Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  78
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.10.2011, 07:40   #101
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Ja, dann mach halt einfach musste ich mir auch schon anhören.

Oder dann musst du einfach irgend etwas machen, um wieder Fuß zu fassen.

Aber diese einfach andere Stelle muss man auch erst einmal haben. Und diese ständige Diskussion, ja dann musst du halt in den sauren Apfel beißen und auch mal eine Stelle annehmen, die zu einem Dumpinglohn bezahlt wird. Dies musst du ja nicht dauerhaft machen.

Inzwischen sage ich dann, arbeite du zuerst um diesen Lohn und dann sehen wir weiter. Dann ist aber Schweigen im Walde.

Solche Personen die nach 15 Jahren Elternzeit wieder zurück in ihren Beruf können,also öffentlicher Dienst die können gut reden.

Ich weiß nicht machen Sie es um uns Erwerbslose zu schikanieren, oder nur zum anzugeben. Aber mir ist dies egal, ich bin auf sie nicht neidisch.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 08:20   #102
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Ja, dann mach halt einfach musste ich mir auch schon anhören.

Oder dann musst du einfach irgend etwas machen, um wieder Fuß zu fassen.

Aber diese einfach andere Stelle muss man auch erst einmal haben. Und diese ständige Diskussion, ja dann musst du halt in den sauren Apfel beißen und auch mal eine Stelle annehmen, die zu einem Dumpinglohn bezahlt wird. Dies musst du ja nicht dauerhaft machen.

Inzwischen sage ich dann, arbeite du zuerst um diesen Lohn und dann sehen wir weiter. Dann ist aber Schweigen im Walde.

Solche Personen die nach 15 Jahren Elternzeit wieder zurück in ihren Beruf können,also öffentlicher Dienst die können gut reden.

Ich weiß nicht machen Sie es um uns Erwerbslose zu schikanieren, oder nur zum anzugeben. Aber mir ist dies egal, ich bin auf sie nicht neidisch.
Also was mir persönlich aufgefallen ist, dass die Leute meist charakterliche Defizite haben. Und da sie charakterlich quasi nichts vorzuweisen haben, bleibt ihnen eben nur der Beruf oder ggfs. Statussymbole.


Also hat man als Langzeitarbeitsloser nicht nur mit Schikanen des Systems zu kämpfen, man muss sich auch mit der gesellschaftlichen Diskriminierung auseinandersetzen.

Manchmal hab ich das Gefühl, das diese Leute sich sagen: "So, ich hab ein beschissenes Leben, also soll der Schmarotzer da auch ein beschissenes Leben haben! Wo kommen wir denn da hin..."

__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 08:31   #103
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Also das bemerke ich auch. Rentner haben echt nichts besseres zutun, als die Leute genau zu beobachten.

Gibt es denn sonst nichts was in ihrem Leben wichtiger ist, als so etwas????
Es lebe das dumme Vorurteil.

Sich über Vorverurteilungen durch Andere beschweren, aber selbst kräftig auf z.B. Rentnern rumhacken.

Erst Hirn einschalten und dann posten wäre manchmal hilfreich.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 08:40   #104
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Es lebe das dumme Vorurteil.

Sich über Vorverurteilungen durch Andere beschweren, aber selbst kräftig auf z.B. Rentnern rumhacken.

Erst Hirn einschalten und dann posten wäre manchmal hilfreich.
Hier geht es nicht darum, dass ich ein Vorurteil gegen Rentner habe. Es geht lediglich darum, weil sie einen genau beobachten, wann und wie genau macht. Und so etwas ist das allerletzte.

Weil ich dies aus Erfahrung sagen kann. Bei einem anderen Erwerbslosen kann dies ja anders sein.

Vor allem sie haben kein Repekt und quatschen mich ständig auf diese Problem an. Um einfach einen Gesprächsstoff zum Tratschen zu haben. Sie mögen es soch auch nicht, wenn man Unwahrheiten über Sie erzählt.

Solche Leute sollen doch erst einmal vor Ihrer Haustür kehren und andere in Ruhe lassen.

Was geht eine Person die ich nicht kenne meine persönliche Situation an.

Mein Text bezieht auf meine Situation und nicht dass ich Rentner verurteile.

In meiner Nachbarschaft ist es einfach so, dass ich schon in allen Ecken zuhören bekomme, ja diese namentliche Person erzählt du willst gar nicht arbeiten.

Aber diese Nachbarin werde ich schon noch zur Rechenschaft ziehen.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 08:46   #105
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von Christine Vole 2010 Beitrag anzeigen
als erste Spontanreaktion.

Etwas länger sinnierend müsste ich dem unterstrichenen Teil dann doch freundlich widersprechen.
Diese "Aufforderung" impliziert ja, dass Stammtisch-Fasler und Sarrazinoide nur mal nachdenken müssten, um die Ungerechtigkeit ihres Handelns zu verstehen.Das hieße, platt ausgedrückt...die haben ja keine Ahnung, die wissen nicht was hier unten die Menschen bedrückt ect pp...
Und genau das bezweifle ich.
Um das Verhalten eines Menschen zu erklären, haben wir zwei Möglichkeiten: Wir können entweder über dessen mögliche Ursachen nachdenken (er macht das, weil ...) oder aber über die Ziele seines Handelns (er macht das, um zu ...).Also einmal aus der Ursache heraus begründet = kausal und einmal, um ein Ziel zu erreichen = final.
Beide Erklärungsansätze schließen einander nicht aus: Ein Verhalten kann ja sowohl Ursachen haben als auch Ziele. Um (auch "schlimme") Handlungen nachvollziehen zu können, erweist sich der finale Erklärungsansatz jedoch als sinnvoller: Er ermöglicht sowohl schlüssigere Begründungen als auch bessere "Vorhersagen", und er liefert auch Anhaltspunkte, welche Reaktionen sinnvoll sein könnten und welche nicht.
Da das Handeln eines Menschen immer irgendwie zielgerichtet ist (was nicht bedeutet, dass ihm das auch immer bewusst ist!) wäre es imo falsch, mit "Dummheit" des Betreffenden zu argumentieren.
Was das Ziel des Demütigenden ist, lässt sich wiederum den Gesamtzusammenhängen entnehmen.
Ein Clement'scher Hetzer hat/te gewiss ein anderes Ziel als als ein Stammtischpöbler - vereinfacht vermutet! stehen sich da als "Endziel" Machtgewinn und Selbstaufwertung gegenüber.

Daher, so meine Ansicht, sollte man nicht nur sich selbst dahingehend prüfen, warum Dumpfbackensprüche verletzen, sondern auch die Absicht (das Ziel) des Pöblers hinterfragen.
Beides führt langfristig zu "Einsichten", die es enorm erleichtern können, verbale Gülle an sich abgleiten zu lassen.

fG
Christine
Der Mensch wehrt sich und bekämpft besonders irrational alles, was ihm Angst macht und von dem er sich konkret gefährdet fühlt - auch wenn er das tief in seinem Innersten versteckt hält.

Dazu ein Beispiel aus der Psychologie: Menschen, die z.B. Homosexuelle besonders brutal/vulgär angreifen, fühlen in der Regel eine gewisse eigene Gefährdung durch diese Praktiken bzw. die gedankliche Beschäftigung damit.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 09:52   #106
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Es geht hier nicht um Vorurteile gegenüber Rentnern. Sondern es geht grundsätzlich ums Prinzip.

Sie selber beantworten ja auch nicht jedem X-beliebigen jede Frage.

Weshalb soll ich einer Person die ich nicht kenne, Sachen aus meinem Privatleben erzählen.

Und aus Erfahrung weiß ich, dass meine Nachbarin immer wieder Fragen stellt, um neuen Gesprächsstoff zu bekommen. Aber den bekommt sie von mir nicht.

Aber sie erzählt dann allen anderen Nachbarn ich wolle gar nicht arbeiten.

Solche Leute gehören zur Rede gestellt. Selber wollen sie doch auch nicht, dass man Unwahrheiten erzählt.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 10:07   #107
dummwiebrot
Elo-User/in
 
Benutzerbild von dummwiebrot
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Chemnitz
Beiträge: 204
dummwiebrot dummwiebrot
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

In meinem engeren Bekanntenkreis wurde ich bisher nur 2 mal blöd angemacht.
Ein Nachbar pöbelte mich voll und meinte dabei ich solle meine Energie doch lieber in die Jobsuche investieren, und das nur weil ich ihn höflich darum bat seine Musik etwas leiser zu drehen. Ich hab ihn einfach stehen lassen und als er ein paar Tage später (wieder mal) Hilfe wegen seines PC brauchte, hab ich gesagt: Also ich würde ja gern helfen, aber im Moment stecke ich grad meine ganze Energie in die Jobsuche. Den Spruch hat er dann noch öfter von mir zu hören bekommen.

Eine flüchtige Bekannte meinte mal sie müsse mich in großer Runde (Gassigehertreffen) herablassend fragen wieso ich eigentlich immer noch keinen Job hab. Statt einer Antwort hab ich sie gefragt wann sie eigentlich das letzte mal sex hatte und ob ihr oller immer noch so ne Niete im Bett ist. Das hatte gesessen. Ihre herablassende Art mir gegenüber hat sie eingestellt. Fragen zu Dingen die sie nichts angehen stellt sie mir seitdem auch nicht mehr.

Ich hab das Glück, dass es mir schon immer sch***egal war was andere von mir/über mich denken. Wenn also wegen meiner Erwerbslosigkeit mal ein dummer Spruch kommt, noch dazu von jemandem mit dem ich sonst nix am Hut hab, geht mir das glatt am Allerwertesten vorbei.
Das Bedürfnis mich für meine Erwerbslosigkeit zu rechtfertigen hab ich weder gegenüber meiner Famile und noch weniger gegenüber irgendwelcher dahergelaufener Dumpfbacken.
__

Greetz dwb

--------------------
Wie die Verpflegung, so die Bewegung...
dummwiebrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 10:11   #108
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von dummwiebrot Beitrag anzeigen
Statt einer Antwort hab ich sie gefragt wann sie eigentlich das letzte mal sex hatte und ob ihr oller immer noch so ne Niete im Bett ist. Das hatte gesessen. Ihre herablassende Art mir gegenüber hat sie eingestellt.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2011, 11:41   #109
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat:
Eine flüchtige Bekannte meinte mal sie müsse mich in großer Runde (Gassigehertreffen) herablassend fragen wieso ich eigentlich immer noch keinen Job hab. Statt einer Antwort hab ich sie gefragt wann sie eigentlich das letzte mal sex hatte und ob ihr oller immer noch so ne Niete im Bett ist. Das hatte gesessen. Ihre herablassende Art mir gegenüber hat sie eingestellt. Fragen zu Dingen die sie nichts angehen stellt sie mir seitdem auch nicht mehr.
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 09:44   #110
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Hier geht es nicht darum, dass ich ein Vorurteil gegen Rentner habe. Es geht lediglich darum, weil sie einen genau beobachten, wann und wie genau macht. Und so etwas ist das allerletzte.

Weil ich dies aus Erfahrung sagen kann. Bei einem anderen Erwerbslosen kann dies ja anders sein.

Vor allem sie haben kein Repekt und quatschen mich ständig auf diese Problem an. Um einfach einen Gesprächsstoff zum Tratschen zu haben. Sie mögen es soch auch nicht, wenn man Unwahrheiten über Sie erzählt.

Solche Leute sollen doch erst einmal vor Ihrer Haustür kehren und andere in Ruhe lassen.

Was geht eine Person die ich nicht kenne meine persönliche Situation an.

Mein Text bezieht auf meine Situation und nicht dass ich Rentner verurteile.

In meiner Nachbarschaft ist es einfach so, dass ich schon in allen Ecken zuhören bekomme, ja diese namentliche Person erzählt du willst gar nicht arbeiten.

Aber diese Nachbarin werde ich schon noch zur Rechenschaft ziehen.
Wenn das kein Vorurteil ist (und zwar eines der primitivsten), dann weiß ich nicht, was überhaupt ein Vorurteil sein soll.

Zitat von Lilastern http://www.elo-forum.org/images/buttons/viewpost.gif
Also das bemerke ich auch. Rentner haben echt nichts besseres zutun, als die Leute genau zu beobachten.

Gibt es denn sonst nichts was in ihrem Leben wichtiger ist, als so etwas????


Daß Du Dich dann aber auch noch nach dem Motto: Ich habe nichts gegen Neger, aber sie sind an allem schuld, was ich nicht leiden kann, was mir unangenehm ist und vor dem ich Angst habe!

verteidigst, zeigt mir, daß es keinen Sinn hat, sich weiter mit Dir über dieses Thema auseinanderzusetzen.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 12:05   #111
Lilastern
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.844
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

@Speedport



Wenn solche Leute die Menschen nur bewerten und beurteilen wer deinen Job hat, dann ist es eine Traurigkeit.

Genauso hat jeder ein Recht auf ein Leben das andere Menschen einen feuchten Dreck angeht.

Also wenn du zu solchen Leuten stehst, die nicht anderes zutun haben, als andere zu beobachten oder sich in deren Leben einmischen, dann ist dies deine Sache.

Und du kannst ein Vorurteil einstufen wie du es willst. Da ist mir ganz egal.

Aber auf jeden Fall ist es lästig, wenn man immer auf dieses Thema angesprochen wird.

Ich sehe keinen Anlass mich von dir dumm anmachen zulassen.

Zum anderen kannst du gerne deine Phychologische Meinung in deinem Interesse alleine vertreten.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 12:08   #112
frankfurterin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 366
frankfurterin
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Wenn das kein Vorurteil ist (und zwar eines der primitivsten), dann weiß ich nicht, was überhaupt ein Vorurteil sein soll.
Eigentlich ist es auch eher Fakt, als Vorurteil. Sorry.. Habe leider noch KEINE andere Erfahrung machen dürfen. DAS ist traurig.
frankfurterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 13:23   #113
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Ist es nicht eigentlich egal, was fremde Menschen von einem denken? Mir ist das sowas von egal. Mich hat auch noch niemand angesprochen. Und tratschende Nachbarn? Was haben die davon sich darüber die Klappe aufzureissen? Einen unterhaltsamen Nachmittag. Wenn es sie denn glücklich macht. Unsere Hausgemeinschaft grüßt sich untereinander, mal gibt es Angebautes aus dem Garten, und die schweren Einkaufstüten werden auch mal hoch geschafft. Denke schon, dass ich dann mitbekommen hätte wenn wer tratscht.

Fremde Menschen können mich gar nicht verletzen. Einfach weil sie unwichtig sind für mich. Verletzen kann mich nur den ich mag. Und niemand ist anderen Rechenschaft schuldig. Insofern kann eine Belehrung getrost überhört werden. Oder halt mit nem netten Spruch kontern, wer die richtigen Worte findet.
JesseJames49 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 13:39   #114
sonnyterry
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 69
sonnyterry Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Wir sind das letzte Glied in der Kette, der Untergrund der Demokratie, die unterste Basis der Gesellschaftshierarchie. Wenn wir nicht da wären, wer wäre dann an unserer Stelle?

Glauben die, die das erste Glied in der Kette, den Dachboden der Demokratie, die oberste Spitze der Gesellschaftshierarchie besetzt halten, tatsächlich, dass ein Haus ohne Fundament stehen bleibt?

Lasst uns das Fundament zum Wackeln bringen, damit denen da oben schwindelig wird!
__

Macht kaputt, was Euch kaputt macht (Ton, Steine, Scherben)
sonnyterry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 14:16   #115
Fazialpalme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ständige Belehrung zur Arbeitslosigkeit

Passt so schön hier rein:

Götz Widmann Das Recht auf Arbeitslosig - YouTube
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitslosigkeit, belehrung, ständige

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einladung ohne Belehrung Melissa34 Allgemeine Fragen 32 14.07.2011 01:01
AfA - Vermittlungsvorschlag mit Belehrung Lilastern AfA /Jobcenter / Optionskommunen 4 22.05.2011 17:21
ständige Angst vorm Arbeitsamt ... Tinker ALG II 21 25.02.2010 17:52
Ständige Überwachung Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 13.11.2007 12:12


Es ist jetzt 01:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland