Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Allgemeine Fragen Nur Fragen zu Themen die nicht in bereits vorhandene Hilfeforen passen.


Danke Danke:  23
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.07.2011, 11:59   #26
crisd
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von crisd
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Deutschland, Sachsen, Pegau
Beiträge: 86
crisd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

telefonisch? Ich ruf da nirgens mehr an... ich glaub ich trage grad einen gewaltigen Schaden nach...
crisd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 12:03   #27
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Zitat von crisd Beitrag anzeigen
telefonisch? Ich ruf da nirgens mehr an... ich glaub ich trage grad einen gewaltigen Schaden nach...
Weiß natürlich nicht so genau was dahintersteckt, wegen Nicht Telefonie mit Amt
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 13:37   #28
crisd
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von crisd
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Deutschland, Sachsen, Pegau
Beiträge: 86
crisd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

da steckt nur Vorsicht hinter. Ich habe gestern bzw. heute früh bis ca. 3 Uhr im Forum rumgestöbert und mir einiges durchgelesen. Wenn ich mich da mit einigen Vergleiche bin ich ein wahres Glückskind und bleibe da lieber bei schriftlich mit Stempel und Unterschrift, bevor ich mich aufs Glatteis begebe. Das schlimmste an dem Ganzen ist für mich persönlich, dass ich selbst beruflich (wenn dann irgendwann fertig bin mit studieren *gg) mit solchen Menschen zutun haben werde. Ich hoffe ich kann dann wenigstens auf der richtigen Seite stehen.

Im übrigen habe ich wohl schon ein kleines Nachspiel... meine Freundin und ich sind gebeten wurden uns morgen bei der zuständigen Sachbearbeiterin einzufinden, natürlich telefonisch. Heißt ich sehe morgen die Dame der ich grad an den Karren fahre...
crisd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 13:54   #29
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Zitat von crisd Beitrag anzeigen
Im übrigen habe ich wohl schon ein kleines Nachspiel... meine Freundin und ich sind gebeten wurden uns morgen bei der zuständigen Sachbearbeiterin einzufinden, natürlich telefonisch. Heißt ich sehe morgen die Dame der ich grad an den Karren fahre...
Heißt für mich, dass es keine verbindliche Einladung nach allg. Meldepflicht ist! Solange du keine schriftliche Einladung gem. § 59 SGB II i.V.m. § 309 SGB III bekommst, würde ich nirgendwo erscheinen! Duzu mehr in meiner Signatur unter "Meldetermine".

Die Tatsache, dass deine Freundin mit soll, lässt eine böse Vermutung zu. Ggf. will man euch zur sog. Verantwortungs- und EInstehgemeinschaft machen?

==> Verantwortungs- und Einstehgemeinschaft nach § 7 Abs. 3a SGB
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 15:45   #30
crisd
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von crisd
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Deutschland, Sachsen, Pegau
Beiträge: 86
crisd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Das sind wir bereits, da wir zwei Töchter haben. Ist ja auch alles ok, sie war ja auch bei der Abgabe heute mit dabei und es betrifft sie ja genauso. Aber die Dame am telefon hat quasi direkt gefordert, dass meine Freundin dabei zu sein hat.
crisd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 16:19   #31
hanswurst
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.07.2008
Beiträge: 63
hanswurst
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Zitat von crisd Beitrag anzeigen
Das sind wir bereits, da wir zwei Töchter haben. Ist ja auch alles ok, sie war ja auch bei der Abgabe heute mit dabei und es betrifft sie ja genauso. Aber die Dame am telefon hat quasi direkt gefordert, dass meine Freundin dabei zu sein hat.
Telefonisch fordern können die meinetwegen viel. Solange da nichts schriftliches vorliegt, ist das Larifari.
hanswurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 18:17   #32
l984
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 69
l984
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Angenommen man hat keinen Brief erhalten, und der Nachweis fehlt
vom Sachbearbeiter auch (Einschreiben/ Quittung) und dann erhält
man eine Sanktion ohne Anhörungsbogen !

Kann man dann gegen den Sachbearbeiter rechtlich vorgehen ? Anzeigen ? (Hoffentlich ja) Dann mache ich das nämlich !
l984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 18:22   #33
l984
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 69
l984
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Sinnvoller wäre es, Widerspruch gegen den Sanktionsbescheid einzulegen.
Ja das kommt ja noch dazu!
l984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 19:29   #34
crisd
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von crisd
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Deutschland, Sachsen, Pegau
Beiträge: 86
crisd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Zitat von l984 Beitrag anzeigen
Angenommen man hat keinen Brief erhalten, und der Nachweis fehlt
vom Sachbearbeiter auch (Einschreiben/ Quittung) und dann erhält
man eine Sanktion ohne Anhörungsbogen !

Kann man dann gegen den Sachbearbeiter rechtlich vorgehen ? Anzeigen ? (Hoffentlich ja) Dann mache ich das nämlich !
Strafanzeige stellen? Hmm meiner Meinung nach müsstest du wenn die ARGE anzeigen, denn sie ist ja der Arbeitgeber, der für das Qualifazierte Verhalten seiner Angestellten zu sorgen hat, denn Fehler können jedem Mitarbeiter unterlaufen. Glaube nicht, dass du mit einer Anzeige gegen einen direkten Mitarbeiter etwas erreichst, wenn es nicht grade um gezielte Aussagen desjenigen geht.
crisd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 20:57   #35
hanswurst
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.07.2008
Beiträge: 63
hanswurst
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

muß eine mündliche Anhörung, zu einer Sanktion, protokolliert und von mir unterschrieben werden?

Ähnlich wie ein Verhör bei der Polizei?
hanswurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2011, 11:14   #36
crisd
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von crisd
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Deutschland, Sachsen, Pegau
Beiträge: 86
crisd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

So also ich bin heute zu dem Termin "erschienen" und bevor ich jetzt zur Axt greife dachte ich mir, verschaffe ich mir hier Luft.

Ich war pünktlich und musste 20 Minuten warten. Als ob ich nichts wichigeres zutun hätte. Immerhin sind derzeit Sommerferien und in unserem Jugendclub (arbeit) sind Kinder die betreut werden wollen.
Als ich ins Zimmer gebeten wurde bin ich nicht mal begrüßt wurden. So ein verhalten weisen nicht mal meine Jugendlichen auf. In dem Raum saßen 3 weitere Mitarbeiter die zwar an ihrem PC arbeiteten, aber ich saß mitten im Raum als wenn ich zu einem Verhör geladen wurde. Zu allererst wurde ich gefragt ob ich den Widerspruch zurück ziehen möchte, dazu hätte ich das Recht und es drehe sich ja nur um einen kleinen Betrag von etwas mehr als 30 Euro und die ARGE wäre im gegenzug bereit sich auf eine Ratenzahlung einzulassen. Anders könnten sie uns (also der BG) nicht entgegen kommen, aber so wäre es ja für uns eine überschaubare Einbuße. Hierzu soll ich nun bis spätestens nächsten Freitag ein formloses Schreiben aufsetzen. hier nun gleich die erste Frage: Bearbeitet die Sachbearbeiterin auch den Widerspruch?
Mehr als ein "aha... is ja ganz großes Kino...." war mir dann nicht gewährt wurden zu sagen...
denn es ging weiter...
Die Sachbearbeiterin hätte gern unsere Betriebskostenabrechnung für 2010. Die soll sie auch gerne haben, aber unser Vermieter, ein netterer alter Herr, lässt sich bei sowas sehr viel Zeit. Vegangenes Jahr erhielten wir die Abrechnung für 2009 erst im Dezember 2010. Hier wies sie mich auf unsere Mitwirkungspflicht hin und beließ e dann dabei.
Nun hatte ich dann noch eine Frage und zwar wirklich rein Interessehalber:
Das Amt kommt für mich in keinsterweise auf, also zahlt Null für mich, da ich ein duales studium absolviere und Bafög beziehe. Abfallgebührenbescheid wird mir direkt zugestellt. Ich hab nur gefragt, warum die ARGE neben meinen einkünften auch noch meine Ausgaben überprüfen möchte, woraufhin mir die Dame zu verstehen gab, dass ich nicht Fragen sondern liefern sollte. Also ich gebe ja gerne meine Unterlagen raus und mache auch keinen Aufriß wenn mir erklärt werden kann, wozu ich etwas einreichen muss.
Also Frage Nummer zwei: Wofür muss die ARGE über meine persönlichen Ausgaben (in diesen Fall ging es um MEIN Auto) bescheid wissen?

Naja der Termin war dann gelaufen, es wurde nicht Tschüs gesagt und mir wurde noch ans Herz gelegt, das nächste mal wie "vereinbart" zu erscheinen, also mit Partnerin.
crisd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2011, 12:10   #37
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Zitat von crisd Beitrag anzeigen
S die erste Frage: Bearbeitet die Sachbearbeiterin auch den Widerspruch?
NEIN die Widerspruch Abteilung
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2011, 13:55   #38
crisd
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von crisd
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Deutschland, Sachsen, Pegau
Beiträge: 86
crisd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Zitat von elo237 Beitrag anzeigen
NEIN die Widerspruch Abteilung
ach ne eigene Abteilung gibt es dafür... sollte einem als Chef des Ladens ja zu denken geben... wo man doch so Kundenorientiert arbeitet...
crisd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2011, 14:18   #39
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Zitat von crisd Beitrag anzeigen
ach ne eigene Abteilung gibt es dafür... sollte einem als Chef des Ladens ja zu denken geben... wo man doch so Kundenorientiert arbeitet...
Für mich die dümmste Abteilung überhaupt
deswegen hab ich ja eine Sache bei SG laufen
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2011, 16:31   #40
crisd
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von crisd
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Deutschland, Sachsen, Pegau
Beiträge: 86
crisd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Mal ganz doof gefragt: Ist das dann die Abteilung in der wenigstens ein Gesetzestext rumliegt... denn bei der Sachbearbeiterin kam es mir schon ein wenig komisch vor, dass sie mir nicht mal ansatzweise was zur Gesetzeslage sagen konnte.
crisd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2011, 16:42   #41
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Das ist so vorgeschrieben, Widersprüche dürfen nicht von der bescheiderlassenen Abteilung bearbeitet werden.

Der Teamleiter der Widerspruchsabteilung ist auch Jurist.
Aber die halten trotzdem öfter mal zusammen und bleiben bei falschen Entscheidungen
deswegen muß dann das SG herhalten und deren Arbeit machen
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2011, 17:07   #42
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.767
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Zitat von crisd Beitrag anzeigen
So also ich bin heute zu dem Termin "erschienen" und bevor ich jetzt zur Axt greife dachte ich mir, verschaffe ich mir hier Luft.

Ich war pünktlich und musste 20 Minuten warten. Als ob ich nichts wichigeres zutun hätte. Immerhin sind derzeit Sommerferien und in unserem Jugendclub (arbeit) sind Kinder die betreut werden wollen.
Als ich ins Zimmer gebeten wurde bin ich nicht mal begrüßt wurden. So ein verhalten weisen nicht mal meine Jugendlichen auf. In dem Raum saßen 3 weitere Mitarbeiter die zwar an ihrem PC arbeiteten, aber ich saß mitten im Raum als wenn ich zu einem Verhör geladen wurde. Zu allererst wurde ich gefragt ob ich den Widerspruch zurück ziehen möchte, dazu hätte ich das Recht und es drehe sich ja nur um einen kleinen Betrag von etwas mehr als 30 Euro und die ARGE wäre im gegenzug bereit sich auf eine Ratenzahlung einzulassen. Anders könnten sie uns (also der BG) nicht entgegen kommen, aber so wäre es ja für uns eine überschaubare Einbuße. Hierzu soll ich nun bis spätestens nächsten Freitag ein formloses Schreiben aufsetzen. hier nun gleich die erste Frage: Bearbeitet die Sachbearbeiterin auch den Widerspruch?
Mehr als ein "aha... is ja ganz großes Kino...." war mir dann nicht gewährt wurden zu sagen...
denn es ging weiter...
Die Sachbearbeiterin hätte gern unsere Betriebskostenabrechnung für 2010. Die soll sie auch gerne haben, aber unser Vermieter, ein netterer alter Herr, lässt sich bei sowas sehr viel Zeit. Vegangenes Jahr erhielten wir die Abrechnung für 2009 erst im Dezember 2010. Hier wies sie mich auf unsere Mitwirkungspflicht hin und beließ e dann dabei.
Nun hatte ich dann noch eine Frage und zwar wirklich rein Interessehalber:
Das Amt kommt für mich in keinsterweise auf, also zahlt Null für mich, da ich ein duales studium absolviere und Bafög beziehe. Abfallgebührenbescheid wird mir direkt zugestellt. Ich hab nur gefragt, warum die ARGE neben meinen einkünften auch noch meine Ausgaben überprüfen möchte, woraufhin mir die Dame zu verstehen gab, dass ich nicht Fragen sondern liefern sollte. Also ich gebe ja gerne meine Unterlagen raus und mache auch keinen Aufriß wenn mir erklärt werden kann, wozu ich etwas einreichen muss.
Also Frage Nummer zwei: Wofür muss die ARGE über meine persönlichen Ausgaben (in diesen Fall ging es um MEIN Auto) bescheid wissen?

Naja der Termin war dann gelaufen, es wurde nicht Tschüs gesagt und mir wurde noch ans Herz gelegt, das nächste mal wie "vereinbart" zu erscheinen, also mit Partnerin.
Also den Widerspruch ziehst Du nicht zurück, soweit kommt es noch. Was der Quark mit der Ratenzahlung soll, verstehe ich nicht.

Und die Betriebkostenabrechnung gibt es halt, wenn Sie Euch vorliegt. Und der Vermieter hat bis zum Ende des Folgejahres Zeit, das hat auch das Jobcenter zu berücksichtigen.

Sehe ich das richtig, dass die Dioch während Deiner Arbeitszeit eingeladen haben. Das musst Du Dir nicht gefallen lassen.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2011, 17:12   #43
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Das ist so vorgeschrieben, Widersprüche dürfen nicht von der bescheiderlassenen Abteilung bearbeitet werden.

Der Teamleiter der Widerspruchsabteilung ist auch Jurist.
Bist Du Dir da sicher?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2011, 19:20   #44
crisd
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von crisd
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Deutschland, Sachsen, Pegau
Beiträge: 86
crisd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

naja Jurist hin oder her... alles wissen wird er auch nicht... aber vom Vorteil ist es da sicherlich.

@ Kerstin... Ja war schon während der Arbeitszeit... zumindest musste ich meine Anfangsarbeitszeit nach hinten verlagern und die fehlende Stunde werde ich dann wohl mal am Wochenende nachholen. So alles weniger schlimm... aber noch mal kommt es nicht vor, hab immerhin gedacht die wären an einer Klärung interessiert... Ich Gutmensch *g
Natürlich ziehe ich da nichts zurück, fühl mich wirklich nicht in der Position hier etwas verschuldet zu haben.
crisd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2011, 09:53   #45
hanswurst
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.07.2008
Beiträge: 63
hanswurst
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Zitat von kohldampf Beitrag anzeigen
Ich habe in der Praxis schon oft erlebt, dass die Widerspruchsstelle gegen den SB entschieden hat.

Bitte keine Pauschalierungen.

Wow!!!! Gibt es sowas ? Das ist aber so selten wie 6 richtige im Lotto. Oder?
hanswurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2011, 12:45   #46
crisd
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von crisd
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Deutschland, Sachsen, Pegau
Beiträge: 86
crisd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

So, also das Thema läuft ja noch, aber ich hab hier mal in anderen Beiträgen rumgesucht und gelesen und da stellt sich mir mal eine kleine Frage:

Bei der Abgabe von Unterlagen am "Empfang" bzw. der "Information", verlange ich ja Stempel und Unterschrift auf einer Kopie. Nun hatte ich der zuständigen Sachbearbeiterin die Unterlagen ja persönlich gegeben. Und als ich eine Kopie mit Stempel und Unterschrift verlangt habe sagte sie mir, dass dies nur am Empfang üblich sei und sie sowas nicht machen müsse. Nun hab ich meine Kopie zwar bekommen, aber stimmt das so, dass nur der "Empfang" sowas bestätigen muss?
crisd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 12:37   #47
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.782
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Ich geb dem SB keine Unterlagen.
Ich geb immer alles beim Empfang ab.
Was willste denn rumdiskutieren mit nem SB?

Beim Meldetermin geb ich auch den Fahrtkostenerstattungsantrag danach beim Empfang ab.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 15:48   #48
crisd
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von crisd
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Deutschland, Sachsen, Pegau
Beiträge: 86
crisd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Naja fürs nächste mal ist man dann schlauer... aber spanisch kommt es mir trotzdem vor...
crisd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 16:32   #49
Anzi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.05.2007
Ort: Augsburg
Beiträge: 727
Anzi Anzi
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Mich verwirrt da noch was ganz anderes:
Du machst ein duales BaföG-gefördertes Studium und bekommst nichts vom jobcenter.
Deine Freundin stellt doch als "BG-Vorstand" alle Anträge und ist Ansprechpartner für das jobcenter - oder? Ich dachte immer, dass das so lange gilt, bis ein Mitglied der BG erklärt, dass es sich selbst vertritt? Du hast doch gar nichts mit dem jobcenter zu tun, außer, dass du dein Einkommen für die Berechnung der BG angibst. Theoretisch deckst du auf jeden Fall deinen Bedarf durch ausreichend eigenes Einkommen, dann gehörst du doch gar nicht in die BG?

Nicht falsch verstehen - ich selbst bekomme auch BaföG und Wohngeld und decke meinen Bedarf selbst und erledige trotzdem den kompletten Schriftverkehr fürs jobcenter für Mann und Kind und mein Mann unterschreibt dann nur, bin nur verwirrt, dass du die BG quasi vertrittst ohne unmittelbar dazuzugehören.

Und warum bekommst du einen Meldetermin von denen? Du deckst deinen Bedarf selbst ohne jobcenter - was wollen die dann von dir?
Anzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 16:37   #50
crisd
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von crisd
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Deutschland, Sachsen, Pegau
Beiträge: 86
crisd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Nachfrage zu "Behördenbrief im Briefkasten

Soweit richtig beziehungsweise vielleicht auch nicht. Antragsteller ist seit neustem meine Lebensgefährtin, da ich ja Bafög erhalte. Die schreiben allerdings sind an meine Person (Empfänger oder was auch immer) gerichtet gewesen. Und wo mein Name drauf steht fühle ich mich dann schon angesprochen ;-)
ist es vielleicht auch, aber ich hab die Nase voll von dem Verein.

Ich schließe aber mal aus deinem Kommentar, dass die ARGE mich gar nicht mehr "belästigen" dürfte oder?
Dann gleich mal eine Frage: Muss ich auf Schreiben überhaupt reagieren, da ich ja kein Leistungsempfänger bin?
crisd ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
briefkasten, nachfrage zu behördenbrief

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachfrage zum Antragsdatum fritzfischer ALG II 24 04.04.2011 19:19
Nachfrage nach Arbeitskräften steuert auf Höchststand zu Falke Archiv - News Diskussionen Tagespresse 17 31.01.2011 19:54
Behördenbrief im Briefkasten - Amt in der Beweispflicht Martin Behrsing Infos zur Abwehr von Behördenwillkür 1 24.02.2008 18:20
EGV im Briefkasten felixxx Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 19.02.2008 17:20
Vater Staat frisst die Binnen-Nachfrage auf ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 10.02.2008 15:27


Es ist jetzt 12:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland