2009, 17:49   #39
Route66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 222
Route66
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Zitat von Strolchi Beitrag anzeigen
Hallo Route 66,
Ich bin auch "Revoluzzer" einer von den 68ern, vielleicht ähnlicher Jahrgang wie Du
(1950), habe bereits mehrere Strafanzeigen direkt bei der Staatsanwaltschaft gestellt -
gegen Arge Mitabeiter, den Geschäftsführer, gegen Sozialamt, den Landrat, weil der die Aufsicht über mein Jobcenter hat, gegenden Geschäftsführer der Arbeitsagentur, als verantwortlicher Vogesetzter und für den Geschäftsführer des Jobcenters.
Alle wurden zurückgewiesen, trotz klarer Beweise. In den Begründungen wurde alles verharmlost, auf die klaren Tatbestände NICHT EINGEGANGEn.
Ganau so wurde auch im Beschwerdeverfahren beim Generalstaatsanwalt verfahren.
Weiterklagen nur mit Rechtsanwalt möglich - natürlich gegen Kohle - da bei 2 Klagerückweisungen sicher keine PKH bewilligt wird !!!

So nebenbei habe ich auch zahlreiche Klagen vor dem Sg und LSG ohne Anwalt geführt - momemtag sind noch über 20 am laufen - und meine Schreiben enthalten (leider auch oft solche Ausbrüche wie Deine.
Kann Dich also wirklich sehr gut verstehen !!!
Das kommt aber bei keinem Gericht gut an.

Ich habe jetzt hier aus dem Internet die Anwälte Wurl & Koch & Nass aus Berlin hinzugezogen - weil die eben doch sachlichere Klagen und bessere Bgründungen schreiben können. (Weiß aber nicht, ob ich das hier schreiben darf)
Die sind aus Berlin, arbeiten aber in ganz Deutschland, (bin aus BW) fordern Beratungsscheine selbst an, arbeiten auf PKH und garantieren, dass mir keine Kosten entstehen.
Haben Partner, die überall die eventuellen Gerichtstermine wahrnehmen.

99 % der Klagen werden aber sowieso schriftlich erledigt - und da sid eben fakten notwendig, von denen Du und ich nie so viel Ahnung haben können, wie Profis, die tagtäglich damit arbeiten, ahnliche Fälle und die Entscheidungen kennen- und eben jedes neue Urteil zitieren können.
Dazu ist es aber wichtig, dass man denen VOLLKOMMEN RUHIG UND SACHLICH die Fakten schreibt -jeder Kraftausdruck ist nur schädlich !!!
Bei Dir z.b., nach schilderung des Sachverhaltes:
Falschaussage Nr. 1: Die ARGE behauptet:................
Gegenbeweis: Schreiben vom ...........................
damit kann man dann etwas anfangen.

Lasss Dir vielleicht mal die Unterlagen kommen

Ich kann Dich sehr gut verstehen - Bin inzwischen beim Jobcenter und bei gericht auch als Querolant verschrieen - aber die versuche, mich abzuwimmeln und kleinzukriege waren aüßerst Kontra-Produktiv - haben genau das Gegenteil bewirkt.
Man wollte, dass ich Klagen zurückziehe - das habe ich nir gemacht - ganz im gegenteil arbeite ich jetzt alle noch so kleinen Ungereimtheiten seit 2005 auf, bin jetzt geradee bei januar 2006, weil meine Ansprüche nach 4 jahren verfallen.
Natürlich wurden auch viele Anträge nicht fristgerecht beantwortet - was Untätigkeitsklagen nach sich zieht.
Mache ich die selber, habe ich die ganze Schreiberei und muss noch darum kämpfen, ein paar Euro als Kostenaufwand zu bekommen, wennn ich gewonnen habe.
Der Anwalr bekommt gleich ca. 250 € für Untätigkeitsklage.
Da ich mitbekommen habe, wie der Anwalt meines Jobcenters jedesmal jammert, wenn das Gericht Ihm die Kosten auferlegt, weiß ich, was denen wirklich weh tut.
Denn der muss sich dann für diese Kosten rechtfertigen - und fragen lassen, warum er denn meine offensichtlich gerechtfertigten Forderungen nicht bereits im Widerspruchsverfahren anerkannt hat.
Genau aus diesem Grund lassse ich ab sofort auch jeden Widerspruch, den ich für aussichtsreich halte, von den Anwälten einreichen !!! Erstens sind die Begründungen besser - Zweitens wird man mehr für voll genommen - und die Kosten entstehen !!!
Sollte keine Ausreichende Erfolgsaussicht bestehen, machen das die Anwälte auch nict und teilen mir mit, warum.
Denn die bekommen Ihre PKH ja auch nur bewilligt, bei genügend Erfolgsaussicht.
Dann kann ich imme noch entscheiden, ob ich selbst Widerspruch einreiche oder Klage.

Lass Dir das mal durch den Kopf gehen.
Wenn Du aber z.B. IRGENDEINEM ANWALT so schreibst wie hier im Forum, macht wirklich KEINER etwas.
Schreibe nur die Fakten - lass alles Schimpfen weg - und lass es vielleicht von Deiner Partnerin herausstreichen. NUR SO HAST DU ERFOLG.
Wenn es Dir dann während des eigentlichen Klageverfahrens gelingt, hieb- und stichfeste Beweise auf BEWUSSTE FALSCHAUSSAGEN zu finden, kannst Du das, weil der größte Teil des Verfahrens ja schriftlich geführt wird - und bei mündlichen Verhandlungen die wesentlichen Punkte erst aufgezeichnet und dann schriftlich festgehalten werden - sehr gut als Stichhaltige Beweise dem Staatsanwalt vorlegen !!!

Denke auch dran, die anderen Forms-Benutzer wollten auch helfen - aber ganz ehrlich - es mangelt trotz dem Langen Schreiben, ganz einfach an greifbaren FAKTEN.
UND NUR AUF DIE KOMMT ES AN.
Es zählt NUR, wie die ARGE gegen welchen Paragraphen verstößen hat.

Hatte vor kurzem auch einen Termin beim med. Dienst. habe gleich schriftlich abgegeben und quittieren lassen, dass ich NUR angeben mache, die ich MACHEN MUSS - dass ich das Verlangen schriftlich haben möchte um es vom Datenschützer prüfen zu lassen!!!
Dann wollte der auch keine Schweigepflicht-befreiung mehr.
Wie da deine Kürzung zustande gekommen sein soll, würde mich auch interessieren.
Setze doch dieses und vielleicht ein paar andere Schreiben hier anonym rein - dann kann ich und sicher andere, die viel mehr Ahnnung haben, auch besser helfen.

Gruß von Strolchi
hallo strolchi

momentan wenig zeit, aber melde mich
danke dir
Route66 ist offline  
Alt 26.12.2009, 11:30   #40
Route66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 222
Route66
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Zitat von Strolchi Beitrag anzeigen
Hallo Route 66,
Ich bin auch "Revoluzzer" einer von den 68ern, vielleicht ähnlicher Jahrgang wie Du
(1950), habe bereits mehrere Strafanzeigen direkt bei der Staatsanwaltschaft gestellt -
gegen Arge Mitabeiter, den Geschäftsführer, gegen Sozialamt, den Landrat, weil der die Aufsicht über mein Jobcenter hat, gegenden Geschäftsführer der Arbeitsagentur, als verantwortlicher Vogesetzter und für den Geschäftsführer des Jobcenters.
Alle wurden zurückgewiesen, trotz klarer Beweise. In den Begründungen wurde alles verharmlost, auf die klaren Tatbestände NICHT EINGEGANGEn.
Ganau so wurde auch im Beschwerdeverfahren beim Generalstaatsanwalt verfahren.
Weiterklagen nur mit Rechtsanwalt möglich - natürlich gegen Kohle - da bei 2 Klagerückweisungen sicher keine PKH bewilligt wird !!!

So nebenbei habe ich auch zahlreiche Klagen vor dem Sg und LSG ohne Anwalt geführt - momemtag sind noch über 20 am laufen - und meine Schreiben enthalten (leider auch oft solche Ausbrüche wie Deine.
Kann Dich also wirklich sehr gut verstehen !!!
Das kommt aber bei keinem Gericht gut an.

Ich habe jetzt hier aus dem Internet die Anwälte Wurl & Koch & Nass aus Berlin hinzugezogen - weil die eben doch sachlichere Klagen und bessere Bgründungen schreiben können. (Weiß aber nicht, ob ich das hier schreiben darf)
Die sind aus Berlin, arbeiten aber in ganz Deutschland, (bin aus BW) fordern Beratungsscheine selbst an, arbeiten auf PKH und garantieren, dass mir keine Kosten entstehen.
Haben Partner, die überall die eventuellen Gerichtstermine wahrnehmen.

99 % der Klagen werden aber sowieso schriftlich erledigt - und da sid eben fakten notwendig, von denen Du und ich nie so viel Ahnung haben können, wie Profis, die tagtäglich damit arbeiten, ahnliche Fälle und die Entscheidungen kennen- und eben jedes neue Urteil zitieren können.
Dazu ist es aber wichtig, dass man denen VOLLKOMMEN RUHIG UND SACHLICH die Fakten schreibt -jeder Kraftausdruck ist nur schädlich !!!
Bei Dir z.b., nach schilderung des Sachverhaltes:
Falschaussage Nr. 1: Die ARGE behauptet:................
Gegenbeweis: Schreiben vom ...........................
damit kann man dann etwas anfangen.

Lasss Dir vielleicht mal die Unterlagen kommen

Ich kann Dich sehr gut verstehen - Bin inzwischen beim Jobcenter und bei gericht auch als Querolant verschrieen - aber die versuche, mich abzuwimmeln und kleinzukriege waren aüßerst Kontra-Produktiv - haben genau das Gegenteil bewirkt.
Man wollte, dass ich Klagen zurückziehe - das habe ich nir gemacht - ganz im gegenteil arbeite ich jetzt alle noch so kleinen Ungereimtheiten seit 2005 auf, bin jetzt geradee bei januar 2006, weil meine Ansprüche nach 4 jahren verfallen.
Natürlich wurden auch viele Anträge nicht fristgerecht beantwortet - was Untätigkeitsklagen nach sich zieht.
Mache ich die selber, habe ich die ganze Schreiberei und muss noch darum kämpfen, ein paar Euro als Kostenaufwand zu bekommen, wennn ich gewonnen habe.
Der Anwalr bekommt gleich ca. 250 € für Untätigkeitsklage.
Da ich mitbekommen habe, wie der Anwalt meines Jobcenters jedesmal jammert, wenn das Gericht Ihm die Kosten auferlegt, weiß ich, was denen wirklich weh tut.
Denn der muss sich dann für diese Kosten rechtfertigen - und fragen lassen, warum er denn meine offensichtlich gerechtfertigten Forderungen nicht bereits im Widerspruchsverfahren anerkannt hat.
Genau aus diesem Grund lassse ich ab sofort auch jeden Widerspruch, den ich für aussichtsreich halte, von den Anwälten einreichen !!! Erstens sind die Begründungen besser - Zweitens wird man mehr für voll genommen - und die Kosten entstehen !!!
Sollte keine Ausreichende Erfolgsaussicht bestehen, machen das die Anwälte auch nict und teilen mir mit, warum.
Denn die bekommen Ihre PKH ja auch nur bewilligt, bei genügend Erfolgsaussicht.
Dann kann ich imme noch entscheiden, ob ich selbst Widerspruch einreiche oder Klage.

Lass Dir das mal durch den Kopf gehen.
Wenn Du aber z.B. IRGENDEINEM ANWALT so schreibst wie hier im Forum, macht wirklich KEINER etwas.
Schreibe nur die Fakten - lass alles Schimpfen weg - und lass es vielleicht von Deiner Partnerin herausstreichen. NUR SO HAST DU ERFOLG.
Wenn es Dir dann während des eigentlichen Klageverfahrens gelingt, hieb- und stichfeste Beweise auf BEWUSSTE FALSCHAUSSAGEN zu finden, kannst Du das, weil der größte Teil des Verfahrens ja schriftlich geführt wird - und bei mündlichen Verhandlungen die wesentlichen Punkte erst aufgezeichnet und dann schriftlich festgehalten werden - sehr gut als Stichhaltige Beweise dem Staatsanwalt vorlegen !!!

Denke auch dran, die anderen Forms-Benutzer wollten auch helfen - aber ganz ehrlich - es mangelt trotz dem Langen Schreiben, ganz einfach an greifbaren FAKTEN.
UND NUR AUF DIE KOMMT ES AN.
Es zählt NUR, wie die ARGE gegen welchen Paragraphen verstößen hat.

Hatte vor kurzem auch einen Termin beim med. Dienst. habe gleich schriftlich abgegeben und quittieren lassen, dass ich NUR angeben mache, die ich MACHEN MUSS - dass ich das Verlangen schriftlich haben möchte um es vom Datenschützer prüfen zu lassen!!!
Dann wollte der auch keine Schweigepflicht-befreiung mehr.
Wie da deine Kürzung zustande gekommen sein soll, würde mich auch interessieren.
Setze doch dieses und vielleicht ein paar andere Schreiben hier anonym rein - dann kann ich und sicher andere, die viel mehr Ahnnung haben, auch besser helfen.

Gruß von Strolchi

hallo strolchi

willkommen in club
ja du schätzt richtig ein, mit dem jahrgang liegen wir eng beisamen(1960). auch habe ich auch noch ca 20 klagen am laufen.
du schreibst ich soll mich sachlich fassen, hab ich alles gemacht bei den klagen, sogar alles was nicht stimmte wiederlegen können.
nur das inntressiert das gericht nicht. und einen anwalt finden ?? na wir haben hier das problem, das es nur so von anwalts nieten hier im umkreis wimmelt. du kannst machen was du willst, es findet sich keiner.
und was die arge hier angeht ??. die letzten vollidioten, sorry aber was die abziehen ist der hammer.
das poblem ist, es liegem 4 ärztegutachten vor, die arge missachtet diese, dan wurde ein gutachten vom amtsarzt der arge erstellt, der dies vollkommen wiederlegt !! Gutachten der LVA..... keine leitern steigen !! amtsarzt meint es ginge doch !! usw usw. toll oder. lva meint .... keine langen strecken gehen oder länger stehen...arge meint es ginge doch.!! urplötzlich meint arge ich kann nicht im freien arbeiten ?? ich meine doch
ärztliche schweigepflichtsentbindung nicht gegeben da freiwillig. arge meint, am 1 gibt es keine kohle, da mitwirkungspflicht nicht nachgekommen ?? man ich sags dir der hammer.
arge wurde gefragt in welcher höhe die bewerbungskosten übernommen werden !! arge meint der antragssteller wünscht eine begrenzung auf 250 € !! es wurde daruf hin beim lsg geklagt, und diese vollidioten sind auch der meinung, ich hätte eine begrenzung gewünscht. usw usw.
ich sags dir, echt zum kotzen was da abgeht !!

bis demnächst
mfg
Route66 ist offline  
Alt 26.12.2009, 11:58   #41
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Hallo Flying Duck

Zitat von Route66 Beitrag anzeigen
auch habe ich auch noch ca 20 klagen am laufen.
Oha ... na gut, mal abgesehn mit der Sinnlosen Strafanzeige und befangenheit von Richtern zu den anderne Sachen:

Zitat:
du schreibst ich soll mich sachlich fassen, hab ich alles gemacht bei den klagen, sogar alles was nicht stimmte wiederlegen können. nur das inntressiert das gericht nicht.
Du solltest dich wirklich mit jemanden vor Ort zusammensetzen udn das ganze nochmal durch spulen um zu schauen wo man was anders machen kann, was sich lohnt gegen aufzulehenen und in berufung gehen kann (wenn nötig). aber ich glaub bei der Masse wirst auch weiterhin ohne Anwalt kaum weiter kommen (ja ich weiß .. es gibt keinen)...

Zitat:
das poblem ist, es liegem 4 ärztegutachten vor, die arge missachtet diese, dan wurde ein gutachten vom amtsarzt der arge erstellt, der dies vollkommen wiederlegt !! Gutachten der LVA..... keine leitern steigen !! amtsarzt meint es ginge doch !! usw usw. toll oder. lva meint .... keine langen strecken gehen oder länger stehen...arge meint es ginge doch.!! urplötzlich meint arge ich kann nicht im freien arbeiten ?? ich meine doch
ärztliche schweigepflichtsentbindung nicht gegeben da freiwillig. arge meint, am 1 gibt es keine kohle, da mitwirkungspflicht nicht nachgekommen ?? man ich sags dir der hammer.
MAch dazu mal einen eigenen Thread auf, sofern von Deiner Frau Route66 nciht schon geschehn (bin mir da nicht sicher - kommt mir jedenfalls bekannt vor der Vorgang).

Zitat:
arge wurde gefragt in welcher höhe die bewerbungskosten übernommen werden !! arge meint der antragssteller wünscht eine begrenzung auf 250 € !! es wurde daruf hin beim lsg geklagt, und diese vollidioten sind auch der meinung, ich hätte eine begrenzung gewünscht. usw usw.
Oh, seit wann ist man bei der ARGE bei "Wünsch Dir was"...??? Die Höhe der Bewerbungskosten werden von den SBs der ARGE diktiert (und nach diversen anderen inneren Weisungen...). Oder legt man da eine unterzeichnete EGV gegen Dich so aus? Wobei ich mich frage in welchen Zusammenhang das jetzt zu was ist ... gegen was hast da wie geklagt oder dich beschwert? Was lief da ab und was ist da raus gekommen? Läuft das Verfahren? Ist es ein einzelnes von den 20?

Mach doch mal Angaben und hau nicht immer so halbgares Zeugs in die Runde.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline  
Alt 26.12.2009, 12:20   #42
Route66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 222
Route66
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Zitat von ShankyTMW Beitrag anzeigen
Hallo Flying Duck

Oha ... na gut, mal abgesehn mit der Sinnlosen Strafanzeige und befangenheit von Richtern zu den anderne Sachen:



Du solltest dich wirklich mit jemanden vor Ort zusammensetzen udn das ganze nochmal durch spulen um zu schauen wo man was anders machen kann, was sich lohnt gegen aufzulehenen und in berufung gehen kann (wenn nötig). aber ich glaub bei der Masse wirst auch weiterhin ohne Anwalt kaum weiter kommen (ja ich weiß .. es gibt keinen)...



MAch dazu mal einen eigenen Thread auf, sofern von Deiner Frau Route66 nciht schon geschehn (bin mir da nicht sicher - kommt mir jedenfalls bekannt vor der Vorgang).



Oh, seit wann ist man bei der ARGE bei "Wünsch Dir was"...??? Die Höhe der Bewerbungskosten werden von den SBs der ARGE diktiert (und nach diversen anderen inneren Weisungen...). Oder legt man da eine unterzeichnete EGV gegen Dich so aus? Wobei ich mich frage in welchen Zusammenhang das jetzt zu was ist ... gegen was hast da wie geklagt oder dich beschwert? Was lief da ab und was ist da raus gekommen? Läuft das Verfahren? Ist es ein einzelnes von den 20?

Mach doch mal Angaben und hau nicht immer so halbgares Zeugs in die Runde.

hallo...
Oh, seit wann ist man bei der ARGE bei "Wünsch Dir was"...???

sollte es dir nicht bekannt sein, das es keine begrenzung mehr gibt ?? bitte sehr bildungslücke geschlossen

....Mach doch mal Angaben und hau nicht immer so halbgares Zeugs in die Runde.

wer haut halbgares in die runde.??

Du solltest dich wirklich mit jemanden vor Ort zusammensetzen

wan wie und vorallem mit wem ?? ja glaubst du ich bin von vorgestern übriggeblieben ??

nun ja ich vergaß zu erwähnen das ich oberbayer bin, der zwangsweise momentan in niederbayern lebt.

aber eins ShankyTMW kann ich dir sagen, ich tue keinem forums user das an, oder schreibe das was ich von waschechten niederbayern halte, besondern von regensburgern...

da gibt es ja so einen guten anwalt !!!

grüße aus la
Route66 ist offline  
Alt 26.12.2009, 13:15   #43
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Hallo Flying Duck

Zitat von Route66 Beitrag anzeigen
hallo...
Oh, seit wann ist man bei der ARGE bei "Wünsch Dir was"...???

sollte es dir nicht bekannt sein, das es keine begrenzung mehr gibt ?? bitte sehr bildungslücke geschlossen
Das Vermittlungsbudget ist mir schon bekannt, und dennoch kann sich ein ELO deswegen nicht direkt aussuchen was die lokalen ARGEn mit ihrem lokalem Budget für Vorgaben haben und in EGVs festlegen. Alles darüber hinaus wären Einzelfallentscheidungen...also nochmal von vorn.

Zitat:
nun ja ich vergaß zu erwähnen das ich oberbayer bin, der zwangsweise momentan in niederbayern lebt.

aber eins ShankyTMW kann ich dir sagen, ich tue keinem forums user das an, oder schreibe das was ich von waschechten niederbayern halte, besondern von regensburgern...
Solcher Völker-Zugehörigkeitskinderkram interessieren mich ehrlich gesagt nicht weiter. Ist mir wirklich egal wo die Leute her kommen. Ich bin übrigens auch kein Regensburger, ich wohn nur hier.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline  
Alt 27.12.2009, 21:49   #44
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Zitat von Route66 Beitrag anzeigen
hallo

.....dass Du Null Ahnung hast!

wen du nur den anflug einer ahnung hättest !! was da abgeht.

akteneinsicht ?? tschuldigung ich bin nicht von gestern.
es fehlen da einige seiten, die " angeblich verloren gegangen sind "
was sagste nun ?? ist aber belegbar !! jetzt biste baff gelle
amtsarzt arbeitet mit uralten attesten, neue sind angeblich nicht vorhanden !!! selbst abgegeben mit zeugen !!
was sagste jetzt ??

aber was lass ich mich aus, ich bin dir nichts schuldig, und würde
deine meinung oder tipps eh nicht zur kenntnis nehmen.
es gibt halt mal leute die sind einem mit dem ertsen buchstaben schon über die leber gelaufen.
selbstverständlich dafste deine meinung äussern, hab nichts dagegen, nur beachten werde ich sie nicht.

..Aber Dein genereller Ton hier lässt meine Hilfsbereitschaft ???

haste schon ernsthaft geholfen ??? ich sehe nix , und bitte verschone mich mit deiner hilfe !!

ich kann dir nur sagen, wennste die probs momentan hättest
würdest anders tönen.
und nochmals speziel für dich.
es gibt keine vernünftigen anwälte hier auf beratungs basis
oder welche auf pkh.

und bevor ich einen blindgänger von anwalt nehme, nehme ich lieber gar keinen.....

und noch was herr gescheitmaier mit super" Tipps"

was machste wennste 3 fachgutachten/ befunde hast die das gleiche resultat haben, und von der arge nicht beachtet werden ??
beschissen blöder amtsarzt mit null peil und bildung geschweige dem mit fachwissen ignoriert fachgutachten von
koriphäen auf ihren gebiet ??

so und jetzt komm du mir nicht blöde hier mit rechtsanwalt oder so.

hätte ich ne rechtsschutzversicherung wäre das kein problem !! nur mal so zum anklang.

Bitte entschuldige, wenn ich dir zu nahe treten sollte, aber anhand dieses Beitrages lässt sich eindeutig abmessen, dass in deinem Fall ein Fachanwalt für Sozialrecht unabdingbar ist. Das als mein Rat auf sachlicher Ebene. Der andere Kram, den du hier von dir gibst (bedenke: Du willst was von den Forumteilnehmern), trägt aber dazu bei, dass ich wohl mehr und mehr davon absehen sollte, dir noch Ratschläge zu geben.

Viel Glück auf deinem Weg.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 28.12.2009, 14:37   #45
Route66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 222
Route66
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Bitte entschuldige, wenn ich dir zu nahe treten sollte, aber anhand dieses Beitrages lässt sich eindeutig abmessen, dass in deinem Fall ein Fachanwalt für Sozialrecht unabdingbar ist. Das als mein Rat auf sachlicher Ebene. Der andere Kram, den du hier von dir gibst (bedenke: Du willst was von den Forumteilnehmern), trägt aber dazu bei, dass ich wohl mehr und mehr davon absehen sollte, dir noch Ratschläge zu geben.

Viel Glück auf deinem Weg.

Mario Nette
.... dass ich wohl mehr und mehr davon absehen sollte, dir noch Ratschläge zu geben.

ich bitte darum

dumme ratschläge ,sich einen anwalt zu nehmen kann jede/jeder...

auch für dich es findet sich keiner
Route66 ist offline  
Alt 28.12.2009, 16:29   #46
stummelbeinchen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 1.051
stummelbeinchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Also nun reicht es! Du solltest Dir mal die Forenregeln anschauen, insbesondere der menschliche Umgang miteinander.

Willst Du Ratschläge oder lediglich Mitstreiter? Ratschläge sind hier kostenlos und anstatt die User zu beleidigen, bedanke Dich lieber, dass die sich die Zeit nehmen und Dir ihre Meinung und ihre persönlichen Eindrücke und Hinweise zu formulieren und zu schreiben. Willst Du Mitstreiter? Dann sag das und alle, die eine andere Meinung haben, halten sich da raus, weil sie wissen, dass Du dies nicht hören willst.

Aber hör endlich auf andere zu beleidigen oder herabzusetzen!
stummelbeinchen ist offline  
Alt 28.12.2009, 19:29   #47
Route66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 222
Route66
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Zitat von stummelbeinchen Beitrag anzeigen
Also nun reicht es! Du solltest Dir mal die Forenregeln anschauen, insbesondere der menschliche Umgang miteinander.

Willst Du Ratschläge oder lediglich Mitstreiter? Ratschläge sind hier kostenlos und anstatt die User zu beleidigen, bedanke Dich lieber, dass die sich die Zeit nehmen und Dir ihre Meinung und ihre persönlichen Eindrücke und Hinweise zu formulieren und zu schreiben. Willst Du Mitstreiter? Dann sag das und alle, die eine andere Meinung haben, halten sich da raus, weil sie wissen, dass Du dies nicht hören willst.

Aber hör endlich auf andere zu beleidigen oder herabzusetzen!
.....Aber hör endlich auf andere zu beleidigen oder
herabzusetzen!


es wird weder beleidigt noch herabgesetzt !!!!

nur auf die blöden ratschläge" geh zu einem anwalt " kann ich verzichten. Ist das jetzt ein für alle male klar !!

wer lesen kann, ist mächtig. und wer es nicht kapiert sollte es sein lassen, herumzutönen such oder geh zu einen anwalt !!

kapische, verdammt noch mal.

wenn es einen geben täte, würd ich es machen.!!!
aber wenns nur welche gibt, die abzocken kann ich es selber auch !!

man so ein brett kann man nicht vorm kopf haben.
bl.d rumsülzen und kontraproduktive tipps geben

und da ich dich ganz doll lieb hab wünsch ich dir meine probleme auf den hals, mal sehen wie dudan rumgurkst


....
bedanke Dich lieber, dass die sich die Zeit nehmen und Dir ihre Meinung und ihre persönlichen Eindrücke und Hinweise zu formulieren und zu schreiben.

die die mir tipps gaben oder anregungen, bei denen habe ich mich bedankt du schulmeister du blinder

tipp.....lern mal lesen, klugExkrementrn kann ich auch
Route66 ist offline  
Alt 28.12.2009, 19:33   #48
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Zitat von Route66 Beitrag anzeigen

man so ein brett kann man nicht vorm kopf haben.
Schon interessant.
 
Alt 28.12.2009, 19:41   #49
Hoffmannstropfen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.10.2009
Beiträge: 927
Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen Hoffmannstropfen
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Jetzt wundert es mich doch sehr,wieso ein solch liebenswerter Mensch wie Route66 Probleme mit Ämtern haben kann.
Die müßten ihn doch total lieb haben.
Hoffmannstropfen ist offline  
Alt 28.12.2009, 19:55   #50
Route66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 222
Route66
Standard AW: wie stelle ich eine strafanzeige gegen arge ??

Zitat von Hoffmannstropfen Beitrag anzeigen
Jetzt wundert es mich doch sehr,wieso ein solch liebenswerter Mensch wie Route66 Probleme mit Ämtern haben kann.
Die müßten ihn doch total lieb haben.
dich doch sicher auch oder ??
Route66 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arge, stelle, strafanzeige

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Strafanzeige gegen ARGE Vera....ter ALG II 6 04.01.2013 19:56
Strafanzeige gegen Buschkowsky franzi Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 03.11.2009 20:09
Strafanzeige gegen ARGE Vera....ter Allgemeine Fragen 30 17.08.2009 17:33
Strafanzeige gegen NPD-Parteichef Udo Voigt angekündigt Cementwut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 11.12.2007 04:30
Strafanzeige gegen ARGE-Mitarbeiter ich_ich_ich Erfolgreiche Gegenwehr 0 20.07.2007 17:08


Es ist jetzt 10:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland