QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ".. das sollten sie besser nicht erwähnen"

Allgemeine Fragen

Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


".. das sollten sie besser nicht erwähnen"

Allgemeine Fragen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.05.2013, 10:54   #26
die3lustigen2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von die3lustigen2
 
Registriert seit: 25.04.2013
Beiträge: 31
die3lustigen2 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ".. das sollten sie besser nicht erwähnen"

Es gibt nach dem buergerlichen Gesetzbuch eine Pflicht zur Schadensgeringhaltung. Die Einarbeitung eines neuen Mitarbeiters erfordert in manchen Bereichen viel Zeit und Geld. Wenn der Mitarbeiter dann nach der kostenintensiven Einarbeitungszeit den Arbeitgeber verlaesst, ensteht unter Umstaenden ein betraechtlicher Schaden. Ich denke, das in diesem Fall der Hinweis auf eigene realistische berufliche Plaene durchaus angezeigt ist. Der Bewerber handelt aus einer momentanen Notsituation heraus - er wird also genoetigt die Stelle anzunehmen unter Androhung von Saktionen.

Da das JOBCENTER jedenfalls ueber die beruflichen Plaene seines "Kunden" informiert ist, sollte der Arbeitgeber pruefen, inwieweit ihm das JOBCENTER wichtige Informationen vorenthaelt, also inwieweit das JOBCENTER hier arglistig zum Schaden des Arbeitgebers ueber die tatsaechliche Situation des Bewerbers taeuscht. Der Arbeitgeber koennte - so meine ich - das JOBCENTER schadensersatzpflichtig machen, denn solche Mitarbeiter sucht er doch garnicht.

Ein interessanter Fall.
die3lustigen2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2013, 11:14   #27
JohnThompson
 
Benutzerbild von JohnThompson
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 241
JohnThompson JohnThompson
Standard AW: ".. das sollten sie besser nicht erwähnen"

Zitat von die3lustigen2 Beitrag anzeigen
Es gibt nach dem buergerlichen Gesetzbuch eine Pflicht zur Schadensgeringhaltung. Die Einarbeitung eines neuen Mitarbeiters erfordert in manchen Bereichen viel Zeit und Geld. Wenn der Mitarbeiter dann nach der kostenintensiven Einarbeitungszeit den Arbeitgeber verlaesst, ensteht unter Umstaenden ein betraechtlicher Schaden. Ich denke, das in diesem Fall der Hinweis auf eigene realistische berufliche Plaene durchaus angezeigt ist. Der Bewerber handelt aus einer momentanen Notsituation heraus - er wird also genoetigt die Stelle anzunehmen unter Androhung von Saktionen.

Da das JOBCENTER jedenfalls ueber die beruflichen Plaene seines "Kunden" informiert ist, sollte der Arbeitgeber pruefen, inwieweit ihm das JOBCENTER wichtige Informationen vorenthaelt, also inwieweit das JOBCENTER hier arglistig zum Schaden des Arbeitgebers ueber die tatsaechliche Situation des Bewerbers taeuscht. Der Arbeitgeber koennte - so meine ich - das JOBCENTER schadensersatzpflichtig machen, denn solche Mitarbeiter sucht er doch garnicht.

Ein interessanter Fall.
Einarbeitung ist kein Schaden. Für dich vielleicht, nicht für die Judikative.
Mitarbeiterfluktuation gehört zum allgemeinen Unternehmensrisiko.
Ihr dürft nicht immer von verzweifelten Hartzern ausgehen, die den Leuten den ***** lecken für angemessen bezahlte Arbeit.
Es soll auch Arbeitnehmer geben, die aus welchen Gründen auch immer kündigen.
Dass der Threadersteller sich, sofern er seien Führerschein wiedererlangen kann, selbständig machen möchte oder in 10 Jahren nach Thailand auswandern will ist vollkommen irrelevant.
Er ist verpflichtet jede zumutbare Arbeit anzunehmen.

Im Übrigen ist hier nicht die Selbständigkeit Thema, sondern die Anhörung zum Thema "wenig Interesse gezeigt". Nichts anderes sollte hier sowie im Antwortschreiben oder im persönlichen Gespräch mit dem/der SB thematisiert werden!
JohnThompson ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Soll man in Zwangsbewerbungen aus VV das "nichtvorhandene Telefon" bereits erwähnen? Ron Taboga ALG II 48 20.07.2012 15:40
Muss ich die "besser bezahltere" Stelle nehmen ? Telekinese Allgemeine Fragen 26 05.06.2012 18:07
"Besser Diktator als schwul" Lukaschenko beschimpft Westerwelle Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 26 06.03.2012 07:52
Justizsenatorin Gisela von der Aue: "Hartz IV muss einfacher und besser werden." yellowgirl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 04.11.2010 19:32
Greencard für Pflegekräfte, es wird immer "besser" elena Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 19.04.2010 16:23


Es ist jetzt 14:00 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland