Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schule und Beleidigung

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  87
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.2011, 14:22   #51
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Schule und Beleidigung

Warum krieg ich nur ein so ungutes Gefühl bei crisd?
Fairina ist offline  
Alt 19.02.2011, 15:56   #52
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Schule und Beleidigung

Kann ich nicht nachvollziehen.
gast_ ist offline  
Alt 19.02.2011, 16:21   #53
nicole05
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 249
nicole05
Standard AW: Schule und Beleidigung

Hallo,
alle wirklich hilfreichen Tipps nutzen rein garnichts, wenn die TE nicht endlich ihren Hintern hochbekommt und anfängt zu handeln wie eine Mutter.

Nicole
nicole05 ist offline  
Alt 19.02.2011, 17:56   #54
mandy2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: in Bayern
Beiträge: 209
mandy2
Standard AW: Schule und Beleidigung

Zitat von nicole05 Beitrag anzeigen
Hallo,
alle wirklich hilfreichen Tipps nutzen rein garnichts, wenn die TE nicht endlich ihren Hintern hochbekommt und anfängt zu handeln wie eine Mutter.

Nicole
Vielen Dank für die Blumen, die Ihr mir hier alle geschenkt habt. Zur Richtigstellung möchte ich hier noch mal kurz was sagen:
Nein mein Sohn geht nicht verdreckt in die Schule. Meine Kinder werden von mir nicht vernachlässigt! Ich kümmere mich um meine Kinder, ich unterstütze sie bei allem was sie tun. Ich gehe überall mit hin, um für meine Kinder zu kämpfen, zu sprechen usw. Nur bei der Schule stiess ich eben auf taube Ohren. Dort bin ich mehr wie oft gewesen, habe lange persönliche Gespräche geführt, die zu nichts führten. Am Ende glaubte man eben meinem Sohn nicht...und Nein ich sitz hier nicht dumm rum und kümmere mich einen Dreck um meine Kinder. Ich habe jeden Elternsprechtag genutzt. Ich war immer da, nur dieses Schlujahr ging es mir gesundheitlich nicht sehr gut, deshalb sagte ich ab. Und da wir sowieso in ca. 1 Monat wegziehen (war eigentlich schon eher geplant) sah ich keinen Sinn darin bei der "alten" Schule vorzusprechen. Deshalb hielt ich regen telefonischen Kontakt mit den Lehrern und auch Schulleiter. Also wie ihr seht es wird nicht alles so heiss gegessen....Ich fragte hier nur lediglich nach einem Rat ob ich was gegen die Lehrerin unternehmen solle oder nicht...aber dass man hier gleich als Rabenmutter abgestempelt wird, das hab ich natürlich nicht gewusst...Schade dass man hier so angegriffen wird, ohne dass ihr überhaupt meine ganze Sachlage kennt bzw. mich persönlich kennt.
Vielleicht habt ihr ja ihr in eurem Übereifer versagt und sucht nun das Böse in jemanden anderen.....denkt mal darüber nach, bevor ihr mal wieder eure inneren Ängste auf jemand anderen projiziert.

DANKE

tschau
__

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
mandy2 ist offline  
Alt 19.02.2011, 17:59   #55
mandy2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: in Bayern
Beiträge: 209
mandy2
Standard AW: Schule und Beleidigung

Zitat von esbe Beitrag anzeigen
@ Mandy:
Vielleicht gibt's auch Schulsozialarbeiter vor Ort? Vertrauenslehrer? Oder eine Erziehungsberatungsstelle, wo man ein offenes Ohr findet?
Wie geht es denn nun weiter für euch? Suchst du das Gespräch mit der Lehrerin? Vielleicht kannst du ja auch eine Freundin als Unterstützung mitnehmen?
Ja wir waren bereits beim Sozialarbeiter und Vertrauenslehrer hat damals alles nix genutzt...denn die ziehen alle an einem Strang...leider...Freundin mitnehmen brauch ich nicht, das kann ich alles ganz alleine denn ich bin bestimmt kein graues Mäuschen was sich nicht aus ihrem Loch heraustraut.
__

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
mandy2 ist offline  
Alt 19.02.2011, 20:30   #56
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Daumen runter AW: Schule und Beleidigung

Ich frage mich warum du um Hilfe suchst, wenn du doch in einem Monat weg ziehst. Ganz große Klasse jetzt damit raus zu kommen. Die meisten Poster in diesem Thread wollten dir helfen ...
Fairina ist offline  
Alt 19.02.2011, 20:38   #57
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Standard AW: Schule und Beleidigung

Fairina, verzieh Dich besser.

Und hör bloß auf, der TE und uns allen hier mit Deiner Lebenserfahrung und unerschütterlichen Weisheit auf die Nerven zu gehen.

Du hast ungefähr soviel Empathie wie ein staubiger Teppichboden.

Verstehen wirst Du das sowieso nicht, aber @Mandy wollte sich hier vielleicht Meinungen von anderen einholen, ob sie mit ihrer bereits zuvor getroffenen Entscheidung richtig lag.

Wären da bessere Vorschläge gekommen, als die, die @Mandy bereits vorschwebten, dann hätte sie sich vermutlich auf eine solche Diskussion eingelassen.

Nicht aber auf BesserwisserInnen und VorverurteilerInnen, so wie Du es bist - und nicht nur in diesem Thread.

Go home, Troll!

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Ich frage mich warum du um Hilfe suchst, wenn du doch in einem Monat weg ziehst. Ganz große Klasse jetzt damit raus zu kommen. Die meisten Poster in diesem Thread wollten dir helfen ...
Titanius ist offline  
Alt 19.02.2011, 21:06   #58
nicole05
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 249
nicole05
Standard AW: Schule und Beleidigung

Sorry, aber ich komme mir auch verarscht vor.
Die Infos von der TE kommen immer nur häppchenweise, je nachdem wie die vorherigen Antworten ausgefallen sind.
Und gefallen die bisherigen Posts nicht, werden schnell noch ein paar Infos nachgereicht.
Jeder hier der Kinder hat kennt solche oder ähnliche Situationen.
Und wenn die TE hier den Eindruck erweckt, dass sie ihre Kinder allein den Monstern (Lehrer) zum Frass vorwirft, braucht sie sich über einige Antworten nicht wundern.
Viele hier lassen einiges mit sich machen im Leben. Nicht immer setzen sie sich gleich zur Wehr.
Aber wenn es um die eigenen Kinder geht, kämpfen sie doch wie die Löwen.
Das kann man hier im Forum in vielen Beiträgen nachlesen.
Das tat die TE nicht.
Sie schrieb das sie keinen Kontakt mehr zur Schule hat, trotz Problemen.
Später kommt dann die Info das doch Kontakt bestand. Aber telefonisch.
Erst wird gesagt ein Schulwechsel sei nicht möglich da zu weit weg, dann zieht sie eh in 4 Wochen um.

Hilfreiche Post wurden überlesen, die gab es hier zuhauf.
Oder alles war nicht möglich.
Blödsinnn!!!!!
Wenn der Vertrauenslehrer nicht mitspielt, gehe ich zum Schulamt.
Oder zum KInderschutzbund, oder Caritas, oder SKF, oder Jugendamt, oder..................

Also ich wünsche den Kindern der TE wirklich alles gute in der neuen Schule. Und falls es doch mal Probleme gibt, wünsche ich ihnen eine Mutter die für ihre Kinder kämpft.
Sofort und bis eine Besserung da ist.
Dies meine ich wirklich ernst.

Nicole
nicole05 ist offline  
Alt 19.02.2011, 21:22   #59
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Schule und Beleidigung

Zitat von mandy2 Beitrag anzeigen
....Ich konnte die Nachmittagsbetreuung meiner Kinder nicht mehr bezahlen (das Essensgeld). Es kam dann so weit, dass die in der Schule eines Tages zu den Kindern sagten: Nein ihr bekommt jetzt nichts mehr zum Essen, da eure Mama nicht bezahlt haben. Oder nein, ihr dürft nicht mitbasteln, da Mama nicht bezahlt hat. Und das alles ganz laut vor allen anderen. Klar beschwerte ich mich, aber das brachte nicht viel, denn es hiess dass diese Order von der Gemeindeverwaltung ausging. Seit dem essen meine Kinder dort nicht mehr und müssen ihre selbstgeschmierten Brote essen. Sie werden gezwungen bei den Mahlzeiten der anderen Kinder anwesend zu sein und ihnen zusehen wie sie essen. Ich kann mich beschweren so oft ich will es wird einfach übersehen.
War es nicht ein wenig anders? Dir passte doch das Essensangebot der Schule nicht und Du hast daraufhin die Bezahlung verweigert.
Purzelina ist offline  
Alt 19.02.2011, 21:31   #60
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Idee AW: Schule und Beleidigung

An alle enttäuschten HelferInnen:

Wenn die Polizei verdächtige Personen aufgrund derer spärlichen Aussagen während eines polizeilichen Verhörs
sofort nach erfolgreicher Verhaftung ins Gefängnis stecken würde,
dann käme dies in etwa Deiner Situation nahe, in der Du Dich nun in einem Zustand der Enttäuschung befindest.

Man darf nie von seiner eigenen Situation ausgehen und diese auch bitte nicht mit den wenigen Infos einer Person vermischen,
der man gerne helfen möchte.

Wenn der Helfende sich aufgrund der wenigen erhaltenen Infos bereits sein Bild zurecht malt,
dann ist das nicht die Schuld der Person, die nach Hilfe sucht.

Wenn zu wenig Infos vorliegen, dann hilft es oft, die restlichen, notwendigen Infos zu erhalten,
indem man die richten Fragen formuliert, um die komplette Situaiton einschätzen zu können.

Dies klärt sich, um auf den anfänglichen Verglich zurück zu kommen, dann in einem Gerichtsverfahren,
wo ein (hoffentlich) versierter Anwalt (und auch Richter) den vorschnell Anklagenden die Augen öffnet.

Und wenn der Richter dann den Staatsanwalt folgendes fragt:

"Herr Staatsanwat, warum haben Sie denn diesen Punkt nicht anständig untersucht.
Da ergeben sich ja nun ganz andere Erkenntnisse!" ...,

dann weißt Du, dass Du es beim nächsten Mal vielleicht besser machen solltest.

Wenn man anderen Menschen helfen möchte, dann tut man dies freiwillig.

Es kommt nicht darauf an, wie man als Helfender dasteht, sondern das einzige Ziel ist es,
die Lösung für das Problem der nach Hilfe suchenden Person zu erreichen.

Wenn man sich damit nicht arrangieren kann, dann sollte man seine (freiwillige) Hilfe nicht anbieten.

Danke.

LG, Titanius
Titanius ist offline  
Alt 19.02.2011, 21:38   #61
nicole05
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 249
nicole05
Standard AW: Schule und Beleidigung

Und wenn der Angeklagte beim Verhör sagt er war es nicht, beim 2. Verhör sagt er war es doch und bei der Verhandlung zum Richter sagt ich habe doch ein ganz sicheres Alibi, auf Nachfrage aber keinen Beweis für sein Alibi bringen kann,
dann hilft auch der beste Anwalt nichts!!
Selbst wenn dieser der Mandantin wirklich helfen wollte.

Nicole
nicole05 ist offline  
Alt 19.02.2011, 22:25   #62
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Idee AW: Schule und Beleidigung

Danke, @Nicole, dass Du meinen Vergleich aufgriffen hast, um diesen zu kommentieren.

Zitat:
Und wenn der Angeklagte beim Verhör sagt er war es nicht, beim 2. Verhör sagt er war es doch und bei der Verhandlung zum Richter sagt ich habe doch ein ganz sicheres Alibi, auf Nachfrage aber keinen Beweis für sein Alibi bringen kann,
dann hilft auch der beste Anwalt nichts!!
Selbst wenn dieser der Mandantin wirklich helfen wollte.

Nicole
Schau, Du stellst es aber im aufgegriffenen Vergleich so dar,
dass die Beklagte bei den verschiedenen Institutionen (Polizei, Anwalt, Richter)
jeweils das Gegenteil vom zuvor Gesagten behauptet.

In einem solchen Falle könnte man eine böswillige Absicht unterstellen,
und jede angebotene Hilfe wäre somit sinnlos und vergeudete Zeit.

Ist es denn aber tatsächlich so auf in dieser Situation von @Mandy??

Vor allem gehst Du noch einen Schritt weiter und behauptest, dass keinerlei Beweis
vor einem Spruchkörper eines Gerichts vorgebracht werden könne.

Dieses nimmst Du jedoch lediglich an, ohne dafür selbst Beweise vorbringen zu können.

Mein Tipp:

Stell doch @Mandy nochmals Deine für Dich unbeantworteten Fragen und urteile anschließend.

[Wenn Du tatsächlich helfen möchtest.]

Danke.

LG, Titanius

P.S.: Meiner bescheidenen Meinung nach erweiterte @Mandy
lediglich ihre bereits zuvor getroffenen Aussagen nach und nach.
Gegenteilige Aussagen konnte ich
- auch nach nochmaligem Durchlesen -
nicht feststellen.

Aber ich kann mich natürlich auch irren bzw. etwas überlesen haben.
Dann kläre mich gerne auf.
Titanius ist offline  
Alt 19.02.2011, 22:27   #63
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Schule und Beleidigung

Titanius: auch für dich: ich werde nicht das Forum verlassen. Egal wie ihr mich angreift. Ich lese von dir keinen hilfreichen Hinweis in diesem Thread.

Ihr müsst ja mächtig Angst haben vor mir, das ihr euch vermehrt wie ...
Fairina ist offline  
Alt 19.02.2011, 23:24   #64
Titanius->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2011
Beiträge: 276
Titanius Titanius Titanius
Standard AW: Schule und Beleidigung

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Titanius: auch für dich: ich werde nicht das Forum verlassen. Egal wie ihr mich angreift. Ich lese von dir keinen hilfreichen Hinweis in diesem Thread.

Ihr müsst ja mächtig Angst haben vor mir, das ihr euch vermehrt wie ...
Liebe Fairina,

ich möchte mich bei Dir entschuldigen, denn ich habe mit Sicherheit nicht die Berechtigung dazu,
Dich des Forums zu verweisen.

Und ganz ehrlich - das war auch ganz bestimmt nicht meine Absicht.

Ich habe lediglich auf Deine Äußerungen in diesem und anderen Threads reagiert.

Mir hat das überhaupt nicht gefallen, was Du geschrieben hast,
und ich erkläre Dir auch gerne WARUM:

Schau, das ELO-Forum hat einen bestimmten Hintergrund, warum und wofür es entstanden ist.

Dieses ELO-Forum ist zum Diskutieren da.

JedeR kann seine Probleme äußern und seine Sicht der Dinge.
Menschen, die sich darauf einlassen, sprich, der/dem TE auf seine Fragestellung/sein Problem hin eine Lösung anzubieten, die/der tut dies freiwillig.

ZIEL ist es, eine Lösung für dieses individuelle Problem zu finden.
Da spielen persönliche Ansichten keine Rolle, wenn diese nicht zielführend sind, auch wenn das einigen nicht passt.

Es geht nicht darum, einzelne Peronen von der eigenen Ansicht/Überzeugung zu vereinnahmen, sondern für diese [zurzeit um Hilfe bittende] Person, eine akzeptable Lösung der Probleme zu finden.

Was bei Dir persönlich total nervt:

Du stellst Dich gegenüber anderen Personen [egal wem] immer als die absolute Überperson dar, der niemand das Wasser reichen kann.
Jedes Mal gipfelt Dein Monolog [sorry, aber ich kann das wirklich nicht als Diskussion bezeichnen] darin, was Du bereits alles erlebt hast, wie toll Du bist, was Du für tolle Leute kennst und wie toll Bertelsmann, Mohn & Co. sind.

DAS nervt.

Ich diskutiere gerne mit Dir, wenn es denn Sinn macht und Du tatsächlich Interesse an einer Diskussion zeigst - und nicht lediglich Deinen Hintergrund in dem eben Dargestellten siehst.

So, das wollte ich Dir gerne mitteilen und freue mich auf Deine qualifizierte Antwort.

Weiterhin viel Spaß hier im ELO-Forum, wenn Du tatsächlich daran interessiert bist, anderen betroffenen ELO's zu helfen.

Danke.

LG, Titanius
Titanius ist offline  
Alt 19.02.2011, 23:41   #65
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Schule und Beleidigung

Titanius: dann mach ich dir einen Vorschlag. Lies einmal vorurteilsfrei meine Beiträge. Sowohl die wo es um Bertelsmann geht wie auch die vom Guttenberg wie auch meine Hilfebeiträge. Danach können wir diskutieren - im Off-Topic. Ich werde mich deinen Fragen stellen.
Fairina ist offline  
Alt 20.02.2011, 01:18   #66
mandy2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: in Bayern
Beiträge: 209
mandy2
Standard AW: Schule und Beleidigung

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
War es nicht ein wenig anders? Dir passte doch das Essensangebot der Schule nicht und Du hast daraufhin die Bezahlung verweigert.
ja auch mit, weil meine Kinder jeden Tag hungrig nach Hause kamen und nichts gegessen hatten weil nicht vegetarisch und ich sah nicht ein, dass ich für etwas bezahle wofür ich keine Leistung bekomme. Wenn ich anfangs ausfülle, dass meine Kinder vegetarische Kost haben sollten, dann soll es auch so sein finde ich...Man versprach mir, dass immer vegetarische Kost da sein würde..und was war da? soße in deren das Fleisch entfernt wurde...toll....sehr vegetarisch...Klar zahl ich da nicht...und ich konnte es mir auch nicht mehr leisten, da ich ja im Endeffekt doppelt zahlen musste....1. das Essensgeld in der Schule und 2. dann noch mal ein gesamtes Mittagessen zu Hause...also ist das was jetzt praktiziert wird billiger, wenn sie Brote mit in die Schule nehmen um dann nach der Schule zu Hause noch mal kräftig "Mittagessen". Und verhungern lasse ich meine Kinder bestimmt nicht, nicht dass mir einer noch unterstellt ich würde mich nicht um meine Kinder kümmern und ihnen nichts zum Essen geben....ABER das ist alles ein ganz anderes Thema...denn ich fragte hier was gaaaaaaanz anderes...nicht ob ihr hier irgendwas negatives über mein Familienleben finden könnt....

Unverschämtheit!!!! zwischen meinen Zeilen lesen zu wollen um mich zu analysieren...wo sind wir denn?? Ist es denn schon so weit gekommen, dass man Angst haben muss irgendwas zu fragen? Könnte ja sein dass man gleich als RABENMUTTER oder sonstiges abgestempelt wird...

-----tschau ------
__

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
mandy2 ist offline  
Alt 20.02.2011, 02:12   #67
deo_boehm
Gast
 
Beiträge: n/a
Info AW: Schule und Beleidigung

Zitat von mandy2 Beitrag anzeigen
Unverschämtheit!!!! zwischen meinen Zeilen lesen zu wollen um mich zu analysieren...wo sind wir denn?? Ist es denn schon so weit gekommen, dass man Angst haben muss irgendwas zu fragen? Könnte ja sein dass man gleich als RABENMUTTER oder sonstiges abgestempelt wird...
Ja liebe Mandy, da muss ich Dir leider Recht geben, dass ELO-Forum ist leider nicht mehr das was es mal war - und es wird leider immer schlechter ! (Nicht die Idee des Forums sondern das Publikum)

Begründung:

Zu Beginn, also während der Gründungszeit und eine Zeit lang danach war es für viele Hilfesuchende eine gute Möglichkeit sich über die Gegebenheiten der neuen Hartz Gesetzgebung zu informieren um sich mit Hilfe und Rat an die Mitglieder und Hilfesuchenden zu wenden oder um sich zu informieren welche Möglichkeiten der Gesetzlichen Gegenwehr denn bestehen.

Mitlerweile empfinde ich es so, dass wenn man etwas ins Forum postet, sich gleich jeder auf das Thema stürzt, und Egal ob man Recht hat mit seiner These oder nicht, der Senf dazu abgelassen wird. Da wird gestritten, es wird versucht Rechter zu haben als der andere...man könnte meinen das ein jeder gleich Forummanager wäre, weil verbissen gepostet wird was das Zeug hält.

Der Eigentliche Themeneröffner (hier die Mandy) wird anhand Ihrer bisherigen Mails gleich mal abgeurteilt und ins Zwielicht gezogen. Da werden bisherige Mails ausgewertet ob da nicht irgendein Widerspruch zum jetzigen Thema besteht....

Also entweder sind diese "poster" selber von der ARGE wegen Ihrer Machenschaften oder es hat von der ARGE auf diese abgefärbt oder es geht nur darum sich selber zu behaupten und möglichst viele Mails zu schreiben, damit man dann als "Erfahrener Benutzer" im Infofeld erscheint....

Ihr solltet Euch echt was Schämen die Machenschaften der ARGE anzunehmen und die Leute ins Zwielicht zu rücken !

In diesem Sinne

Ciao
 
Alt 20.02.2011, 02:17   #68
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Schule und Beleidigung

Zitat:
Schade dass man hier so angegriffen wird, ohne dass ihr überhaupt meine ganze Sachlage kennt bzw. mich persönlich kennt.
Das regt mich auch auf!

Du hast geschrieben, ihr zieht weg - heißt das, die Kinder gehen demnächst in eine andere Schule?
gast_ ist offline  
Alt 20.02.2011, 02:52   #69
mandy2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: in Bayern
Beiträge: 209
mandy2
Standard AW: Schule und Beleidigung

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Das regt mich auch auf!

Du hast geschrieben, ihr zieht weg - heißt das, die Kinder gehen demnächst in eine andere Schule?
ja gott sei dank
__

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
mandy2 ist offline  
Alt 20.02.2011, 03:01   #70
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Schule und Beleidigung

Dann mach dir keinen Kopf mehr...
Deine Kinder haben mehr davon, wenn du die Zeit für sie aufwendest, die du brauchen würdest, dich mit der Lehrerin oder wem auch immer auseinander zu setzen...

hast du deinem Sohn gesagt, was du vom Benehmen der Lehrerin hältst? Das würd ich tun... und ihm auch Obiges sagen.
gast_ ist offline  
Alt 20.02.2011, 07:31   #71
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: Schule und Beleidigung

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Ihr müsst ja mächtig Angst haben vor mir, das ihr euch vermehrt wie ...

daß sich die Leute, die deinen Quatsch nicht stumm hinnehmen, "vermehren", mag daran liegen, daß mittlerweile in fast jedem Thread deine Ergüsse zu lesen sind und somit ein größerer Teil der Userschaft in den Genuß(^^) dieser kommt.
hanni ist offline  
Alt 20.02.2011, 08:01   #72
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Schule und Beleidigung

Also Mandy, ich denke mal, du bist ein Gut teil selber Schuld wenn du Antworten bekommst, die dir nicht schmecken. Doch dröseln wir das mal auf.

Posting 1:
Du regst dich - übrigens zu recht - über die Lehrerin auf. Das durftest du auch. Du fragtest wohin du dich wenden könntest.
UND du sagtest, das dich die Lehrerin nicht kennen würde.

Logischerweise bekommst du Antworten die entsetzt fragen warum du die Lehrerin nicht kennst. Und es wird dir geraten ein persönliches Gespräch zu suchen. Jeder schreibt erwas dazu weil jeder so etwas in seinem Umkreis auch schon erlebt hat.


Posting 2:
Du teilst mit, daß du mit der Schule deines Kindes abgeschlossen hast. Erzählst, das das Kidn die schule nicht wechseln kann und das es bereits bei der Tochter Probleme in der Schule gab. Sie wird gezwungen an einem Unterricht teilzunehmen der deinem bzw. dem Kindeswillen unterliegt.

Es gibt wieder Antworten und jeder fühlt mit dir und deinen Kindern. Jeder denkt sich das da massiv Mobbing an der Schule statt findet gegen dich und deine Kinder. Jeder bringt auch seine Erfahrungen ein. Aber man regt sich auch über den Satz auf, daß du mit der Schule abgeschlossen hättest und das sieht für uns so aus als wenn du dein Kind im Regen stehen läßt und das geht nun mal ganz udn gar nicht. Die ganze Zeit wird aber aich geraten das Gespräch zu suchen mit der Lehrerin oder anderen Institutionen.


Es geht weiter mit Posting 3:
Du erzählst wieder alles Mögliche wie du aus Stolz dir zustehende Rechte nicht wahrnimmst und deshalb in Nöten kommst udn somit Dinge nicht bezahlen konntest, die zum Schulalltag deiner Kinder gehören inkl. Nachmittagsbetreuung und Essensgeld.

Auch jetzt wieder bekommst du Antworten die DEINEN Postings angemessen sind bis auf wenige Ausnahmen sprich die einer einzigen Person.


Dann folgt dein 4. Posting:
Tust so als wenn alle Poster auf dich einprügeln würden und jetzt kommst du damit heraus, daß du in einem Monat weg ziehst. Ganz große Klasse. Du teilst und gleichzeitig mit, daß du bereits regen Kontakt zur Schulleitung hälts. Ja warum hast du dann überhaupt gefragt.

Gleichzeitig meinst du, daß wir unsere Ängste und Gedanken auf dich reflektieren. Du beschuldigst uns dich als Rabenmutter abgestempelt zu haben, was wir nicht haben.


Posting 5:
Du warst bei allen möglichen Stellen - bingo und darum:

Angeblich hast du ja bereits alles unternommen, warum fragst du dann hier nach?


Posting 6:
Jetzt kommt der Obergau. Ohne das jetzt im Einzelnen zu wiederholen dahre ich fort mit meiner Analyse.

Jetzt kommt heraus, das du deine Kinder aufgrund einer ideologischer Einstellung hast voll vor die Wand hast laufen lassen. Weil dir das vegetarische Essen nicht für deine Kinder geboten wird, zahlst du einfach nicht. Das wird also nicht gelöst durch Gespräche und Hinweise an die Schule, an die Kantine/Mensa/Essenshersteller, mit Gesprächen mit den anderen Kindern, nein deine Kinder müssen angeblich Butterbrote essen weil du nicht bezahltest und wir denken natürlich - auch weil du es so beschriebst - mist, kein Geld die Ärmste. Und sind natürlich zuvor sauer gewesen wegen der Schule, wegen HartzIV usw.

Natürlich sind wir jetzt auch Schuld, weil wir dir zeigen wollten, das du kämpfen musst. Woh!

Aber weißt du jetzt was? Ich sag dir mal jetzt meine Meinung und das wird nicht fein, das verspreche ich dir.

Wenn du kein Troll/Faker bist, dann würde ich mich schnellstens in psychologische Behandlung begeben. Du schädigst die Kinder vorsätzlich und machst sie zu Außenseitern. Du ziehst in eine Kommune, die offenbar klein ist und wo man sich einfügen muss in die Gemeinschaft. Doch dein Weg ist: ich bin gegen alles und jeden. Egal wer darunter zu leiden hat. Ich will keine Religion, also will ich auch nicht, das meine Kinder etwas darüber hören. Ich bemerke hier persönlich das ich auch gegen Religionen bin, ich aber trotzdem sowohl mir wie auch meinen Kindern den Weitblick zugestehe, etwas darüber zu hören/lesen um mir/meinen Kindern Entscheidungen/Wissen zu ermöglichen. Ich will vegetarisches Essen für meine Kinder auch wenn meine Kinder die einzigen Kinder sind die so essen müssen. Und weil ich das unbedingt so durchsetzen will, zahl ich einfach nicht. Auch auf die Gefahr hin, das die Kidner ausgelacht werden weil ja niemand den Hintergrund weiß oder begreifen kann. Wenn du ihnen die Entscheidung überlassne hättest, vielleicht hätten sie Kartoffeln mit Soße und Gemüse gegessen und vielleicht hätten sie - oh Göttin Graus - es gewagt ein Stückchen Fleisch zu essen. Aber sie hätten eine Entscheidung treffen können.

Du hältst dich für eine gute Mutter? Nun ja, ich halte dich nicht dafür nach dem was du hier abgeliefert hast, zumindestens ind Teilen bist du es nicht.

Das eine ist, seine eigene Individualität zu bewahren, das andere ist auch Rücksicht auf die Gefühle anderer zu nehmen oder andere zu schützen. Diese Aufgabe erfüllst du meiner Meinung nach nicht. Du magst kämpfen für deine Kinder, aber gleichzeitig nimmst du ihnen den Boden unter den Füßen weg. Offenbar ist auch Flucht bei dir ein Thema. wenn es unangenehm wird, dann zieh ich mal wieder um. Meinst du, das das gut ist für deine Kinder? Sie können nicht verwurzeln, haben keine richtige Heimat. Denk einfach mal drüber nach.

Mir ist durchaus bewußt, daß ich jetzt dein Feind bin in deinen Augen. Aber ich scheue mich nicht, dir die Wahrheit so wie ich sie aus dem was du gepostet hast, ziehe zu sagen.

Wenn du das nächste Mal nach Hilfe fragst, dann bitte alle Fakten auf den Tisch und nicht stückchenweise.
Fairina ist offline  
Alt 20.02.2011, 08:05   #73
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Schule und Beleidigung

Hanni, hatten wir die Ehre schon? Ist es nur erlaubt in Threads zu antworten bei denen ich zuvor die Erlaubnis von euch eingeholt habe und meine Antworten zuvor auch von euch habe Korrektur lesen lassen? Dann bitte ich um eine Lex Fairina.
Fairina ist offline  
Alt 20.02.2011, 13:22   #74
mandy2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: in Bayern
Beiträge: 209
mandy2
Daumen runter AW: Schule und Beleidigung

ach was....ich hab hier niemanden angegriffen, ich habe auch eure Kritik dankend angenommen...bin jetzt nicht beleidigt. Ich wundere mich eben nur über so viel Intoleranz und soviel zwischen den Zeilen Leserei und hineindichterei...Sachlich wollte ich die Sache beantwortet haben...aber was kam heraus.....man stellte mich an den Pranger und wollte gleich mein ganzes Leben wissen...gehts noch...
Auf jeden Fall weiss ich jetzt wo ich nie mehr posten werden und wo ich mich nie mehr aufhalten werde wenn ich mal wieder im Netz nach Erfahrungen und Meinungen anderer Leute suche....


---tschau...
__

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
mandy2 ist offline  
Alt 20.02.2011, 13:48   #75
oxmoxhase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Schule und Beleidigung

Zitat von mandy2 Beitrag anzeigen
ach was....ich hab hier niemanden angegriffen, ich habe auch eure Kritik dankend angenommen...bin jetzt nicht beleidigt. Ich wundere mich eben nur über so viel Intoleranz und soviel zwischen den Zeilen Leserei und hineindichterei...Sachlich wollte ich die Sache beantwortet haben...aber was kam heraus.....man stellte mich an den Pranger und wollte gleich mein ganzes Leben wissen...gehts noch...
Auf jeden Fall weiss ich jetzt wo ich nie mehr posten werden und wo ich mich nie mehr aufhalten werde wenn ich mal wieder im Netz nach Erfahrungen und Meinungen anderer Leute suche....


---tschau...

Ich äußer mich jetzt mal ganz ohne Wertung, denn die ist nicht gerade hilfreich.

Wenn deine Kinder in einem Monat die Schule wechseln, dann solltest du vieleicht einfach VORHER mal ganz offen mit deinen Kindern sprechen um in der neuen Schule die selben Probleme gar nicht erst aufkommen zu lassen.
Religionsunterricht halte ich persönlich für sinnvoll, weil es den Kindern neue Möglichkeiten eröffnet und sie sich dafür frei entscheiden sollten oder halt dagegen. Meine Tochter hat Spaß am Reli-Unterricht, weil sie dort viele Geschichten erzählen. Später ist die Relinot immer ein guter Notenausgleich.

Wenn du dir das Essensgeld nicht leisten kannst, dann sprich mit dem Förderverein der Schule, denn dafür sind die nunmal da. Falls kein vegetarisches Essen angeboten wird, dann koch selbst etwas vor, was in der Schule warm gemacht wird. So machst du sie nicht zum Außenseiter, wenn sie Brote essen müssen, während alle anderen Kinder etwas warmes essen. (Meine große hat eine LactoseinToleranz und ich habe es auch so gehalten, am Vortag gekocht und ihr das Essen in einer "Tupperbox" mit in die Schule gegeben. Dort wurde es dann erwärmt und sie konnte mit den anderen Kindern Mittagessen). Sie war nicht das einzige Kind in der offenen Ganztagsschule, die Essen mitbrachte, denn viele Kinder haben eine Allergie und brauchen besondere Ernährung. Das alles kann die Schule nicht abdecken. Man sollte dann allerdings das Gespräch suchen und seine Probleme offen schildern.

Es ist nicht schön, wenn Kindr bloß gestellt werden als arm oder verloddert, denn das ist nicht gerade förderlich für ihr Selbstbewusstsein. Ein offenes Gespräch mit dem Lehrer sollte dennoch stattfinden, bevor man "angreift" oder direkt auf Abwehr geht. Mir ist ähnliches schon mal passiert: Meine Tochter ka völlig aufgelöst heim und erzählte mir, das die Klassenlehrerin vor der ganzen Klasse gesagt habe, das sie wohl den Tagesausflug vom Förderverein bezahlt bekommen wird, weil wir ALG2 beziehen. Alle Kinder haben gelacht.
Ich bin dann am nächsten morgen mit zur Schule und habe mit der Lehrerin gesprochen und es kam raus, das diese Aussage nicht nur meine Tochter betraf, sondern noch viele andere aus der Klasse. Die Lehrerin hat gesagt, das alle Eltern die die Fahrt nicht bezahlen können, sich an den Förderverein wenden sollen und es dann bezahlt bekommen.
Kinder nehmen viele Dinge dramatischer auf, als sie gemeint sind. Deshalb ist es wichtig, dass wir als Erwachsene das offene Gespräch suchen und besonnen handeln.


Ich wünsche dir und deinen Kindern für die Zukunft alles Gute.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
beleidigung, schule

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kein Werben fürs Sterben! - „Die Schule der Nation ist die Schule“ Martin Behrsing NRW 0 11.08.2010 18:28
Kritik ja - Beleidigung nein Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 04.12.2008 13:40


Es ist jetzt 19:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland